Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.351 mal aufgerufen
 Bräuche
Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.151

20.06.2005 21:47
Die Sommersonnenwende antworten

Hallo ihr lieben,

morgen ist es wieder soweit, die Sommersonnenwende läßt die Tage wieder kürzer werden. Grund genug an dieser Stelle an sie zu erinnern. Immerhin ist sie im Asatru das zweitwichtigste Fest nach der Wintersonnenwende (Jul).

Bei diesem Fest denken wir an die germanische Sonnengöttin Sunna, aber bei der Vielzahl der nun vorhandenen Blüten, Früchte und Fruchtbarkeit schlechthin, könnte uns doch auch das Götterpaar Balder und Nanna als Vorbild dienen, die zusammen die Fruchtbarkeit einer Jahreszeit symbolisieren. Wir sollten Thor mit Hilfe seines Hammers Mjöllnir bitten, die reifenden Gewächse im Garten zu schützen, damit eine reiche Ernte erwartet werden kann.

Wie bei anderen Festen wird auch hier oft ein Feuer entfacht, an dem gesungen und getanzt wird. Heu und wenn vorhanden Roggen als Körner oder bereits verarbeitet, sollen dem Feuer beigegeben werden als Dankopfer für das Essen an Tier und Mensch für die Götter. Der Rauch des Feuers enthält Heilkräfte. Von daher wurde von unseren Ahnen das Vieh durch den Rauch getrieben und anschließend sprangen die Menschen hindurch, um sich in diesem Rauch zu reinigen.

Die Wärme des Feuers wurde im Zusammenhang gesehen mit der Förderung von Gesundheit und Fruchtbarkeit von Menschen, Tieren und Pflanzen. Die Flammen symbolisieren das Licht als Abwehr gegen die Gefahren der Dunkelheit, als Schutz gegen alles böse und die Verzehrung der Opfer bedeutete deren Annahme durch die Götter.

Dies ist aber nicht die Zeit zum ernsthaftem Nachdenken, zum Grübeln, zum langen Meditieren, jetzt soll einfach gelebt, geliebt und genossen werden, dabei werden bunte Farben und Schmuck getragen.

Wenn einigermaßen möglich, sollte eine Opfermahlzeit draußen stattfinden. ein Grillfest wäre ideal.

Zu den Bräuchen gibt es demnächst mehr

Liebe Grüße

Ansuz

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt." (Mahatma Gandhi)

Alvara Offline

Rabe


Beiträge: 237

07.06.2006 14:06
#2 RE: Die Sommersonnenwende antworten

Hallo liebe Raben,

ein Jahr geht schnell vorbei und bald ist es wieder soweit.
Zwar lässt der Sommer immer noch auf sich warten, aber mich würd doch mal interessieren, ob und wie ihr dieses Fest begeht.
Welche Götter und Schutzgeister bezieht Ihr mit ein, welche Runen spielen für Euch eine Rolle?
Nehmt Ihr es astrologisch genau oder feiert Ihr am "festen" Datum usw...

Ich hoff, diese Frage steht in der richtigen Abteilung , ich werde später meine letzte Sommersonnenwende schildern, jetzt muss ich erstmal ackern,

liebe Grüsse

Alvara
****************************************************

Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, dass etwas anderes wichtiger ist, als die Angst. (Ambrose Red Moon)

Laerd Offline

Rabe


Beiträge: 464

08.06.2006 13:53
#3 RE: Die Sommersonnenwende antworten

Hallo Raben!

Grund zu feiern!!! Ich werde mich sicherlich den Göttern dankbar zeigen und Thor bitten, auch weiterhin unsere Versorgung sicherzustellen, auch wenn meine Termine heute leider schon eng gesteckt sind. Vielleicht ergibt sich nachher ja noch die Gelegenheit zu einer schönen Grillrunde . Dabei würde ich schon sagen, dass das astrologische Datum eingehalten werden sollte, denn sonst ist es ja nicht der längste Tag des Jahres, oder? Der wird ja schließlich gefeiert. Das ist jedoch nur meine bescheidene Einstellung.
Viel Spaß, schönes Fest
Laerd
__________________________________________________

Let the world hear these words once more:
"Save us, oh Lord, from the wrath of the norsemen!"

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

12.06.2006 17:40
#4 RE: Die Sommersonnenwende antworten

Liebe Alvara,

ich hoffe, dass ich die Sommersonnenwende auf dem Nordrabentreffen feiern kann, ansonsten gibt es in meinem Dunstkreis nicht sehr viele Menschen, die dieses wichtige Fest mit mir feiern würden, ohne mich danach in den Medien zu zitieren

Ich bin so ziemlich der einzige in meinem Freundeskreis, der heidnische Bräuche liebt.

Viele Grüße
Garm




Fleisch, ist mein Gemüse

Laerd Offline

Rabe


Beiträge: 464

12.06.2006 20:20
#5 RE: Die Sommersonnenwende antworten
Guten Abend Garm!

Da geht es mir und Brannon ähnlich. Allgemein scheinen die alten Feste nicht mehr allzu großen Anklang zu finden... Außer natürlich, wenn sie mit modernen oder einfach einer christianisierten (jaja, lacht über meinen Namen ) Form der Feste zusammenfallen, bestes Beispiel ist da immer noch Weihnachten, auch wenn die Bräuche und Rituale nicht so ganz übereinstimmen .

Naja, auf die gute Zeit
Laerd
__________________________________________________

Let the world hear these words once more:
"Save us, oh Lord, from the wrath of the norsemen!"

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.151

14.06.2006 21:16
#6 RE: Die Sommersonnenwende antworten

Hallo Raben,

mir geht es da ganz ähnlich wie Garm und Laerd. Ich zelebriere für mich die Sommersonnenwende auch vornehmlich allein. In meinem Bekanntenkreis wäre es zu aufwendig ein Fest mit heidnischen Wurzeln zu feiern, da die Erklärungen dazu vermutlich so lange dauern würden, dass man im Anschluss daran direkt "Jul" feiern könnte.

Aber eigentlich ist das schon schade. So hoffe ich ebenfalls auf das Nordrabentreffen und auf schönes Wetter.

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor