Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.738 mal aufgerufen
 Die Runen
Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.165

11.09.2007 19:14
Die geheimnisvolle 25. Rune antworten

Hallo Zusammen,

seit einigen Tagen geht mir eine Passage nicht mehr aus dem Kopf, die ich in einem älteren (Ich habe sie gesucht, aber kann die Quelle leider nicht mehr finden..) Runenbuch gelesen habe.

In der Textpassage ist die Rede von der 25. Rune, die jener findet, der sich aufmerksam auf die Reise durchs Futhark begiebt. Ob die zweifelhafte Leer- oder Odinsrune ihren Ursprung dort hat, oder ob es am Ende eine ganz andere Rune ist. Möglich wäre doch auch, dass mit der Aussage gemeint ist, dass es sich bei der 25. Rune um eine Art Gesamt verständnis handeln könnte, oder?

Viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Peter ( Gast )
Beiträge:

11.09.2007 20:11
#2 RE: Die geheimnisvolle 25. Rune antworten

Moin Ansuz
ich habe ferade nochmal in mein Buch Magie der Runen geguckt weil ich die Leer/Odinsrune als
auf dem Kopf im Kopf hatte und da war ist sie auch als Bild so zu sehen (YR),da steht auch die Wurzeln des Weltenbaumes in der Erklärung und wenn man da genau drüber nachdenkt kommt es ja auch wohl hin.
Erst ist nichts was man sehen kann und dann wächst der Baum und man kann ihn auch erkennen,
sieht ja so auch fast aus wie ein Baum ohne Blätter und er braucht ja auch die Wurzeln um fest zu stehen,also kann das Bild mit den Wurzeln garnicht so verkehrt sein,auf der Rune ist da auch nichts zu sehen weil die Wurzeln einfach im Boden verborgen sind.
Vielleicht hilft euch das ja auch etwas weiter.

viele Grüße,Peter

*g* jetzt bin ich auch ein Rabe :)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.165

11.09.2007 21:24
#3 RE: Die geheimnisvolle 25. Rune antworten

Hallo Peter,

In Antwort auf:
Vielleicht hilft euch das ja auch etwas weiter.


Ganz sicher sogar! Deine Erklärung mit dem Baum und den Wurzeln hat mir gut gefallen.
Dass man die Wurzeln nicht sehen kann und trotzdem weiss, dass sie dort sind würde zu der These der 25. Rune passen und einen weiteren Denkansatz liefern!

Danke

Viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Peter ( Gast )
Beiträge:

11.09.2007 21:57
#4 RE: Die geheimnisvolle 25. Rune antworten

Moin Ansuz
ich denke auch mal das es so mit den Wurzeln die beste Erklärung dazu ist,sie wird ja auch als Schicksalsrune bezeichnet.Man kann sie ja auch wie ein Samenkorn ansehen was erst unter der Erde seine Wurzeln verästelt bevor der erste Spross zu sehen ist,also auch wie das Schicksal man erkennt es erst wenn es passiert ist.Wenn man eine handvoll verschiedener Samen hat und einfach einen Samenkorn aus der Menge zieht erkennt man ja auch erst was es wird wenn man den Samen einsezt und pflegt.
Man kann die Rune ja auch zu bestimmten Fragen mit unter die anderen mischen,so wie ich schon geschrieben hab mit der handvoll samen,da gibt es ja auch viele die man sofort erkennen kann und andere die man nicht unterscheiden kann,da muß man einfach abwarten was sich draus entwickelt.
Vielleicht konnte ich euch so auch einen neuen Gedanken zu dieser Rune näher bringen.

viele Grüße,Peter

*g* jetzt bin ich auch ein Rabe :)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2007 06:59
#5 RE: Die geheimnisvolle 25. Rune antworten

Huhu,

In fast jeder Rune ist Isa enthalten....Odin, heißt auf russisch eins...1....,
und verdichtet man die Runen zu einem Bild...erhält man einen Stern u.s.w.....Es entsteht irgendwie ein sich wiederholendes Grundmuster aus Isa, Stern, Gebo und Ingwaz Formationen, die alle anderen Runen beinhaltet..
Eine Tiefe die gar nicht aufhört....Verschachtelungen...alles eins und gleichzeitig voller Vielfalt....


Lg Ninjafay

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.165

12.09.2007 18:04
#6 RE: Die geheimnisvolle 25. Rune antworten

Hallo Peter,

mit der Schicksalsrune meinst Du die Leer- oder Odinsrune?
Ich bin mir nicht sicher, ob es eine Schicksalsrune ist, die als 25. gefunden werden kann Möglich wäre es natürlich allein schon in Hinblick auf die Nornen, die ich als wichtigsten Faktor der nordischen Mythologie betrachte. Schauen wir uns das Netz der Nornen mit den enthaltenen Schicksalsfäden an, finden sich viele Gemeinsamkeiten zu dem von Dir angesprochenen Geäst.

Ist eine ziemlich interessante Angelegenheit

Viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.165

12.09.2007 18:07
#7 RE: Die geheimnisvolle 25. Rune antworten

Hallo Ninjafay,

In Antwort auf:
und verdichtet man die Runen zu einem Bild...erhält man einen Stern

Richtig, die Alternativform von Hagalaz. Hagalaz wird auch die Mutterrune genannt, weil sich in ihr alle Runen finden lassen.

Liebe Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Isa ( Gast )
Beiträge:

13.09.2007 11:27
#8 RE: Die geheimnisvolle 25. Rune antworten

Hallo Raben.

Also ich hatte auch mal etwas über die 25.te Rune gelesen. Nur war dort diese Rune eine Leere Rune und sie hiess Schicksalsrune.
Ich denke: Dies ist die Rune, die das Schicksal des einzelnen Menschen darstellt. Wird diese Rune bei einem Wurf geworfen, dann deutet es daraufhin, daß das Schicksal nicht verändert werden kann und man es akzeptieren soll denke ich... Deshalb halte ich auch nichts von der 25.ten Rune, denn ich denke, daß man sich über das eigene Schicksal freuen soll und wie ein Held beschreiten und es nicht einfach zu akzeptieren hat. Meistens jedenfalls... klar gibt es auch Zeiten, wo man es besser akzeptieren sollte.

Gruß
Isa

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor