Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.856 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2
Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

03.06.2009 21:49
#16 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Ich habe auch vor etwa einem Jahr eine Binderune erstellt - für einen Freund. Ich wollte ihm mit und eine Partnerin herbeiwünschen die sozusagen perfekt zu ihm passt, die ihn respektiert und so nimmt wie er ist. Ein paar Tage später sagte er mir, er würde mich lieben. Ich hatte die Rune nur im Kopf, noch nichtmal aufgezeichnet oder so. Aber ihre Wirkung war stark. Mit den Auswirkungen habe ich noch heute zu kämpfen... leider.

Gruß,
Nachtfalke

& & &

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 625

08.12.2016 21:16
#17 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Liebe(r) @Hlewagastiz

Zitat von Hlewagastiz im Beitrag #8

Mir ist verrückterweise eine menschliche Emotion eingefallen, mit der ich das vergleichen kann. Mit der Liebe. Wenn sie in unser Leben tritt, sind wir ihr auch rücksichtslos ausgeliefert, sie stellt auch alles auf den Kopf und drängt quasi zu einem Neubeginn.


ich weiß nicht, ob Du noch hier aktiv bist. Aber dieser Gedanke zu Hagalaz von Dir war gerade ein kleiner Schlag in meine Magengrube (durchaus positiv :) ) Mir ist da gerade etwas klar geworden, danke dafür.
@Ihwar Deine Gedanken kann ich so gar nicht nachvollziehen, aber ich war auch sehr selten ver-liebt. Liebe mit Wertung, Liebe wertfrei und Liebe, die wehtut, das kenne ich. Gerade letztere passt so gut zu Hagalaz.
Zitat von schnitzer im Beitrag #13
Hallo Corvina

ist eine der wenigen Runen, die noch nicht zu mir gesprochen haben. Ich weiß mit Naudiz so gut wie nichts anzufangen.

Zitat
Aber wie der Hagel alles zerstört, bereitet er auch Platz für etwas Neues. Manchmal liegt in der Zerstörung unendlich viel kreatives Potenzial!!

Ist das meine momentane Situation auf den Märkten? Ich habe Ideen in Massen, weiß oft garnicht mehr, wie ich sie alle realisieren soll. Der Tag müßte 48 Stunden haben, um alles zu schaffen.

Zitat
Insofern bin ich der Überzeugung, dass man ziemlich jeden Fluch brechen kann, indem man ihm die Grundlage entzieht, also ihn nicht annimmt.


Das würde dem "Verfluchten" helfen, aber wie geht das, wenn der Fluch zurück kommt? Man weiß ja nie, wann und wie der Fluch zurück kommt und ob überhaupt.

Ihwar

Zitat
Allein die Liebe im Sinne von fehlender Wertigkeit, diese Liebe die einfach da ist ohne einen in irgend einen besonderen, in eine bestimmte Richtung gehenden emotionalen Zustand zu versetzen, kann ich so nicht mit Hagalaz in Verbindung bringen.


Diese Form von Liebe lebe ich mit meiner Frau. Auch Tiere kann man so lieben.
Diese Liebe verbinde ich mit .


Oh.

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.186

09.12.2016 00:03
#18 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Liebe @Faerberin ,

Hagalaz ist eine Rune,
die ichselbst als "schwierig" empfinde:
einerseits die "9", die für mich stets positiv besetzt ist,
andererseits das "Zerstörung, damit Neues entstehen kamm"
und wiederum das Runenbild; ,
der zerbrochene Zaun als (jetzt!) überwindbares Hindernis.

Hagalaz hat ausgesprochen viele Facetten - Bilder, in die sich jede(r) selbst hineiträumen muss
(ist meine Meinung dazu!)

Ichselbst empfinde diese Rune meist als schwierig aber hilfreich ...

Lieben Gru0

Ulla

*************

Ich habe von tausend neuen Wegen geträumt. Ich bin aufgewacht und meinen weitergegangen.
(Chinesisches Sprichwort)

Faerberin Offline

Altrabe


Beiträge: 625

09.12.2016 05:45
#19 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Liebe @Ulla,

es ist durchwachsen :) Ich hatte schon Tage mit Hagalaz, da war es wirklich schwierig, so dass ich sie schon gar nicht mehr wollte, wenn ich sie zog. Dann hatte ich Tage, die waren schön - es gab auch schon Tage, da fragte ich mich, warum ich an diesen Wunjo gezogen hatte... Ich kann aber mit der Darstellung von , wie sie hier ist, wenig anfangen. Ich komme mit der Darstellung als Schneestern besser klar.

Liebe ist für mich so eine Urgewalt wie es für Hagalaz heißt. Sie kommt über Dich, Du kannst nichts dagegen tun. Und wenn die Umstände nicht passen, tut es weh, aber wie!

Ich habe einmal einen Blizzard erlebt. Viele, viele kleine Schneeflocken, die auch einiges anrichteten. Aber viele Pflanzen beugten sich einfach unter der Eislast und sobald es taute, richteten sie sich wieder auf. Die Eisschicht schützt Blüten oder Blätter, sie isoliert. Und wie herrlich kann man auf dem Schnee oder Eis Ski fahren oder Schlittschuh laufen!

bunte Grüße
Färberin
Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.
Konfuzius

lizzy Offline

Altrabe


Beiträge: 546

12.12.2016 17:26
#20 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Hallo zusammen,

interessantes Thema. Hier kommen viele Aspekte vor, die ich mir zu Hagalaz überhaupt noch nicht überlegt habe. Ihr habt da für einen guten Gedankenanstoß gesorgt. Vielen Dank.

Liebe Grüße
Lizzy

Tahnee Offline

Rabe


Beiträge: 163

13.12.2016 06:50
#21 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Ihr lieben Raben,

ja, ein paar sehr interessante Aspekte hier...ich mag auch, es ist meine Namensrune . Ich finde auch, ich bin schon ein bissel (oder ein bissel mehr?) ...meist muß Überlebtes erst weichen, damit Neues entstehen kann, wobei das Neue ja eigentlich nur das Rekombinierte ist, was auf dem Boden des Gewesenen entsteht.

Liebe Grüße von Tahnee

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
(Francis Picabia)

Seiten 1 | 2
Binderune »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor