Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 775 mal aufgerufen
 Bräuche
schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

01.04.2008 03:59
Kraftplatz antworten
Hallo

Wie denkt ihr Über Plätze, an denen man Kraft tanken kann?
Glaubt ihr an solche Plätze?
Habt ihr einen eigenen Kraftplatz?
Was stellt ihr für Anforderungen an euren Kraftplatz?
Und wie habt ihr festgestellt, das der ganz bestimmte Platz genau euer Kraftplatz ist?
Und was mich ganz besonders interessiert, was macht ihr auf euren Kraftplätzen?

Wer verurteilt kann sich irren, wer verzeiht irrt nie!

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

01.04.2008 10:00
#2 RE: Kraftplatz antworten

Hallo Schnitzer!

Ein Kraftplatz ist erstmal ein Platz oder Ort,an dem du Kraft tanken kannst,ganz banal.Das kann eine Ecke in deinem Garten sein,dein Balkon,eine Zimmerecke,vielleicht auch dein Bastelkeller oder dein Altar.

Dann gibts noch Kraftplätze draußen im Wald,in der Natur,die für dich wichtig sind,und dann noch die allgemeingültigen Kraftplätze,also alte Ritualplätze,von denen man bis heute weiß,Höhlen,auch Kirchen gehören dazu.

Ich ganz persönlich bin gerne im Wald,das ist mein Kraftort,allgemein Wald,da tanke ich auf,werde ruhig,fühle mich beschützt und willkommen.
Es gibt bei uns in der Nähe ein altes Marienheiligtum draußen,eine Art Grotte,und ein Flüßchen zerteilt die Landschaft,das ist ein sehr starker Kraftort,an dem du viel Energie geschenkt bekommst.Ich bin einmal dort gelaufen und bin geradezu in eine Wand aus Liebe gelaufen,ein unglaubliches Gefühl.....

Dann habe ich das Glück,ein bißl Grundstück ums Haus rum zu haben,da habe ich mir eine "Waldecke "eingerichtet,mit einem kleinen Altar,einem kleinen Wasserteichlein,Igelburg,Reisighaufen und Holzstücken aus dem Walld,einem Steinkreis drumrum.
Es hängen Pentagramme im Flieder,Windspiele,Teelichter und kleine Elfen-und Wichtelfiguren.
Und natürlich meine erste selbstgetöpferte Göttinnenfigur steht auf meinem Altar.Da bringe ich kleine Opfergaben hin,Blumen stehen dort und meine selteten Rituale mache ich auch in meiner Waldecke,wenn das Wetter mitmacht.

Außerdem habe ich mit vieler Arbeit einen Rosengarten angelegt und auch die Arbeit mit den Rosen,obwohl anstrengend und armezerkratzend,gibt mir sehr viel.

Ich denke,bei dir im Norden gibt es bestimmt jede Menge Kraftorte/Plätze,und wenn es "nur" das Meer ist,so wie bei mir mein "schwäbisches Meer"

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Isa ( Gast )
Beiträge:

01.04.2008 10:07
#3 RE: Kraftplatz antworten

Hey Schnitzer. Ich bin zwar kein geerdeter Mensch, aber meinen Lieblingskraftplatz kenne ich seit meiner Kindheit. Erinnere dich an dein Lieblingsversteck, oder welche Orte du als Kind geliebt hast. Die heimischen Geister werden sich freuen, wenn du derselbe Naturliebende bist wie als Kind.

Zum Gruße euer Isa--- wer dazu gezwungen wird die Wahrheit zu finden, muß lügen

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

01.04.2008 16:46
#4 RE: Kraftplatz antworten

Hallo Schnitzer

Zuallererst denke ich, dass es keinen Ort gibt, der, den Begriff neutral interpretiert, keine Kraft hätte. Die Frage ist nur: "Welche Kraft?" . Und das muss man wohl immer im Zusammenhang mit der Person beurteilen, die sich dort aufhält. Für den einen mag eine sprudelnde Quelle vieleicht gerade der optimale Ort zur Erholung sein. Den anderen macht das Geplätscher im Augenblick einfach nur nervös.
Von daher halte ich Kraftorte für sehr persönliche, nicht zu verallgemeinernde Plätze. Ich selbst habe mehrere von denen, die ich je nach Befinden und oder persönlichem Ziel aufsuche. Dazu gehört übrigens auch meine Computerecke, die noch dazu ein Kraftplatz mit multipler Energiequalität ist. (Je nachdem, ob brutale Ballerspiele, oder die Benutzeroberflächen von Photoshop über den Schirm flimmern )

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.397

01.04.2008 18:01
#5 RE: Kraftplatz antworten

Hi..
ich hab eine schöne Zusammenfassung der Geomantie für euch...allerdings nicht von mir sondern von Maria Maryam...wem ihre Ausflüge in die "bedingungslose Liebe" und die Engelsscharen zu krass sind, der kann ja geflissentlich darüber hinweg lesen..Geomantie kann ich nur jedem ans Herz legen..
http://www.puramaryam.de/kraftort.html

Liebe Grüße..aettna

"Heilig"wird immer groß geschrieben

schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

01.04.2008 23:27
#6 RE: Kraftplatz antworten

Wow...wieder so schöne Beiträge...ihr seid echt klasse, aller erste Sahne.

In Antwort auf:
Ich ganz persönlich bin gerne im Wald,das ist mein Kraftort,allgemein Wald,da tanke ich auf,werde ruhig,fühle mich beschützt und willkommen.


Der Wald...ja, auch ich finde im Waldneue Kräfte, aber noch mehr Kraft findeich am See. Aber nicht an jedem See, sondern es sind meist kleine gewässer, die im Wald liegen.
Ich lebtebis vor 5 Jahren in Schwerin. Etwa 20 Kilometer von Schwerin liegt Wendorf.
Dort gab es einen See, der von Menschen unbeachtet blieb. Die Wege und Spuren wurden nur von Tieren angelegt, kein Müll weit und breit und eine Ruhe, die einfach göttlich war.
Dort habe ich unheimlich viel Energie aufnehmen können. Und ich konnte dort einmalige Erlebnisse mit Tieren haben, die keine Angst vor mir hatten, oder sie haben mich einfach nicht bemerkt. An dem See kamen die Tiere zum trinken,bis knapp zwei Meter dicht an mich ran. Und es gab dort sogar Biber.
Hier gibt es auch solch einen unberührten See, bei Bergholz.
Der See ist ein Grundwasseree, der entstanden ist, als der Erdboden eingestürzt ist.
In der Mitte eine Insel und auf einer Seite ist der See ganz flach, so das man zur Insel laufen kann und auf der anderen Seite ist er sehr tief. Abgestorbene Bäume sind noch im Wasser. Auch da kann ich neue Kraft tanken. Es sind sicher ganz besondere Orte.

In Antwort auf:
Dann habe ich das Glück,ein bißl Grundstück ums Haus rum zu haben,da habe ich mir eine "Waldecke "eingerichtet,mit einem kleinen Altar,einem kleinen Wasserteichlein,Igelburg,Reisighaufen und Holzstücken aus dem Walld,einem Steinkreis drumrum.
Es hängen Pentagramme im Flieder,Windspiele,Teelichter und kleine Elfen-und Wichtelfiguren.
Und natürlich meine erste selbstgetöpferte Göttinnenfigur steht auf meinem Altar.Da bringe ich kleine Opfergaben hin,Blumen stehen dort und meine selteten Rituale mache ich auch in meiner Waldecke,wenn das Wetter mitmacht.


Das würde ich mir nur zu gerne mal ansehen. Besonders der Altar interessiert mich sehr.
Was opferst du hauptsächlich?
Ich habe auf meinem Grundstück eine riesige Ulme, aber ich nenne sie Esche.
Auch dort tanke ich neue Kraft. Und ich opfere gerne mal eine Flasche wirklich guten Met für Odin. Auf meinem Grundstück kann ich das machen, da kommt kein Grüner vorbei, der mich wegen Umweltverschmutzung anklagen könnte, wobei Met ja nun wirklich nicht umweltverschmutzend wirkt, nicht schlimmer als verfaulendes Obst.

In Antwort auf:
Ich denke,bei dir im Norden gibt es bestimmt jede Menge Kraftorte/Plätze,und wenn es "nur" das Meer ist,so wie bei mir mein "schwäbisches Meer"


Die Ostsee ist so stark, das ich nach fünf Stunden doch richtig erschöpft bin, aber angenehm erschöpft. Und danach bin ich wieder voller Kraft. Ich angele sehr gerne in der Ostsee.

In Antwort auf:
Erinnere dich an dein Lieblingsversteck, oder welche Orte du als Kind geliebt hast. Die heimischen Geister werden sich freuen, wenn du derselbe Naturliebende bist wie als Kind.


Das ist ein sehr interessanter Gedanke. Sobald ich mal wieder in Schwerin bin, werde ich mal die alten Plätze in den Lankower Bergen besuchen. Auch da waren es kleine Tümpel und Teiche, an denen ich als Kind sehr viel Zeit verbracht habe. Die alten Schleenhecken...inzwischen weiß ich, das die Germanen die Schlee sehr verehrt haben.
Die bitteren Beeren sind nach dem ersten Frost genießbar und extrem gesund.
Wer weiß, vielleicht empfinde ich jetzt mehr als damals, weil ich mit anderen Gedanken an die Orte zurück kehre.

In Antwort auf:
Zuallererst denke ich, dass es keinen Ort gibt, der, den Begriff neutral interpretiert, keine Kraft hätte. Die Frage ist nur: "Welche Kraft?" . Und das muss man wohl immer im Zusammenhang mit der Person beurteilen, die sich dort aufhält. Für den einen mag eine sprudelnde Quelle vieleicht gerade der optimale Ort zur Erholung sein. Den anderen macht das Geplätscher im Augenblick einfach nur nervös.


Ich würde sogar sagen, das es je nach befinden verschiedene Plätze sind.
Wenn man sich einsam fühlt, kann die Quelle mit dem Plätschern ein Ort sein, an dem die Einsamkeit vergeht, weil man etwas beruhigendes hört. Einer der in einer Großfamilie lebt und eigendlich niemals Ruhe findet, kann sich durch das Plätschern genervt fühlen. Für denjenigen könnte eine Höhle und deren Stille erholsam sein.

In Antwort auf:
Dazu gehört übrigens auch meine Computerecke, die noch dazu ein Kraftplatz mit multipler Energiequalität ist. (Je nachdem, ob brutale Ballerspiele, oder die Benutzeroberflächen von Photoshop über den Schirm flimmern


Ballerspiele? Ja, auch das ist eine Art sich Kraft zu holen. Ich spiele leidenschaftlich online Nightsqad bei Freenet. Da ist es die Spielergemeinschaft, die mir ein Gefühl der Zugehörigkeit gibt. Aber das halte ich meist nicht länger als 2 Stunden aus, dann habe ich genug. Das Spiel ist simpelst aber anstrengend, wenn man es ernsthaft spielt.

In Antwort auf:
ich hab eine schöne Zusammenfassung der Geomantie für euch...allerdings nicht von mir sondern von Maria Maryam...wem ihre Ausflüge in die "bedingungslose Liebe" und die Engelsscharen zu krass sind, der kann ja geflissentlich darüber hinweg lesen..Geomantie kann ich nur jedem ans Herz legen..


Die schreibt ja noch mehr als ich...


Wer verurteilt kann sich irren, wer verzeiht irrt nie!

«« Verlobung
Ostara »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor