Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 3.620 mal aufgerufen
 Bräuche
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.192

16.06.2008 01:25
Hausaltar antworten
Hallo, Saschse (und natürlich andere interessierte Raben), ich habe im Eingangsbereich meiner Wohnung einen kleinen Altar, der immer mit den alten Jahresfesten einher geschmückt ist (die acht alten keltischen Feste sind es, falls von Interesse). Über dem Altar hängt ein Bild, welches ebenfalls das jeweilige Fest darstellt (es ist zur Zeit z.B. noch Beltane/Walpurgis). Es zeigt die junge Göttin Diana (oder eine vergleichbare), die mit Pfeil und Bogen und einem weißen Kleid, welches schon arg ramponiert ist, auf dem Weg zu ihrer "Hoch-Zeit" (Litha/Mittsommer) ist (von der sie allerdings noch nichts weiß). Pan sitzt in einem Gebüsch. neben sich ein rotes Kleid - das neue Gewand der jungen Göttin - und lockt mit der Flöte. In den oberen Bildregionen sieht man Hexen auf Besen, die sich ein wenig darüber zu amüsieren scheinen, dass Diana noch so unwissend ist, was auf sie zukommt. Sie haben Diana weitestgehend in die Aufgaben eingeweiht, aber eben nur theoretisch, wenn man so will. Die Initiationsfeier ist vorbei, die Hochzeit steht bevor. Im oberen rechten Eck des Bildes kniet eine alte Göttin vor einem Feuer und hat ihre Hände segnend erhoben; der Segen hgilt der wiedergeborenen jungen Göttin, die nach ihr ihre Aufgaben übernehmen wird (Frau Holle wäre so eine alte).
Auf dem Altar wechseln sich mit den Festen die Farben ab. Im Moment herrscht weiß, ist aber schon mit rot durchmischt. Es befinden sich auf dem Altar ein kleiner Ahnenkreis aus Ton mit einer Kerze in der Mitte, ein roter Leuchter, der erst eine weiße Kerze trug, jetzt - wo wir auf Mittsommer zugehen - eine rote beinhaltet, ein Hexenbesen in Miniatiur und eine Panflöte - ebenfalls in Miniatur - ligen auf dem Tischchen. Ein weißes Tuch bildet den Untergrund. Nächsten Sonnabend - Litha - wird Rot dominieren, eher den ganzen Raum einnehmen. Das Bild wird durch ein anderes ersetzt und alles bleibt dann bis Schnitter so.
Gibt dir das einen ungefähren Eindruck?
Wenn du mehr wissen möchtest, jederzeit.

Tanith
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

17.06.2008 20:39
#2 RE: Hausaltar antworten

Hi Tanith
Danke,Danke,Danke,so einen Altar werde ich mir im Eingang anfangen aufzubauen.Das mit den zugehörigen Farben zu den jeweiligen Keltischen Festen könnte ich mir irgendwo rauswühlen aber wenn es Dir nichts ausmacht,würdest du mir das genau aufschreiben,so als kleine Liste in der form Fest-dazugehörige Farbe,das wäre sehr lieb.Dann werd ich von den jeweiligen entsprechenden Bäumen auch noch ein Zweiglein erbitten und es dazulegen,wäre das Ok?Noch etwas das Bild welches Du beschrieben hast muss ja ein Hammer sein,kannst Du davon ein Bild machen und hier rein stellen,oder gibt es viell. einen Link wo ich es sehen kann?
Nochmals vielen Dank
Der Sachse

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

17.06.2008 21:14
#3 RE: Hausaltar antworten

Hallo Sachse,
ich habe in meinem Häuschen mehrere Altäre,es gibt da zwei sehr schöne Bücher zum Tema Altäre:
Dein ganz persönliches Heiligtum von Peg Streep
Götterwinkel von Vicky Gabriel

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.192

18.06.2008 01:18
#4 RE: Hausaltar antworten

Hej, Sachse, ich habe leider kein edigitalkamera. Da das Bild von mir selbst gezeichnet ist, ist es auch nicht zu finden. Aber ich werde mal alle 8 Bilder fotografieren; kann aber ein Weilchen dauern.

Es grüßt dich
Tanith

PS
Ich habe übrigens im Flur einen "Hausgeist" hängen; er ist aus einem Baumstamm geschnitzt und "bewacht" meine Eingangstür. Es ist seltsam; frage ich einen Gast später, ob ihm etwas im Flur aufgefallen ist, wird das regelmäßig verneint. Wenn ich dann den "Hausgeist" zeige, sind sie alle immerganz verwundert. Sie haben ihn einfach nicht "gesehen".

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

27.06.2008 23:38
#5 RE: Hausaltar antworten
Hallo Tanith
Den äusseren und inneren Ring,wie gestaltest Du den auf dem Altar,als Blütenringe oder gezeichnet oder wie sonst?
Grüsse der Sachse

Ach so,und wie heisst eigentlich der "Hausgeist"?
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.192

06.07.2008 22:20
#6 RE: Hausaltar antworten

HEj, Sachse, von meinem PC-Problemen schrieb ich anderswo, deshalb komm ich jetzt erst zu einer Antwort deiner Frage. Als den inneren Ring bezeichne ich das Eigentliche; die alten Farben der Göttin. Der äußere Ring symbolisiert die Farben der Jahreszeiten. Es ist auch eher symbolisch gemeint, aber ich gestalte den äußeren Ring tatsächlich häufig mit Pflanzen- oder Teilen davon der Jahrenszeiten. Auch ein Schmetterling (ein künstlicher natürlich) kann im Frühling den äußeren Kreis symbolisieren; sozusagen als Luftwesen. Innen wechseln sich die Farben Weiß, Rot und Schwarz ab udn üebrdecken sich bei den Hauptfesten (seit Litha dominiert ROT in der Mitte und Feuer (durch eine Sonne dargestellt) außen. Denn die Fabre des Sommers ist wegen der Sommersonne und der damit verbundenen Hitze schließlich auch rot.
Hab ich das klar genug dargestellt?
Mit Gruß
Tanith

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.07.2008 23:42
#7 RE: Hausaltar antworten

Hallo Tanith
Sehr schön,Danke,hab alles verstanden.Und wieder hat sich ein kleines Fensterchen aufgetan und etwas frische Luft durchdringt die grauen Zellen.
Schön das es Dich gibt
Danke,Der Sachse

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.192

08.07.2008 22:41
#8 RE: Hausaltar antworten

Hej, Sachse, du weißt gar nicht, wie wohl mir gerade heute diese Worte tun. Ich danke dir.
Eine gute Nacht wünscht dir
Tanith

Isa ( Gast )
Beiträge:

09.07.2008 07:36
#9 RE: Hausaltar antworten

Zitat von Sachse
Hallo Tanith
Schön das es Dich gibt
Danke,Der Sachse
Hey Tanith. Da hat der Sachse auch echt Recht!

---Zum Gruße, Isa---ängstliche Schafe werden gehütet---

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.192

10.07.2008 00:02
#10 RE: Hausaltar antworten

Hej, Isa und Sachse, es ist auch schön, dass es euch gibt. Wer sonst könnte mir solche warmen Worte ins Herz legen. Danke euch.
Liebe Grüße
Tanith

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

18.07.2008 23:57
#11 RE: Hausaltar antworten

Hej Tanith
Zum Schnitter innen Schwarz, aussen Rot?Ist das korrekt?Der Hirschkönig muss sterben ,damit er wiedergeboren werden kann.Jetzt kann ich viell.ein wenig die alte Tradition der Wilderer verstehen, wenn sie es auf selbigen abgesehen haben.Bis dato ein für mich unverständliches Ritual,aber stammt wohl von sehr alten Zeiten her.Obdenn die wenigsten wissen warum sie ihm nachstellen,wirds wohl irgendwo in unseren Ahnenwurzeln verankert sein.Trotzdem traurig.
Der Sachse

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.192

19.07.2008 00:41
#12 RE: Hausaltar antworten

Hej, Sachse, es war ritualmäßig aber auch nur EIN Hirschkönig, mit dem die Jäger liefen. Aber sie mussten viel von sich geben und durftennicht aus dem Hinterhalt, schon gar nicht von einem Hochsitz diesen König erlegen. Und auch nach seinem Tod war ihm viel Ehre gegeben, mitunter bis zum nächsten Vollmond (solange konnten die früheren Feste andauern).
Bei Schnitter (am 1. August) verlässt uns das Rot der "Großen Hochzeit", richtig. Wie der Wechsel der Farben gestaltet wird, bleibt dir selbst überlassen. Es geschieht ja nichts abrupt im Laufe der Zeiten, es ist ein Fließen, ein Ineinander übergehen, sanft. Der Abschied muss nicht der sein, den die Sichel am Getreide vornimmt. Schneide einen Halm und betrachte ihn. Denke darüber nach, was er war, zu was er wird (symbolisch). Die Göttin weint, obwohl sie weiß, dass die Strahlen ihres Heros wieder gefunden und die Sonne wieder zusammen gesetzt werden wird. Denn sie lebt schon viele Alter auf der Erde. Und das Rad des Lebens kommt immer wieder an den Ausgangspunkt zurück. Hebe deine Augen zum Augusthimmel und zähle die Sternschnuppen. Wer seine Trauer so äußert, dem wird sie geglaubt, dass er den Hirschkönig jagt, weil es sein muss. Micht, weil er Spaß daran hat.
Es ist noch ein wenig hin, aber ich hoffe, wir alle können Schnitter in Frieden feiern.
Mit Gruß
Tanith

Dagny Offline

Altrabe


Beiträge: 670

19.07.2008 09:46
#13 RE: Hausaltar antworten

Hallo Tanith, ...

... nur mal kurz

In Antwort auf:
Der Abschied muss nicht der sein, den die Sichel am Getreide vornimmt.



Dankeschön für diesen Satz .


Gruß Kiggy

"Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen , um zu weinen."

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.07.2008 10:30
#14 RE: Hausaltar antworten

Hej Tanith
Ich denke da kennst Du Dich aus,ist der Kirschbaum männl. oder weibl.?
Der Sachse

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.192

29.07.2008 00:02
#15 RE: Hausaltar antworten

Hej, Sachse,
für mich sind alle fruchttragenden Bäume weiblich; aber da ist ja noch diese Geschichte von den Bienchen und den Blümchen......
Ist es sehr wichtig, welchen Geschlechts ein Baum ist? Bei der Kirsche würde ioh auch eher an Weiblichkeit denken.
Mit liebem Gruß
Tanith

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Mittsommer »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor