Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 944 mal aufgerufen
 Kräuter
Inga Offline

Rabe


Beiträge: 496

12.02.2005 18:44
Kräuterwissen antworten

Hallo Ihr Lieben,

den ersten Kräuterthread verfolge ich immer noch gespannt. Wie kann man diese Repepte ausprobieren? Gibt es hierüber Bücher, die ihr empfehlen könnt? Wo habt ihr Eure ersten Erfahrungen damit gemacht und wo findet, oder kauft ihr die Kräuter?

Ich weiß, Fragen über Fragen, aber Ihr habt mich auf den Geschmack gebracht.

Liebe Grüße

Inga
"Nichts ist so beständig wie der Wandel"

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.160

12.02.2005 19:54
#2 RE:Kräuterwisen antworten

Liebe Inga,

im Vergleich zu Brigid, würde ich mich als Kräuterazubi bezeichnen. Brigid hat nach meiner Erfahrung, für jedes Zipperlein das richtige Kraut. Ich glaube schon, dass Du auf Deine Frage mit ein wenig Geduld noch die richtige Antwort finden wirst.

Viele Grüße
Ansuz
wenn Runen rechte Rede raunen

Inga Offline

Rabe


Beiträge: 496

16.02.2005 07:39
#3 RE:Kräuterwisen antworten

Hallo,

habt Ihr mich vergessen? Zwischenzeitlich habe ich mich im I-Net umgesehen und festgestellt, dass man sämtliche Kräuter als Samen oder Pflanzen bestellen kann. (Bei einigen Kräutern wusste ich garnicht, dass es sie gibt) Habt Ihr Erfahrungen damit, Kräuter selber zu sähen? Die Alternative erscheint mir bei meinem begrenzten Budget am angenehmsten. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie die Erfolgsquote ist.

Viele Grüße

Inga

"Nichts ist so beständig wie der Wandel"

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.160

17.02.2005 11:23
#4 RE:Kräuterwisen antworten

Hallo Inga,

wenn Du einen Garten hast, dann kann ich Dir eine Kräuterspirale empfehlen. Sieht sehr gut aus und ist ein Lieblingsplatz für Schmetterlinge.

In meinem früheren Leben habe ich einmal so ein Teil gebaut und kann Dir versichern, es ist nicht schwer

Bislang habe ich Kräuter immer in Töpfen gekauft. ich könnte mir vorstellen, dass die Aufzucht aus Samen recht langwierig ist und einigen Aufwand bedeutet.(Licht und Dunkelkeimer, richtige Anzuchterde, lange Keimzeiten und ultrawinzige Samenkörner)

Viele Kräuter bekommst Du auch preiswert auf Wochenmärkten und in Supermärkten als Küchenkraut.


Viel Spass

Ansuz
wenn Runen rechte Rede raunen

Brigid ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2005 09:02
#5 RE:Kräuterwisen antworten

Liebe Inga,

Kräuter anzubauen ist noch relativ einfach, was aber für normal Sterbliche schwierig sein kann, ist das Trocknen. Inhaltsstoffe gehen verloren, die Kräuter werden muffig oder schimmeln gar.

Ein Dörrgerät zu kaufen lohnt sich in den wenigsten Fällen. Selbst wenn man Mikrowellengeräte als solche noch akzeptieren kann, die Trockungsversuche sicher nicht mehr . Auf dem Dachboden oder Speicher muss das Wetter mitspielen, denn bei feuchtem Wetter dauert es zu lange und die Kräuter schimmeln später. Am ehesten geht es noch im Backrohr mit Heißluft. Ob du dann allerdings bei all dem Energieaufwand noch gegenüber gekauften trockenen Kräutern sparst, ist die Frage.

Für den Frischverbrauch würde ich auch die Kräuterspirale empfehlen oder eine Mauer aus Natursteinen aufschichten. Die meisten Kräuter kann man auch im Topf ziehen, denn je karger die Bedingungen, desto konzentrierter die Inhaltsstoffe .

Bücher zu dem Thema gibt es "leider" ohne Ende, für den Einstieg wäre vielleicht der GU Naturführer "Heilpflanzen" ISBN 3-7742-4235-6 ganz praktisch, handlich, mit Folieneinband zum Mitnehmen, passt in die Po-Tasche (fast) jeder Jeans.

Die Pflanzen sind nach Blühfarben sortiert, so dass du bei jedem Spaziergang fündig wirst. Du findest Angaben zum Standort, zur Blütezeit, zu den Inhaltsstoffen und zur Verwendung. Beachten solltest du nur, dass du Pflanzen nicht am Straßenrand sammelst, oder in Fabrik-, Autobahnnähe etc. wegen der Schadstoffbelastung.

Grüne Grüße
Brigid
^^^^^^^^
Wenn der Nebel sich lichtet, sieht man den Regen (Irland)

Inga Offline

Rabe


Beiträge: 496

21.02.2005 17:58
#6 RE:Kräuterwisen antworten

Liebe Brigid,

das sind wirklich gute Informationen. Vermutlich sind dann die Kräutersträußchen, die so schön über dem Küchenherd aussehen nur Atrappen?(also ich meine dekorativ) Ich denke Du hast mich überzeugt und ich werde mir bis auf die frischen (ich probier`s einfach mal) meine Kräuter weiterhin getrocknet kaufen.

danke für deinen Buchtip! werde gleich Morgen meinen Wagen in Richtung Buchhandlung steuern

Lieben Dank und viele Grüße

Inga

"Nichts ist so beständig wie der Wandel"

Zita ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2005 21:18
#7 RE:Kräuterwisen antworten

Hallo Ihr Beiden Raidhos

Das Problem bei den Kräutern ist immer, den richtigen Trocknungsgrad hinzukriegen. Den Dachboden finde ich ganz ok, man sollte es nur einigermaßen ordentlich machen, sonst findet man hinterher immer irgendwelche Haare in der Suppe. Mikrowellen würde ich nie benutzen, wenn die schon dem Essen die Energie rauben Und beim Backofen muß man natürlich immer aufpassen, daß sie nicht verbrennen. Also, gekauft ist schon praktischer, aber was macht man sonntags?

Liebe Grüße
Zita

Inga Offline

Rabe


Beiträge: 496

21.02.2005 21:27
#8 RE:Kräuterwisen antworten

Hallo Zita,

In Antwort auf:
aber was macht man sonntags?

Ich schätze, wenn man keine haarigen Suppen mag, Essen gehen

In Antwort auf:
Hallo Ihr Beiden Raidhos

Wo Du`s gerade ansprichst, hast Du Deine Rune schon verraten

Liebe Grüße

Inga

"Nichts ist so beständig wie der Wandel"

Zita ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2005 21:45
#9 RE:Kräuterwisen antworten

Hi Inga

nein, hab´ich nicht aber ich könnte mich ja gleich mal stellen

Liebe Grüße
Zita

«« Hilfe
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor