Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 3.731 mal aufgerufen
 Kultplätze
Seiten 1 | 2
schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

08.09.2008 13:21
#16 RE: Ein magischer Ort antworten

Ansuz, es gibt Häuser, die nicht jeden in sich wohnen lassen wollen.
Das Haus mag dich, aber nicht deine Partnerin. Mit einer anderen Frau, einer Frau die das Haus wirklich liebt, wird es wohl klappen.
Hast du mal versucht, mit einer Wünschelrute über das Grundstück und durch das Haus zu gehen und die Rute bestimmte Fragen zu stellen? Man kann mit einer Wünschelrute mehr als nur Wasser finden.
Wenn du wünscheln kannst, frag das Haus doch mal, was es will, warum es Beziehungen killt, was es braucht, um dich dort glücklich leben zu lassen, was zum ersten mal passiert ist, das es jetzt niemanden in Zweisamkeit duldet. Es scheint nur einen Bewohner zu dulden, den aber besonders zu schützen. Den Anderen vernichtet es.
Vielleicht spürt das Haus unehrliche Menschen und treibt diese weg.
Manchmal können es aber auch Erdstrahlen sein. Die kann man mit der Wünschelrute sicher finden.

Wer verurteilt kann sich irren, wer verzeiht irrt nie!

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.438

08.09.2008 13:59
#17 RE: Ein magischer Ort antworten



Hi...
ich sehe das auch so...wenn die gesammte Umwelt beseelt ist...also nicht nur die Lebenden...in der Materie schwebenden...dann reagiert auch Alles auf uns...spricht zu uns..
Wenn ich unliebsamen Besuch hatte...egal von welcher Ebene...glänzt bei mir nicht`s mehr und ich MUß Reinigungsarbeit leisten und wieder Licht in meine Hütte bringen...
...deshalb ist es so wichtig sich selbst zu schützen..um nicht unnötige Energie aufbringen zu müssen...um Wiedergutmachung zu leisten.
Quälgeister sollen dahin gehen wohin sie gehören!!!!
Es nervt, wenn irgendwer sich erdreistet durch meine Heiligtümer zu trampeln...und wenn es dann doch geschieht, ist es so verletzend...und schwächend.....und immer wieder bleibt nur die Frage:Warum habe ich das "wieder"zugelassen....
Man braucht keine Hilfsmittel, wenn man Offenen Sinnes ist...sondern einfach nur Vertrauen in das Höhere Selsbt und die Kraft zu tun was zu tun ist....
Wünschelrutrn waren gestern.

Aloha aettna

Hans ( gelöscht )
Beiträge:

08.09.2008 15:38
#18 RE: Ein magischer Ort antworten


Hallo Aettna,

In Antwort auf:
Wenn ich unliebsamen Besuch hatte...egal von welcher Ebene...


Dem kann man schon ganz stark
entgegenwirken, indem man die Strassenschuhe
an der Haustür auszieht und nicht durch die
ganze Wohnung spaziert. Man nimmt viele verschiedene
Energien auf der Strasse auf und leider nicht die besten.

Freundliche Grüsse
Hans

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.438

09.09.2008 11:20
#19 RE: Ein magischer Ort antworten


Hallo Hans,

Schuhe bleiben bei mir sowieso vor der Tür....
Wenn`s denn mal so einfach wäre mit den unliebsamen Energien....bißchen mehr Phantasie ist da meistens schon erforderlich...aber glücklicherweise habe ich die ja..

Liebe Grüße...aettna

Hans ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2008 11:23
#20 RE: Ein magischer Ort antworten


Hallo Aettna,

lach... Herzliche Gratulation zu Deiner Phantasie.
Es geht nichts über unsere eigenen inneren Kräfte.

Freundliche Grüsse
Hans

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

11.09.2008 19:24
#21 RE: Ein magischer Ort antworten

Hallo Schnitzer,

In Antwort auf:
Das Haus mag dich, aber nicht deine Partnerin. Mit einer anderen Frau, einer Frau die das Haus wirklich liebt, wird es wohl klappen.

So gesehen wirst Du sicher Recht haben. Ich würde soweit gehen, zu sagen, dass ich sowohl das Haus als auch das Grundstück auf dem es steht liebe, aber eine Frau von der Wildnis zu überzeugen, die dann auch noch das Haus und mich liebt wäre eine Lebensaufgabe
Ich habe eine Weile darüber nachgedacht, es zu behalten, da an jedem Stein und jedem Balken mein Fingerabdruck war, aber...

Heute noch zahle ich für dieses Haus, da nach der Trennung leider der Verkaufserlös einer Notschlachtung gleichkam. Nun, das Haus wollte den "neuen" nicht....und ich kann es mir nun nicht mehr leisten, weder finanziel, noch körperlich (20.000 qm Wald und Flur und eine schwere OP vor knapp 2 Jahren)

Nun bleiben wir in Gedanken verbunden und treffen uns in einem anderen Leben......Hat was von Romeo und Julia

Danke für Deine Gedanken
und einen lieben Gruß

Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

12.09.2008 10:01
#22 RE: Ein magischer Ort antworten

Hallo, Ansuz!

Irgendwie kann ich dich verstehen. Wir haben und auch vor etwas mehr als 10 Jahren mit einer Ruine ziemlich ruiniert.
Ich frag mich bis heute, was mich an vernünftigen Gründen hier hält. Die Natives sind bigott-borniert, das Umfeld beruflich mehr als schwierig- sowohl für meine Selbständigkeit, als auch bei einer Strohhalm-Jobsuche...
Es ist auch hier wohl das Haus.
Aber die Beschreibung von deinem klingt auch mehr als spannend.

Grüsse, Houdiche

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.10.2008 21:12
#23 RE: Ein magischer Ort antworten

Hallo
Ja,die Natives sind so ne Sache für sich.An einem Ort wie zum Beispiel diesem Haus auch,bleibt eben immer das Karma d.H,die Geschichte seiner Bewohner haften.Sie überlagern sich und bestimmen so die Schwingung welche diesem Haus Inne-Wohnt.Den Schilderungen Von Ansuz nach muß auf diesem Haus ein sehr Trauriges Feld aufgebaut sein,bei allein den letzten drei Geschichten welche dieses Haus erlebt hat.Der Ort ansich kann sehr wohl trotzdem ein Kraftort sein,dass hat damit ja nicht so viel gemein.Ein sensibler Nachbewohner kann dann schnell in dieses Feld hineingezogen werden und nimmt diese Schwingung an.Das Haus von diesen Energien komplett zu Läutern,da muss wohl ein"Spezialist"ran.
Also Ansuz,egal wie Du Dich entscheidest
Wenn Du die Kraft dafür brauchst und es sein soll,dann wirst Du Sie bekommen.
Alles Gute
Der Sachse

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

05.10.2008 21:37
#24 RE: Ein magischer Ort antworten

Hallo Sachse,

dankeschön!, aber ich habe zum Einen nicht die Kohle, mir dieses Haus nach der letzten Sanierung wieder leisten zu können und zum anderen ist es einfach die Arbeit, die ich allein nicht mehr schaffen würde. Hier muss man schon als Landwirt geboren sein und es nicht "halbtags" machen..

Ich wünsche dem neuen Besitzer mehr Glück....Obwohl, .....reizen würde es mich schon

Aber Schluss mit dem Träumen

viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.438

06.10.2008 12:55
#25 RE: Ein magischer Ort antworten



Hi Ansuz.....

In Antwort auf:
Aber Schluss mit dem Träumen



Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn...bloß nicht !!!

aettna





*Je mehr ich entdecke, desto mehr wundere ich mich.Je mehr ich mich wundere, desto mehr verbeuge ich mich.Je mehr ich mich verbeuge, desto mehr entdecke ich.*

Seiten 1 | 2
«« Haithabu
Thing »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor