Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 708 mal aufgerufen
 Die Runen
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

12.10.2008 20:18
Rheinkiesel antworten

Wussten Sie schon...
...Das es Gedanken gibt, ob der Rheinkiesel nicht als Ursprung für die ersten Runenzeichen in Frage käme?Er hat besonders auffällige Schwarz-Weisse Muster auf seiner Oberfläche,welche an Runenzeichen errinnern.Er gehört zur Fam. der Flint und Feuersteine.Die ersten Pfeilspitzen die man von Höhlenmenschen gefunden hat sind aus Ihnen gefertigt worden.Da sie bei unseren Ahnen als Kult und Schutzsteine verehrt worden und die Muster echt an Runen erinnern ,wären Sie als Vorlage doch wirklich denkbar.Sie galten als Verbindungssteine zu den Göttern und wurden zum Beispiel bei Stonehenge gefunden.Er soll besonders Anziehende Kräfte auf die Sonne haben.Durch den Rheinkiesel wird der! Alterungsvorgang im Körper gebremst.
Wer mehr erfahren möchte/Quelle -Methusalem:Das grosse Lexikon der Heilsteine
Heil Euch Allen
Der Sachse

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

13.10.2008 08:33
#2 RE: Rheinkiesel antworten
Hmmm, Sachse,

bei Methusalem gibt es einige (auch verkaufsfördernde) hochesoterische Gedanken. (Sorry...). Flint ist halt, ähnlich wie Obsidian, leicht als Pfeilspitze zu verarbeiten (splittert so spanartig weg..). Rheinkiesel (also die rundgewaschenen Quarzgemenge) an sich hat sicher niemand zur Pfeilspitze verarbeitet.
Und runenartige "Zeichnungen" kommen in der Natur ja nu fast überall vor, nicht nur auf Steinen.
Was nicht heißt, daß ich Kieseln keine Ausstrahlung zuspreche- ich mag die sehr. Muß sie aber nicht bei "Methusalem" gekauft haben..

Lg, houdiche
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

14.10.2008 00:40
#3 RE: Rheinkiesel antworten

Hallo Houdiche
Ja ,Sorry Flintstein und Rheinkiesel werden gemeinsam aufgeführt und die Pfeilspitzen sind sehr wohl Flint.Wohl schrieb ich aber,dass er zur Familie der Flint und Feuersteine gehört.Bsitzen sie doch die gleiche Chem.Zusammensetzung.Du kannst die Steine natürlich auch selber suchen gehen is schon klar,jeder Edelsteinhändler möchte seine Ware verkaufen.Mir fehlt das Werkzeug und auch die Zeit die Dinger selber zu Schleifen,darum Besuche ich ganz gerne mal eins der Geschäfte wo ein Händler gewinnbringend verkaufen möchte und lasse mich dann dort von meiner Intuition und meiner Frau leiten.Über einen Katalog bestellt man sich ja auch keine Steine,meine ich.Als ich über die Gedanken im Methusalemlexikon stiess,fand ich sie doch irgendwie Interressant.
Liebe Grüsse
Der Sachse

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

14.10.2008 10:47
#4 RE: Rheinkiesel antworten

Hallo Leute,

nicht nur am Rhein, auch in Österreich finden sich Kiesel mit Runen.

Schaut mal hier: http://members.chello.at/baldur/steine.htm

Servus,

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

14.10.2008 11:21
#5 RE: Rheinkiesel antworten

Hallo Dagaz
Danke dafür.Sind das deine eigenen Steine?
Sachse

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

14.10.2008 13:39
#6 RE: Rheinkiesel antworten

hallo, ihr !

Die sind toll! "Runen" so zu finden ist wirklich wie ein sehr persönliches Geschenk. Ich hab auch verschiedene "Steinrunen", aber lääängst nicht alle. Aber- wenn ich eine gefunden hab (oder sie mich), war sie immer sehr passend.
Teilweise hatte ich die Steine auch schon länger, und sie sind mir bloß nicht aufgefallen...

@Sachse: Es würde mich interessieren, ob du eine Steinhändler findest, der diese Rheinkiesel verkauft. Ich kenne einige, und alle meinten übereinstimmend, daß damit wohl die "Gartenwegkiesel" gemeint wären.- Was mir persönlich sehr recht ist, weil ich die seit meiner Kindheit liebe und sammle. (auch mein Runenset ist auf Gartenwegkieseln;))
Oder meinen die Methusalixe vielleicht getrommelte Flintsteine (?). Darauf sind aber nicht öfter Runen zu finden als auf den meisten anderen Steinen auch....(grübel..).
Ich bin jedenfalls nicht wirklich dahintergekommen. Wenn du was findest, laß es uns wissen...

grüsse, houdiche

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

14.10.2008 14:22
#7 RE: Rheinkiesel antworten

Hallo Sachse,

ich beantworte die Frage einmal für Dagaz: es sind nicht seine Steine, sondern die eines Bekannten/ Freundes :)

Gruß
Nachtfalke

Frei fliege ich in der Dämmerung, der Nacht entgegen...

«« Tagesrunen
Runensysteme »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor