Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 938 mal aufgerufen
 Bäume
Isa ( Gast )
Beiträge:

05.10.2008 14:42
Schattenarbeit und Bäume. antworten

Hi Raben. Viele arbeiten mit Bäumen zur Heilung. Doch wie steht es in der Schattenarbeit mit den Bäumen? So viel ich gelernt habe atmen Bäume in der Nacht überwiegen wie Menschen. Sie saugen in der Nacht also Sauerstoff, da Sie Sauerstoff nur in der Photosynthese mit Licht produzieren können. Ist es also besser in der Arbeit mit Bäumen diese auf das Tageslicht zu verschieben und sich in der Schattenarbeit wenn dann in einen Baum reinzuversetzen, um wie ein Baum zu atmen? Was denkt ihr?

---Zum Gruße, Isa--- Kleine Meditation: EINATMEN ...AUSATMEN---

Corva Offline

Rabe


Beiträge: 194

06.10.2008 09:48
#2 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten
Hi Isa,
das ist ein total interessanter Aspekt, an den ich noch nie gedacht habe. Aber ich denke, das ist eine gute Anregung: mal ein- und denselben Baum bei Tageslicht und bei Nacht besuchen und einfach reinspüren. Bestimmt sind da Unterschiede festzustellen. Hast Du bereits entsprechende Erfahrungen gemacht?

Gruß, Corva

*
Isa ( Gast )
Beiträge:

06.10.2008 11:47
#3 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten

Hi corva. Ich hab Bäume bis jetzt meist mit Holzfälleraugen angeschaut, so wie viele in Krafttieren ein Brathähnchen sehen. Meine Erfahrungen sind da sehr spärlich...aber Nachts wirken die Bäume und auch Wälder viel bedrohlicher und lebendiger. Ich denke es kann schon hilfreich sein Nachts mit den Bäumen zu atmen, aber Tags von den Bäumen den Atem zu bekommen. Vielleicht kommen mir Nachts die Bäume lebendiger vor, weil Sie da wie Ich atmen.

---Zum Gruße, Isa--- Kleine Meditation: EINATMEN ...AUSATMEN---

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

06.10.2008 20:08
#4 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten

Nachts/ in der Dunkelheit sind Bäume und Wälder automatisch viel feuchter, das spürt man. Dadurch wirken sie auch kühler, was dem einen oder anderen einen kalten Schauer über den Rücken laufen lassen mag.
Allerdings fühle ich mich bei Bäumen bzw im Wald zu jeder Tages- und Nachtzeit wohl, beschützt und geborgen. Ich hab sehr großes Vertrauen in sie.

Ich hab allerdings erst einmal einen wütenden/ zornigen Baum erlebt... kein so tolles Erlebnis.
Allerdings war das am Tag...

Energetisch finde ich Bäume in der Nacht viel interessanter. Sie geben mir da ein beruhigendes Gefühl. Rund herum sind die Energien ja auch sehr abgeflacht, weil viele Wesen in der Nacht schlafen gehen und ihr Energielevel senken. Ich könnte mir vorstellen das man die Energie deswegen besser wahrnimmt. Am Tag ist es energetisch einfach sehr hektisch. Aber sobald es dunkel wird, hab ich große Ruhe. Ich weiß nicht ob es euch auch so geht oder ob ich nur alleine so fühle.

Gruß
Nachtfalke

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

Isa ( Gast )
Beiträge:

07.10.2008 04:23
#5 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten

Hey Nachtfalke. Ich kann Tageslicht nicht wirlich leiden. Das Tageslicht gibt einem Streß die Nacht aber Adrenalin (aber im Homöophatischem Bereich). Die Bäume mögen ruhen, aber die meisten Tiere werden jetzt lebendig und mutig. Und die Nacht mit nem Lagerfeuer ist eh das Größte! Ich denke vieles, was am Tag wirkt, muß in der Nacht nochmal überdacht werden. Im Übrigen finde ich ist Laguz eine gute Nachtrune. Welche Runen verbindet ihr mit der Nacht?

---Zum Gruße, Isa---EINATMEN ...AUSATMEN---

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.335

07.10.2008 21:01
#6 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten

Hej, Isa,
bei mir teilt sich die Nacht in wache und Schlafstunden. So ordne ich die Schlafstunden eher zu, weil nur ich allein mit mir und meinen ganz eigenen Träumen bin. ch könnte mir auch vorstellen, weil ich nicht aktiv am Geschehen beteiligt bin. Die wachen Stunden hingegen, in denen ich überdenke, manchmal auch grübel, finde ich eher tatsächlich auch in der Rune wieder, weil ich mich mitunter wie auf dem Wasser treibend - durch die Nacht - fühle. Nichts ist mehr, wie es war und alles ist möglich.
Interessantes Thema, was du da angeschnitten hast.
Mit Gruß
Tanith

Isa ( Gast )
Beiträge:

07.10.2008 21:59
#7 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten

Hey Tanith. Du hast Recht. Mannaz hat wirklich was mit Schlafstunden gemein. Aber irgendwie hat Mannaz für mich nen zu großen Denkerwert und ehrlich gesagt kann ich Menschen die sich als was besseres fühlen, weil Sie Denker sind, total nicht leiden. Ich weiß da kann Mannaz nix für...Und Laguz, da stimm ich dir zu, hat was weckendes. Das ist bei Wasser nunmal so. Und dann so im Mondlicht denken gefällt mir mehr. Halb denken halb Träumen find ich cool. Aber auch hat Laguz die coole AdrenalinHelloweenseite!

---Zum Gruße, Isa---EINATMEN ...AUSATMEN---

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

08.10.2008 15:24
#8 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten

Liebe Raben,

für mich sind Bäume immer und zu jeder Tages- und Nachtzeit . Denn wir erhalten von Ihnen Sauerstoff, Kraft, Blätter, Äste (Runen) manche Frucht oder auch manchen Saft (Ahornsirup).

Ich denke, wir bemerken sie als 'eigene Art' nachts besser, da wir dann erst im Stande sind, unsere Sinne zu öffnen. Das fängt ab dem Zeitpunkt an, da wir nichts (oder wenig) sehen können und uns so eben auf unser Gehör, den Tastsinn und unsere Nase verlassen müssen.

In Antwort auf:
Doch wie steht es in der Schattenarbeit mit den Bäumen

Ich denke, jeder kann sowohl Licht- als auch Schattenarbeit bei den Bäumen machen. Wichtig jedoch, wenn man es tut, sich einen Baum auszusuchen, zu dem man einen starken (innigen) Bezug hat.

Soweit meine Gedanken zu den Bäumen ...

Liebe Grüße
*samina*


~~~
Einen anderen zu heilen ist nicht schwer. Es genügt, ihn zu lieben, ihn zum wichtigsten Wesen der Welt zu machen, sich ihm ganz hinzugeben und sich selbst dabei zu vergessen. (Indianische Weisheit)

Resi Offline

Neugieriger

Beiträge: 2

05.01.2009 20:35
#9 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten

Hallo alle Miteinander,

ich bin neu in diesem Forum, und auf der Suche nach eigenen Antworten. Dazu gehört das Thema Bäume :-) So, wie ich das gelesen habe, gibt es einige Menschen, die auch Erfahrungen mit Bäumen gemacht haben. Wäre schön für mich, da mehr drüber zu erfahren. Vielleicht weiß der eine oder andere noch etwas zu diesem Thema. Würde mich auf jeden Fall drüber freuen.

Viele Grüße
Neuling Resi :-)

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.439

06.01.2009 20:12
#10 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten




*Es gibt keinen Weg zum Glück.Glücklich sein ist der Weg.*

Resi Offline

Neugieriger

Beiträge: 2

11.01.2009 07:30
#11 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten

Hallo aettna,

vielen Dank, ich habe schon einige Bücher über Bäume, Baumheilkunde usw usw :-))) Bin auch zur Zeit noch nicht mit allen durch. Aber bin dabei.

Liebe Grüße
Resi

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.439

11.01.2009 13:28
#12 RE: Schattenarbeit und Bäume. antworten


Hallo Resi,

In Antwort auf:
Bin auch zur Zeit noch nicht mit allen durch. Aber bin dabei.



Ehrlichgesagt habe ich mit dem Baummagiebuch und dem keltischen Ogham vor bestimmt 5 Jahren mal angefangen.
Habe damals mein Runenbeutelchen mit einem weinenden Auge zur Seite gelegt und mich drauf eingelassen.
Das hatte zur Folge das ich mit einigen wenigen Bäumen sehr intensive Erfahrungen hatte, die ich auch heute noch nutzen
kann..und andere wiederum sich gar nicht offenbarten. Wie mit den Runen anfangs auch.
Die ganzen Bücher helfen nicht, wenn man sich nicht den Raum und die Zeit gibt sich wirklich auf Baumarbeit einzulassen.
Ich liebe Bäume, aettna




*Es gibt keinen Weg zum Glück.Glücklich sein ist der Weg.*

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor