Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.502 mal aufgerufen
 Bäume
Inga Offline

Rabe


Beiträge: 496

23.06.2005 12:57
Baumhoroskop antworten

Liebe Raben,

ich habe am 10. Oktober Geburtstag. Kann mir jemand sagen, wecher Baum ich bin, oder wo ich diese Info herbekomme

Danke und sonnige Grüße

Inga

"Nichts ist so beständig wie der Wandel"

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2005 13:07
#2 RE:Baumhoroskop antworten

Hallo Inga,

Du bist eine Eberesche.

Kannste aber hier
gerne selbst nachlesen.


Liebe Grüße,

Othala

<<Wenn ich einen grünen Zweig im Herzen trage, wird sich auch ein Singvogel darauf niederlassen>>
(aus China)

Inga Offline

Rabe


Beiträge: 496

23.06.2005 21:57
#3 RE:Baumhoroskop antworten

Hallo Othala,

vielen Dank für den tollen Link. Eine wirklich interessante Seite

Danke

Inga

"Nichts ist so beständig wie der Wandel"

Barbara ( Gast )
Beiträge:

23.10.2005 14:53
#4 RE: RE:Baumhoroskop antworten

Hallo Ihr Lieben.

Die empfohlene Seite von Dir, liebe Othala ist wirklich sehr interessant.

Wieviel Bedeutung sollte Eurer Meinung nach dem Baumhoroskop beigemessen werden, wenn ich so dumm fragen darf?

Interessant finde ich für mich persönlich auch die Übereinstimmungen zwischen dem Baum-Zeichen und der Geburtsrune.

Herzlichst,
Barbara

Die Menschen wollen das Leben enträtseln.
Mir aber macht erst sein Geheimnis
das Leben schön und lebenswert.

(Alfred Kubin)

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2005 19:31
#5 RE: RE:Baumhoroskop antworten
Hallo Barbara,
In Antwort auf:
Wieviel Bedeutung sollte Eurer Meinung nach dem Baumhoroskop beigemessen werden, wenn ich so dumm fragen darf?

Meiner Ansicht nach ungefähr soviel wie dem Sonnenzeichen, in dem man geboren ist (oder der Geburtsrune, der Namensrune etc.).

Das Baumhoroskop stellt nur einen Aspekt im "Gesamtgefüge Charakter" dar, wie ich meine.

Liebe Grüße,

Othala


<<Wenn ich einen grünen Zweig im Herzen trage, wird sich auch ein Singvogel darauf niederlassen>>
(aus China)

Barbara ( Gast )
Beiträge:

23.10.2005 22:26
#6 RE: RE:Baumhoroskop antworten

Hallo Othala.

Dankeschön für Deine Antwort. "Gesamtgefüge Charakter" ist sehr schön formuliert und ich werde meinen Baum unter diesem Aspekt nochmals betrachten.

Was mir noch immer nicht ganz klar ist...
Werden Geburts- und Namensrunen wirklich als gleichwertig angesehen?

Ich kann dem nicht ganz folgen. Wenngleich die Bedeutung der Geburtsrune schlüssig scheint, so ist die Namensrune doch veränderlich und kann demnach eigentlich nicht viel über den Menschen selbst aussagen, da er doch von den Eltern stammt - nicht von dem Menschen selbst und niemand letztlich was für seinen Namen kann...

Oder sehe ich das alles komplett falsch??

Danke nochmals und liebe Gruesse,
Barbara

Die Menschen wollen das Leben enträtseln.
Mir aber macht erst sein Geheimnis
das Leben schön und lebenswert.

(Alfred Kubin)

Othala ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2005 09:11
#7 RE: RE:Baumhoroskop antworten

Hallo Barbara,

In Antwort auf:

Was mir noch immer nicht ganz klar ist...
Werden Geburts- und Namensrunen wirklich als gleichwertig angesehen?

Ich meine ja, auch wenn sie sich meiner Ansicht nach unterschiedlich äußern.
Zu diesem Thema hatten wir uns neulich schon Gedanken gemacht:
hier

In Antwort auf:
Wenngleich die Bedeutung der Geburtsrune schlüssig scheint, so ist die Namensrune doch veränderlich und kann demnach eigentlich nicht viel über den Menschen selbst aussagen, da er doch von den Eltern stammt - nicht von dem Menschen selbst und niemand letztlich was für seinen Namen kann...

Oder sehe ich das alles komplett falsch??


Zunächst mal denke ich, es gibt keine "falsche" oder "richtige" Betrachtungsweise, Ansichten sind immer subjektiv oder anders formuliert:
Wahrheit ist das, was man glaubt.

Du schreibst, die Namensrune sei veränderlich, das stimmt;
sei es durch Heirat oder durch Geschlechtsumwandlung oder wodurch auch immer.
Aber bedingt eine Namensänderung nicht im Vorfeld eine (zumindest teilweise) Veränderung der Persönlichkeit? Zm Beispiel im Sinne von Wachstum, Reife, Bewußtwerdung etc.?


Um auf das Thema Eltern und Namensgebung kurz einzugehen:
ich bin überzeugt davon, daß sich die Seele vor der Inkarnation bewußt für das Leben, in das wir hineingeboren werden und somit auch für die Eltern entschieden hat - alleine dadurch wird meiner Ansicht nach deutlich, daß die Namensgebung kein "Zufall" sein kann.

(Viele vertreten sogar die Auffassung, daß "höhere Mächte" den Eltern den Namen für ihr Kind einflüstern.)

Wie dem auch sei:
Namen sind für mich jedenfalls nicht nur Schall und Rauch, aber das ist - wie gesagt - nur meine subjektive Meinung.

Liebe Grüße,

Othala


<<Wenn ich einen grünen Zweig im Herzen trage, wird sich auch ein Singvogel darauf niederlassen>>
(aus China)

Barbara ( Gast )
Beiträge:

24.10.2005 11:20
#8 RE: RE:Baumhoroskop antworten

Guten Morgen, liebe Othala - und vielen Dank für Deine Antwort!

Dass Ihr Euch unlängst über diese Thematik Gedanken gemacht habt, habe ich gesehen - meine Fragen nahm es mir dennoch nicht und so wagte ich eine Wiederholung...

Wahrheit ist was man glaubt... Das ist sehr schön - ich lasse es nochmals wirken und danke Dir!

In Antwort auf:
Du schreibst, die Namensrune sei veränderlich, das stimmt;
sei es durch Heirat oder durch Geschlechtsumwandlung oder wodurch auch immer.
Aber bedingt eine Namensänderung nicht im Vorfeld eine (zumindest teilweise) Veränderung der Persönlichkeit? Zm Beispiel im Sinne von Wachstum, Reife, Bewußtwerdung etc.?

Bislang habe ich das, was Du da schreibst, anders betrachtet und auch hier werde ich nachdenken.
Auf der einen Seite gebe ich Dir völlig Recht... Jede Veränderung birgt auch eine Veränderung des Inneren und ist somit schon von Wichtigkeit für den Einzelnen.


In Antwort auf:
Um auf das Thema Eltern und Namensgebung kurz einzugehen:
ich bin überzeugt davon, daß sich die Seele vor der Inkarnation bewußt für das Leben, in das wir hineingeboren werden und somit auch für die Eltern entschieden hat - alleine dadurch wird meiner Ansicht nach deutlich, daß die Namensgebung kein "Zufall" sein kann.
(Viele vertreten sogar die Auffassung, daß "höhere Mächte" den Eltern den Namen für ihr Kind einflüstern.)
Wie dem auch sei: Namen sind für mich jedenfalls nicht nur Schall und Rauch, aber das ist - wie gesagt - nur meine subjektive Meinung.

Deine Überzeugung, dass man sich die Eltern - zumindest bedingt - aussucht, dass diese Dinge nicht von Zufall geprägt sein können (es gibt in meinen Augen keine Zufälle...) teile ich; doch aus eigener Erfahrung weiss ich, dass Namensgebungen durchaus Differenzen mit sich bringen können:
So waren sich meine Eltern sehr uneinig ob der Namen für meine Schwester und mich. Bei mir setzte sich meine Mutter durch, doch meine Schwester wandelte da bereits mit einem ausgesprochen scheußlichen Vornamen durch die Welt.
Wenn man dies aber nun mit Deiner Betrachtungsweise paart, würde das bedeuten, dass es schon seinen Sinn hat, dass der eine oder andere sich durchsetzte...

Hab Dank und liebe Gruesse,
Barbara



Die Menschen wollen das Leben enträtseln.
Mir aber macht erst sein Geheimnis
das Leben schön und lebenswert.

(Alfred Kubin)

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

24.10.2005 20:33
#9 RE: RE:Baumhoroskop antworten

Moin ihr lieben,

ich muß gestehen, das mich diese Horoskope irgendwie verunsichern. Hast Du erstmal die Geburtszeit von jemandem, kannst Du ihm irgendwie alles von der Nase ablesen..erschröcklich liebe Raben

Viele Grüße
Garm




Fleisch, ist mein Gemüse

Barbara ( Gast )
Beiträge:

25.10.2005 01:06
#10 RE: RE:Baumhoroskop antworten

Moin, moin und hallo Garm.

Weisst Du, das ist wie mit dem Intonieren:
Der eine kann's - der andere nicht und während der eine dem anderen eine lange Nase macht, kann der andere von Nasen lesen und lässt sich selbst alles aus der Nase ziehen...

Auf alles trifft eines zu: Im Wald übt's sich übrigens am Besten... und mit gaaaaaaaaanz langgezogenen Nasen...

Viele liebe Gruesse,
Barbara

Die Menschen wollen das Leben enträtseln.
Mir aber macht erst sein Geheimnis
das Leben schön und lebenswert.

(Alfred Kubin)

Laerd Offline

Rabe


Beiträge: 464

29.04.2006 17:26
#11 RE: RE:Baumhoroskop antworten

Hallo ihr "Vögel im schwarzen Gewand der Nacht",
und vielen Dank an Othala für den Link!

Ich bin ein Haselstrauch.

Die Tatsache, dass dieses Horoskop wohl von der "Marie Claire" eingeführt wurde,
und der "Schwindel", der dem zugrunde liegt, beurteile ich als gar nicht mal so
gravierend, denn wie auf der Seite schon gesagt wird, spiegelt das Horoskop
"geradezu kongenial die Gefühlswelt der keltischen Gallier und ihrer Beziehungen zu den Bäumen wider"
und
"spielt es denn eigentlich eine Rolle, ob dieses "Baum-Horoskop" überliefert oder erfunden wurde? Wenn wir uns in den Charakteriologien wiedererkennen, dann ist das ebenso richtig oder falsch, wie bei unserem besagten Horoskop mit den zwölf Sternzeichen. Wer sagt uns denn, ob nicht auch dieses astrologische System einmal irgendwann von irgend jemand erfunden wurde?"

Vor allem der letzte Teil gibt ziemlich genau meine Meinung in dieser Sache wider.
(Die Gefühlswelt der Kelten kann ich ja eigentlich auch schlecht beurteilen , dafür bin ich dann
doch etwas zu jung glaube ich )

Ja lichen Dank nochmal (und an die Anderen Raben: Besucht die Seite, es lohnt sich,
dort wird viel über die Naturvorstellungen etc. erklärt!)
So sei es denn, viele Grüße
Laerd


Land is swallowed by the waves
Rocks and mountains break
Dead men on the path to Hell
And Yggdrasil quakes
(...and soon the world will cease to be)

Die Esche »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor