Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 2.969 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

16.02.2008 09:10
#46 RE: Atlaswirbel trägt Othala. antworten

Hallo zusammen

In Antwort auf:
Oder hat er den Boden gesehen?..."ich nahm sie schreiend auf"...Schreiend vor Schmerz? schreiend vor Erschöpfung?, schreiend vor Erleichterung??



Da der Weltenbaum ja alle neun Welten miteinander verbindet, nehme ich an das Odin, unabhängig davon in welche Richtung er hing, jedenfalls mehr als einen Boden und einen Himmel sah. Ich nehme an das Hängeopfer bedeutete für Odin, der ja ein Schöpfergott ist, sich nun seinem Werk passiv auszusetzen. In der Zeit wo er hing war er handlungsunfähig und dabei den Kräften aller neun Welten wehrlos ausgesetzt. Gerade für einen Gott muss das noch einmal eine doppelt so einschneidende Erfahrung sein.
Da innerhalb der neun Welten sämtliche Aspekte von und zwischen Leben-Tod und Wiedergeburt bestehen, musste Odin diese wohl am eigenen Leib erfahren, bis er nach neun Nächten (eine für jede Welt), den gesamten Zyklus (seine eigene Schöpfung) bewusst durchlaufen und deren Gesetzmäßigkeiten (für welche die Runen stehen), begriffen hatte.
Ich spekuliere jetzt weiter, dass nach Odins Hängeopfer nichts wirklich neuer mehr erschaffen wurde. Respektive, dass Odin dieses Opfer bringen musste da nichts neues mehr zu schaffen war, so das er dadurch Teil und (Mit)-Lenker seiner eigenen Schöpfung werden konnte:

Zu wachsen begann ich
und wohl zu gedeihn,
weise ward ich da;
Wort mich von Wort
zu Wort führte,
Werk mich von Werk
zu Werk führte. (Genzmer)

Wort mich von Wort zu Wort, Werk mich von Werk zu Werk führte...Aus der zeitlosen Einheit, dem ewigen Wortund ganzen Werk zu all den Wörtern und Werken innerhalb des Werkes? Ich glaube Ja.

Aber warum er schrie? Hm. Wissen wir so genau warum ein Kind schreit wenn es auf die Welt kommt? Ist es allein der Schock? Die Trauer über die verlorene Einheit mit dem Mutterleib? Ist es schlichte Überraschung oder einfach eine physische Reaktion auf einen physischen Vorgang. Oder eine Mischung aus allem?

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Isa ( Gast )
Beiträge:

16.02.2008 11:00
#47 RE: Atlaswirbel trägt Othala. antworten

@Ihwar. Boa! Das klingt volle gut! Hmm... Wegen dem Schrei des Babys. Da sehe ich die Mischung. Ich sehe in Vielem eine Synchronisation. Wenn das Baby schreit und seine Lungen für die Welt öffnet, wird es auch offen für die Seele. Wenn ich einen Apfel esse, ißt auch meine Seele einen Apfel. Das ist alles miteinander verbunden. Manchmal ist die Seele krank und der Körper kann helfen mit...zum Beispiel einem gutem Buch. Ich denke bei dem Schrei an einen URSCHREI.

Zum Gruße euer Isa--- Ich verfasse lieber ein Thema zu einem Zitat, denn meine Zitate wechseln ständig.

Celos ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2008 16:27
#48 RE: Atlaswirbel trägt Othala. antworten

Beim Menschen besteht die Wirbelsäule aus 33–34 Wirbelknochen (lat.: Vertebrae) und den dazwischen liegenden
Hey,
hier mal eine grobe Übersicht der Wirbel zu den Runen.
Zitat von:http://de.wikipedia.org/wiki/Wirbels%C3%A4ule

Die Einteilung der Wirbel in 7 Hals- (Zervikalwirbel),Kopf .
12 Brust- (Thorakalwirbel) .
und 5 Lendenwirbel (Lumbalwirbel) .
dem Sacrum (5 Sakralwirbel) und dem Steißbein (Steißbein, 4–5 Coccygealwirbel) bedingt die Unterteilung der Wirbelsäule in Hals- (HWS), Brust- (BWS) und Lendenwirbelsäule (LWS). Diese Einteilung gilt für alle Säugetiere von der Maus bis zur Giraffe, die Wirbelzahl ist jedoch für jeden Abschnitt tierartlich verschieden. Die fünf Wirbel des Kreuzbeins (Os sacrum), ebenso wie die vier rudimentären Schwanzwirbel des Steißbeins (Coccygis), sind beim Menschen miteinander verschmolzen und werden deshalb oft auch als falsche Wirbel bezeichnet. Schwanztragende Wirbeltiere besitzen eine unterschiedlich große Anzahl weiterer Schwanzwirbel.
ist der Anfang von den Brustwirbeln, also das Schlüsselbein,er beschützt mit den nächsten 11 Wirbeln die innen liegenden Organe, da er bei schlanken Menschen deutlich zu sehen ist, signalisiert er Kampfbereitschaft wie sportliche Aktivitäten, bei dicken ist er weniger bis gar nicht zu sehen, sie sind also nicht kampfbereit.
wirkt wiederum unterstützend durch seine Sonnenenergie hier liegt auch die Willenskraft.
Tiwaz-Aett bildet die letzte Achter-Gruppe des älteren Futharks, also auch ab hier einen anderen Bereich, wie bei den Wirbeln.
steht für SCHUTZ was er auch im Brustwirbelbereich macht,er steht auch für Kommunikation zwischen den Welten/Menschen.
ist eine Schiksalsrune, die drei Nornen symbolisieren das Schiksalsprinzip und sitzen in den Wurzeln des Yggdrasil sie spinnen die Lebensfäden von Göttern und Menschen, sind also die Fäden der Kommunikation von/zu Algiz.
Es grüßt Celos


Der Fluss trägt sein Wissen in seiner Kraft

Isa ( Gast )
Beiträge:

16.02.2008 20:01
#49 RE: Atlaswirbel trägt Othala. antworten

@Celos. Wow cool! Das heißt dann also, daß diese 24 die nicht verwachsenen Wirbel sind und beim Menschen einzigartig. Finde ich gut (G)

Zum Gruße euer Isa--- Ich verfasse lieber ein Thema zu einem Zitat, denn meine Zitate wechseln ständig.

Celos ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2008 20:23
#50 RE: Atlaswirbel trägt Othala. antworten

Isa,
jo so könnte man das sehen,und die Leerrune ist dann für die Verwachsenden Wirbel
Es grüßt Celos

Der Fluss trägt sein Wissen in seiner Kraft

Isa ( Gast )
Beiträge:

17.02.2008 16:53
#51 RE: Atlaswirbel trägt Othala. antworten
Hey Celos. Wenn Tiwaz für den Krieger steht, dann ist Berkana die Kriegerin. Beide Runen befinden sich bei den Brustwirbeln. Und wird die Rüstung der Amazonen, die den Brustkorb schützt nicht Brüste genannt??

Zum Gruße euer Isa--- Ich verfasse lieber ein Thema zu einem Zitat, denn meine Zitate wechseln ständig.

Hugin Offline

Administrator


Beiträge: 189

17.02.2008 16:56
#52 RE: Atlaswirbel trägt Othala. antworten

Hallo Isa,

ich meine, dass die "Brünne" genannt wird.

Gruß
Hugin

Und die Seele, hingesunken in die Schatten ringsumher, Wird gerettet - nimmermehr!
(Edgar Alan Poe)

Isa ( Gast )
Beiträge:

17.02.2008 19:14
#53 RE: Atlaswirbel trägt Othala. antworten

@Hugin. Tatsache! Brünne wird der Schutz genannt...

Zum Gruße euer Isa--- Ich verfasse lieber ein Thema zu einem Zitat, denn meine Zitate wechseln ständig.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor