Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 8.080 mal aufgerufen
 Götter
Seiten 1 | 2 | 3
Isa ( Gast )
Beiträge:

05.10.2008 06:37
#16 RE: Der Gott Tyr antworten

Hey Raben. Mir ist ein Zusammenhang zwischen Tyr, Tiwaz und der/dem Angst/Mut aufgefallen. Und zwar ist es ja meist so, daß wenn wir Menschen oder Tiere Angst bekommen oder aufgescheucht werden, auf direktem Wege wie ein fliegender Pfeil genau dorthin fliehen, wo sich niemand hintraut. So beweisen wir mit Tiwaz in der größten Angst wiederum den größten Mut. Und Tyr wurde ja am Berühmtesten dadurch, daß Er mutig dem Fenriswolf seine Hand in den Rachen legte, wovor die anderen Götter Angst hatten.

---Zum Gruße, Isa---

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

12.10.2008 10:07
#17 RE: Der Gott Tyr antworten

Hi Isa
Ich glaube nicht das die anderen Götter Angst hatten,sondern das es nicht Ihre Bestimmung war.
Sachse

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

13.10.2008 09:13
#18 RE: Der Gott Tyr antworten

Hallo, ihr...

ob Tyr das unbedingt tun wollte , weil es seine Bestimmung war, oder ob es eine "Frage der Ehre" war (Tyr wird ja als Ziehvater des Fenrirwolfes erwähnt), sei dahingestellt.
Aber- deshalb hat für mich auch die Bedeutung, "abwägen ob sich ein Opfer lohnt". Bin halt Götterorakel- infiltriert.;)

Lg, Houdiche

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

14.10.2008 11:46
#19 RE: Der Gott Tyr antworten

Hallo Houdiche
In welchem Sinne meinst Du"lohnen".Tyr tat dies ,glaub ich ,nicht willentlich,sondern er tat ohne zu TUN.Ein Beispiel dem die Menschheit sich durchaus anschliessen könnte.Manche tun ,weil sie meinen der Gnade Ihres Gottes ausgeliefert zu sein.Sie leben nach Irgendwelchen Vorschriften weil sie sich so den Schlüssel zum Paradies erhoffen.Ist das selbstloses Tun?Das sind wertlose Egoistische Motive.Nein,die Geschichte des Fenriswolfes lehrt uns etwas anderes.
So bekommt für erwachte der Satz Crowleys"Tu was Du willst sei das ganze Gesetz"auch eine tiefere Bedeutung.
Der Sachse

Hans ( gelöscht )
Beiträge:

14.10.2008 13:11
#20 RE: Der Gott Tyr antworten


Hallo Sachse,

In Antwort auf:
"Tu was Du willst sei das ganze Geset

Für mich fehlt da etwas ganz wichtiges.
"Und übernehme die ganze Verantwortung dafür"!!!

Freundliche Grüsse
Hans

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.438

14.10.2008 13:20
#21 RE: Der Gott Tyr antworten



Hallo Sachse,

genaugenommen hast du einen wichtigen Part des Gesetzes vergessen..
Es lautet:
"Tu was du willst sei das ganze Gesetz"(...)
"Liebe ist das Gesetz, Liebe unter Willen"


Aloha..aettna





*Je mehr ich entdecke, desto mehr wundere ich mich.Je mehr ich mich wundere, desto mehr verbeuge ich mich.Je mehr ich mich verbeuge, desto mehr entdecke ich.*

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.438

15.10.2008 15:05
#22 RE: Der Gott Tyr antworten


Hallo Ihr,

um im Eddabereich nicht noch weiter abzutriften stelle ich diese spannende Abhandlung über die "atavistische Wiederbelebung"
einfach mal hier rein..
http://www.equinox-net.de/wp/06-01-2007/...-alten-goetter/

Liebe Grüße...aettna





*Je mehr ich entdecke, desto mehr wundere ich mich.Je mehr ich mich wundere, desto mehr verbeuge ich mich.Je mehr ich mich verbeuge, desto mehr entdecke ich.*

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

15.10.2008 19:30
#23 RE: Der Gott Tyr antworten

Hallo Aettna,

dein Link funktioniert bei mir nicht, kann das sein?

Lieben Gruß
Nachtfalke

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

15.10.2008 19:51
#24 RE: Der Gott Tyr antworten

Hallo Nachtfalke,

also bei mir funktioniert er. Ich sende Dir den Text.

Liebe Grüße
*samina*


~~~
Einen anderen zu heilen ist nicht schwer. Es genügt, ihn zu lieben, ihn zum wichtigsten Wesen der Welt zu machen, sich ihm ganz hinzugeben und sich selbst dabei zu vergessen. (Indianische Weisheit)

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

16.10.2008 19:46
#25 RE: Der Gott Tyr antworten

Dankeschön, werd ihn gleich mal lesen :)

Gruß
Nachtfalke

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.10.2008 00:14
#26 RE: Der Gott Tyr antworten

Hallo Aettna
Ich habs nich vergessen.Gut zu wissen das Du es Verstehst.Every Man and Every Woman is....,weisse Bescheid.
Sachse

Haben wir nich eine schöne Entsprechung zur Fenriswolfgeschichte bei Franz von Assisi?

lizzy Offline

Altrabe


Beiträge: 546

11.11.2012 11:31
#27 RE: Der Gott Tyr antworten

Hallo Ihr,

ich hatte zuletzt Tiwaz als Wochenrune gzogen (Bericht hab ich schon unter "Wochenrune" geschrieben) und bin bei meinen Interpretationsversuchen natürlich auch auf Tyr gestoßen. Der Autor Jan Fries schreibt in seinem Buch "Helrunar" eine ziemlich interessante Interpretation dazu: Er bezieht sich da auf die Germania, in der Tyr als "Tuisto/Twisto" bezeichnet wird, was Fries (bzw.auch die Anmerkungen zur Germania) mit "Zwitter" übersetzt. Tyr soll also ein Zwitterwesen gewesen sein - der zweigeschlechtliche Vorfahr der Menschheit. Durch die Opferung seiner Hand verlor Tyr seine Dualität. Er wurde zu einem rein männlichen Gott, der weibliche Teil war nicht mehr da. Die weiblichen SymboleZyklus/Menstruation wurden durch Blutvergießen durch Krieg ersetzt.

Ich muss gestehen, dass ich solche Interpretationen immer ein wenig vorsichtig angehe. Aber in diesem Fall fand ich das deshalb so beeindruckend, weil ich in der Zeit mit der Rune ein passendes Erlebnis hatte. Mich überkam plötzlich der Wunsch, mir einen Mondstein zu kaufen (in der Steinheilkunde DER Frauenstein). Ich habe jetzt sogar zwei daheim und hab natürlich überlegt, warum der Mondstein so plötzlich in meinem Leben auftaucht und was er mir sagen will. Irgendwann kam ich drauf, dass es ja vielleicht mit der Rune zusammenhängen könnte. Ich hatte sie noch "blind" in der Hosentasche und tippte dann erstmal auf Berkana - das war die einzige, die ich mit dem Frauenthema verbinden konnte. Als dann des Rätsels Lösung die Rune tiwaz war, konnte ich mir darauf keinen Reim machen...bis ich dann mal in Helrunar nachschlug. Tyr hat wohl ein wenig weiblichen Ausgleich verlangt... Für mich wieder einmal ein erstaunlcihes Erlebnis, das mal wieder zeigt, dass das mit den Runen wirklich immer passt oder immer etwas bewirkt.

Liebe Grüße
Lizzy

RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.294

11.11.2012 12:37
#28 RE: Der Gott Tyr antworten

Huhu,
Tiwaz und Tyr waren mir in Prüfungszeiten gute Begleiter. Sie haben mir geholfen durchzuhalten und mich zu konzentrieren.

LG RainBow

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

Strmantis Offline

Rabe


Beiträge: 86

19.11.2012 22:02
#29 RE: Der Gott Tyr antworten

Hallo,

interessant finde ich bei Tyr, daß ausgerechnet er, der doch eigentlich der Gott der Gerechtigkeit ist und in dessen Namen Eide geschworen wurden, derjenige ist, der den Verrat an seinem "Ziehkind", dem Fenriswolf, begehen mußte ...

LG, Strmantis

Lord of Chaos, Brother of Wisdom - Hail Loki, God of Fire

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.190

19.11.2012 22:51
#30 RE: Der Gott Tyr antworten

Zitat von Strmantis im Beitrag #29
Hallo,
interessant finde ich bei Tyr, daß ausgerechnet er, der doch eigentlich der Gott der Gerechtigkeit ist und in dessen Namen Eide geschworen wurden, derjenige ist, der den Verrat an seinem "Ziehkind", dem Fenriswolf, begehen mußte ...


Hallo, Strmantis,
das oberste Ziel ist der Erhalt der Welt und des Lebens. Dem ist alles andere untergeordnet.
Und außerdem: dem Meineidigen wurde zur Sühne die Schwurhand abgeschlagen (woher ich das weiß, ist mir entfallen).
Damit ist Tyrs Verrat vom Verratenen selbst gerächt worden und damit gesühnt.

Lieben Gruß

Alles Verborgene ist offensichtlich,
alles Offensichtliche ist verborgen
UH

Seiten 1 | 2 | 3
Uller »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor