Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 572 mal aufgerufen
 Über Raben
Molch Offline

Rabe


Beiträge: 177

14.07.2008 11:23
Schrecklich antworten

dieses Bild

habe ich auf http://www.kolkraben.de gefunden.

Alleine die Methode anzuwenden, finde ich unrabisch, verachtend.
Noch dazu scheint das Bild in Marburg aufgenommen zu sein. Im Hintergrund eindeutig das Schloß von Marburg.
Schrecklich...

Grüße sendet der Molch

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

14.07.2008 11:26
#2 RE: Schrecklich antworten

Ich verstehe nicht, warum Menschen Tieren so etwas antun können *trauriges Kopfschütteln*

noch traurigere Grüße
Nachtfalke

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.192

16.07.2008 22:13
#3 RE: Schrecklich antworten

....solche Bilder machen mich sehr sehr wütend.....und meine Trauer bleibt über die Wut hinaus.
Tanith

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

17.07.2008 12:10
#4 RE: Schrecklich antworten

Hallo, ihrs!Gleich mein erster Beitrag zu so einem widerlichen Thema..
Ich war vor ein paar Jahren mal auf einem (Nobel-) gestüt, die diese widerliche Methode auch angewandt haben, um einen Ententeich zu "schützen". (daran, daß es da auch ein Schutznetz getan hätte, dachten Herr+Frau Wohlgeboren nicht.). Aber sie reagierten recht perplex, als ich ihnen erklärte, angesichts solcher Methoden hätte ich gar keine Lust mehr, das ausgeschriebene Pferd überhaupt anzuschauen, da das in meinen Augen nicht unbedingt für einen durchdachten und respektvollen Umgang mit Tieren spräche...
Leider interessiert so etwas weder den ansässigen Tierschutzverein, noch ist es gesetzlich verboten (wurde mir jedenfalls auf Nachfrage erklärt..)

Grüsse, Houdiche

Molch Offline

Rabe


Beiträge: 177

17.07.2008 16:42
#5 RE: Schrecklich antworten

Hallo

Nun, ich sehe Enten eher als Plage, aber auch nur rein persönlich. Die Tiere finde ich trotzdem fein!
Aber ein Netz über einem Ententeich ist schwer zu realisieren, die könnten somit nicht auf dem Wasser landen sondern nur seitlich.
Naja, wie auch immer, die Methode des Rabenabschreckens finde ich trotz alledem schrecklich...

@Houdiche: Deine Reaktion finde ich Klasse

Grüße sendet der Molch

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

18.07.2008 07:32
#6 RE: Schrecklich antworten

Liebe Raben!

Wie ihr an meiner Signatur sehen könnt,finde ich solche Praktiken genauso entsetzlich wie ihr.......

Was ich aber genauso entsetzlich finde,war der Schweinetransporter,den meine Freundin und ich auf der Autobahn auf unserem Weg nach Berlin überholten.Es war heiß und die Tiere streckten ihre Schnauzen zwischen den Ritzen durch,auf der Suche nach etwas Kühle und Luft.....Mir kommen immer noch die Tränen,wenn ich dran denke...

Ich esse seit vielen Jahren kein Fleisch mehr.Und ihr?

Ist das Leben dieser Schweine weniger wert als das der Krähen,die so gefoltert werden?Folter ist Folter,ob bei Mensch,Tier oder Vogel.Ich weiß,sowas habt ihr nie behauptet,aber ich wollte einfach auf Tierleid im allgemeinen hinweisen.

Seit mir bitte wegen meiner offenen Worte nicht böse.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Hark Oluf Offline

Rabe


Beiträge: 316

18.07.2008 07:57
#7 RE: Schrecklich antworten

Moin Raben

Es gibt da ein Sprichwort,daß immer schon Gültigkeit hatte und auch in Zukunft haben sollte !!!

Quäle nie ein Tier zum Scherz,
denn es fühlt wie du den Schmerz !

Gruß Hark

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

18.07.2008 08:01
#8 RE: Schrecklich antworten

Liebe Schakara,

ich kann dich sehr gut verstehen und das ist auch der Grund, aus dem ich kaum noch Fleisch esse. Ein geringer Anteil an Biofleisch muss oder sollte bei mir sein, da mein Körper sonst herumspinnt.
Das Gute: Meine Mutter ist Vegetarierin und deswegen hab ich da nicht so ein Problem...

Ich hab vor 2 Tagen bzw vor 2 Nächten einen Tiertransport in unserer Stadt halt machen sehen... eine Kuh hat sehr laut gemuht, Grund war unbekannt... es war ziemlich grausam dem zuzuhören :(
Ich kann dich also sehr gut verstehen...

Gruß
Nachtfalke


PS: Das einzige was ich einigermaßen in Ordnung finde ist die Beizjagd, weils in gewisser Weise ja noch natürlich ist. Andere Möglichkeiten sind einfach nur grausam...

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

18.07.2008 11:30
#9 RE: Schrecklich antworten

Hallo, Schakara,

ich esse seit ich 12 Jahre alt bin kein Fleisch mehr. Zeitweise hab ich auch völlig vegan gelebt, das hab ich aber körperlich nicht durchgehalten- auch, weil ich keine Lust hab (und Zeit), den halben Tag damit zu verbringen, zu überlegen, was ich nu wie ausgewogen-vegan koche. (Bekennender Vegi-Junkfood-Fan. Hate Cooking.).
Ich schau, daß ich Eier beim Bauern beziehe, wo ich Berta und Frieda im Freien begrüssen kann, Milch und Käse kauf ich "Bio" (wobei ich da natürlich nicht reinschauen kann..).
Ein Widerspruch stellt sich mir beim Leder- ich trag es zugegebenermassen gern!Auch da versuch ich, es uber Händler zu bekommen, die zumindest keine Südamerikanischen oder asiatischen Quälhäute verhökern. Noch schwieriger wird es beim Pferdeequipment. Klar gibt es inzwischen Kunststoff- Microfaser- und sonstige Sättel, aber DA schau ich in allererster Linie darauf, daß der Sattel zum Pferd passt. Es gibt auch eine Sattlerei, die Sättel aus Bioleder (angeblich) massanfertigt- aber leider kann noch keines meiner Pferde Golddukaten äppeln.. Sonst wär das sicher auch ne Überlegung wert. Die Ledersachen, die ich dann kaufe, behandle ich mit "Respekt", d.h., sie halten dann auch lange. Was wirklich nicht sein muss, ist das Sonderangebots- Pappleder....
Wenn ich solche Transporte seh, geht es mir ähnlich wie dir.

Grüsse, Houdiche

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

18.07.2008 12:27
#10 RE: Schrecklich antworten

Hallo
Beim Anblick des Tieres in dieser Situation fehlen mir die Worte.Das ist zu viel des Guten.Bestie Mensch.Welches Karma den erwartet der das getan hat,ist mir ein kleiner trost.Ok ,ich weiss,wer frei ist von Schuld...,wer tut so etwas?
Der Sachse

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

18.07.2008 12:42
#11 RE: Schrecklich antworten

Ihr Lieben!

Danke für eure Antworten!Ich lebe zwar so gut es geht vegan und es bekommt mir hervorragend,aber ich würde niemals so etwas von anderen Menschne verlangen.Ich finde nur,daß Tiere,die dem Menschen zur Nahrung dienen,mit mehr Respekt behandelt werden MÜSSEN!!!!
Und solange das nicht der Fall ist,esse ich so wenig wie nur irgend möglich nichts tierisches.So ganz vegan geht auf dem Land nicht,es gibt keine veganen Restaurants,außerdem esse ich auch mal Erdbeeren mit Quark usw.,aber Fleisch auf keinen Fall,auch keinen Fisch*sichschüttelt*.

Was nun das Leder angeht....Wenn es Leder von Tieren ist,die auch gegessen werden,find ich es naja,nicht grad okay,aber Rinder,Schafe und Ziegen sterben ja auch eines natürlichen Todes....Hin und wieder...

Das ist halt die Zwickmühle mit der veganen Lebensweise,erstens können es nicht alle Menschen,schon von ihrer Konstitution her,und zweitens würde es doch keine Rinder,Schweine,Schafe und Ziegen mehr geben irgendwann,wenn keiner sie mehr essen würde,sprich wenn man mit ihnen kein Geld mehr verdienen könnte.
Also auch Metzgermesser,und zwar nicht das Tier,das Individuum,sondern die ganze Art.

Was für mich gar nicht geht,sind Pelze jeglicher Art!!!!!!!Und son Schweinkram wie Krokodilleder,Schlangenleder,Elfenbein,ausgestopfte Tiere.

Meine Schwester hat mal einen Versuch gestartet,sie hat im Wald Blätter vom Waldziest gesammelt,ein eßbares Kraut,füher oft verwendet.Eine ganze Stofftasche voll hat sie gezuppselt und davon dann ein kleines Gläschen Pesto gemacht.Der war voll lecker,aber mir ist klar geworden,daß die Menschen einfach auf die konzentrierte Eiweißnahrung namens Fleisch angewiesen waren,
und daß ich mir den Luxus eines veganen Lebens auch nur gönnen kann,weil es eben bei uns alles im Überfluß gibt.
Wobei da ja auch ein schaler Geschmack aufkommen kann,bei dieser ganzen Genschei.......*

Es gibt leider keine allgemeingültige Lösung,kein Patentrezept.....
Wir machen es alle halt so gut wie wir können.....

Nochmal Danke an alle fürs Zuhören und ernst nehmen*allemalknuddelt*

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.155

19.07.2008 21:32
#12 RE: Schrecklich antworten

Hallo Molch,

diese fragwürdige Art und Weise der Vogelvergrämung ist hier bei uns im Norden leider immer noch gängig. Sie beschäftigt mich schon seit Jahren und ich bekämpfe sie, wo immer ich sie sehe. Sie dient nur dem Zweck, dem Tierquäler Genugtuung zu verschaffen, denn die Rabenkrähen lassen sich davon auf Dauer nicht vergrämen.

Die Dummen sterben nicht aus und somit werden wir auch in den nächsten Jahrzehnten immer wieder irgendwelchen Tierquälern fürchterlich auf die fetten Pfoten hauen müssen.

Im geplanten Buch "Hannahs Reise" habe ich meine Gedanken zu diesem Thema schon einmal nieder geschrieben.

Danke für Dein Posting!

viele Grüße
Ansuz





"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Kluge Raben »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor