Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 545 mal aufgerufen
 Die Runen
Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

01.10.2007 20:39
Uruz und die Selbsterkenntnis antworten

Hallo ihr Raben,

meinen Thread zum Thema Selbsterkenntnis habt ihr vielleicht schon gelesen.
Natürlich habe ich die Runen auch in dieser Sache befragt: Bin ICH zur Selbsterkenntnis fähig?

Die Antwort war für mich sehr überraschend URUZ .

Mit folgenden Assoziationen: Kraft, Männlichkeit, Weiblichkeit, Ein wilder Stier

"Die Rune der Beendigung und des Neubeginns. Wird sie gezogen, zeigt sie an, daß das Leben, das Sie bisher geführt haben, über seine äußere Form hinausgewachsen ist, die nun sterben muß, so daß Lebensenergie in einer Neugeburt, einer neuen Form freiwerden kann. Uruz ist eine Rune des Durchgangs, und als solche Teil des Zyklus der Selbst-Transformation.

Positives Wachsen und Wandeln jedoch mag auch den Weg in das Dunkel bedeuten als Teil des Zyklus der ständigen Erneuerung. Wie in der Natur, geht auch hier der Fortschritt über fünf Stufen: Tod, Zerfall, Befruchtung, Schwangerschaft, Neugeburt. Was jetzt geschieht, mag Sie wohl dazu bringen, einen Tod im Innern zu erfahren. Da die Selbstveränderung niemals erzwungen wird - wir sind immer frei, uns zu widersetzen - sollten Sie darauf achten, daß die neue Form, das neue Leben, immer größer ist als das alte.

Seien Sie auch vorbereitet auf die Chance, die sich hinter der Maske des Verlusts versteckt. Es könnte den Verlust von etwas oder jemandem bedeuten, zu dem Sie eine starke emotionale Bindung haben, und durch den, die oder das Sie einen Teil Ihres Lebens leben, einen Teil, der zurückgewonnen werden muß, so daß Sie ihn selbst ausleben können. Irgendwie wird diese Verbindung nun getrennt, eine Beziehung radikal verändert, ein Tod erfahren. Suchen Sie in der Asche und entdecken Sie eine neue Sicht und eine Neugeburt.

Das ursprüngliche Symbol für Uruz war "ein wilder Stier" (der Ur- oder Auerochs) . Wenn der wilde Stier domestiziert war - eine fast unmögliche Aufgabe -, konnte er zum Transport schwerer Lasten eingesetzt werden. Lernen Sie, sich den Erfordernissen einer so kreativen Zeit anzupassen. Feste Prinzipien sind mit dieser Rune verbunden, und zugleich wird Bescheidenheit verlangt, denn um zu herrschen, muß man erst lernen zu dienen. Diese Rune macht Sie darauf aufmerksam, daß Ihre Seele und das Universum das neue Wachsen unterstützen. "

(Quelle: http://zzz.hsl.com/runenorakel.hsl)

Kurz und gut:
Heißt es für mich. Wieder Wellen, wieder Kreise und Spiralenmuster, die sich durch mein Leben ziehen. Geburt, Tod, Geburt, Tod, Geburt u.s.w. Immer wachsen, lernen, verändern.

Immer wieder neu ohne Ende ohne Anfang. Und dann natürlich noch die Erdung die Uruz bietet, damit ich kleiner Mensch vor lauter im Kreise und Spiralen drehen Tanz nicht vergesse wo oben und unten ist. Uruz gibt Kraft nicht aufzugeben und zeigt das Potential an, was man bei guter Erdung hat. Also weiter drehen, erkennen und lernen...einfach wachsen. Und als Kind habe ich gedacht, das hört mit dem Erwachsensein auf, dabei fängst es jetzt erstmal richtig an. Das ist ja echt eine Verarschung. Von wegen Erwachsen sein und nicht mehr klein. Da kapiert man wie klein man wirklich ist und wieviel ich mich noch drehen kann/darf...;-)

Oje, na dann mal frisch ans Werk!

Wie seht Ihr das?

LG Ninjafay

Die Wölfin ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2007 02:19
#2 RE: Uruz und die Selbsterkenntnis antworten

Hallo Ninjafay,
ein schöner Beitrag zu den Runen.
Ich denke schon, dass du zur Selbsterkenntnis neigst. Wir nennen das
Eigenreflexsion.
Wir Waagemenschen sowieso.
Liebe Grüße Die Wölfin

Die Magie ist unsere Natur, wer sie verweigert, verweigert das Leben.

Hans ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2007 07:37
#3 RE: Uruz und die Selbsterkenntnis antworten


Guten Morgen,

Ich sehe das, als ein spiralförmiges Wachsen
Wir kommen immer wieder auf den Ausgangspunkt zurück.
Doch immer auf einer höheren Ebene.

Freundliche Grüsse
Hans

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2007 11:45
#4 RE: Uruz und die Selbsterkenntnis antworten

Huhu,

ja das würde mein Gefühl erklären immer auf der Stelle zu treten.

Ansonsten geht es mir soweit gut.
Nur einige Eindrücke aus dem Leben machen mich traurig.

Es ist immer traurig wenn Tiere und Menschen gehen, Abschied nehmen.
Uruz erdet auch und das tut gut.

Ich weiß jetzt zumindest woran ich bin...und ehrlich gesagt....Wahrheit ins Auge zu gucken ist bei mir im Moment ziemlich unangenehm.

Ninjafay

«« Meditation
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor