Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 714 mal aufgerufen
 Die Runen
Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

06.10.2008 21:34
Runensysteme antworten

Hallo Raben,

also es gibt ja mehrere Runensysteme. Das bekannteste ist wohl das 24er-System, das altgermanische System. Es ist von Wissenschaftlern und Forschern erschlossen worden.

Nun gibt es aber noch einige andere Systeme... mich würde hier das 33er-System interessieren. Bei Wikipedia hab ich auf die schnelle nichts gefunden. Von Erfahrungen will ich hier nicht reden, ich vermute die hat hier niemand damit.
Wenn doch bitte melden.

Wir könnten uns hier ja ein wenig darüber austauschen, falls Interesse besteht.

Gruß
Nachtfalke

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

07.10.2008 10:01
#2 RE: Runensysteme antworten

Hallo Nachtfalke

Wikipedia erwähnt das angelsächsische Futharc kurz:

Die Angelsachsen erweiterten das Futhark aufgrund der reichen Entwicklung des Vokalismus im Altenglischen schrittweise auf 33 Zeichen (davon sind nebenstehend nur die auch wirklich verwendeten abgebildet). Das 33-buchstabige Futhork war in dieser Form im 9. Jahrhundert ausgebildet. Es wurde außer in handschriftlichen Aufzeichnungen auch in northumbrischen Inschriften verwendet.
Das längere Nebeneinander von Runen und Lateinschrift im 7. bis 10. Jahrhundert führte in England dazu, dass für Laute der angelsächsischen Sprache, die im lateinischen Alphabet keine Entsprechung hatten, die entsprechenden Runen quasi weiterverwendet wurden. Auf diese Weise gelangten die thorn-Rune als Schreibung für /th/ und die wen- oder wynn-Rune (Ƿ ƿ) für das bilabiale /w/ in die lateinische Schrift.

http://de.wikipedia.org/wiki/Runen

Im Prinzip also das ältere Futhark, welches aufgrund von Veränderungen im Lautsystem um ein paar Runen erweitert wurde.

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

07.10.2008 14:11
#3 RE: Runensysteme antworten

Hallo Ihwar,

soviel weiß ich auch schon, aber danke.
Mich würde ja interessieren ob ihr auch magisch damit arbeitet oder es auch zur Divination verwendet...

Gruß
Nachtfalke

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

Isa ( Gast )
Beiträge:

07.10.2008 17:40
#4 RE: Runensysteme antworten

Hi Nachtfalke. Also ich verwende nur das Alte Futhark. Aber wenn ich über andere Runenformen stolper, dann find ich es schon spannend mich in diese für mich exotische Form reinzudenken.

---Zum Gruße, Isa---EINATMEN ...AUSATMEN---

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

07.10.2008 18:57
#5 RE: Runensysteme antworten

Hallo Isa,

also von den Systemen die mir bekannt sind finde ich das 24er am exotischsten. Es gibt keinen wissenschaftlichen Fund, wo die 24 Runen in einer Reihe zu sehen sind. Wie schon gesagt, es wurde erschlossen. Ob das System so verwendet wurde weiß man nicht bzw. kann man nur schwer nachvollziehen.

Die anderen Systeme wurden überliefert...

Gruß
Nachtfalke

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

07.10.2008 19:26
#6 RE: Runensysteme antworten
Hi Nachtfalke,

wie interpretierst Du denn den Stein von Kylver?
Auf dem finden wir ein vollständig erhaltenes "älteres Futhark".

viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Angefügte Bilder:
Futhark-Kylver-h.jpg  
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.360

07.10.2008 20:55
#7 RE: Runensysteme antworten

Hej, ihr Raben, dazu finde ich den Text, der unre diesem Link zu finden ist, ganz aufschlussreich.
Liebe Grüße
Tanith
http://www.alter-weg.de/runen_2.html

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

07.10.2008 21:19
#8 RE: Runensysteme antworten

Hallo Ansuz,

ich sehe hier ein paar Runen und ein paar Striche die mit ein wenig Fantasy die restlichen Runen darstellen könnten. Nehmen wir das erste Zeichen - für mich ist das definitiv Isa, bzw ein gerade Strich. Klar kann man jetzt dagegen argumentieren, dass die zwei Äste von Fehu verwittert sind... etc. Aber was es wirklich war/ ist oder ob sie damals dieses Futhark verwendet haben so wie wir es heute tun ist ungewiss.
Genauso wie das letzte Symbol. Für mich sieht es aus wie eine Binderune. Es ist auf deinem Bild nicht zu sehen, hier ein vollständiges Bild:
http://titus.uni-frankfurt.de/didact/idg/germ/kylverx.jpg


Die Rune Ansuz ist gespiegelt, Inguz ist ein Viereck und kein Karo... Wunjo ist auch nicht enthalten usw.

Ich will damit nicht sagen, dass dieses System falsch oder nicht richtig sei - nur das es so kein 24er Futhark gibt. ;-)

Und deswegen auch meine Frage ob ihr auch mit anderen Systemen außer dem 24er arbeitet bzw. mit ihnen Erfahrungen habt.

Gruß
Nachtfalke

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

Isa ( Gast )
Beiträge:

07.10.2008 22:13
#9 RE: Runensysteme antworten

Hey Nachtfalke. So genau nehm ich die Sache nicht. Ich finde das 24Futhark am Besten weil der Tag 24Stunden hat und weil mir die Symbole am Meisten zusagen. Es gibt auch sehr sehr viele Steine in denen du die Runen aus dem älterem Futhark zwar nicht in alphabetischer Reihenfolge, aber als Runenzeichen erkennst. Und ich denke mir, wenn selbst die Wissenschaft sich ohne Streit auf das Alte Futhark und ihre Symbole einigen konnte, ist die Sache sowieso geklärt für mich und glaubwürdig.

---Zum Gruße, Isa---EINATMEN ...AUSATMEN---

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

07.10.2008 22:48
#10 RE: Runensysteme antworten

Hallo Nachtfalke,

dann hätten wir zwei mal Isa in diesem Futhark..merkwürdig..
Die letzte Rune ist für mich Othala, das Zeichen am Ende mag wohl eine Binderune sein, interessant wäre die Bedeutung.

Gruß
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Dagny Offline

Altrabe


Beiträge: 670

08.10.2008 07:06
#11 RE: Runensysteme antworten

Hallo Nachtfalke, ...

also ich seh , okay nicht eckig sondern rund, ... aber für mich da.
Naja jedem das seine, ... ich halts auch mit den 24 Runen , ... wenn ich drüber stolpere bezieh ich die ein oder andere vom 33 mal mit ein, ... aber ... "arbeiten" tu ich nur mit dem , was wir auch hier oben sehen ...


Lieben Gruß
Dagny

"Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen , um zu weinen."

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

08.10.2008 10:34
#12 RE: Runensysteme antworten

Hey Raben,

ich will hier ja nicht streiten, von wegen welches ist das bessere oder das beste System.
Nur find ich die Tatsache das es das 24er System als solches nicht gibt, zumindest auf keinen Stein gemeisselt, interessant.

@ Isa: ich arbeite momentan auch mit dem 24er System, keine Frage. Nur mache ich gleichzeitig einen Workshop, bei dem das 33er-System behandelt wird. Ich glaube es kann nicht schaden, wenn man sich auch mit den restlichen Runen beschäftigt. Mehr als das man etwas dazu lernt oder auch nicht, kann ja nicht passieren. Das ältere Futhark ist einfach das erste, das mir über den Weg gelaufen ist :)

@ Ansuz: naja mir fehlen da einige Runen so wie wir sie kennen. Thurisz ist ja auch rund, Sowilo hat eine andere Schreibweise, Berkana ist auch umgedreht...
Was das am Ende ist? Wer weiß... für mich sieht es aus wie viele Laguz/ Ansuz. Es könnte ja eine Codierung sein (das Christentum war im kommen) oder auch einfach nur ein Zeichen. Wer weiß das schon. Meine Vermutung: Binderune.

@ Dagny: Da sind einige Runen anders... ;-)

Lieben Gruß
Nachtfalke

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

Dagny Offline

Altrabe


Beiträge: 670

08.10.2008 11:24
#13 RE: Runensysteme antworten

hallo Nachtfalke, ...


... streiten liegt mir auch ganz fern, nur meine "meinung"

In dem Buch von Thorsson und auch in dem von Fries sind ja schon unterschiedliche "Schreibweisen" von den Runen, also so gesehen ist es kein ungewöhnlicher Anblick, wenn sie mal anders dastehen, aussehen ... die Kraft bleibt.
So habe ich es zumindest erleben dürfen, ...


Also jedem das seine, und über Erfahrung und Erlebnisse lesen wir dann hier im

Dafür ist er ja da

Lieben Gruß
Dagny

"Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen , um zu weinen."

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

08.10.2008 17:34
#14 RE: Runensysteme antworten

Hallo Nachtfalke

Es stimmt insofern, das es DAS 24er Futhark in diesem Sinne nicht gibt. Die inschriftlich belegten Runenreihen weichen alle leicht voneinander ab. Die Einteilung in 3 Gruppen zu acht Runen leitet sich vor allem von den Brakteaten von Vadstena und Grumpan ab. Vom Vadstena Funstück gibts hier ein Bild :
http://titus.fkidg1.uni-frankfurt.de/did...rm/runentab.htm

Wir können durch dies und unter Zuhilfenahme anderer Funde also ziemlich sicher sagen, das das älteste (bekannte) Futhark aus in drei Gruppen geteilten, 24 Runen bestand. Bedenken müssen wir auch, das die kürzeren und längeren Runenreihen allesamt jünger sind als das ältere Futhark, in sich aber die Dreiteilung und auch die grobe Reihenfolge der einzelnen Runen beibehalten haben.
Das aber die Runen unseres älteren Futhark aber nun wirklich in der richtigen Reihenfolge schlechthin stehen können wir getrost anzweifeln. Es ist das, worauf sich die RunenESOTERIK im großen und ganzen geeinigt hat- Und auch da gibts immer wieder Diskussionen.

Wenn du dich für die Naturwissenschaftliche Seite der Runenforschung interessierst, kann ich dir das Buch "Runenkunde" von Klaus Düwel ans Herz legen. Es ist zwar staubtrocken zu lesen, dafür aber auch streng wissenschaftlich und unbeeinflusst von esoterischen Spekulationen.

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

08.10.2008 19:02
#15 RE: Runensysteme antworten

Hi
Wir haben keine Vorstellung mehr von der Gedächtniskraft Schriftloser Zeiten.Auch im Besitz der Runen"wollten" die Germanen gar nicht in unserem Heutigen Sinn Schreiben.Wie sollte es dann einen Fund mit "DER" Exakt richtigen Runenreihe geben?Also zerreisst Euch nicht die Köpfe,obwohl, Warum solls Euch anders gehen als mir
Der Sachse

«« Rheinkiesel
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor