Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 8.896 mal aufgerufen
 Runen und Tiere
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Isa ( Gast )
Beiträge:

11.01.2008 15:27
#31 RE: Runen und Tiere antworten

Hi Ninja. So ein Bienchen sticht nur einmal, aber dann so richtig :@. Danach ist alles vorbei und das Othala gerettet ;-)

Zum Gruße euer Isa--- Beelzebub kann aus millionen Leuchtkäfern eine Disko zaubern

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2008 10:09
#32 RE: Runen und Tiere antworten

....und das gerettet....

Wie wahr, wie wahr.

Aufgrund meines Ärgers gestern war ich ziemlich still. Ich habe beschlossen mir was gutes zu tun und mich an Schakariras Rat gehalten, den sie mir mal gegeben hat. , lass es fließen. Also habe ich meine Gefühle einfach Gefühle sein lassen.

Mich in meine Kuschelecke gesetzt und meinen Kopf mit zwei guten Büchern beschäftigt, die zu nachdenken anregen. Eines über Rechte gegen Rechts (weil halt mein Partner betroffen ist und ich dadurch manchmal auch) und eines über Seuchen. Das hat mich an Peter erinnert, der doch tatsächlich meinte, die Malaria käme durch die Ausländer hierher.

Ist witzig, ich habe Malaria kranke Deutsche kennen gelernt, doch noch keinen Malaria kranken Ausländer hier.
Fragt sich wer bringt mehr Krankheiten mit, Touristen oder die Ausländer...ne ne ne, im Grunde liegen die Ursachen doch meist ganz woanders...Klima, Verhalten, Hygiene, fehlende Aufklärung und Information....das sind Gründe, die zum Ausbruch der verschiedensten Krankheiten führen. Wieviele Menschen haben ein Erkältung und gehen trotzdem Arbeiten und stecken dadurch ihre Kollegen an? Man will den Job nicht verlieren, andererseits weiß man genau, das man damit das Riskiko eingeht andere anzustecken. Ist es jetzt Selbstschutz zur finanziellen Absicherung? oder ist es Egoismus, weil man nicht an die anderen denkt? Im Endeffekt vielleicht beides....

Ich war erkältet, dann mein Freund, dann wieder ich, dann wieder er....Ping Pong....doch wir nahmen es uns nicht übel....es ist normal.
Wir uns gegenseitig gepflegt und jetzt sind wir beide auf dem Wege der Besserung.

So war das gestern, ich dachte über vieles nach und aus Wut wurde Glück, weil ich merkte wie schön es ist mit jemanden etwas zu teilen und aus Frust wurde eine tiefe Dankbarkeit, die mir sogar ein paar Glückstränchen entlockte, weil ich es gar nicht fassen konnte.
Ja und ich schämte mich, weil ich so schlecht von mir dachte, wo doch mein Freund auch das Gold in mir sehen kann, so wie ich in ihm.
Er kochte für mich und wir aßen gemeinsam. Ich wollte nicht, das er mich weinen sieht und versteckte mich regelrecht vor ihm, laß mein Buch oder schrieb etwas, war eben still und kümmerte mich um mich selber, was mir sher gut tat. Er ließ mich in Ruhe, beobachtete nur aufmerksam mein Verhalten.
Abends vor dem Schlafen, fragte er dann ganz ruhig, ja fast ängstlich, was mit mir ist, ob mich etwas belastet oder ob ich böse auf ihn bin.
Ich sagte, dass ich froh bin und nahm ihn in meine Arme, mehr fiel mir nicht ein, denn in diesem Moment, war ich glücklich, weil er bei mir war und mir fehlte absolut gar nichts. Es gab weiter nichts zu sagen, zu diskutieren oder zu berichten. Meine Stille sagte alles was ich empfand, es war gut zu sein, fertig.

Irgendwie verstand er mich, wurde auch ganz ruhig und wir schliefen ein.
Heute morgen sprach er mit mir, sagt mir was in ihm vorgegangen war und ich erkannte mich selbst...meine Unsicherheit, wenn er still ist und die Tatsache, das man manchmal einfach gerne still ist. Er sagte mir noch, wenn ich still war, weil ich zufrieden war, dann findet er es cool.
Denn ihm geht es manchmal ähnlich. Wir freuten uns beide darüber. Das macht mir Mut, denn ich kann ich selbst sein und muß mich nicht verstellen, wie ich es sonst oft gemacht habe.
So fanden wir zueinander, über meinen Zorn auf mich, der zu wurde, während ich las, was sich in verwandelte aufgrund der Anwesenheit meines Freundes bis wir in einen gemeinsamen Ruhepunkt fanden und das eben unter einem Dach der Erkenntnis füreinander.., was kombiniert ergibt. Gebo unter Kenaz, Inguz bildend. Geben und Nehmen, sich selbst gemeinsam erkennen und zusammen ineinander ruhen ohne dabei sich selbst zu verlieren, sondern indem man sich selbst gewinnt. das Erbe unserer Eltern, unserer Erziehung, unserer Kultur. , die Gemeinschaft, die wir zwei bilden, die uns stärkt und Hoffnung schenkt.

Es ist schön diese Erfahrung zu machen und ich hoffe ich denke dran, wenn mein Partner mich wieder zur Weißglut bringt und ich sage...Arrrrrrrrrr, Männer und er antwortet.........mmmmmmmmmmmmmh, Frauen.....was mittlerweile ein Running Gag zwischen uns geworden ist.

Oje mit Runen und Tiere hat das gar nichts zu tun, oder doch?

Ja, denn es erinnert mich an Schwäne oder an Raben, die ihr lebenlang mit einem Partner zusammen sind, die nicht voreinander weglaufen, wenn es mal ungemütlich wird.
Und es erinnert mich auch an Wölfe, die othalamäßig im Rudel zusammenhalten.

Ja Othala ist der Wolf für mich. Und die Raben und Schwäne passen für mich gut zu Mannaz. Zwei Wunjorunen, die sich spiegelbildmäßig gegenüberstehen, denn in meinem Partner kann ich mich zuweilen selber sehen.

Ninjafay



Dagny Offline

Altrabe


Beiträge: 670

12.01.2008 12:40
#33 RE: Runen und Tiere antworten

Liebe Ninjafay,...



... ...


... nicht voreinander weglaufen , ...


... schön wärs.


Ich nehm mal an du verstehst nichts, ... nicht so schlimm, dank dir für deinen Beitrag, ...


...nun heul ich weiter ! irgendwann muss es ja mal alles raus sein und dann fliesst vielleicht auch mal wieder wegen was ! Immerhin ist ja in drin, zumindest bildlich, und das wird hoffentlich einen guten Grund haben.



Lieben Gruß an Alle Raben und Schwäne, ... so nun sind auch Tiere in meinem Beitrag.



Gruß Kiggy





Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

12.01.2008 18:38
#34 RE: Runen und Tiere antworten

Hallo meine lieben Räbinnen,

ich muss schon sagen, dass es nicht wirklich einfach ist, Eure Beiträge zu lesen, wenn man sich gerade so ins Forum eingeklickt hat und so werden mich Eure Zeilen wohl noch eine ganze Weile beschäftigen....

lieben Gruß
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2008 10:05
#35 RE: Runen und Tiere antworten

Hallo Ansuz,

was dürfen wir denn deiner Meinung nach zur besseren Verständlichkeit beitragen.
Ich lerne gerne dazu....

Liebe Grüße Ninjafay

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

13.01.2008 10:40
#36 RE: Runen und Tiere antworten

Hallo Ninjafay,

In Antwort auf:
was dürfen wir denn deiner Meinung nach zur besseren Verständlichkeit beitragen.

Nichts!
Mittlerweile haben sich mir Deine Zeilen erschlossen

Dankeschön

liebe Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Isa ( Gast )
Beiträge:

13.01.2008 11:56
#37 RE: Runen und Tiere antworten

@Ninjafay. Aber ehrlich. Deine Schreibwut auf meine Beitragsdurchschnittslänge verteilt... Ich wäre Beitragsrekordhalter in allen Runenforen! (G) Aber ist voll okay so! Im Grunde merkt man daran, daß die Ansuzrune voll dein Ding ist bei der Wortenflut! Das ist total gut so!

Zum Gruße euer Isa--- Aus ner Mucke kann echt ein Elefant werden!

Isa ( Gast )
Beiträge:

13.01.2008 12:05
#38 RE: Runen und Tiere antworten

Hey Raben. Mal zurück zum Thema: Wie siehts aus mit der Blutmücke und der Rachetugend. Ich meine: Jemand der jemandem etwas angetan hat, raubt einem Energie. Und die Rache muß einem ja Gerechtigkeit bringen und auch die Energie zurück. So sehe ich die Blutmücke in sie sind wie kleine Gerechtigkeitsvampire, die einem zurückgeben was einem genommen wurde: Mit Schmerzensgeld und Zinseszinsen natürlich (G)

Zum Gruße euer Isa--- Aus ner Mucke kann echt ein Elefant werden!

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2008 14:46
#39 RE: Runen und Tiere antworten

Huhu

oder sie bringt dir Malaria, was mich eher an erinnert, weil die Fieberattacken einen eher überwältigen und nicht immer ist die Verteilung gerecht, wenn ich da an Kinder denke.

Naja wir wäre es denn mit einer Binderune aus.. und .

Grüße Ninjafay (die Kurzfassung)

Isa ( Gast )
Beiträge:

14.01.2008 23:46
#40 RE: Runen und Tiere antworten

Hey Ninja. Thurisaz wäre mir wie ein Fliegenschwarm. Wie ein vernichtender Dorn. Das könnte ich nicht befürworten und verantworten. Ist wie ein Kahlfraß auf eine Person gerichtet. UNGERECHT wenn man nicht vorher abgestichelt hat, ob die Person wirklich sterben muß. Ich überlasse Thurisaz den Bienchen. Die benutzen es zur Notwehr und das ist natürlich UND Gerecht.

Zum Gruße euer Isa--- Aus ner Mucke kann echt ein Elefant werden!

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2008 11:36
#41 RE: Runen und Tiere antworten

Huhu,

dann bin ich aber beruhigt.

Ninjafay

Isa ( Gast )
Beiträge:

06.06.2008 23:07
#42 RE: Runen und Tiere antworten

Hi Raben. Ich finde Ingwaz passt perfekt zum Bären. Alleine schon die Form der Rune passt zur tapsigen aber kräftigen Natur!

---Zum Gruße, Isa--- Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)---

Isa ( Gast )
Beiträge:

13.06.2008 10:56
#43 RE: Runen und Tiere antworten

Hey Raben. Auch wenn die Chimäre ein Wesen aus mehreren Wesen ist, so ist Sie für mich genau wie der Drache und so auch ein Krafttier. Und welche Rune paßt besser zur Chimäre, als Ehwaz . Denn Ehwaz steht für Mitarbeit, wie zwischen Reiter und Tier und genauso müßen die verschiedenen Tierteile in einer Chimäre miteinander koodinieren. Also Chimäre=Ehwaz.

---Zum Gruße, Isa--- Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)---

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

16.06.2008 19:54
#44 RE: Runen und Tiere antworten

Hallo in die Runde!

Für mich passt einfach mit dem Falken überein. Ich habe seit ich 11/ 12 bin eine besondere Verbindung zu Falken aufgebaut. Seit ich mein Sowilo-Amulett trage, konnte ich auch desöfteren mit Falken kommunizieren.
Außerdem ist es ein sehr schönes Gefühl sie in der freien Natur zu beobachten und von ihnen lernen zu können :)

Gruß
Nachtfalke

Isa ( Gast )
Beiträge:

16.06.2008 20:35
#45 RE: Runen und Tiere antworten

Hey Nachtfalke. paßt perfekt zum Falken!

---Zum Gruße, Isa--- Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)---

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Der Marder »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor