Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 8.812 mal aufgerufen
 Runen und Tiere
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

02.09.2007 12:42
Runen und Tiere antworten

Liebe Raben!
Da ist mir heute ein Gedanke gekommen,und zwar beim meinem täglichen Hundespaziergang durch den Wald.Ich wollte an einen Weiher gehen,um die Hunde trinken und ein bißl plantschen zu lassen,da waren Wildgänse,ich hab sie zu spät gesehen,sie flatterten empört ins Wasser.So,auf was ich nun hinaus will,ich habe für den Momat September die Rune Raidho gezogen,da ist mir spontan die Idee gekommen,daß diese Gänse ja eigentlich sehr gut zur Rune Raidho passen.Sie sind Zugvögel,also reisen sie,die Rune wird auch dem Element Luft zugeordnet,Vögel auch.Zwei schöne Federn habe ich noch gefunden.
Was meint ihr,Tiere könnte man doch auch den Runen zuordnen,oder?Wir haben Bäume und Kräuter,sogar Bachblüten,aber keine Tiere.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Peter ( Gast )
Beiträge:

02.09.2007 15:41
#2 RE: Runen und Tiere antworten

Moin Shakara
stimmt nich ganz wird doch auch dem Pferd zugeordnet.

viele Grüße,Peter

*g* jetzt bin ich auch ein Rabe :)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

02.09.2007 16:14
#3 RE: Runen und Tiere antworten

Hallo Schakara,

das ist eine gute Idee Die sollten wir umsetzen!

Viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

02.09.2007 17:07
#4 RE: Runen und Tiere antworten
Lieber Peter,
da hast du was mißverstanden,ich meinte nicht die Bedeutung der Runen,dann Fehu bedeutet Vieh,Uruz bedeutet Auerochs und Ehwaz bedeutet Pferd.Es geht mir um die Zuordnung,so wie man den Runen Steine,Bäume und Pflanzen zuordnen kann.

Danke,Ansuz,für deinen Zuspruch.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2007 17:19
#5 RE: Runen und Tiere antworten

Huhu,

ist ja auch der Auerochse, man könnte sicher auch ähnliche Tiere wie Büffel und Bison zu ordnen.

Da wäre denn meine Frage, wohin würdet ihr Eure Haustiere z.B. Hunde und Katzen denn zuordnen?
Ich habe Schlangen, die sehe ich etwas in verschiedenen Runen. Isa, wenn sie Ruhen, Jera, wenn sie wuseln. Tiwaz, wenn sie jagen. Inguz, das Schlangenei... und Dagaz, eine Schlange in Achterform, wenn ich an die Häutung denk.

Alles in allem wenn ich mich nur für eine Rune entscheiden müßte, dann wäre es aber Eihwaz.
Transformation und gleichzeitig Fluß (Languz) und Stille (Isa) beinhaltend. Außerdem passt es auch für Traumreisen, da Eihwas, diese ja auch unterstütz, wenn man an Yggdrasil mit neun Welten denkt.

Dazu noch ein kleiner Traum den ich heute hatte.

Meine Schlangen haben Junge bekommen....Mäusejunge, sie haben sie lebend geboren und mit der Zunge mit so einer Art Honigtau gefüttert. Das war schon ein komisches Bild. Ich dachte erst, die würden die Jungen fressen und außerdem waren keine große Mäuse da. Doch statt dessen lagen meine Schlange zusammengeringelt um die Kleinen schwarzen Mäuschen, die den ersten Fellflaum bekamen, aber noch blind waren und säugten sie mit dem Honigtau ihrer Zunge. Es war so niedlich...Eine der Schlangen sprach in Gedanken zu mir, nimm die Jungen rechtzeitig heraus, damit sie uns nicht annagen...das pflegen Mäuse zu tun, wenn Schlangen sie nicht fressen und keinen Hunger haben. Sie hatten beide also offensichtlich nicht vor, die Jungtiere zu fressen.
Ich hatte ein Gefühl von Mutterliebe, dann das Gefühl von Geborgenheit und Kuscheln, beim Anblick der Jungtiere.
Ich dachte auf einmal an Menschen, die mir ganz lieb sind, sah sie in verschiedenen Alltagssituation und fühlte mich mit ihnen verbunden, fühlte mich nicht allein und ich fühlte mich geliebt.
Dann wachte ich auf, allein und eine Leere blieb sowie eine Sehnsucht nach diesem Gefühl der Verbundenheit.
Nach solchen Träumen möchte ich manchaml gar nicht mehr aufstehen. Dann erscheint mir das Leben trist. Mir fehlt dieses Gefühl im Alltag und ich weiß nicht wie ich es herüberretten kann...also vom Traum in die Wirklichkeit. Es gelingt mir so selten...Kennt ihr einen Weg?

Liebe Grüße Ninjafay

Isa ( Gast )
Beiträge:

03.09.2007 11:20
#6 RE: Runen und Tiere antworten

Hallo Raben.

Also Gardenstone sieht in Isa zum Beispiel einen Eisbären *G* was ich ziemlich cool finde. Ich denke Tiere haben auch so ihre Spezialgebiete und deshalb auch passende Runen und Elemente, die speziell zu ihrem Lebensraum und auch Typus passen.

@Ninjafay!

Was zum... deine Schalngen züchten Mäusebabys gross!?... was soll ich dazu noch schreiben. Ist wie ein Wunder... Da siehste mal wie lieb deine Schlangen sind und sicher auch liebevoll gross gezogen worden. Ich denke mal nicht jedem seine Schalngen würden die Mäuschen gross ziehen.

Zu deiner Frage, wie man Träume mit in den Alltag nimmt?!... Ich denke mal Ausgangsbasis ist es deine Träume verteidigen zu können und auch zu wollen. Vielleicht merkst du ja im Alltag, daß manche Träume gar nicht so toll sind. Ich kenne das. Manchmal denke ich "Wäre das schön in einem Schloss aus Kristall zu wohnen" und dann... nachdem ich den ersten Kaffee geschlürft habe dann denke ich "Och nee. Wäre doch ziemlich kalt und langweilig" So schlimm ist das nicht, wenn Treäume sich in einer Wolke auflösen. So ist das nunmal mit Träumen... denke ich zumindest...

Gruß
Isa

----- Klingt komisch, aber: "Endlich kann mal jemand über mich lachen".-----

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

03.09.2007 16:19
#7 RE: Runen und Tiere antworten

Hallo zusammen

In "Das Arbeitsbuch zu den Runen" von Klaus Würthner finden sich Tierentsprechungen. Wenn ihr wollt kann ich die als Grundlage für weitere Überlegungen einmal abtippen. ?

Ihwar


.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

03.09.2007 18:06
#8 RE: Runen und Tiere antworten

Hallo,

das mit den Mäusebabies war ein Traum gigg!!!
Und ansonsten ist es mit meinen Träumen eher schöner als real oder genauso schön.

Das mit dem Abtippen wäre super Ihwar.

Liebe Grüße Ninjafay

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

03.09.2007 19:57
#9 RE: Runen und Tiere antworten

Hallo Ihwar,

das wäre grandios So finden wir sicherlich die Entsprechungen, wie sie Schakara ansprach.

Viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

03.09.2007 21:28
#10 RE: Runen und Tiere antworten

Liebe Raben,
ich habe da ein paar Einfälle,damit wir drüber diskutieren können:

ordne ich den Widder zu,da die Rune auch dem Element Feuer zugeordnet wird,und der Widder auch ein Feuerzeichen ist.Außerdem denke ich,daß Fehu nicht nur Rinder bedeutet haben kann,denn die nordischen Völker brauchten Schafe,um ihre warme Kleidung herstellen zu können.

ist klar der Auerochse oder Ur,oder auch der Wisent.

Ordne ich das Fabeltier Drache zu.Es paßt für mich am Besten.Da gibts ne kleine Geschichte dazu.Ich habe mir ein kleines Runenkartenset gebastelt,indem ich über längere Zeit in Katalogen und Zeitschriften nach passenden Bildern gesucht hab.In einem Buchkatalog entdeckte ich ein Buch mit einem roten Drachen drauf,das habe ich ausgeschnitten.Später habe ich das Buch gelesen,es war der zweite Band von Eragon,und der rote Drache in der Geschichte heißt DORN,so wie Thurisaz auch im altenglischen bezeichnet wird,THORN.

ist die Rune Odins,also ordne ich der Rune den Raben zu

ordne ich ,wie erzählt,die Wildgans zu.

Weiter bin ich noch nicht gekommen.Abe rich werde euch nicht in Ruhe lassen.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Peter ( Gast )
Beiträge:

03.09.2007 21:45
#11 RE: Runen und Tiere antworten

liebe Raben
es gibt ja auch noch den Elch

viele Grüße,Peter

*g* jetzt bin ich auch ein Rabe :)

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

04.09.2007 14:51
#12 RE: Runen und Tiere antworten

Na dann tipp ich mal:

Schlange, Falke
Urrind, Auerochse
Bär (Berserker)
hier kann ein Krafttier gewonnen werden
Roß
Gans
Schwein
Schwan
Raben (Odins Informanten)
Luchs
Iltis
Adler
Schlange, Drache
Frosch
Schwan, Elch, Rabe
Falke
Wolf
Fasan (besan)
Pferd
das persönliche Krafttier
Habicht
Eule
Geier, Fuchs
Storch



.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2007 21:00
#13 RE: Runen und Tiere antworten

Hey super, das muss ich erstmal Verdauen...

Eihwaz und Schlange passt schonmal prima zu meinem Gefühl und den Drachen würde ich auch genau dahin packen, wenn es nach meinen Träumen geht.

Doch ich denke jeder wird seinen eigenen Gefühle zu diesem Thema entwickeln. Schwan passt für mich auch sehr gut zu Mannaz. Mir fehlt aber der Luchs bzw. Katzen an sich, wo würdet ihr die hinpacken????

MfG Ninjafay

Isa ( Gast )
Beiträge:

07.09.2007 10:56
#14 RE: Runen und Tiere antworten

Hi Ninjafay.

Also Katzen und Fuchs waren für mich immer Dagaz . Denn sie sind beide Nachtjäger und auch Tagjäger und Dagaz sieht aus wie deren Ohren und Gesichtszüge.

Gruß
Isa

-----Ich habe nen Schwulenwitz in der Bibel gefunden:" Wenn dir jemand auf die eine Wange schlägt, dann mußt du die anderen Backen auch herhalten"-----

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

07.09.2007 11:36
#15 RE: Runen und Tiere antworten

Hallo Ihwar, liebe Raben,

mir persönlich gefällt die Zuordnung der Runen zu den Tieren sehr gut
Ist ein interessantes Thema, welches wir unbedingt "vertiefen" sollten.


Liebe Grüße
wotan28


Wer den Blick am Boden hällt, kann nicht sehen wie blau der Himmel ist!!!
(Sigurd W.)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Der Marder »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor