Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 5.997 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2 | 3
Peter ( Gast )
Beiträge:

03.10.2007 17:37
#31 RE: Namens- und Geburtsrunen antworten

wieso jetzt wieder radikale äußerrungen???
ich hab hier nur meine einstellung dazu geschrieben und weiter nichts,
ich hab keinen damit angegriffen oder sonst was, ich hab da in anderen
foren schon schlimmere sachen gelesen und zudem haben wir hier im lande
auch noch meinungsfreiheit,daß man das was man denkt auch frei äußern
kann und darf.

gruß,peter

*g* jetzt bin ich auch ein Rabe :)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.165

03.10.2007 18:38
#32 RE: Namens- und Geburtsrunen antworten

Liebe Schakara, lieber Peter,

In Antwort auf:
Und ich hoffe doch sehr,daß auch vom Betreiber dieses Forums eine dementsprechende Antwort kommt!


Nun, wenn nach meiner persönlichen Meinung gefragt wird, dann will ich mich damit auch nicht hinter dem Berg halten. Allerdings halte ich es für sinnvoll, dass ich zunächst etwas zu meinem persönlichen Umfeld schreibe, bevor ich mich abschließend äußere. Dies wird dem einen oder anderen meinen Standpunkt erklären.

In meiner Familie gibt es vermutlich jede Religion. Wir haben Christen, Muslime, Juden, Heiden und aus meinem alten Leben auch Buddhisten. Trotzdem spreche ich von meiner Familie. Der Glaube ist eine Sache, die leider immer wieder in den Vordergrund gerückt wird, wenn es darum geht, etwas negatives am anderen auszumachen. Ich spreche bewusst von "Familie" von "Gemeinschaft". Mir persönlich ist es völlig egal, welcher Religion mein Gegenüber zugehörig ist, solange er oder sie nicht versucht, mich davon zu überzeugen.

Ich persönlich würde mich nicht dazu hinreissen lassen, mich abfällig über eine Kultur oder Religion zu äußern, von der ich nichts verstehe. Ich denke auch, dass Jesus ansich kein schlechter Mensch gewesen sein kann. Ihn also als "August" zu betiteln, halte ich persönlich für voreingenommen. Selbstverständlich handelt es sich auch bei Jesus um ein "Wesen" dies kann man anerkennen, ohne dabei abfälig zu werden. Er hat sicherlich nichts mit den weitaus späteren Geschichten der Kirche am Hut gehabt. Sein es nun die Hexenverbrennungen, die Glaubenskriege, oder der Kalender.

Als ich dieses Forum vor einigen Jahren gegründet habe, da war mir eines sehr wichtig..Der "Respekt!" Müssen wir uns nun wirklich die Frage stellen, was es bedeutet, respektvoll miteinander umzugehen, oder ist es wirklich zuviel verlangt, einmal das eigene Posting in der "Voransicht" zu studieren, abzuwägen und es dann erst zu senden??

Ich meine die meisten von Euch zu kennen (wenn auch nur von den bisherigen Postings!) aber ich meine, dass wir es hier mit intelligenten Mensch zu tun haben, ansonsten wäret Ihr keine Raben!, somit sollten diese Gespräche in Zukunft in einem anderen Ton möglich sein!

Ich werde in Zukunft vermehrt darauf achten, dass die Forenregeln eingehalten werden und ggfs. auch editieren. Es sollte somit im Interesse eines jeden liegen, das eigene Posting entsprechend zu formulieren. Ich verlange nicht, dass Ihr Eure Meinung verleugnet, aber ich setze ein wenig Umsicht vorraus" Darüberhinaus schult es ungemein, wenn wir uns alle um eine geeignete Wortwahl bemühen.

Liebe Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

04.10.2007 15:53
#33 RE: Namens- und Geburtsrunen antworten

Hallo Ansuz,

an dieser Stelle von mir persönlich: DANKESCHÖN!!!

Liebe Grüße Ninjafay

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor