Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.864 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2
Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

12.07.2008 19:07
Gedanken zur Rune Hagalaz antworten
Liebe Raben,

Ich habe mir ein paar Gedanken zur Rune Hagalazgemacht,die ich euch erzählen möchte.

Am Abend des 29.6.2008,einem Sonntag,brauste ein Unwetter über Teile des Überlinger Sees,einem Teil des Bodensees.
Der Hagel zerstörte Maisfelder,der Sturm riß Bäume um und deckte Dächer ab.
Nur wenige Meter von meinem Haus liegt ein ganze Obstbaumplantage platt am Boden.Im angrenzenden Wald liegen die Bäume kreuz und quer,als ob ein Riesenkind baumschubsen gespielt hätte.
Das Unwetter kam aus dem sprichwörtlichen heiteren Himmel.
Angesichts dieser Zerstörung kam mir die Rune Hagalazin den Sinn.Ein unangenehmes Gefühl beschlich mich......

Nun,zwei Wochen später gehe ich immer noch mit großen Augen durch die Natur......
Sehe welke Blätter an abgerissenen Ästen,sehe erste Aufräumarbeiten,abgesägte Baumstümpfe.....

Und doch....
Der zerschlagene,zerrupfte,vom Hagel getroffen Mais treibt unverdrossen neue,saftig grüne Blätter gen Himmel.Die Reisighaufen,die nicht dem menschlichen Aufräumwahn betroffen sind,werden irgendwann von Brombeeren und Klematis überwuchert sein und allerlei Getier ein schönes zu Hause bieten,Insekten und Blindschleichen.
Un die Lichtungen,die entstehen,wenn die gefallen Bäume weggeräumt sind,werden neuen Pflanzen Lebensraum geben,die auf das Licht angewiesen sind.Werden Platz für neue Bäume sein.

Vielfalt......Leben......

Und ich erkenne auf einmal die tiefe Weisheit der Rune Hagalaz,verstehe auf einmal die "Schneeflocken"Schreibweise der Rune,die auch das Rad des Lebens darstellen könnte.

Werden-Vergehen-Werden......


Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Isa ( Gast )
Beiträge:

13.07.2008 12:11
#2 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Hey Schakara. Genauso habe ich mir Hagalaz auch schon immer vorgestellt und ich bin froh, daß es in Deutschland immer mehr Bannwälder gibt in denen der Mensch keinen Finger rühren darf...Waldbrände löschen darf er da wohl noch ausnahmsweise...Isa

---Zum Gruße, Isa---ängstliche Schafe werden gehütet---

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

18.07.2008 13:03
#3 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Hej Shakara
Die Futharkfolge um sagt das alles aus.Freude,Naturgewalten,Not(Schiksal),Stillstand-Neubeginn,wieder Ernte.
Sie raunen wieder
Der Sachse

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

18.07.2008 13:25
#4 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Hallo, ihr!
Erst vor ein paar Tagen hat eine Freundin für mich "gezogen"- sie war ziemlich betroffen und hat sich fast entschuldigt... und war sehr erstaunt, als ich meinte, ich würde diese Rune sehr mögen. Im Ernst, hat mir mal eine gründliche Lektion in puncto "Angst vor der Prophezeiung" erteilt. Ausserdem liebe ich ihre Vielfalt (empfinde jedenfalls ich so), die wilde-Frau-Energie, die Kompromisslosigkeit...und das Augenzwinkern, mit dem sie mir damals ebendiese geöffnet hat....

Grüsse, Houdiche

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

18.07.2008 13:51
#5 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Liebe Rabens,
ich mag Hagalazauch,sie ist meine Geburtsrune.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

20.07.2008 11:11
#6 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Huhu,

Hagalaz ist meine Namensrune. Durch die Zerstörung werde ich wachgerüttelt und dann entdecke ich das Neue dahinter. Ganz wie Schakara schreibt.
Ich denke ohne diese Rune, wäre es ganz schön langweilig.
Sie steht nicht nur für werden-vergehen-werden. Sie hilft Pertho manchmal auch die Karten neu zu mischen.

LG Ninjafay

Ashannanayah Offline

Neugieriger


Beiträge: 8

03.08.2008 06:52
#7 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

hallo raben

die ist die mutterrune, sie beinhaltet alles. sie sagt aber auch aus , dass man nichts nur von einer seite betrachten sollte.
und ja, solche naturgewalten können ruhig zu hagalaz zu geordnet werden, sie macht platz für etwas neues, sie zerstört und erschafft neues
sie ist sehr kraftvoll, manchmal so erschreckend, wie bei so einem unwetter, aber danach ist die luft viel besser, das wäre für mich hagalaz

Hlewagastiz Offline

Novize

Beiträge: 13

27.04.2009 22:05
#8 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Mir sind, grade erst vor ein paar Tagen, einige Gedanken zu Haglaz gekommen. Dazu wüsste ich gern eure Meinung.

Häufig habe ich den Eindruck, dass man dieser Rune rücksichtslos ausgeliefert ist. Wie eine Naturgewalt tritt sie in unser Leben, stellt alles auf den Kopf, das was gut war oder schien und das was weniger gut war. Man kann flüchten wohin man will, der Hagel ist doch stärker. Er zerstört und nimmt dabei keine Rücksicht auf das was war oder ist, nicht auf Normen an die man sich gehalten hat, nicht an Wünsche die man hatte, nicht an Träume die man hatte. Alles ist zerstört und jetzt tritt etwas neues hervor.

Mir ist verrückterweise eine menschliche Emotion eingefallen, mit der ich das vergleichen kann. Mit der Liebe. Wenn sie in unser Leben tritt, sind wir ihr auch rücksichtslos ausgeliefert, sie stellt auch alles auf den Kopf und drängt quasi zu einem Neubeginn.

Jetzt sehe ich Haglaz nicht als eine Liebesrune, aber ich mag diesen Vergleich.

schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

28.04.2009 19:12
#9 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten
Ein Hagalazfluch, nur gedacht, nicht ausgesprochen, kein Ritual, nichts. Und doch, eine verheerende Zerstörung ist geschehen. Den Märkischen Ritterbund gibt es nicht mehr. das habe ich gerade am Wochenende erfahren.
Der Fluch kam auch zu mir zurück. Auch ich habe seit Monaten schwer zu kämpfen, ich habe aber auch Erfolge. Beruflich gehts wohl bergauf, aber privat gibts mächtig Probleme. Mit meinem Auto zum Beispiel. Ich bekomme die Karre einfach nicht durch den TÜV, obwohl die Prüfer keine Mängel finden, bis auf das Scheinwerferlicht, das nicht höhenverstellbar ist, aber auch nie war. Deswegen kriege ich den TÜV nicht.

Wie kann man diesen Fluch beenden?

So viel von mir
Gruß Ahoi!
_____________________________________________________
Zwei Wölfe kämpfen in der Seele eines Mannes. Der eine heißt Liebe, der andere heißt Hass.

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

28.04.2009 19:57
#10 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Hallo ihr zwei,

die Macht von ist schon echt heftig. Und das Ausgef´liefert sein kann ich schon irgednwie verstehen. Nach kommt - die Notfackel... Sie ist die Kraft, die wir mobilisieren können, wenn wir mit dem Rücken zur Wand stehen und es scheinbar keinen ausweg mehr gibt.
Dann bleibt nur der harte Konfrontationskurs nach vorn!

Aber wie der Hagel alles zerstört, bereitet er auch Platz für etwas Neues. Manchmal liegt in der Zerstörung unendlich viel kreatives Potenzial!!

Insofern bin ich der Überzeugung, dass man ziemlich jeden Fluch brechen kann, indem man ihm die Grundlage entzieht, also ihn nicht annimmt.
ZUrückschlagen tut nach meiner Erfahrung auch nur, was man festhält.. es ist wie ein Gumminband... Natürlich gibt es einen Ausgleich, aber der funktioniert nach Ursache und Wirkung... nicht im Sinne von Aufrechnen.

lieben Gruß
Corvina



erwachend durch das Beben
breitet der schwarze Vogel weit seine Schwingen aus, öffnet seiner Seele ein Fenster
atmet die Liebe und fliegt hinaus
dem Erkennen entgegen, aus dem Schutz der Dunkelheit mutig hinein in die Schatten

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

28.04.2009 20:13
#11 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Hallo Hlewagastiz

In Antwort auf:
Mir ist verrückterweise eine menschliche Emotion eingefallen, mit der ich das vergleichen kann. Mit der Liebe. Wenn sie in unser Leben tritt, sind wir ihr auch rücksichtslos ausgeliefert, sie stellt auch alles auf den Kopf und drängt quasi zu einem Neubeginn.


Ich finde diesen Vergleich recht passend. Wobei es mir da auch um eine Differenzierung des Begriffs "Liebe" gehen würde. Ver-liebtheit zum Beispiel, kann ich mit Hagalaz sehr gut assoziieren. Weiter auch jede Menge an Formen von Liebe, die, in diesem Sinne eigentlich keine Liebe sind. Stalker, beispielsweise, sind ja auch der Meinung ihr Opfer zu lieben, während sie in ihrer Besessenheit Hagalaz-Kräfte die sich destruktiv auf ihr Opfer so wie auf ihre eigene Persönlichkeit auswirken, entwickeln. Dann noch Verbechen aus Eifersucht, wo der Täter Liebe mit Besitz verwechselt. Auch das kann ich mit Hagalaz assoziieren. Dann fallen mir auch noch alle Menschen ein, die Jahr und Tag mehr oder weniger manisch fröhlich und immer verbissen alles positiv bewertend, also quasi verliebt, durchs Leben gehen, bis sich endlich genug an verdrängter Energie für ein richtiges Hagelgewitter und den daraus resultierenden Zusammenbruch angestaut hat.
Allein die Liebe im Sinne von fehlender Wertigkeit, diese Liebe die einfach da ist ohne einen in irgend einen besonderen, in eine bestimmte Richtung gehenden emotionalen Zustand zu versetzen, kann ich so nicht mit Hagalaz in Verbindung bringen. Von dieser Liebe mag Hagalaz ein Teil ihres Ausdrucks sein, aber ich sehe die beiden nich als analog zueinander.



Ihwar



.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

rabenfee Offline

Rabe


Beiträge: 494

12.05.2009 12:46
#12 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten



°°°°°°°° Huuuuu Hlewagastiz ......... ohhhhhhh ja so ist es wie eine Naturgewalt nimmt sie einem in vollen Zügen ein


Zuerst das eher unangenehme bevor Hagalaz einem dann das Neue neugeborene wiedergibt der Neuanfang ......

stell dir vor Hlewagastiz sie ist

meine Zukunftsrune na dann ...... holla die Waldfee ......... oder sollte ich eher Rabenfee schreiben


Mit Licht und Liebe ...... Rabenfee

Wenn Liebe einmal gekeimt hat ,

trägt sich Wurzeln ,

die nicht mehr aufhöhren zu wachsen ........

schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

20.05.2009 16:03
#13 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten
Hallo Corvina

ist eine der wenigen Runen, die noch nicht zu mir gesprochen haben. Ich weiß mit Naudiz so gut wie nichts anzufangen.

In Antwort auf:
Aber wie der Hagel alles zerstört, bereitet er auch Platz für etwas Neues. Manchmal liegt in der Zerstörung unendlich viel kreatives Potenzial!!

Ist das meine momentane Situation auf den Märkten? Ich habe Ideen in Massen, weiß oft garnicht mehr, wie ich sie alle realisieren soll. Der Tag müßte 48 Stunden haben, um alles zu schaffen.

In Antwort auf:
Insofern bin ich der Überzeugung, dass man ziemlich jeden Fluch brechen kann, indem man ihm die Grundlage entzieht, also ihn nicht annimmt.

Das würde dem "Verfluchten" helfen, aber wie geht das, wenn der Fluch zurück kommt? Man weiß ja nie, wann und wie der Fluch zurück kommt und ob überhaupt.

Ihwar

In Antwort auf:
Allein die Liebe im Sinne von fehlender Wertigkeit, diese Liebe die einfach da ist ohne einen in irgend einen besonderen, in eine bestimmte Richtung gehenden emotionalen Zustand zu versetzen, kann ich so nicht mit Hagalaz in Verbindung bringen.

Diese Form von Liebe lebe ich mit meiner Frau. Auch Tiere kann man so lieben.
Diese Liebe verbinde ich mit .

So viel von mir
Gruß Ahoi!
_____________________________________________________
Zwei Wölfe kämpfen in der Seele eines Mannes. Der eine heißt Liebe, der andere heißt Hass.

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

02.06.2009 23:13
#14 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Hallo schnitzer,

zerstöre den Fluch, zerstöre Hagalaz in dir, dann wirkt dein Fluch auch nicht mehr auf dich. Wahlweise sag dir immer wieder vor, dass der Fluch keine Wirkung auf dich hat.
Wenn du ihm die Grundlage nimmst, dann kann er nichts mehr anrichten.

Gruß,
Nachtfalke

& & &

schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

03.06.2009 21:27
#15 RE: Gedanken zur Rune Hagalaz antworten

Hallo Nachtfalke

In Antwort auf:
Wahlweise sag dir immer wieder vor, dass der Fluch keine Wirkung auf dich hat.


Ich habe das jeden Tag so gedacht. Aber es wirkt nicht.
Wie schon gesagt, ich hab den Fluch ja eigendlich garnicht ausgesprochen, nur gedacht in der ersten Wut.

Naudhiz .... ja, die Rune könnte helfen, aber ich hab wie gesagt noch keinen Bezug zu Naudhiz. Stattdessen sehe ich überall die Swastika. Vielleicht will mir das Sonnenrad Licht bringen? Aber auch da weiß ich nichts mit anzufangen. Noch nicht.

So viel von mir
Gruß Ahoi!
_____________________________________________________
Zwei Wölfe kämpfen in der Seele eines Mannes. Der eine heißt Liebe, der andere heißt Hass.

Seiten 1 | 2
Binderune »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor