Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 2.072 mal aufgerufen
 Tiere in den Mythen
Seiten 1 | 2
Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2007 18:25
Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch......... antworten
Huhu,

ich wollte mal Fragen wer von Euch zu den Asen/Vanen betet....wer das anders sieht und die Runen einfach anwendet.

Und wie ihr das so macht....also ob ihr Euch an bestimmte Götter wendet zu bestimmten Problemen oder ob ihr Eure Lieblingsgötter habt...?

Ich bin sozusagen ein Kind Freijas. Habe von Zeit zu Zeit Kontakt zu den anderen Asen...aber nicht so oft.
Im Grunde glaube ich aber das alle Götter ein Gott sind und alle Göttinnen eine Göttin....zusammen bilden sie eine Einheit aus der alles entsteht. Da ich eine Frau bin wende ich mich am liebsten an eine Göttin...und da Freija mich zu den Runen führte....nehme ich eben sie.

Bin gespannt wie ihr das macht?

Achja und noch ganz wichtig...bitte bei Antworten beachten...es geht mir um Austausch, nicht ums missionieren!!!

Viele liebe Grüße
Ninjafay
Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

06.08.2007 18:48
#2 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten

Liebe Ninjafay!
Ich habe das hier schon mehrmals geschrieben,daß ich mich der Großen Göttin(mit den vielen Namen)verbunden fühle.Ich arbeite mit den Runen ganz intuitiv,es gibt da ein Runenbuch,welches ich mehr und mehr schätze,es heißt "Runenbuch für Frauen" von Innana.Es hat nicht sehr viel mit der "klassischen"Runendeutung zu tun,aber so,wie Ansuz ein Anhänger der Uthark Theorie ist,so mag ich die nur im Namen der Göttin gemachten Deutungen.Sie geben ein völlig neues Bild ab.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Isa ( Gast )
Beiträge:

07.08.2007 13:26
#3 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten

Hi Ninjafay.

Ehrlich gesagt. Götter verändern sich auch denke ich. Deshalb suche ich Kontakt zu den Göttern durch die Runen! Ich meditiere dann zu einer Rune und suche den Kontakt zu einem Gott einer Göttin oder beiden oder usw... und noch mehr.
Wie gesagt: Ich denke auch die Götter wandeln sich und wenn ich einen Gott finde der mir ein guter Freund ist, den sonst keiner kennt oder vieleicht auch eine Göttin?!... dann ist das doch das Geilste oder?!

Gruß
Isa

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.165

07.08.2007 18:25
#4 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten

Hallo Ninjafay,

bei mir ist es Odin, der mir die Inspiration oder auch die Eingebung schenkt.
Er ist und war niemals vollkommen. Ein Gott mit Ecken und Kanten. Nicht unfehlbar und dem absolut menschlichen niemals abgeneigt. Er wandelt durch Midgard um von uns zu lernen.

So ist es ein Nehmen und Geben zwischen Menschen und Asen.

Liebe Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2007 21:51
#5 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten

Huhu,

Ansuz deine Einstellung vom Geben und Nehmen gefällt mir. Ich sehe es ähnlich.
An sich denke ich Götter sind wandelbar wie Isa schreibt. Beziehungsweise die Beziehung zu einem Gott kann sich auch wandeln. Wir entwickeln uns ja als Menschen, unsere Einsichten wachsen und damit die Betrachtungsweise der Götter und das Verhältnis zu Ihnen.

Mir gibt "mein" Götterbild auf der einen Seite einen Ruhepunkt, weil es sich seit meiner Kindheit kaum verändert hat...eine weibliche und männliche Gottheit, die irgendwie zusammengehören...und gleichzeitig wandelt es sich und hilft mir zu wachsen...heute bete ich zu Freija und schaue mir die Welt der Asen an, früher waren es andere Religionen. So wandeln sich die Dinge, der Mensch, doch unser Herz bleibt das gleiche.

Liebe Grüße an alle Raben Ninjafay

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

09.08.2007 18:34
#6 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten

Liebe Ninjafay,

bei mir is das mit dem "beten" so, dass ich zu Odin spreche und mich für denn Tag bedanke, dafür was ich erleben durfte usw. Warum Odin? Ich bin der Überzeugung, dass ich Odin "näher" stehe, wie anderen Göttern. So is einfach mein Gefühl und eben aus den Gründen, die Ansuz genannt hat.


Liebe Grüße
wotan28


Wer den Blick am Boden hällt, kann nicht sehen wie blau der Himmel ist!!!
(Sigurd W.)

Isa ( Gast )
Beiträge:

10.08.2007 16:08
#7 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten

Hallo Raben.

Hmm... ich bin halt auch der Meinung, daß es nicht nur Göttinen und Götter gibt, sondern auch Helden und Heldinnen und Menschen, die einfach nur weise sind auch wenn körperlich nicht mächtig. Und so suche ich durch die Runen einfach das Göttliche in mir und auch von Aussen. Sei es weiblich, männlich, Zwitter, ein Tier, eine Pflanze oder auch nur ein Funke mit göttlicher Macht. Ein langer Weg das sein wird, doch der erste Schritt ist schon getan und meine Vergangenheit und mein inneres Kind gehen dort sehr gerne mit
Rückzug ist zwecklos

Gruß
Isa

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

11.08.2007 07:42
#8 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten

Hallo Ninjafay

In Antwort auf:
ich wollte mal Fragen wer von Euch zu den Asen/Vanen betet....wer das anders sieht und die Runen einfach anwendet.



Für mich gehört das beten zu den Asen und die Verwendung der Runen nicht zwangsläufig zusammen- ich tue also beides oft getrennt voneinander. Betreibe ich aber eine etwas tiefgreifendere Form der Zauberei, oder will ich eine wirlich gut verborgene Antwort mithilfe der Runen erfahren,
dann hilft es mir Asen und Runen miteinander in Verbindung zu bringen.
Einen Unterschied gibt es für mich persönlich zwischen Gebet und Anrufung. Beten ist für mich so eine Art Zwiesprache mit der betreffenden Gottheit, ein eher stilles, meditatives Unterfangen. Eine Anrufung hingegen, stellt für mich so etwas wie ein konkretes Angebot dar. Ich gebe dir, du gibst mir- Wobei ich mich dabei in einer wacheren, aktiveren Trance befinde als beim Gebet.
Eine Lieblingsgottheit in dem Sinne habe ich nicht. Odin als Göttervater spielt mir aufgrund seines umfassenden Charakters natürlich oft eine Rolle. Ansonsten wechseln die bevorzugten Asen im Laufe der Zeit immer wieder, so wie sich auch für mich neue Schwerpunkte in meinem Leben herausbilden.

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Jede Rune war Bild
Jedes Bild wurde Raunen
Jedes Raunen war Sinn
Jeder Sinn wurde Geheimnis
Jedes Geheimnis war Antwort
Jede Antwort wurde Rune

Taliesin Offline

Rabe


Beiträge: 125

12.08.2007 15:13
#9 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch......... antworten

Hallo ihr Lieben,

da löst meine Signatur also eine Diskussion aus ... hihihi ... dabei habe ich nur eine Formel gesucht, die allen gerecht wird und keinen verletzt ...

@ Ninjafay ... also ich beginne meine Gebete immer mit dem Satz "Mächte des Lichts, Große Mutter, Götter des Universums ..." Auch keine eindeutige Zuordnung auf einen bestimmten Gott / Göttin (außer der Großen Mutter in allen mir bekannten Formen), sondern eher eine universelle Anrufung ... und es funktioniert! Wenn ich mir mit dieser Formel etwas beim Universum "bestelle" und es mir zusteht, bekomme ich es früher oder später auch. Natürlich darf man nicht vergessen, sich für die erhaltenen Geschenke zu bedanken, aber das ist ja wohl selbstverständlich ...
Odin, Thor (den ich persönlich sehr verehre) und die anderen Asen und Vanen sind für mich Verkörperungen, Bilder (Eidolon) der Aspekte des Göttlichen, einfach eine Form, um seine Gebete, Bitten oder Danksagungen gezielt an einer bestimmten Stelle abzuliefern ... und wie Isa anmerkt, ändern und verändern sich auch die Götter(bilder). Auch der Olymp der alten Griechen war dynamisch, auch ihre Götter haben sich über die Zeiten entwickelt ... der einzige statische Gott der mir einfällt ist der Gott der Christen, und darüber mag ich gar nicht weiter diskutieren ...

Ich werde meine Signatur auf alle Fälle beibehalten ...

LG Taliesin




Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten!

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

13.08.2007 20:23
#10 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch......... antworten

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten und Denkanstöße.
Und Taliesin...ich bestehe darauf, dass du deine Signatur beibehälst.

Ich finde sie toll....sie hat mich halt neugierig gemacht...und ich als Menschenkind lerne gerne dazu.

Liebe Grüße Ninjafay

Tyrs Tochter Offline

Novize


Beiträge: 25

29.09.2007 22:01
#11 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch......... antworten

Also bei mir ist es eindeutig Tyr aufgrund meiner Einstellung, jedoch kämpft sich ab und zu auch gerne Odin mal wieder zu mir durch und lässt seine Raben bei mir im wahrsten Sinne des Wortes vorbeischauen bzw mich beschützen. Kommt immer wieder vor dass mich beim Sport ein Rabe mehrere km begleitet, und wenn nicht natura, dann im Traum.

Linde Offline

Rabe

Beiträge: 62

30.12.2007 13:20
#12 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten

Hallo Schakara

Das Runenbuch für Frauen von Innana habe ich ebenfalls.
Auf der einen Seite finde ich es ganz hilfreich, weil sie die Runen der Position nach deutet, aber ansonsten weiss ich nicht richtig, was ich davon halten soll.
Die Amazonenkraft usw. bei den Runen?

Sie schreibt, sie wäre durch Ralph Blum und durch die Frauen auf Haiti inspiriert worden.

Mit der Grossen Göttin wüßte ich jetzt auch nicht, wen du bezogen auf das Runenbuch meinst.

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

30.12.2007 16:57
#13 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten

Hallo Linde!

Ich weiß wirklich nicht,auf was du hinaus willst.

Ich habe deutlich gesagt,daß das Buch sich nicht an die üblichen Deutungen hält.Ich selbst deute die Runen nie "andersrum",da ich sie nicht werfe,sondern aus meinem Beutel ziehe.

Und die Große Göttin ist die Große Göttin.

Erzähle mir bitte nicht,daß man nur mit den Runen arbeiten kann,wenn man dem Asatru angehört,diese Diskussion habe ich schon zu genüge geführt.

Grüße Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Linde Offline

Rabe

Beiträge: 62

30.12.2007 17:34
#14 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten
Hallo Schakara

Ich habe nicht behauptet, dass die Runen ausschliesslich in Asatru einzuordnen sind.

Von den Deutungen her geht das Buch meiner Ansicht nach eigentlich noch, aber ich finde die mythologischen Zuordnungen irritierend.
Z.B. geht sie bei den Runen, die den Göttern zugeordnet werden, oft nicht darauf ein.
Und bei der Tiwaz-Rune, die eindeutig Ziu/Tyr zugeordnet wird, bringt sie indirekt die Göttin Diana unter.

Naja, ich will nicht behaupten, dass der anscheinend eher christlich orientierte Ralph Blum verkehrt liegt, oder die Göttinnen-Verehrerinnen von Hawaii (sorry, nicht Haiti), aber ich habe echt Probleme, in Tiwaz Diana oder in Uruz die Erdmutter zu sehen.
Isa ( Gast )
Beiträge:

30.12.2007 18:17
#15 RE: Mögen die Götter, an die Ihr glaubt, Euch auf Euren Wegen begleiten, behüten und erleuchten! antworten

Hi Linde. Tiwaz ist ein auch fliegender Pfeil und passt wirklich gut zur Jagdgöttin Diana. Uruz und Erdmutter finde ich auch sehr passend. Und auch Walküren wurden und werden Amazonen genannt und sind somit magische Kriegerinnen. Ohne mich einschleimen zu wollen, aber die Runen sind wirklich vielfältig einsetzbar. Sie kommen aus tiefstem Grund und tragen den Samen vieler Früchte (G)

Zum Gruße euer Isa

Seiten 1 | 2
«« Fenrir
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor