Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 523 mal aufgerufen
 Allgemeines zum Asatru
Tyrs Tochter Offline

Novize


Beiträge: 25

02.10.2007 19:17
Versagen - Verlassen werden antworten
Hallo ihr,

auch gegebenen Anlass, stelle ich mir die Frage inwiefern ein Versagen größerer Art meine Bindung zu meinem Gott erschüttern vielleicht sogar trennen wird. Ich habe Angst ihn dabei zu enttäuschen, seiner nicht würdig zu sein und somit seine gesamte Aufmerksamkeit zu verlieren.

Ich hatte bereits Mitte Juli einmal bei einer Prüfung versagt wobei ich mich selbst fast aufgegeben hatte. Ich dachte fast schon das die Zeit für gekommen wäre, vor allem da mir damals Solewa als unterstützende Rune nicht wirklich geholfen hatte. Ich hatte die Runen und ihre Magie damals schon fast vergessen als ich mich wieder aufgerafft habe und neu begonnen habe mich zu ordnen, nach einem erneuten "Rückfall" jedoch war ich für gute zwei Wochen an meine Wohnung gebunden wo ich mich den Runen widmete und langsam meinen Weg zu Tyr fand. Auch wenn ich wortwörtlich vor die Entscheidung gestellt wurde, Odin oder Tyr, fand ich zum Schluss doch zu ihm.
Doch mit der Zeit kam mir vor, dass er sich teilweise immer weiter von mir entfernte, Verbindung zu ihm aufzunehmen ist bis zum heutigen Zeitpunkt immer noch ein mentaler Kraftakt, so wie in der gestrigen Meditation wo ich fast Tränen in den Augen schon hatte.
Was mich jedoch stark beunruhigt ist die Einmischung von Odin in letzter Zeit, schon wie in anderen Themen erwähnt zeigt sich dieser immer mehr. Das erste Mal richtig bewusst wurde es mir, als ich in einer völlig absurden Nacht davon Träumte mit Hugin und Munin über meine Heimatstadt zu fliegen und durch die Berge die an meine Stadt ankreuzen und ich mich an Hugin kuschelte wie ein kleines Kind das sich wohl fühlt. Das nächste Erlebnis das mich zum Nachdenken brachte war die Situation beim Laufen letzten Samstag. Weit und breit kein Rabe, doch plötzlich einer neben mir im Baum, ein großes Exemplar, das auf sich aufmerksam machte und mir sogar noch dazu kurz folgte.

Nun habe ich Angst, sollte ich am Donnerstag bei meiner letzten allesentscheidenden Prüfung versagen, dass ich meinen Kontakt zu Tyr völlig verliere und er mich quasi "verstösst" und ich es nicht mehr wert bin in seinen Augen zu seiner "Anhängerschaft" zu gehören.
Ich mache mir sehr viele Gedanken darüber, und meine Angst ist groß (uns es musste schon sehr viel Schokolade und meine Figur daran glauben.. und das nicht wenig, was nicht gerade zu meinem Wohlbefinden beiträgt).
Meine Bindung zu Tyr war noch nicht so stark, doch die Verbindung die ich mit ihm hatte möchte ich nicht verlieren, da er mir zumindest anfangs sehr viel Kraft gegeben hat. Ich fühle mich sehr zu ihm hingezogen ... ich habe nichts gegen Odin, doch meine Treue gehört Tyr.

Sorgvolle Grüße
Tochter

Ich betrete diese Welt geboren unter einem Zeichen von endlosem Licht
Und dort soll ich verweilen. Ich verstehe nun...
Alles was ich bin soll nach deinem Befehl leben... gewidmet dem Gott des Rechts und des Kampfes : Tyr

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

02.10.2007 21:17
#2 RE: Versagen - Verlassen werden antworten

Hallo Tyrs Tochter,
auf die Gefahr hin deinen Unwillen auf mich zu ziehen,muß ich dir sagen,daß ich es mir nicht vorstellen kann,daß das Göttliche,in welchem Namen auch immer,einen Menschen "verstoßen"kann.Wenn man,so wie ich,das Göttliche in Form der Großen Göttin in jedem Sandkorn,Grashalm,Regenwurm,also in der ganzen Erde und somit auch in uns,sieht,dann kann das gar nicht sein,denn du bist lebendig,also göttlich.Mit dieser Denkweise vermenschlichst du deinen Gott,aber Götter denken nicht wie Menschen,sonst wären es keine Götter,oder?
Es ist deine eigene Versagensangst,die dich so denken läßt,du würdest bei einem neuerlichen "Versagen"unendlich von dir selber enttäuscht sein,daß du meinst,das Göttliche müßte es auch sein.
Es gibt da ein homöopathisches Mittel,Argentum nitricum,das hilft gegen Prüfungsangst,von meinem Sohn mehrmals mit Erfolg angewandt.Hol dir das und nimm es ,dann wirst du deine Prüfung mit Sicherheit schaffen,mit Hilfe von Tyr und Odin,ich bin sicher.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

02.10.2007 22:07
#3 RE: Versagen - Verlassen werden antworten

Oh hallo Tyrina,

dir gehts ja wirklich ähnlich wie mir, nur mit einem Unterschied. Ich mache mir keine Sorgen.

Heute war ich ganz verzweifelt und habe meine Göttin gerufen. Doch sie kam nicht, statt dessen schaute ihr Bruder vorbei. Das passiert bei ihr öfter.

Ich habe nunmal gefragt warum das so ist. Die Antwort hat mich aus den Socken gehauen:

"Wir sind eins!"

D.h. die Götter des germanischen "Olymp" haben verschiedene Aspekte. Ich habe mich einer Göttin geweiht, die gut zu mir passt und die mich halt damals auch rief. Doch im Moment beschäftige ich mich mit Dingen, die weniger mit ihr zu tun haben, obwohl ich dies schon dachte. Doch sie ist eben der Meinung, das mir Frey im Moment besser helfen kann. Ich will mich in Gelassenheit üben und Frey hat eine sehr fröhliche und leichte Art.
Er ist ein bißchen wie ein Schlitzohr und er hat soviel Hoffnung gerade auch in Liebesdingen. Da fällt mir seine Geschichte mit Gerda ein. Sie hilft mir meine Situation zu verstehen und besser anzunehmen, darum Frey und nicht seine Schwester.

D.h. aber nicht, dass sie nicht da ist. Sie ist da, in allem was mich umgibt, denn sie ist eins mit allem...mit jeder Blume, mit jedem Regentropfen, selbst mit Frey, mit Tyr, mit Odin. Im Grunde ist alles und nichts eins. Ich
habe es noch nicht ganz verstanden, mehr intuitiv als mit dem Verstand. Das analytische Denken hilft dabei nicht weiter, es geht nur dialektisch und da bin ich noch nicht so gut drin...doch es kommt immer wieder zu mir....alles ist eins und da ist sie...sie in allem was ist.

So ist das auch mit deinem Tyr. Er ist da, doch vielleicht bist du in einer Situation, wo dir Odin besser helfen kann, bzw. die Aspekte und Assoziationen, die Odin in dir weckt.
Tyr ist ein Kämpfer, ein Krieger...Odin ist ein alter weiser Mann an dem sich ein Mädchen auch mal ankuscheln kann, möglicherweise hätte es vor Tyr Angst.

Du bist sicher eine starke Frau, doch genauso bist du auch ein kleines Mädchen....beide Seiten gehören zusammen und dein Mädchen braucht gerade liebevollen Schutz und keinen knallharten Haudegen. Tyr weiß, was dir gut tut, vielleicht besser als du....

Möglicherweise bist du selbst zu hart zu dir und deshalb mischt Odin immer mehr mit. Immerhin hat er viel von Frauen gelernt. Vielleicht möchte er dir etwas Sanftmut beibringen....auch das braucht eine Kriegerin...alles hat seine Zeit. Jetzt ist es Zeit zärtlich zu dir selbst zu sein, bestimmt doch zärtlich....Nicht mit dem Kopf durch die Wand. So und nun noch was...egal ob du die Prüfung bestehst oder nicht...das Leben geht weiter und Tyr wird weiter für dich da sein.

Wenn du ihn liebst und an ihn glaubst wird er dich nie! verlassen, denn du bist seine Tochter und damit auch ein Teil von ihm! Glaub mir...so leicht verstoßen Väter ihre Töchter nicht. Sie wollen nur gut für sie sorgen und manchmal verstehen, die Kinder nur nicht was gut für sie ist.

Lerne von Odin, Danke Tyr. Du kannst doch neben Tyr auch andere Freunde haben. Soweit ich weiß hat Tyr mit den anderen Göttern zusammengearbeitet und nicht gegen sie, also was sollte er gegen eine Freundschaft zwischen dir und Odin haben. Tyr war der erste und dein Favorit, dann bleibt er das auch, wenn du es willst. Er wird immer da sein, auch wenn es Zeiten gibt, wo du ihn nicht spürst...möglicherweise trägt er dich. Du schaust nach oben zu Odin. Schau mal nach unten zu Tyr, du bist in seinen Armen. Er hält dich. Keine Sorge, er hält dich!!!

Grüße Ninjafay

PS: Ich habe meine Prüfung bestanden als es so war und sie war doch da, mir ist es nur später klar geworden.



Tyrs Tochter Offline

Novize


Beiträge: 25

04.10.2007 23:00
#4 RE: Versagen - Verlassen werden antworten

Hallo Ninafay,

ja du hattest recht, Odin und Tyr haben mir heute sehr geholfen bei der Prüfung und konnte diese auch ohne Probleme bestehen.

Vor allem Odin hat mich sehr heute beruhigt anfänglich, danach hat die Angriffslust von Tyr sich wieder in mir durchgekämpft und mit der Zähigkeit und Verbissenheit konnte ich diesen Tag erschöpft doch aber sehr erfolgreich beenden.

Zufall war doch, dass ich heute ein Bild von Tyr bzw eine Darstellung im Büro meines Cheffes gesehen habe. Habe ihm nur ein breites Lächeln geschenkt das mich den ganzen Tag begleitet hat. Werde heute auch sicher noch meditieren und Tyr dafür danken, denn damit konnte ich einen recht schwierigen Abhang überwinden zum Gipfel und werde nun den nächsten angehen. Einen Abhang den ich schon mal in Angriff genommen hatte aber nun endgültig bezwingen will. Mithilfe Tyrs sehe ich da kein Problem mehr, vor allem bei Odins Mithilfe.

So und nun geh ich ... bin fertig...

Das Schwerte hoch zu Ehren Tyrs!

Tochter


PS: Danke noch einmal für deine Hilfe. :)

Ich betrete diese Welt geboren unter einem Zeichen von endlosem Licht
Und dort soll ich verweilen. Ich verstehe nun...
Alles was ich bin soll nach deinem Befehl leben... gewidmet dem Gott des Rechts und des Kampfes : Tyr

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

05.10.2007 10:19
#5 RE: Versagen - Verlassen werden antworten

Huhu,

gern geschehen.
Die Asen sind eine Familie, so wie die Vanen...und in einer Familie hilft man sich doch gegenseitig. Das ist Othala. Meinst du nicht auch?

So! und so helfen sich auch Raben gegenseitig. Eine Gemeinschaft eben;-)

Und ich bin sehr froh und dankbar dafür!

Ninjafay

Isa ( Gast )
Beiträge:

06.10.2007 13:56
#6 RE: Versagen - Verlassen werden antworten

Hi Tyr´s Tochter.

Ich sag dir mal was... weißt du wie wütend ich selber manchmal über einen Gott bin?! Weisst du was ich den Göttern manchmal zornig gegenüber trete?! Und weisst du was die Götter dann denken?!:... "Meine Fresse ist der Kleine da unten Gesund und strotzt vor Energie!!!"

Gruß
Isa

Tod »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor