Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.988 mal aufgerufen
 Bäume
Seiten 1 | 2
Archenomus Offline

Rabe


Beiträge: 58

27.08.2007 20:44
Kirschbaum antworten

Hallo liebe Raben,

ich bin´s mal wieder, der ab-und-zu-auftauchende Archenomus.

Sagt mal, könnt ihr mir was über den Kirschbaum und seine Eigenschaften erzählen?
Ich hab zwar schon hier nachgeschaut, glaube aber nix gefunden zu haben.
Es wäre nett wenn ich ein paar Infos haben könnte da ich seit ca 2 Wochen unter einem
Kirschbaum (im Zelt) schlafe und sehr inspirierende Träume habe.

Danke schon mal im Voraus,
liebe Grüsse an alle die mitlesen
Archenomus

"Gewaltsamkeit ist kein Schlüssel zur Macht,
eher eine Demonstration seiner eigenen Angst und Hilflosigkeit."

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

27.08.2007 22:33
#2 RE: Kirschbaum antworten

Hallo,ab-und-zu Archenomus,
ich hab da ein schönes Buch von Manfred Himmel,heißt "Bäume helfen heilen",ich habe es leider auch noch nicht ganz durch,aber er schreibt zum Kirschbaum:
"Um den Kirschbaum versammeln sich zu seiner Blütezeit gerne feinstoffliche Wesenheiten.Der Kirschbaum hilft und tröstet bei körperlichen und seelischen Schmerzen,er schützt auch vor dunklen Einflüssen."
Hast du schon mal versucht,Kontakt mit dem Baum aufzunehmen?

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Archenomus Offline

Rabe


Beiträge: 58

28.08.2007 09:05
#3 RE: Kirschbaum antworten

Hallo Schakara,

und vielen Dank für den Buchtipp.
Ja, in der Tat habe ich das schon probiert. Habe aber nur seine neutrale Präsenz gespürt.
Ich habe ihn auch gefragt ob es ihm was ausmacht, wenn ich unter ihm nächtige.

Er meinte, das wär völlig in Ordnung so lange ich keinen Ast oder Wurzel von ihm beschägige - was ich ja
auch nie tun würde. Ich muß gestehen ich schlafe besser unter dem Baum als in meinem Bett. :-)
Habe sogar interessantere Träume und fühle mich morgens fit.

LG
Archenomus

P.S.:Wie kann ich den Kontakt den mit dem Baum verstärken?

"Gewaltsamkeit ist kein Schlüssel zur Macht,
eher eine Demonstration seiner eigenen Angst und Hilflosigkeit."

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

28.08.2007 10:38
#4 RE: Kirschbaum antworten

Hallo,Archenomus,
ich würde sagen,immer mal wieder anklopfen,ob wer daheim ist.Und bedanke dich mal für seinen Schutz,gieß ein wenig Milch oder was dir spontan einfällt an seine Wurzeln.Luisa Francia nimmt gern Spucke als Dank,mach ich auch.Ich bekomme was von der Pflanze,die Pflanze bekommt was von mir.Oder ein Geldstück geht auch,es reicht ein Centstück,denn Kupfer ist ja auch Dünger für die Pflanzen.Oder schmücke den Baum,wenn du kannst,mit bunten Bändern oder einem Windspiel.Deiner FAntasie sind keine Grenzen gesetzt.


Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Archenomus Offline

Rabe


Beiträge: 58

28.08.2007 11:18
#5 RE: Kirschbaum antworten

Hallo Schakara

und danke für die Tipps. Das mit der Milch klingt ja interessant. Das Kupfer auch als Dünger wirkt habe ich zwar nicht gewußt (hätte es mir aber ableiten können wenn ich nicht so eine gedankliche Schnarchnase wäre, denn) jemand erzählte mir einmal, das man Kupferringe manchmal um Bäume legt damit sie besser und gerader wachsen.

Wie schon gesagt, ich fühl mich unter dem Baum wohl. Schade das er dieses Jahr schon so früh anfängt sein Blätterkleid abzulegen

Liebe Grüsse
Archenomus

"Gewaltsamkeit ist kein Schlüssel zur Macht,
eher eine Demonstration seiner eigenen Angst und Hilflosigkeit."

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2007 15:29
#6 RE: Kirschbaum antworten

Hallo Archenomus,

Der Kirschbaum, im speziellen die Vogelkirsche (Prunus avium), kommt in Laubmischwäldern vor. Der Baum bevorzugt nährstoffreiche und gut wasserversögte Böden....Kalk findet er dabei besonders toll. Wegen dem Calciumion.
Von daher ist ein Milchopfer für den Baum bestimmt nicht zu mißachten. Ich denke er würde sich freuen.

Die Baumart zog zusammen mit den Römern in Mitteleuropa ein. Verschiedene Kulturarten waren jedoch auch schon bei den Griechen bekannt. Sämtliche Süßkirschenarten sind auf die Vogelkirsche zurückzuführen, wobei diese weniger süß schmeckt und nicht so große Früchte hat. An den Blättern lassen sich Süß- und Vogelkirsche schlecht unterscheiden und viele von den Wildkirschen sind gar nicht so wild, weil die Bienen nicht danach gehen, ob der Baum im Garten oder im Wald steht. Daher sind auch viele Kirschbäume im Wald bereits mit Kulturarten gekreuzt und weisen nicht mehr das "reine" Erbmaterial der Wildkirsche auf.

Viele Tierarten mögen die Kirschen, dabei zählen Stare, Kernbeißer und Kleinnager zu den Favoriten und selbst der Fuchs holt sich gern mal ein reifes Früchtchen, das vom Baum gefallen ist.

Die Früchte reifen meist im Juli. Man kann daraus lecker Saft, Marmelade und Eingewecktes machen.
Desweiteren enthält die Rinde Harzleim, die Arabinose liefert. Der Leim in Essig gelöst wurde in der Volksheilkunde gegen Hautausschläge verwendet.

Das Holz hat einen hellen Splint und einen rötlichen Kern. Es ist sehr hart und wertvoll. Bei Submissionen bringt ein fm gerade gewachsene Kirsche schon stattliche Preise über 500€. Besonders gefragt ist das Holz in der Möbelindustrie, zur Herstellung von Funieren oder Panelen. Der Rest geht in die Palettenherstellung.

Und auch eine Kirsche wird mal krank. Sie kann Bakterien-, Pilz- oder Virusinfektionen bekommen, diese sind oft an den Blättern erkennbar. Im Besten Fall wird die Kirsche jedoch bis 30m hoch und bis 100 Jahre alt.

Das sind soweit meine Infos, mehr kannst du dir sicher noch im Netz googlen.

Da der Baum rötliches Holz hat, könnte man ihn mit Feuer assoziieren und sicher auch eine Rune zuordnen. Um den Kontakt zu stärken könntest du ja mal eine Baummeditation machen. Einfach an den Baum setzten und mit dem Rücken angelehnt meditieren, vielleicht vorher und nachher den Baum mal umarmen oder sanft mit der Hand über die Rinde streicheln. Ich mache das z.T. sehr gerne. Stell dir vor wie du eins mit dem Baum wirst...ein Teil des Stammes, ein Teil der Wurzeln. Spüre wie das Wasser aus der Erde bis hinauf in die Blätter fließt, spüre die wärmende Sonne und das Licht auf den Blättern, fühl dich hinein wie es ist wenn der Wind durch die Krone geht.

Manchmal lassen die Bäume dies zu und du kannst es mit ihnen teilen.

Bestell ihm mal schöne Grüße von mir. Ich liebe Bäume.

Ninjafay

Archenomus Offline

Rabe


Beiträge: 58

28.08.2007 19:44
#7 RE: Kirschbaum antworten

Hallo Ninjafay,

das ist ein echt klasse Beitrag gewesen. So viele infos... wow, da muß ich ja wieder Platz in meinen eingerosteten grauen Zellen machen um diese aufnehmen zu können.

Das mit der Baummeditation habe ich schon mal ausprobiert und es war genial. Danach fühle ich mich noch eine
Zeit lang wie ein Baum - ich lasse alles mit absoluter Ruhe und Gemächlichkeit ablaufen. Was man mir auch ansieht; denn da habe ich meistens eine Zeit lang einen Schlafzimmerblick und trabe mit halb offenen Augen in der Weltgeschichte herum.
Das mit der Milch werd ich morgen früh machen. Das die Römer diesen Baum zu uns brachten hab ich auch ncht gewußt.
Ich hätte mir vorstellen können, das er entweder hier schon heimisch gewesen ist, oder das ihn Marco Polo von seinen Asienreisen mitbrachte. Da sieht man mal, das nicht alles schlecht war, was die Römer mitgebracht haben :-)

Noch was, ich habe zwar noch nicht alle Deine Beiträge durchforstet aber die bis ich jetzt gelesen habe, fand ich wirklich gut. Aber dazu später mehr.

Den Gruß werd ich ihm natürlich von Dir ausrichten....moment....da fällt mit etwas ein...ach ja..
Vor einigen Jahren, als ich mich so langsam an die Welt der Naturgeister heranwagte (man könne meinen, ich würde mich bis heute im Schneckentempo bewegen - wegen des langsamen Fortschritts), habe ich auf einem Fest als es mir nicht gut ging (es war nicht der Alkohol), an eine alte Eiche gelehnt und gefragt, ob sie mir nicht ein wenig Energie bereitstellen könnte.(Es war soein Tumult auf diesem Fest,das mich die Leute fast niedergetrampelt haben)
So lehnte ich einige Zeit an diesem mächtigen Baum und fühlte so ein langsames aber stetiges Fließen.
Ich verspürte neue Energie und konnte weitergehen (aber auf das doofe Fest bin ch trotzdem nicht mehr zurückgegangen - es waren einfach zu viele Menschen)
Normalerweise bin ich ja ein sehr offenherziger und geselliger Mensch, aber wenn ich meine hochmelancholischen Phasen habe, dann brauche ich absolute Stille.

Puh, jetzt habe ich aber wieder einmal meinen Schwafelbogen überspannt.

Also, bis dann
LG Archenomus

"Gewaltsamkeit ist kein Schlüssel zur Macht,
eher eine Demonstration seiner eigenen Angst und Hilflosigkeit."

Isa ( Gast )
Beiträge:

29.08.2007 15:25
#8 RE: Kirschbaum antworten

Hallo Raben.

Hmm... also für mich haben Kirschbäume sehr viel mit Feen und Elfen zu tun. Süsse Früchte, rot und rund. Die schmecken gut und sind gesund
Deshalb auch ein super Tip Milch zu opfern. Doch mit zusätzlich Honig kannste dir sicher noch paar mehr Freunde machen Wer weiss. Dann bekommste vielleicht bald winzigkleinen Hausbesuch

Gruß
Isa

Archenomus Offline

Rabe


Beiträge: 58

30.08.2007 16:53
#9 RE: Kirschbaum antworten

Hallo zusammen

ich hab gestern Morgen dem Baum die Milch gegeben. Gleichzeitig bedankte ich mich für seinen Schutz und die Inspiration die ich schon unter ihm erfahren hatte. Ich vermeinte zu spüren das es ihm gefällt.

@Isa: Hi du alter Haudegen, das mit dem Honig klingt echt klasse. Wer weiß, vielleicht darf ich ja eines Tages mal wirklich eine Fee mit meinem inneren Auge erfassen - das wär wirklich genial - schließlich glaube ich daran, das solche feinstofflichen Baum- und Naturgeister unter uns leben.
Da wir aber den Hang zum Glauben an die Natur und noch dazu gegen sie böswillig gehandelt haben und leider immer noch handeln. Verschließen uns diese wunderbaren Wesen den Zugang zu ihrem Reich, auch wenn es eigentlich vor unserer Nasenspitze zu finden wäre. Ich weiß das es Menschen gibt, die solche Wesen sehen können und dürfen.
Ob ich es eines Tages auch darf? Das wäre doch mal ein echter "Fortschritt"!

Liebe Grüsse
Archenomus

"Gewaltsamkeit ist kein Schlüssel zur Macht,
eher eine Demonstration seiner eigenen Angst und Hilflosigkeit."

Isa ( Gast )
Beiträge:

03.09.2007 10:54
#10 RE: Kirschbaum antworten

Hi Achenomenus.

Also ich habe mal eine gesehen. Erst dachte ich, ich habe so etwas wie eine Halluzination einer Schnake oder so, die auf mich zugeschossen kam. Doch dann sah ich keine Schnake und ich dachte, was war denn das dann?!?! Und dann sah ich eine Schnakengrosse Fee, Elfe... egal... sie war weiblich, hatte ein blaues Kleidchen an und war sehr beschäftigt. Ich wollte mit ihr reden doch das einzigste Wort war ein heruntergeklappter Kiefer und so flog sie dann davon. Du darfst nur nicht aufhören sie zu hegen und zu pflegen. Giesse weiter kleine Portiönchen in den Baum... besser noch... kaufe Waffelschälchen und serviere ihnen Honigquark mit süsser Mango etc... dir fällt da sicher was ein... ich sehe sie auch nicht (nicht wirklich) doch ich stelle ihnen immer mal wieder was süsses hin und ich kann dann einfach besser schlafen und ich bin zufridener. Warum?! Das wird sich noch zeigen... vielleicht und vielleicht auch nicht, das ist egal...

Gruß
Isa

Archenomus Offline

Rabe


Beiträge: 58

04.09.2007 10:12
#11 RE: Kirschbaum antworten

Hallo Isa

ja, ich bin auch überzeugt, das es Feen gibt. Nur leider fehlen mir die Sinne sie zu erkennen. Ich glaube das es bestimmte Menschen gibt, die diese "Gabe" besitzten. (Du hast sie anscheinend - Congratulation ).
Keine Ahnung ob man dieses Talent angeboren haben muß, oder man es sich verdienen kann. Aber das Thema hat mich schon immer faszinziert. Genauso wie es Zwerge und andere Wesen geben kann. In einem Buch habe ich mal gelesen, das in früheren Tagen, in der Zeit der Germanen und Kelten, es üblich war, solche Wesen auch mit dem "normalen" Auge zu erblicken. Leider zogen sich diese Wesen laut diesem Buch durch den Anbeginn der Christenzeit zurück.
Die Kelten beschrieben es mit der "Anderswelt" von dort sie auch ursprünglich stammen. Sie meinten, das diese Welten entweder durch "magische" Tore zu betreten sind (natürlich nur für gläubige Eingeweihte). Auch Seen und Meere scheinen diese "Tore" der Anderswelt zu symbolisieren. Das hat schon manchen "exzentrischen" Sucher auf eine abenteuerliche Untersuchungsmission gebracht.
Meine Meinung ist diese: Ich glaube schon das es verschiedene Parallelwelten oder Dimensionen gibt, die man Betreten kann. Fraglich ist nur, in welchen Zustand. D.h. nur geistig oder auch physisch - das weiß ich aber nicht. Folglich könnte man sich ausmalen, das eine mentale Verbindung das nächst liegende Funktionelle wäre, da unser physischer Körper in dieser Hinsicht als zu großer "Balast" oder Behinderung wäre.
Ich besitze zwar nicht die Fähigkeit solche Wesen zu "sehen", habe aber schon des öfteren so ein seltsames Gefühl an manchen Orten erlebt, was mir den Eindruck vermittelte, ich wäre nicht der/das einzige, welchers sich dort aufhielt.
Mann o Mann, jetzt hab ich aber wieder ein "Haufen" geschrieben. Was einem immer so einfällt während dem Schreiben - schon seltsam aber interssant.

Also, bis denne

LG
Archenomus

"Gewaltsamkeit ist kein Schlüssel zur Macht,
eher eine Demonstration seiner eigenen Angst und Hilflosigkeit."

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

04.09.2007 11:16
#12 RE: Kirschbaum antworten

Hallo,Archenomus,
was mir grad noch einfällt,Bäume können auch Pforten in die Anderswelt sein.Ich denke da an deinen Kirschbaum.....

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Archenomus Offline

Rabe


Beiträge: 58

07.09.2007 21:13
#13 RE: Kirschbaum antworten

Hallo Schakara,

stimmt, das fällt mir erst jetzt auf als ich Deine Zeilen lese. Aber jetzt bin ich wieder im Studium und hab
leider nicht mehr so viel Zeit mit dem Baum mich anzufreunden, da ich nicht daheim bin (nur ab und zu am WE wie z.B. heute).
Vielleicht schaff ich´s ja trotzdem dieser "Welt" etwas näherzukommen.

Liebe Grüsse
Archenomus

"Gewaltsamkeit ist kein Schlüssel zur Macht,
eher eine Demonstration seiner eigenen Angst und Hilflosigkeit."

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

08.09.2007 10:38
#14 RE: Kirschbaum antworten

Hallo Raben,

Michael Harner beschreibt in seinen Büchern eine Technik in der ein hohler Baum als Zugang zur Anderwelt genutzt wird.
Ich habe diese Visualisierungsübung als sehr wirkungsvoll empfunden. Auf diese Weise habe ich meine erste schamanische Reise gemacht (Reise in die Unterwelt).

Später habe ich dann eine Reise in die Oberwelt probiert, die weniger gut geklappt hat. Auch hier spielt der Baum wieder insofern eine Rolle, als dass man sich in seine Krone begibt, um dies Welt für die Dauer der Reise hinter sich zu lassen.

Viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

08.09.2007 17:37
#15 RE: Kirschbaum antworten

Lieber Archenomus,
wie Ansuz schon schreibt,geht es darum,daß du dir das Tor vorstellst,mir hat dabei ein Stück Rinde von meiner Buche,die mein Tor ist,sehr geholfen.Sie hat sie mir geschenkt,als ich über ihre Rindestrich,hatte ich auf einmal das Stück in der Hand.Meine Buche ist auch nicht hohl,aber sie hat eine tiefe Furche an der Seite,das habe ich mir als Eingang vorgestellt.Aber ich bin nicht so sonderlich begabt für Trancereisen,es klappt sehr selten.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Seiten 1 | 2
«« Der Holunder
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor