Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 684 mal aufgerufen
 Die Runen
Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

03.03.2007 13:08
Mein Runengedicht antworten

Bei Mandragora haben wir eine nette Sitte,wir fordern uns heraus.Wir stellen jemandem eine Aufgabe,die sie in einer bestimmten Zeit erledigt haben sollte.Die Herausgeforderte stellt ihrerseits wieder einer anderen eine Aufgabe,und so weiter....Ich wurde herusgefordert,ein Runengedicht zu schreiben.Ich habe es geschrieben,um damit einen Schutzkreis zu ziehen.

Runengedicht

Große Göttin mit den vielen
Namen,ich bitte,
Sei nun bei mir
In meiner Mitte.


Auch die Kräfte der
Runen und der Elemente vier,
Lade ich ein
In den Kreis zu mir.

Mit Jeran der Kreis
Beginnt und wieder endet.
Die Erde uns allen die
Kraft zum Leben spendet.

Mit Tiwaz meine Wünsche und
Ziele weit fliegen.
In den klaren Lüften die
Vögel sich wiegen.

Kenaz ist die Flamme,die den
Weg mir erhellt.
Das Feuer der Sonne bringt
Wärme in diese Welt.

Aus Pertho immer wieder
Neues geboren wird.
In den Tiefen des Wassers
Verborgenes liegt.

In Ingwaz der Same für
Das Kommende sprießt.
Meine Kreis der Macht
Nun geschlossen ist.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

03.03.2007 14:14
#2 RE: Mein Runengedicht antworten

Liebe Schakara,

Dein Runengedicht gefällt mir sehr gut .
Leider muss ich gestehen, dass ich nicht weiß, welchen Bezug "Hexen" zu Runen haben. Es würde mich freuen wenn Du mir das etwas erklären könntest und ich mein Wissen somit erweitern kann .


Liebe Grüße
wotan28

PS: Ich habe mich noch nie so richtig mit "Hexen" beschäftigt .


Wer den Blick am Boden hällt, kann nicht sehen wie blau der Himmel ist!!!
(Sigurd W.)

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.335

03.03.2007 14:54
#3 RE: Mein Runengedicht antworten

Hej, Schakara, ein schönes Ritualgedicht. Mich würde interessieren, zu welchen Anlässen du es nutzt bzw, nutzen wirst: Allgemein, um - wie bei einer Erdung - ein Ritual einzuläuten oder aber generell nur bei bestimmten Ritualen?
Liebe Grüße
Tanith

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

03.03.2007 16:32
#4 RE: Mein Runengedicht antworten

Hei,
Danke für das Interesse.
@Wotan,deine Frage kann ich so gar nicht beantworten,denn es gibt "die Hexe"gar nicht.Es gibt einige,die kommen mit Runen nicht klar,die bevorzugen das Tarot,es gibt welche,die arbeiten mit beidem,es gibt solche wie mich,die mit den Karten nicht so zurecht kommen,aber dafür einen guten Draht zu den Runen haben.Was habe ich für einen Bezug zu Runen?Mhhh,das ist so:ich gehe gern mit ihnen um.Mein Runensäckchen liegt oft unter meinem Kopfkissen,manchmal nehme ich sie nur so in die Hand,spiele mit ihnen.Oder ich hab e das ganz dringende Gefühl,sie wollen mir was sagen,dann hole ich sie,nehme drei aus dem Beutel und schaue,was sie mir zu sagen haben.Und es hat mir immer geholfen,mir gut getan.Letzten Sommer ist eine von meinen Katzen nicht mehr Heim gekommen,große Sorge,Trauer,Suchaktionen.Und die Runen gefragt.Ich interpretierte sie so,als ob sie mir sagen wollten,die Katze lebt nicht mehr.Nach ein paar Tagen fragte ich sie noch mal,und ob ihr es glaubt oder nicht,es kamen genau die selben Runen,in genau der selben Reihenfolge!Und die Katze kam zurück!Ich hatte die Runen falsch verstanden,drum sagten sie zu mir:"Schau doch hin,du Nuß!"In den Rauhnächten habe ich jede Nacht eine Rune und eine Karte gezogen und mir einen Jahreskalender gebastelt.So,wie ich das nun nach zwei Monaten sehe,üben die Runen einen wesentlich größeren Einfluß auf die Monate aus,als die Karten.Und ich trage meine Monatsrune immer mit mir rum,in einem extra erfundenen kleinen Beutelchen um den Hals.Ohne Rune bin ich nackt*lach*

@Tanith,ich hatte das Gedicht geschrieben,weil ich etwas eigenes wollte,um einen Schutzkreis vor einem Ritual zu ziehen,und nicht irgendwelche Sprüche aus Büchern nachzuplappern,oder irgendwas zu stammeln.Aber ich bin keine große Ritualmacherin,weil ich auch allein bin,also keine Hexenschwester zum feiern in meiner Nähe habe.An Imbolc habe ich im Wald eine keimende Eichel gefunden,die habe ich daheim in einen Topf getan,das war eigentlich mein ganzes Imbolc-Ritual.Sonst habe ich bei meinen wenigen Ritualen auch immer meine Runen dabei,ich frage dann immer,welche mich bei meinem Ritual begleiten möchte.Ich bin ehrlich gesagt,auch erst am Anfang meines Hexenweges.Ich bin gespannt,wer und was mir noch begegnen wird.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.335

03.03.2007 18:48
#5 RE: Mein Runengedicht antworten

Hej, Schakara, da bist du auf einem spannenden Weg. Und da wir Hexen erst mit 126 Jahren volljährig werden, haben wir noch gaaaaaanz viel Zeit, uns zu entwickeln. Ich wünsche dir viel Glück dabei.
Grüße aus dem Norden an den Bodensee
von Tanith

PS
Eine keimende Eichel zu Imbolc? Steht bei euch Zuwachs ins Haus?

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

03.03.2007 19:04
#6 RE: Mein Runengedicht antworten

Huhu,Tanith!
Nö,nicht daß ich wüßte!Aber ich werde die Augen offenhalten
Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Isa ( Gast )
Beiträge:

04.03.2007 19:14
#7 RE: Mein Runengedicht antworten
Hi Schakara.

Ich glaub es nicht. Ein wirklich gutes Gedicht. Und du hast dir so viel dabei gedacht!! Vor allem von der Phrase mit Tiwaz bin ich beeindruckt. Wofür das Symbol des Pfeiles und Himmelsgewölbes doch alles gut ist? Echt klasse! Unglaublich.

@Wotan.
Ich war als Laughing-Skull oft in einem Hexenforum. Die machen schon was mit Runen. Nur nicht so viel. Runen sind wohl eher für Hexen etwas die sich für die Urkraft interessieren. Ist Interessengebiet glaube ich.

@Schakara
Bei mir ist es so. Mit Tarot kann ich supergeil umgehen. Die Bilder sind einfach nur easy und man lernt einfach nur das entsprechende Buch auswendig kennt die Elemente und schon kann es losgehen (So sehe ich das zuminsdest). Doch für die Runen brauche ich sehr viel Verständnis. Am Meisten hilft mir mein Gardenstonebuch mit dem Assoziieren von germanischen Göttern. Denn wer die Götter kennt kann auch mehr mit den entsprechenden Runen anfangen. Aspekte etc... Runen und Tarot sind sehr verschieden. Doch meine Meinung ist. Für die Runen braucht man mehr Hintergrunderfahrung. Kann auch sein, dass ich ein Tarotnarr bin. Runen und Buch geht überhaupt nicht. Ich muss viel mehr Erfahrung damit machen um Runen zu verstehen. Sie sind zwar auf den ersten Blick einfach, doch um sie raunen zu hören braucht es mehr als Bilder und ein Buch auswendig lernen Für Runen muss man die germanische Religion verstehen. Klar oder?

Gruss
Isa

-----Weisheit hat wenig mit Intelligenz am Hut-----

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

04.03.2007 20:41
#8 RE: Mein Runengedicht antworten

@Isa,
ich vertsehe nichts von Germanischer Mythologie oder Religion,ich trage die Große Göttin in mir.Trotzdem sprechen die Runen zu mir,das Tarot aber weniger bis gar nicht.Jede/r findet seinen ganz persönlichen Weg zu den Runen,oder die Runen finden einen,so wie es bei mir war.
Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Isa ( Gast )
Beiträge:

04.03.2007 21:20
#9 RE: Mein Runengedicht antworten

Hi Schakara.
Also bei mir ist es so. Das Tarot ist zu offensichtlich. Und daran zu glauben setzt einen Glauben an die MAgie vorraus, den nicht jeder hat.
Und für Runen brauch´st du nicht nur einen glauben an die MAgie sondern auch Wissen über die Runen deren göttlichen Aspekte(germanische Götter) etc. Runen sind erst zu erreidchen, wenn du Magie erfahren hast und dann wenn du an Magie glaubst zählt nicht nur das Bildliche sondern das Innerliche. Daswas wir sind etc.

Gruss
Isa

-----Weisheit hat wenig mit Intelligenz am Hut-----

«« runenset
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor