Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 6.608 mal aufgerufen
 Märchen, Sagen und Legenden
Falgeir Offline

Jungrabe


Beiträge: 42

03.03.2008 20:32
Melampus - Der schwarze Hund von der Starkenburg antworten
Unweit meines Heimatdorfes steht auf dem Heppenheimer Schlossberg die Starkenburg. Einst eine stolze Festung mit weitem Blick über das Ried, heute nur noch ein Schatten seiner selbst. Der Hauptturm wurde vor Jahren gesprengt, neu aufgebaut und in eine Jugendherberge gestaltet. Die Mauern stehen nur noch zum Teil, wurden sie doch einem Teil Opfer der Heppenheimer Bürger, die Steine aus den Mauern brachenum Ihre eigenen Häuser zu bauen. Doch diese Burg hatte auch einen Brunnenschacht..... und einen Bewacher desselben, der auch noch heute umhergehen soll. Es handelt sich um Melampus, den schwarzen Hund von der Starkenburg.

Damals, vor vielen Jahren, war die Starkenburg wohl belebt und auch in einem exzellentem Zustand. Das Leben ging seinen Gang und wer auf der Starkenburg nicht fehlen durfte war Melampus. Ein Hund aus einem kleinen Dorf am Fuße des Schlossberges. Dort gehörte er angeblich einem Müller, doch die meiste Zeit des Tages hielt er sich in der Burg auf, und dort wurde der schwarze Rüde mit den weissen Pfoten gerne gesehen.
Es ergab sich, dass die Burg belagert wurde. Mein Gedachnis lässt mich an dieser Stelle leider etwas im Stich und ich kann Euch nicht genau berichten von wem, seht es mir bitte nach. Kanonen wurden auf die Burgmauen abgefeuert und die Mauern mussten dem aAngriff lange statthalten, was sie auch taten. Daher auch der Name, der Starkenburg, "Die Starke Burg". Doch die Bevölkerung der Burg musste zu lange dort aushalten. Die Nahrungsmittel wurden knapp und die Verzweiflung wuchs ständig. Auch der Hund Melampus war auf der Burg gefangen.
Man entschloss sich, die Burg aufzugeben. Der Sage nach existierte ein geheimer Tunnel von der Starkenburg zum Kloster Lorsch, dass doch einige Kilometer entfernt lag. Die Bewohner sollen sich unter dem Druck der Belagerer durch diesen Tunnel von dannen gemacht haben. Als die letzten den rettenden Tunnel betreten wollten, sollen die Belagerer die Burg gestürmt haben und setzten den Flüchtenden nach. Melampus verperrte den Angreifern den Weg, gerade lang genug um den Flüchtenden die Möglichkeit zu geben über den Tunnel zu entkommen. Der Hund fiel unter den Hieben der Angreifer nach langem harten Kampf, doch sein Tod war nicht umsonst. Die Bewohner der Starkenburg waren fort und sie hatten wohl die Möglichkeit den Tunnel hinter sich zu verschütten.
Der Geist von Melampus soll auch heute noch um die Starkenburg spuken und jene von dort verteiben, die übles im Sinne haben.

Ich kenne diese Sage nun schon viele Jahre. Ihr könnt mir glauben, umso mehr war ich überrascht, als sich folgendes zutrug.

Eines Sommerabends saß ich mit meiner Verlobten auf dem Parkplatz unterhalb der Burgmauer der Ruine. Wir saßen auf einer Bank und freuten uns über den wundervollen Sonnenuntergang. Am Hang vor uns, der steil gen Heppenheim abfällt, standen an diesem Abend noch die Rebstöcke, die gerade schönes Laub trugen. Es raschelte vor uns und ich nahm an, dass ein kleines Reh nach Nahrung suchte. Als sich jedoch der Schemen eines kolossalen Hundes schwarz gegen den Sonnenuntergang abzeichnete wurde mir doch anders. Der Hund blickte uns an und er schien zu schnuppern. Wir rührten uns nicht und nach wenigen Sekunden machte der Hund sich von dannen. wir verloren ihn aus dem Blickfeld als er auf die andere Seite der Burg rannte.

Danach habe ich meiner liebsten von der Sage erzählt und wir beide waren uns einig, dass das der Geist des Melampus gewesen sein könnte, und dass er in uns keine üblen Menschen sah.

So wie ich es Euch erzähle, so war es geschehen.

Liebe Grüße

Fal
Isa ( Gast )
Beiträge:

03.03.2008 20:49
#2 RE: Melampus - Der schwarze Hund von der Starkenburg antworten

Wooah. Ich glaub dir das fei. Und das schöne daran: Ich radel nachher gen Mitternacht zur Nachtschicht an nem Bauernhof vorbei, wo mich so ein großer dunkler Schäferhund zweimal zu Tode erschreckt hat. Hätte ich damals nur nicht...aber zum Glück führen viele Wege nach Rom und zu meinem Arbeitsplatz hähä.

Zum Gruße euer Isa--- Ich verfasse lieber ein Thema zu einem Zitat, denn meine Zitate wechseln ständig.

Falgeir Offline

Jungrabe


Beiträge: 42

03.03.2008 20:52
#3 RE: Melampus - Der schwarze Hund von der Starkenburg antworten

Glaub ich gerne, dass der Dich erschreckt hat.
Vor allem, wenn es einen dann fast vom Fahrrad haut.

Ich bin übrigens der Meinung, dass die meisten Wege von meiner Arbeitsstelle WEG führen, wofür ich den Göttern und dem städtischen Strassenbauamt dankbar bin. aber das war jetzt offtopic.

Liebe Grüße

Fal

Isa ( Gast )
Beiträge:

04.03.2008 16:40
#4 RE: Melampus - Der schwarze Hund von der Starkenburg antworten

Hey Fal. Ist ein interessanter Gedanke. Muß ich mal drüber nachdenken :) Wege führen von der Arbeit weg...

Zum Gruße euer Isa--- Ich verfasse lieber ein Thema zu einem Zitat, denn meine Zitate wechseln ständig.

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

04.03.2008 18:27
#5 RE: Melampus - Der schwarze Hund von der Starkenburg antworten

Hi Falgeir,

stimmt!! Ich habe es zum Feierabend ausprobiert und ich muss sagen, dass es sich definitiv um "Weg-Wege" handeln muss, da sich der umgekehrte Gedanke nicht gut anfühlt...

viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Falgeir Offline

Jungrabe


Beiträge: 42

04.03.2008 20:14
#6 RE: Melampus - Der schwarze Hund von der Starkenburg antworten

Ich habe heute auch noch mal den Selbsttest gemacht. Der Weg führt definitv von der Arbeit weg :D Es ist wie mit dem Strom schwimmen, ein wohliges treiben in den Ozean der Gelassenheit.

Aber wir driften von Thema ab :D

Liebe Grüße

Fal

«« Runenranken
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor