Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 157 Antworten
und wurde 9.661 mal aufgerufen
 Bräuche
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

21.01.2009 20:02
#16 RE: Rauhnächte antworten

Hallo liebe Raben,

zu den Rauhnächten hab ich schon so manches gelesen, aber irgendwie sind sich alle nicht einig. Hab auch schon gelesen, dass es mehr als 12 Rauhnächte sien sollen, weiß aber leider die Quelle nicht mehr.
Es gibt auch für die meisten Versionen eine plausible Erklärung und von daher habe ich mich auch immer auf die Zeit nach Jul eingerichtet, nicht ausgehend vom 24. Dezember.

Finde eure Infos zum Tehma sehr interessant und werde wohl auch noch mal weiter recherchieren^^

Corvina



erwachend durch das Beben
breitet der schwarze Vogel weit seine Schwingen aus, öffnet seiner Seele ein Fenster
atmet die Liebe und fliegt hinaus
dem Erkennen entgegen, aus dem Schutz der Dunkelheit mutig hinein in die Schatten

Ourobo Offline

Rabe


Beiträge: 238

20.12.2011 09:37
#17 RE: Rauhnächte antworten

Guten Morgen,
Verwirrung kenne ich bei diesem Thema auch.
Vom Gefühl her würde ich auch am 21.12. starten wollen, da es ja zumindest von der Sonne her der "Todes- und Wiedergeburtstag" ist. Soweit ich weiß, sind auch Newgrange und Grabstätten auf den Orkneys auf diesen magischen Tag ausgerichtet.

Gibt es von euch weitere Recherchen, die die Verwirrungen noch nähren können?

Gruß vom Wolf

Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett...

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.396

05.01.2012 14:20
#18 RE: Rauhnächte antworten

Hej, ih rlieben Raben,
hier im Norden - vermutlich auch noch weiter südwärts - toben die wilden Horden seit Tagen über den Himmel und verirren sich auch häufig in die unteren Ebenen - sicher mit Absicht. Was meinen kleinen Fleck hier auf der Erde betrifft, bin ich sicher maßgeblich daran schuld, dass es gerade hier in unseren Küchengärten heute Morgen so schlimm tobte. Stundenlanger heftiger Regen, nahezu Hagel, versperrte mir und den Katzen (eine ließ sich allerdings davon nicht abhalten, ihre Morgenrunde zu machen und kam völlig durchweicht wieder nach Hause) den Weg nach draußen. Und nun komm ich zu meinem Schuldgeständnis. Ich hatte doch tatsächlich entgegen den tausendfachen Warnungen Wäsche auf einem Ständer hängen. Ich habe mir gedacht, was hat es für einen Wert, die Wäsche, die ohnehin klitschnass ist, herein zu holen. Hätte ich es nur getan! All die Tage!!! Heute Morgen ist er umgefegt worden. Ichhabe es gegen 13 Uhr bemerkt und dann mit ganz schlechtem Gewissen und einer tiefen Entschuldigung die Stücke aufgesammelt und in die Wohnung getragen, wo sie den Weg eines "Recyclings" durch nochmalige Waschmaschinen-Kurzprozedur gegangen sind. Was soll ich sagen: Seit dem beruhigt sich das Wetter und zwischen den dicken tiefhängenden Wolken blitzt es stellenweise schon blassblau. Da hab ich dann ein paar Kerzen auf unserem kleinen Hausaltar zum Leuchten gebracht und fühle mich jetzt so richtig wohl. Es war nur ein kleiner Haufen Wäsche und deshalb ist wohl nichts Schlimmeres geschehen. Aber dennoch.... man sollte die alten Bräuche wirklich nie auf die leichte Schulter nehmen. Zu schnell bahnen sich Frau Holle und andere mit Kraft ihren Weg - auch in den kleinen Gärten.
Aber ich denke, heute beruhigen sie sich im Laufe der Nacht ohnehin, denn schließlich haben sie ihre Nächte gehabt und können nun getrost ein wenig Pause machen, oder?
Liebe Grüße
Tanith

"Sieh nach den Sternen - gib acht auf die Gassen."(Wilhelm Raabe)

Ingen na Morrígna Offline

Rabe (ehemalig)


Beiträge: 577

05.01.2012 19:12
#19 RE: Rauhnächte antworten

Oha,

da ich meine Wäsche auch gewaschen und dann tagsüber aufgehängt habe,tobt hier im Nord-Osten der Sturm mit allem was dazugehört...Hagel und Regensind auch dabei.Wenn ich genau lausche,kann ich Holle und Odin beinahe freudig juchzen und lachen hören.Schließlich sind sie ja auch bei Dir,liebe Tanith,nochmal heil davongekommen.

Heute nacht und dann morgen an ihrem Festtag,werde ich Holle noch einmal ehren und mich für die Erkenntnisse,das Runenziehen betreffend,bei ihr bedanken.

In diesem Sinne Euch allen noch eine letzte erkenntnisreiche Rauhnacht.

LG HuldaMedea

Es gibt immer einen Stein,der weiter fliegt....

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.396

05.01.2012 20:23
#20 RE: Rauhnächte antworten

...ich habe grad ihnen allen zu EHren ein nagelneues Sonett geschrieben. Ich hoffe, dass meine Entschuldigung nun angenommen werden wird.
Übrigens: Träume der letzten Rauhnacht sind oftmals Prophezeiungen, also esst nix, was schwer im Magen liegen könnte, zu Abend.
Liebe Grüße
Tanith

"Sieh nach den Sternen - gib acht auf die Gassen."(Wilhelm Raabe)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.165

05.01.2012 20:31
#21 RE: Rauhnächte antworten

zu späääät

lieben Gruß
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.396

05.01.2012 21:00
#22 RE: Rauhnächte antworten

...was? Meine Entschuldigung oder dein Essen? Vermutlich Letzteres, wenn ich die Popcorn -Tüte sehe.....
Ich wünsche eine traumreiche GUTE Nacht.
Liebe GRüße
Tanith

"Sieh nach den Sternen - gib acht auf die Gassen."(Wilhelm Raabe)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.165

06.01.2012 04:34
#23 RE: Rauhnächte antworten

Hallo Tanith,

ich meinte das schwere Essen

lieben Gruß
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Ingen na Morrígna Offline

Rabe (ehemalig)


Beiträge: 577

06.01.2012 11:03
#24 RE: Rauhnächte antworten

Ihr Lieben,

war wohl auch nix, zu wenig gegessen zu haben,kann mich kaum an meine Träume erinnern...obwohl das sehr selten vorlkommt

Nun ist es erstmal geschafft,die Waschmaschine dreht sich ohne schlechtes Gewissen und die wilde Schar ist weitergezogen...beinahe windtsill heute.Die Runen liegen vor mir und warten auf meine Beschäftigung mit ihnen

LG HuldaMedea

Es gibt immer einen Stein,der weiter fliegt....

Ourobo Offline

Rabe


Beiträge: 238

06.01.2012 14:14
#25 RE: Rauhnächte antworten

Ahoi.
Ich bin bei einem schamanischen Artikel bei Vigeno (von Alexander von Sagitarius) über eine mögliche Erklärung gestolpert, die die Diskrepanz zwischen Mittwinter und dem späteren Beginn der Rauhnächte erhellt:

Wir empfinden und begehen die Wintersonnwende als einen fünfzehntägigen Kreis, der einer Spirale aufsteigend, am 21. Dezember, der eigentlichen Sonnenwende, dem Fest „Alban Arthuan“ beginnt.
Diese erste Nacht, die Mutternacht der Kelten, gilt als die tiefste Nacht des Volkes, das aus der Dunkelheit kam und bis zu seiner Wiederkunft dort verharrt.
Es ist jene Nacht des Jahres, in der die Erdgöttin das Licht erneut auf die Welt bringt. Doch es bedarf eines letzten Kampfes in der Tiefe, ein Kampf zwischen dem Licht und der Finsternis, welcher drei Tage andauern wird, bis das wiedergeborene Sonnenkind am dritten Tage aufersteht (24. Dezember) und seinem Volk das neue Licht schenkt. Dieses Licht führt uns in den zwölf folgenden Tagen (bis zum 6. Jänner , Dreikönigstag) durch ihre Anderswelt, um die Orakel der kommenden zwölf Monde zu erfahren (das folgende Jahr).


Gruß vom Wolf

Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett...

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.396

06.01.2012 17:00
#26 RE: Rauhnächte antworten

Hej, Ourobo, liebe Raben,
es ist ein immer wiederkehrender Kampf zwischen den Mächten des Lichts und der Finsternis. Einem alten Hexensegen zufolge heißt es an Jul (eines der Feste mit leicht wechselndem Datum):

"Dies ist die Nacht der Sonnenwende, die längste Nacht des Jahres. Nun triumphiert die Dunkelheit; und doch gibt sie nach und wandelt sich zum Licht. Der Atem der Natur setzt aus:
Alles wartet, während im Hexenkessel der König der Finsternis n das Kind des Lichts verwandelt wird. Wir warten auf den Anbruch de der Dämmerung, da Nerthus, die Große Mutter, wieder das göttliche Kind Sonne gebiert, das uns Hoffnung und das Versprechen des Sommers bringt. Dies ist die Ruhe hinter der Bewegung, wenn die Zeit selber stille steht; von allem der Mittelpunkt, der gleichzeitig Umkreis ist. Wir sind wach inmitten der Nacht. Wir drehen das Rad, damit das Licht zu uns komme.
Wir rufen die Sonne aus dem Schoß der Nacht."
* Tod und Wiedergeburt - ewig dreht sich das Rad - die Furcht soll der Nacht übergeben werden - das Licht ward geboren und das Licht verlosch - alles verweht - alles vergeht - spüre den Atem des Todes *

Und danach setzt der Kampf noch einmal ein, die wilde Schar will nicht aufgeben und muss es doch. Schließlich greift auch der Mensch in das Geschehen ein, in dem er mit ihm eigenen Mitteln die Stille durchbricht (Silvester).

Liebe Raben, in diesem Sinn: Wir haben den Sturm einmal mehr überstanden und können uns am zunehmenden Licht freuen. Wir warten auf Imbolc.
Liebe Grüße
Tanith

"Sieh nach den Sternen - gib acht auf die Gassen."(Wilhelm Raabe)

lizzy Offline

Altrabe


Beiträge: 546

17.11.2012 18:57
#27 RE: Rauhnächte antworten

Hallo Zusammen,

zu den Rauhnächten hab ich mir vor ein paar Tagen noch ein kleines informatives Büchlein von Jeanne Ruland gekauft (obwohl ich das Buch, was ich zum Geburtstag bekommen hab noch nicht mal ganz durch hab...). Sie schreibt auch, wie schon jemand hier im thread geschrieben hat, dass die Rauhnächte ab der Nacht 24./25.12. bis zur Nacht vom 4.auf dem 5. Januar dauern.
Das Büchlein (Jeanne Ruland "Das Geheimnis der Rauhnächte") finde ich sehr lesenswert...hatt's in einem Zug durch. Sie beschreibt zu jeder Rauhnacht, welche Themen in dieser Nacht am Wichtigsten sind, worüber man sich Gedanken machen sollte und gibt außerdem Tipps, welche besonderen Rituale man feiern kann. Ich möchte mich ausgiebig darüber informieren, da ich dieses Jahr zum ersten Mal bewusst die Rauhnächte erleben will. Bin schon sehr gespannt, was in dieser Zeit alles geschieht.

Liebe Grüße
Lizzy

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

17.11.2012 20:55
#28 RE: Rauhnächte antworten

Zitat
Sie beschreibt zu jeder Rauhnacht, welche Themen in dieser Nacht am Wichtigsten sind, worüber man sich Gedanken machen sollte und gibt außerdem Tipps, welche besonderen Rituale man feiern kann. Ich möchte mich ausgiebig darüber informieren, da ich dieses Jahr zum ersten Mal bewusst die Rauhnächte erleben will. Bin schon sehr gespannt, was in dieser Zeit alles geschieht.




Hallo Lizzy, könntest du das in deinen Worten kurz skitzieren? Vielleicht ist das ja nochmal recht spannend.
Ich werd in diesem Jahr darüber berichten, welche Runen ich ziehe und was mir dazu einfällt.
Mitmachen ist gern gesehen.

Liebe Grüße die Druidin

Weißt du zu ritzen? weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? weißt du Opfer zu bieten?

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.471

18.11.2012 00:33
#29 RE: Rauhnächte antworten

Hallo ihr beiden,

Zitat von Die Druidin im Beitrag #28

Zitat
Sie beschreibt zu jeder Rauhnacht, welche Themen in dieser Nacht am Wichtigsten sind, worüber man sich Gedanken machen sollte und gibt außerdem Tipps, welche besonderen Rituale man feiern kann. Ich möchte mich ausgiebig darüber informieren, da ich dieses Jahr zum ersten Mal bewusst die Rauhnächte erleben will. Bin schon sehr gespannt, was in dieser Zeit alles geschieht.



Hallo Lizzy, könntest du das in deinen Worten kurz skitzieren? Vielleicht ist das ja nochmal recht spannend.




Da schließe ich mich an. Das würde mich auch sehr interessieren
Liebe Grüße
Luthien

____________________________________________
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.396

18.11.2012 12:46
#30 RE: Rauhnächte antworten

Liebe Raben,
dieser Thread bringt mich auf eine Sache zurück, die im Laufe des jahres irgendwie schwächelte. Letztes Jahr zog Ansuz Rabenbaum Runen in den Raunächten für die einzelnen Monate. Für den November stand .
Dazu mehr im dazugehörigen Thread.
Liebe Grüße
Tanith

Don't pay the ferryman, don't even fix a price..... Chris de Burgh

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor