Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 438 mal aufgerufen
 Mitleserforum
Paul ( Gast )
Beiträge:

28.12.2007 20:53
Huflattich und Beifuß antworten

Hallo in die Runde.
Neugierig lande ich eben auf diesen Seiten. Eine Anmerkung: Huflattich enthalt Cumarine und Pyrrolizinalkaloide. So ist er nicht nur krebserregend, sondern auch erbgutschädigend. Alkoholiker bekommen eine kranke Leber. Menschen die zu viel Huflattich trinken ebenso. Die moderne Phytotherpie verwendet Huflattich daher in keinem Fall, seitdem bei einer Schwangeren Mißbilungen des Fötus und der Tod ihrer selbst eintrat. Gegen Husten, Asthma usw helfen auch andere Heilmittel. Von Selbstversuchen ist abzuraten.
Beifuß ist nicht grooßer Bruder, nicht stärker als Wermut. Wermut aber enthält Thujon, auf Dauer schädigend für das Zentrale Nervensystem. Eine Anwendung länger als sechs Wochen sollte unterbleiben. Außer man möchte sich das Ohr abschneiden. Siehe van Gogh.
Grüßle Paul

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

28.12.2007 21:20
#2 RE: Huflattich und Beifuß antworten

Hallo Paul!

Danke für deine Ausführungen,die mir aber weitesgehenst bekannt sind.Ich habe manchmal den Eindruck,daß die Heilkräuter besonders "verteufelt"werden,damit die Chemie besser verkauft werden kann,denn diese Nebenwirkungen werden ja hübsch runter gespielt.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Isa ( Gast )
Beiträge:

28.12.2007 22:51
#3 RE: Huflattich und Beifuß antworten

Hi Raben. Ich werde bestimmt am ältesten von uns allen. Die Menge macht das Gift und der Rest interessiert mich einfach nicht. Gib mir einen verteufelten Pilz ich werde ein kleines Stückchen davon geniessen. Aber gib mir keine Chemie, sonst werde ich zur Maschine (G)

Zum Gruße euer Isa

Paul ( Gast )
Beiträge:

29.12.2007 14:21
#4 RE: Huflattich und Beifuß antworten

Hallo Schakara hallo Isa.
Eigentlich ist nichts hinzu zufügen. Die Pharmaindustrie steht hinter allem, Geld ist graue Eminenz in allen Bereichen.Von der Chemiebranche werden Studien in Auftrag gegeben, Langzeitwirkungen (Krebs) jedoch nicht veröffentlicht. Mit den Heilpflanzen ist es genau umgekehrt. Allein die Isolierung einzelner Bestandteile ist unsinnig, wirkt doch nur die Pflanze als Einheit und durch ihren Geist.
Die Verteufelung wird sich noch verstärken je mehr Leute umdenken.Mit Kräutern ist für die Pharma kein Geld zu machen. Darum auch die Trennung von rationaler und traditioneller Phytotherpie. Die einen warnen damit sie akzeptiert werden und die andern vertraun und wissen.
Grüßle Paul

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

29.12.2007 15:11
#5 RE: Huflattich und Beifuß antworten

Hallo Paul!
Warum änderst du so schnell deine Meinung?
Ich habe in deinem ersten Post nichts davon gelesen,daß du das ganze zur Diskussion stellst.
*verwirrtbin*

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Isa ( Gast )
Beiträge:

29.12.2007 17:15
#6 RE: Huflattich und Beifuß antworten

Hey Paul! Das hast du richtig gut erklärt. Kann ich nicht weiter ergänzen...

Zum Gruße euer Isa

Gast
Beiträge:

30.12.2007 19:09
#7 RE: Huflattich und Beifuß antworten

Hallo Isa hallo Schakara.
Dankeschön einmal und zu der Erklärung Schakara. Habe meine Meinung nicht geändert. Mein erstes Posting war Auskunft oder Ergänzung. Nicht meine Meinung sondern ein Hinweis, damit nicht irgendwer Literweise Huflattich trinkt und sich dann wundert. Kritisch sehe ich diese Angelegenheit dennoch und es tut mir leid, wenn das verborgen geblieben ist.
Grüßles und einen schönen Jahresabschluß
der Paule

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor