Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 2.513 mal aufgerufen
 Märchen, Sagen und Legenden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.12.2008 15:27
#31 RE: Vorbei antworten

Hallo Luthien
Diese Channeling Sachen halte ich persönlich für grossen Humbug.Aber das hat was mit meinem Verständniss von der Astralebene und darüber hinaus zu tun.Damit will mich nicht behaupten ich hätte recht,niemals, es ist nur meine Bewusstseinsebene und auf selbiger fühl ich mich ,momentan,recht stimmig,für mich selbst.Um Dir meinen genauen Standpunkt erklären zu wollen müsste ich soweit ausholen,unmöglich,es wäre Sinnlos.Deshalb schmeisse ich diese Brocken so hin,Du kommst selber drauf,dass weiss ich.Es ist auch schwierig darzustellen,für mich selber würden diese kleinen Hints reichen,klar,sie sind ja auch von mir.Da man sich aber nicht kennt und nicht weiss mit wem man es zu tun hat ist es nicht so leicht einzuschätzen inwieweit man jetzt vom anderen verstanden wird.Mir gefällt dein Ausdruck von Rebellion recht gut,so war ich auch immer,nur gewisse Dinge haben mein Bewusstsein(Bild ich mir ein)erweitert und so seh ich die Sachen etwas entspannter an als früher.Du erinnerst mich so`n bissl an Che Guevara wenn ich deine Texte lese.Revolution ist gut,da Veränderung.Veränderung setzt Bewegung voraus,nun Beweg Ihn mal,Deinen Geist.Ich bin auf Deiner Seite.

Der Sachse

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 957

28.12.2008 20:29
#32 RE: Vorbei antworten

Hallo Luthien,
Du bist weder der erste noch der einzige, der je Deine Argumente vertreten hat. Ich habe seinerzeit mit der gleichen Vehemenz für die gleichen Werte gestritten wie Du - ich erkenne mich da voll in Dir wieder - und falls es Dich erheitert, mir hat man genau die gleichen beknackten Antworten gegeben, wie du sie u.a. von mir bekommen hast. Du kannst Dir nicht vorstellen, wie mich das rasend gemacht hat (doch natürlich kannst Du Dir das vorstellen, bist ja grad in der selben Situation ) Und das hat solange gedauert, bis ..., ja bis dann irgendwann der Quantensprung kam. Und da kann ein Meister (was auch immer das sein mag), so viel zeigen wie er will und machen was er will: springen und springen wollen muss man selber. (Oder vielmehr, man muss es überhaupt nicht, man kann sich dafür entscheiden, wenn man möchte.)

Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

Wölfin Offline

Rabe


Beiträge: 385

28.12.2008 22:08
#33 RE: Vorbei antworten

Sorry, wenn ich mich mal dazwischendrängle...
aber...

In Antwort auf:
Die einzige feststehende Wahrheit, die es gibt ist:
Wir leben und wir sterben!


Da muß ich doch gezz mal so ganz provokant fragen...
Woher weißt du das?
Wer sagt dir denn, daß das hier, was du grad als Leben benennst...
nicht die eigentliche Hölle ist? ...und wir alle hier tot und mittendrin statt nur dabei...?...
Vielleicht sterben wir auch garnicht?
...und diese Wahrheit vom Leben und Sterben als einzig "wahre" Wahrheit...
ist nur deine subjektive Wahrnehmung...?

Hach, ich liiiebe solche Diskussionen...
da bewegt sich doch mal wieder was bei mir im Hürn.....

aaalso...
Woher nimmst du diese Gewißheit?
Weil es die vorherrschende Meinung/Wahrheit einer ziemlich großen "Herde" ist?
Weil es fast überall so propagiert wird oder so geschrieben steht?
Oder ist es wirklich deine eigene innere Wahrheit?


Was würdest du sagen, wenn ich jetzt einfach behaupte...wir leben ewig?
...und zwischendurch "leben" wir in einem physischen Körper in der dualen Welt...
weil das die einzige Möglichkeit der Seele ist, zu fühlen, zu schmecken, zu riechen,
sexuelle Lust zu empfinden...etc...etc...eben KÖRPERLICHE Dinge zu ERLEBEN...
und so neue Erfahrungen zu sammeln,
und ohne diese physischen Erfahrungen...
wäre meiner Seele keine Weiterentwicklung, kein "Neues kennenlernen" möglich...
Wie gefällt dir diese Version?

Darum kannst du auch nicht deine Seele von Körper und Geist trennen:
In Antwort auf:
Ja, meine Seele bin ich.
Aber ich handele durch das Ich, das Es und dem Über-Ich.
Doch das alles ist nicht meine Seele.



Ich vermute jetzt mal, du meinst, daß die Seele und das Ich nur nicht das Gleiche sind?
Da hast du zwar recht, aber trotzdem trägt die Seele quasi die Folgen
für das Handeln des Ichs...wenn man es so ausdrücken möchte...
Ich verwende bewußt nicht den Begriff Karma, weil mir da zuviel Unsinn rein interpretiert ist...
Das ICH ist klar...
aber was meinst du bitte mit ES und Über-Ich?
Das würde mich noch interessieren...

Du sagst:
In Antwort auf:
denkst du nicht, dass jeder auf seine Art und Weise an sich selber arbeitet? Wer will da behaupten, er wisse mehr als der andere? Wer ist der Blinde und wer der Erklärende?


Ich würde sagen:
Jeder hat seinen eigenen Weg, den er geht und keiner dieser Wege ist "falsch"...
weil es keine falschen Wege gibt...nur unterschiedliche Strecken, die zurückgelegt wurden...
Natürlich kann ich behaupten, ich weiß über dies oder das mehr als du oder als Sachse...
oder auch als aettna oder Samina...
Vielleicht würden die mir sogar zustimmen, daß ich DABEI (von mir aus über Spinnen)
mehr weiß als sie...
Dafür weiß Samina vermutlich mehr über Pflanzen...erkenne ich neidlos an und fühle mich dadurch auch nicht bedroht oder herabgesetzt...oder belächelt...

und ich würde sagen:
WIR alle sind sowohl Lehrer als auch Schüler...IMMER, egal wo und bei wem...
Es findet ständiger Austausch statt...von Lernen(Bekommen) und Lehren(geben)
Man sollte sich dessen bewußt sein...
sind aber nun mal nicht alle...da wir ja wissen:
In Antwort auf:
denkst du nicht, dass jeder auf seine Art und Weise an sich selber arbeitet? Wer will da behaupten, er wisse mehr als der andere? Wer ist der Blinde und wer der Erklärende?


Jemand, der ständig nur belehren will und denkt er weiß schon alles und das besser...
hat sich diese Wahrheit eben offenbar noch nicht erschlossen...

...und wer niemanden als Lehrer akzeptiert und keinerlei Lehren hören will,
bzw. alles als Unsinn abtut...allerdings genausowenig ...

Weißt du, NIEMAND kennt wohl die ultimative, einzig gültige Wahrheit und Weisheit...
ganz einfach, weil es sie nicht gibt!!!!

Soweit erstmal von mir...
freue mich schon auf deine Antwort..., ich finde Austausch immer gut...
weil er mir neue Sichtweisen erschließt...

Bis denne...

Lieben Gruß von der Wölfin

______________________________________________

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.468

29.12.2008 09:14
#34 RE: Vorbei antworten

Zitat von Radegunde
Hallo Luthien,
Du bist weder der erste noch der einzige, der je Deine Argumente vertreten hat. Ich habe seinerzeit mit der gleichen Vehemenz für die gleichen Werte gestritten wie Du - ich erkenne mich da voll in Dir wieder -


Hi Radegunde,

wer sagt denn, dass ich mich hier streiten will? Letztendlich geht es mir nur um ein "Verstehen können" und wer fragt, dem sollen auch Antworten gegeben werden.

Zitat von Wölfin
Sorry, wenn ich mich mal dazwischendrängle...
aber...



Hi Wölfin,
weswegen entschuldigst du dich? Es gibt keinen Grund. Dies ist doch ein Forum! Forum ist Austausch.


In Antwort auf:
Die einzige feststehende Wahrheit, die es gibt ist:
Wir leben und wir sterben!


In Antwort auf:
Da muß ich doch gezz mal so ganz provokant fragen...
Woher weißt du das?
Wer sagt dir denn, daß das hier, was du grad als Leben benennst...
nicht die eigentliche Hölle ist? ...und wir alle hier tot und mittendrin statt nur dabei...?...
Vielleicht sterben wir auch garnicht?
...und diese Wahrheit vom Leben und Sterben als einzig "wahre" Wahrheit...
ist nur deine subjektive Wahrnehmung...?
Hach, ich liiiebe solche Diskussionen...
da bewegt sich doch mal wieder was bei mir im Hürn.....


Die erste Frage ist jetzt nicht dein ernst, oder? Ok, dann bitte ich dich bei deiner ganzen Spiritualität, dich mal für 5 Minuten zu erden, aufzusehen und einer globalen Tatsache ins Auge zu sehen:
Der Mensch lebt auf der Erde. Du nennst es vielleicht vegetieren in der Hölle, dennoch ist es eine für jeden fassbare Wahrheit. Der Mensch stirbt auch wieder, oder zumindest sein physischer Körper. Auch das eine unumstrittene und für alle Menschen geltende Wahrheit. So! Oder willst du jetzt behaupten, das sind Lügen? Es gilt für alle: Wir leben, wir sterben.
Alles andere, was danach kam, ist deine subjektive Interpretation von denen es noch zig andere subjektive Interpretationen gibt.
Für so einen Hype bin ich einfach zu "geerdet", damit du verstehst, was ich meine. Es heisst ja nicht, dass ich nicht an anderes glaube. Doch das ist reiner Glaube und nicht beweisbar. Hier zumindest hat mir bisher noch niemand etwas be-wiesen. Muss auch keiner, klar! Aber wer etwas in den Raum wirft, sollte sich doch nicht wundern, wenn es hinterfragt wird.


In Antwort auf:
Woher nimmst du diese Gewißheit?


erklärt sich oben

In Antwort auf:
Weil es die vorherrschende Meinung/Wahrheit einer ziemlich großen "Herde" ist?Weil es fast überall so propagiert wird oder so geschrieben steht?
Oder ist es wirklich deine eigene innere Wahrheit?


Meinung *lol* So wie deine "Meinung" vom Glauben, nicht wahr? Seit wann bitteschön renne ich denn etwas nach? Eine Unterstellung deinerseits. Wenn ich dir sage, dass ich Augen habe und Gefühle. Ja stell dir vor.
Oder willst du etwa behaupten, wenn Lieschen Müller morgen aus dem Fenster springt:
"Nö, du lügst! Die ist nicht aus dem Fenster gesprungen!" *kopfschüttel*

Einer "Herde" renne ich dann nach, sobald ich keine eigene Meinung habe. -Punkt-

In Antwort auf:
Was würdest du sagen, wenn ich jetzt einfach behaupte...wir leben ewig?


Dann ist das eine These, die du aufstellst, jedoch kein Beweis. Kannst es dir ja nichtmal selber beweisen. Von daher auch niemanden anders. Und dennoch teile ich diesen Glauben, stell dir vor. Aber! - es ist nichts mehr als ein Glaube. Ich könnte hier im Gegensatz zu euch, von meinen Visionen, Initiationen erzählen. Wäre auch noch kein Beweis, nicht wahr? Aber zumindest, würde ich nicht so derartig ausweichen, wie ihr es hier tut.


Darum kannst du auch nicht deine Seele von Körper und Geist trennen:
In Antwort auf:
Ja, meine Seele bin ich.
Aber ich handele durch das Ich, das Es und dem Über-Ich.
Doch das alles ist nicht meine Seele.



Es gab da mal jemanden, der ist sehr tief in die eigene Spiritualität eingetaucht. Der hat dazu etwas geschrieben. Vielleicht suche ich das mal raus.
Körper ist physis und stirbt definitiv. Im Es befinden sich Gefühle, Triebe, man könnte fast sagen, alles "niedere". Wie gesagt "fast" ;) Ich halte Gefühle für etwas grossartiges! Das Über-Ich setzt sich aus dem Gewissen zusammen in welchem sich Werte und Normen aufhalten. Es und Über-Ich sind in ständiger Wechselbeziehung zueinander und daraus ergibt sich dann das handelnde/ausführende Ich. Ich bin mir meiner Seele bewusst und dennoch bin ich nicht meine Seele. Ich räume allerdings mal ein, dass schon ein Zusammenhang besteht. Jedoch nicht so einer, wie ihr das hier gerne zusammmendichtet.

Ich vermute jetzt mal, du meinst, daß die Seele und das Ich nur nicht das Gleiche sind?
Da hast du zwar recht, aber trotzdem trägt die Seele quasi die Folgen
für das Handeln des Ichs...wenn man es so ausdrücken möchte...
Ich verwende bewußt nicht den Begriff Karma, weil mir da zuviel Unsinn rein interpretiert ist...

*lol* und du willst nichts von Karma erzählen, weil es falsch interpretiert ist?
Unsinn ist, dass wir kein Karma aus anderen Leben mitnehmen. Karma ist aber, die Folge dessen, was ein Mensch tut in Ausrichtung auf Zukunft, die letztendlich dann irgendwann zur Gegenwart wird. Der Mensch trägt die Folgen seines Handelns, mehr sagt Karma nicht aus.


In Antwort auf:
Das ICH ist klar...
aber was meinst du bitte mit ES und Über-Ich?
Das würde mich noch interessieren...


Sigmund Freud, deutscher Psychologe stellte das Freudsche Modell vom Ich/Über-Ich und Es auf. Bei Wiki nachzulesen.

In Antwort auf:
Du sagst:
In Antwort auf:
denkst du nicht, dass jeder auf seine Art und Weise an sich selber arbeitet? Wer will da behaupten, er wisse mehr als der andere? Wer ist der Blinde und wer der Erklärende?

Ich würde sagen:
Jeder hat seinen eigenen Weg, den er geht und keiner dieser Wege ist "falsch"...
weil es keine falschen Wege gibt...nur unterschiedliche Strecken, die zurückgelegt wurden...
Natürlich kann ich behaupten, ich weiß über dies oder das mehr als du oder als Sachse...
oder auch als aettna oder Samina...
Vielleicht würden die mir sogar zustimmen, daß ich DABEI (von mir aus über Spinnen)
mehr weiß als sie...
Dafür weiß Samina vermutlich mehr über Pflanzen...erkenne ich neidlos an und fühle mich dadurch auch nicht bedroht oder herabgesetzt...oder belächelt...
und ich würde sagen:
WIR alle sind sowohl Lehrer als auch Schüler...IMMER, egal wo und bei wem...
Es findet ständiger Austausch statt...von Lernen(Bekommen) und Lehren(geben)
Man sollte sich dessen bewußt sein...


Habe ich etwas anderes behauptet? Ich stimme dir zu: Jeder hat seinen eigenen Weg! Und welcher der richtige ist, weiß man vielleicht nie, vielleicht aber dann, wenn man an seinem Ziel (wenn es denn eines gibt) angekommen ist. Doch auch das sind alles nur Thesen. Deswegen, stelle ich mich nicht über andere.
Was anderes sagte ich auch nicht aus, falls du dir dein eigens von mir zitiertes durchgelesen hättest!
Und hier wiederholst du dich:
In Antwort auf:
sind aber nun mal nicht alle...da wir ja wissen:
[quote]denkst du nicht, dass jeder auf seine Art und Weise an sich selber arbeitet? Wer will da behaupten, er wisse mehr als der andere? Wer ist der Blinde und wer der Erklärende?

In Antwort auf:
Jemand, der ständig nur belehren will und denkt er weiß schon alles und das besser...
hat sich diese Wahrheit eben offenbar noch nicht erschlossen...
...und wer niemanden als Lehrer akzeptiert und keinerlei Lehren hören will,
bzw. alles als Unsinn abtut...allerdings genausowenig ...
Weißt du, NIEMAND kennt wohl die ultimative, einzig gültige Wahrheit und Weisheit...
ganz einfach, weil es sie nicht gibt!!!!


wie oben schon gesagt...
In Antwort auf:
Soweit erstmal von mir...
freue mich schon auf deine Antwort..., ich finde Austausch immer gut...
weil er mir neue Sichtweisen erschließt...
Bis denne...


Ich selber bin auch FÜR den Austausch und würde immer noch zu gerne einen haben, anstatt neuer Thesen.
Liebe Grüße
Luthien


Unordnung ist wahrscheinlicher als Ordnung.
(physikalischer Grundsatz)
Seltene Menschen werden immer rarer.
(Verfasser unbekannt)

Wölfin Offline

Rabe


Beiträge: 385

29.12.2008 14:14
#35 RE: Vorbei antworten

In Antwort auf:
Hi Wölfin,
weswegen entschuldigst du dich? Es gibt keinen Grund. Dies ist doch ein Forum! Forum ist Austausch.


Lediglich eine Einleitungsfloskel, um mich einzuklinken...
so gewandt wie du dich sprachlich ausdrückst, dürfte dir sowas geläufig sein...

In Antwort auf:
Die erste Frage ist jetzt nicht dein ernst, oder? Ok, dann bitte ich dich bei deiner ganzen Spiritualität, dich mal für 5 Minuten zu erden, aufzusehen und einer globalen Tatsache ins Auge zu sehen:
Der Mensch lebt auf der Erde. Du nennst es vielleicht vegetieren in der Hölle, dennoch ist es eine für jeden fassbare Wahrheit. Der Mensch stirbt auch wieder, oder zumindest sein physischer Körper. Auch das eine unumstrittene und für alle Menschen geltende Wahrheit. So! Oder willst du jetzt behaupten, das sind Lügen? Es gilt für alle: Wir leben, wir sterben.


DAS WAR EINE SCHERZHAFTE PROVOKATION...
aber herrlich, wie ernst du darauf einsteigst...
du bestätigst mir grad den Eindruck, den dein sog. Austausch hier hinterläßt...

Ich steige dann mal von meiner ganzen Spiritualität herab ...
Wie wärs, wenn du dann gerechterweise ebenfalls von deinem Sockel kletterst?
Dann wären wir auf Augenhöhe, so diskuttiert es sich besser,
ich kriege so leicht Nackenschmerzen, wenn ich ständig nach oben schauen muß...(das Alter, weißt du?)

Nein, ich empfinde das Leben hier NICHT als vegetieren in der Hölle...
...und ja, die physische Hülle stirbt...

In Antwort auf:
Alles andere, was danach kam, ist deine subjektive Interpretation von denen es noch zig andere subjektive Interpretationen gibt.
Für so einen Hype bin ich einfach zu "geerdet", damit du verstehst, was ich meine. Es heisst ja nicht, dass ich nicht an anderes glaube. Doch das ist reiner Glaube und nicht beweisbar. Hier zumindest hat mir bisher noch niemand etwas be-wiesen. Muss auch keiner, klar! Aber wer etwas in den Raum wirft, sollte sich doch nicht wundern, wenn es hinterfragt wird.


Nun, weißt du, ich kenne viele Menschen, die sind so dermaßen geerdet,
daß sie mit ihren ganzen geerdeten Weisheiten, wie Beton am Boden kleben...
und es nicht schaffen auch nur Millimeter über ihren Horizont zu schauen...
Die zeigen dann gefrustet, angriffslustig und mit nem überheblichen Lächeln
mit ihren ach so geerdeten Fingern
auf Menschen, die sich andere Horizonte erschlossen haben...

Ich persönlich halte von Glauben nicht allzuviel...ich weiß lieber...
Und falls dir das noch nicht begegnet ist, dann laß dir gesagt sein:
Es gibt Dinge, die man weiß, OHNE sie beweisen zu können...
Es gibt dinge, die du gesehen und erlebt hast OHNE sie anderen zeigen oder erklären zu können...

Beispiel gefällig?
Kein Thema...
Du kommst in deine Wohnung...im Wohnzimmer kommt dir deine Frau entgegen...
neben ihr ein Fremder...du siehst die Beiden an...
und WEISST in dem Moment, daß sie etwas miteinander haben...
du WEISST es, kannst es aber nicht beweisen...

Dies ist lediglich ein ganz simples Beispiel für WISSEN OHNE BEWEISE!!!!!

Ich frage mich, wenn du an etwas glaubst, wieso forderst du so vehement Beweise???
Was soll das hier werden?
Ein freundlicher Austausch von unterschiedlichen Sichtweisen?
Oder ne Gerichtsverhandlung, wo dir jeder Beweise liefern muß,
um nicht von dir an den spirituellen Pranger gestellt zu werden?
Niemand hat was dagegen, wenn du hinterfragst...
aber schonmal deine provokante, belächelnde Art und Weise bemerkt?
Da hat vielleicht der ein oder andere gar keine Lust mehr auf deine Frage einzugehen?
...und spart sich das dann?


In Antwort auf:
Meinung *lol* So wie deine "Meinung" vom Glauben, nicht wahr? Seit wann bitteschön renne ich denn etwas nach? Eine Unterstellung deinerseits. Wenn ich dir sage, dass ich Augen habe und Gefühle. Ja stell dir vor.
Oder willst du etwa behaupten, wenn Lieschen Müller morgen aus dem Fenster springt:
"Nö, du lügst! Die ist nicht aus dem Fenster gesprungen!" *kopfschüttel*

Einer "Herde" renne ich dann nach, sobald ich keine eigene Meinung habe. -Punkt-



Wo habe ich denn was unterstellt??????
Interessant, daß du meine Fragen als Unterstellungen siehst...Fragen waren es, nicht Behauptungen, gell?
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...


In Antwort auf:
Dann ist das eine These, die du aufstellst, jedoch kein Beweis. Kannst es dir ja nichtmal selber beweisen. Von daher auch niemanden anders. Und dennoch teile ich diesen Glauben, stell dir vor. Aber! - es ist nichts mehr als ein Glaube. Ich könnte hier im Gegensatz zu euch, von meinen Visionen, Initiationen erzählen. Wäre auch noch kein Beweis, nicht wahr? Aber zumindest, würde ich nicht so derartig ausweichen, wie ihr es hier tut.



Nein, es ist keine These, sondern Wissen, das keinerlei Beweises bedarf...s.o.
Wenn du Beweise brauchst, ist das dein Problem...
Ich könnte dir ebenfalls von Einweihung oder Vision erzählen,
aber ganz ehrlich?
Deine ganze Art und Weise, wie du rüber kommst, läßt mich denken,
daß du nicht die richtige Adresse bist für so etwas Persönliches...
Du würdest respektlos damit umgehen...

Wenn du den Eindruck hast, daß man dir hier ausweicht...
dann würde ich mich mal fragen, warum das wohl so ist?

In Antwort auf:
Ich räume allerdings mal ein, dass schon ein Zusammenhang besteht. Jedoch nicht so einer, wie ihr das hier gerne zusammmendichtet.


Ah, ich verstehe...
wir dichten uns alle was zusammen und du in deiner unendlichen Weisheit
wirst sicher die Güte haben, mir Unwissender Seele zu erklären,
wie der zusammenhang zwischen Seele und handelndem Ich tasächlich IST, nicht wahr?
ich bin sehr gespannt...da du ja ein Ausweichen für inakzeptabel hältst,
rechne ich also mit einer fundierten Erklärung,...Danke schonmal im voraus,...

In Antwort auf:
*lol* und du willst nichts von Karma erzählen, weil es falsch interpretiert ist?
Unsinn ist, dass wir kein Karma aus anderen Leben mitnehmen. Karma ist aber, die Folge dessen, was ein Mensch tut in Ausrichtung auf Zukunft, die letztendlich dann irgendwann zur Gegenwart wird. Der Mensch trägt die Folgen seines Handelns, mehr sagt Karma nicht aus.

Ich sagte ich verwende den Begriff bewußt nicht, mir ist klar was Karma ist...
leider wird in sog. esoterischen Kreisen das Karma gerne als Entschuldigung und
Erklärung für alles mögliche mißbraucht, darum vermeide ich diesen Begriff gerne...

In Antwort auf:
Sigmund Freud, deutscher Psychologe stellte das Freudsche Modell vom Ich/Über-Ich und Es auf. Bei Wiki nachzulesen.


Was du nicht sagen tust...
Mir ist Freud genauso geläufig, wie Adler, Jung oder Wilhelm Reich...
Leider halte ich nicht allzuviel von Freud...
er war zwar ein Pionier der Psychoanalyse, aber selber hochgradig gestört,
demzufolge sich seine Ausführungen ein wenig zu sehr an sexuellen Dingen orientierten...
lassen wir das...ich wollte nur wissen, ob du einfach nur schlaue Begriffe in die Runde wirfst...

In Antwort auf:
Was anderes sagte ich auch nicht aus, falls du dir dein eigens von mir zitiertes durchgelesen hättest!

Habe ich dir etwa widersprochen???
ich hätte es eben nur anders formuliert, mehr nicht...
Ich HABE dein post sehr genau gelesen...

In Antwort auf:
Ich selber bin auch FÜR den Austausch und würde immer noch zu gerne einen haben, anstatt neuer Thesen.


Da dir unsere Antworten hier offenbar nicht genügen...
sollten wir vielleicht erstmal klären, was denn für dich Austausch ist???
WAS GENAU ERWARTEST DU EIGENTLICH???????
Darauf hätte ich auch gerne eine Antwort...
Was erwartest du von Austausch? Beweise? Ultimative Wahrheiten?

Oder ist es nicht viel eher so, daß du einfach nur ein wenig provozieren willst
und uns hier zeigen willst, was wir doch für abgehobene Typen sind...
die im Gegensatz zu dir garnicht wissen, wovon sie reden???
Deine ganzen herablassenden Aussagen lassen diesen Eindruck nämlich entstehen...
Bevor du fragst, wo du herablassend warst...
lies dir deine Antworten hier selber nochmal durch...
Ich hab echt keine Lust, das alles aufzulisten...

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Änderung....



Lieben Gruß von der Wölfin

______________________________________________

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.468

29.12.2008 14:36
#36 RE: Vorbei antworten

Liebe Wölfin!

Ich sagte doch, ich will mich hier nicht streiten! Sei doch nicht so aggressiv!
Zu deinem Posting möchte ich sagen, dass ich selber bis vor ein paar Wochen dieselben Ansichten, wie du geteilt habe.
Mittlerweile sehe ich es von beiden Standpunkten aus und daraus resultiert meine Argumentation.
Scherzhaft provokant? Mhm. Du möchtest doch auch ernst genommen werden, oder? Oder soll ich alles, was du ab sofort äusserst, erstmal per PM nachfragen, ob das nun ein Scherz war, du mich nur provozieren wolltest oder soll ich deine Äusserungen gleich "scherzhaft" betrachten? Dann erwarte aber auch nicht, dass ich es ernst nehmen werde.
Wenn jemand auf mich zutritt und "Guten Tag" sagt, werde ich sicher nicht hinterfragen "Warum hast du mir jetzt Guten Tag gewünscht?", das wäre lächerlich. Aber wenn jemand beginnt, meine Worte in Frage zu stellen, dann würde ich schon gern wissen, warum! Das ist weder provokant, noch ist es herablassend. Herablassend ist allerdings, wenn man gesagt bekommt, man sei so blind! Das ist nichts als eine Ausrede.
Wie schon oben gesagt, alles das, was du hier sagst, habe ich selber vor ein paar Wochen genauso vertreten.
Also fühl dich doch nicht gleich an irgendeinen Pranger gestellt, und wer mich fragt, dem werde ich auch Antworten. Antworten hast du bekommen. Die allerdings scheinen dich aufzuregen! Entschuldige, ich will dich nicht aufregen und auch nicht provozieren.
Vielleicht möchte ich nur meinen Stanpunkt klarmachen!?
So und zu deinem Beispiel mit dem "Du weißt, dass da was läuft!"
Dabei handelt es sich lediglich um Empathie. Die, davon gehe ich aus, besitzt der eine mehr und der andere weniger und selbst dann, liegen wir mit einer Vermutung nicht immer richtig.
Ich hoffe, ich habe dich nicht erneut verärgert, hm?
Liebe Grüße
Luthien

Unordnung ist wahrscheinlicher als Ordnung.
(physikalischer Grundsatz)
Seltene Menschen werden immer rarer.
(Verfasser unbekannt)

Wölfin Offline

Rabe


Beiträge: 385

29.12.2008 15:41
#37 RE: Vorbei antworten

Zitat von Luthien
Liebe Wölfin!
Ich sagte doch, ich will mich hier nicht streiten! Sei doch nicht so aggressiv!



Lieber Luthien...

Ich bin nicht aggressiv...
Wie sagtest du weiter oben so schön?
Man sollte anderen schon gelegentlich nen Spiegel vorhalten, wie sie sich benehmen...
NICHTS anderes habe ich getan...

Wenn solche Aussagen nicht herablassend sind...
In Antwort auf:
dann bitte ich dich bei deiner ganzen Spiritualität, dich mal für 5 Minuten zu erden,

oder
In Antwort auf:
Ich räume allerdings mal ein, dass schon ein Zusammenhang besteht. Jedoch nicht so einer, wie ihr das hier gerne zusammmendichtet.

oder
In Antwort auf:
Ich selber bin auch FÜR den Austausch und würde immer noch zu gerne einen haben, anstatt neuer Thesen.


...dann weiß ichs auch nicht...
Ich habe dir erst ganz locker und freundlich, z.T. spaßig geantwortet...

In Antwort auf:
Scherzhaft provokant? Mhm. Du möchtest doch auch ernst genommen werden, oder? Oder soll ich alles, was du ab sofort äusserst, erstmal per PM nachfragen, ob das nun ein Scherz war, du mich nur provozieren wolltest oder soll ich deine Äusserungen gleich "scherzhaft" betrachten? Dann erwarte aber auch nicht, dass ich es ernst nehmen werde.

Du bist wirklich ein geschickter "Verdreher", ziemlich anstrengend das...
Ich denke, daß mein "Scherz" ziemlich offensichtlich war,
genauso offensichtlich und klar, wie meine restlichen ernst gemeinten Aussagen...
zumindest scheinen andere damit nicht so die Probleme zu haben...
In Antwort auf:
Herablassend ist allerdings, wenn man gesagt bekommt, man sei so blind!

Stimmt, aber war ICH das etwa..???
Oder habe ICH eine deiner an mich gestellten Fragen nicht beantwortet und bin ausgewichen?
Nein!
Du hast mir aber geantwortet, als hätte ich das...
deine IHR-Aussagen finde ich ebenfalls sehr unpassend...
Ich bin ich und nicht identisch mit jemand anderem hier...
In Antwort auf:
Also fühl dich doch nicht gleich an irgendeinen Pranger gestellt,

Nein?...und was soll sowas dann?
In Antwort auf:
Aber zumindest, würde ich nicht so derartig ausweichen, wie ihr es hier tut.

und sowas
In Antwort auf:
Jedoch nicht so einer, wie ihr das hier gerne zusammmendichtet.



Und hierüber muß ich jetzt echt lachen...:
In Antwort auf:
und wer mich fragt, dem werde ich auch Antworten. Antworten hast du bekommen. Die allerdings scheinen dich aufzuregen! Entschuldige, ich will dich nicht aufregen und auch nicht provozieren.


Wo habe ich Antworten bekommen von dir?
Du weichst grad selber aus, mein Lieber...

Zur Erinnerung:
In Antwort auf:
Ah, ich verstehe...
wir dichten uns alle was zusammen und du in deiner unendlichen Weisheit
wirst sicher die Güte haben, mir Unwissender Seele zu erklären,
wie der zusammenhang zwischen Seele und handelndem Ich tasächlich IST, nicht wahr?
ich bin sehr gespannt...da du ja ein Ausweichen für inakzeptabel hältst,
rechne ich also mit einer fundierten Erklärung,...Danke schonmal im voraus,...


oder
In Antwort auf:

In Antwort auf:Ich selber bin auch FÜR den Austausch und würde immer noch zu gerne einen haben, anstatt neuer Thesen.



Da dir unsere Antworten hier offenbar nicht genügen...
sollten wir vielleicht erstmal klären, was denn für dich Austausch ist???
WAS GENAU ERWARTEST DU EIGENTLICH???????
Darauf hätte ich auch gerne eine Antwort...
Was erwartest du von Austausch? Beweise? Ultimative Wahrheiten?


Wo sind deine Antworten darauf?
Erst sagst du, du willst deine Sichtweise darstellen, du bekämst keine Antworten...
dann stellst du Sichtweisen von anderen als lächerlich abgehoben bzw. falsch hin...
da es dir nicht klar bewiesen wird...
und schließlich antwortest du nicht mal wenn man mal exakt nachfragt, was genau denn nun
deine andere Sichtweise beinhaltet???
Unter der Begründung, du wollest keinen Streit, ich würde mich angeblich aufregen???
Nee du, ich lach mich hier grad scheckig über solche Gummiaussagen...

In Antwort auf:
So und zu deinem Beispiel mit dem "Du weißt, dass da was läuft!"
Dabei handelt es sich lediglich um Empathie. Die, davon gehe ich aus, besitzt der eine mehr und der andere weniger und selbst dann, liegen wir mit einer Vermutung nicht immer richtig.


Ja, es hat im weitesten Sinne auch mit Empathie zu tun...
war ja auch nur ein simples Alltags-Beispiel...vielleicht auch schlecht gewählt...
Ich rede aber nicht von vagen Vermutungen, sondern von Wissen...
tiefem inneren Wissen...

aber du sagtest ja bereits:
In Antwort auf:
Zu deinem Posting möchte ich sagen, dass ich selber bis vor ein paar Wochen dieselben Ansichten, wie du geteilt habe.


Also sehe ich in einem Austausch mit dir, zumindest im Moment grad wenig Sinn, weil ...
ich erwähnte es an anderer Stelle schonmal und wiederhole mich schon wieder:
In Antwort auf:
Jemand, der ständig nur belehren will und denkt er weiß schon alles und das besser...
hat sich diese Wahrheit eben offenbar noch nicht erschlossen...



Aber Antworten auf meine Fragen bekam ich trotzdem nicht von dir...
was dich zuvor selber noch so sehr aufregte...
Merkwürdig, woll?????

Nix für ungut, lieber Luthien, aber irgendwie liegen wir grad nicht auf einer gemeinsamen Kommunikationsebene...
bis denne...

Lieben Gruß von der Wölfin

______________________________________________

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.468

29.12.2008 16:34
#38 RE: Vorbei antworten

Liebe Wölfin,

Wenn du sagst, du weißt, besitzt du Wissen. Wissen kann man mitteilen. Wer nichts weiß kann auch nichts mitteilen. Das ist kein Angriff, sondern lediglich eine Feststellung und allseits anerkannte Aussage. Ich behaupte ja nichtmal, dass du nichts weißt. Ich sage nur aus, das etwas, was nicht mitgeteilt werden kann auch nicht auf Wissen beruhen kann. Verstehe das Problem nicht!

Ich bin gerne bereit, dir meine Ansicht über den Begriff Seele mitzuteilen, ich hätte dazu nur gerne etwas benutzt, was aber nicht von mir stammt, dafür will ich mir erst das OK einholen, denn ich verletze nicht gerne Copyright ;)
Wäre es möglich, dass du dich hinsichtlich dessen also noch ein wenig gedulden könntest?
Spiegel vorhalten find ich übrigens voll in Ordnung :) so lernt man ja nie aus, nicht wahr? Und wenn dir irgendwas an meinem Benehmen persönlich gegen den Strich gegangen ist, ich dich verletzt habe, entschuldige ich mich dafür. Ist wie gesagt, nicht meine Absicht und hat hier sicher auch nichts zu suchen.

Ich grüße dich ganz lieb,
Luthien ... oder Luzifer

Unordnung ist wahrscheinlicher als Ordnung.
(physikalischer Grundsatz)
Seltene Menschen werden immer rarer.
(Verfasser unbekannt)

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

29.12.2008 19:34
#39 RE: Vorbei antworten

Heh Leute
Ist Euch eigentlich langweilig?
Am Ende der Diskussion stehen wir eh wieder da wo wir begonnen hatten.
Unwissend,die gleichen Dummköpfe die wir immer waren.
Make Love....
Der Sachse

..Lichtmücken fliegen nur zum Scherze-in die Kerze....

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.468

29.12.2008 20:36
#40 RE: Vorbei antworten

Langweilig? Nee nee, passt schon

So liebe Wölfin, hier habe ich also die "Erklärung" zum Thema Seele. Als ich nach den Copyrightrechten fragte, wurde mir gesagt, dass die Zeilen nicht von ihm selber standen, sondern aus der buddhistischen Lehre stammen.
Doch sie regen sehr simpel und verständlich an, Seele zu begreifen.
Hier also der Text:

Ich bin mir eines Stuhls bewusst, also bin ich nicht der Stuhl.
Ich bin mir meines Körpers bewusst, also bin ich nicht mein Körper.
Ich bin mir meiner Gedanken bewusst, also bin ich nicht meine Gedanken.
Ich bin mir meiner Wünsche bewusst, also bin ich nicht meine Wünsche.
Ich bin mir meiner Gefühe bewusst, also bin ich nicht meine Gefühle.
Ich bin reines Bewusstsein und dieses ist das Symptom der SEELE

Liebe Grüße,
Luthien

Unordnung ist wahrscheinlicher als Ordnung.
(physikalischer Grundsatz)
Seltene Menschen werden immer rarer.
(Verfasser unbekannt)

Wölfin Offline

Rabe


Beiträge: 385

29.12.2008 22:42
#41 RE: Vorbei antworten

Zitat von Luthien
Liebe Wölfin,
Wenn du sagst, du weißt, besitzt du Wissen. Wissen kann man mitteilen.


Ja, kann man...sollte man sogar...zumindest meistens...
Doch wie bei allem, gibt es auch hier Ausnahmen...
Doch das führt schon wieder zu weit weg...

Außerdem gibt es auch Wissen, das jeder für sich selber erleben muß...um zu verstehen...
Darum kann man vieles weder durch Lesen lernen, noch durch die Schilderung anderer...
Wäre Wissen immer so einfach zu vermitteln und weiter zu geben...
durch Mit-teilen...durch Weiter-geben, dann wäre vieles vielleicht einfacher...
Doch ich bin mir ziemlich sicher, daß es das garnicht sein soll...



In Antwort auf:
Wer nichts weiß kann auch nichts mitteilen. Das ist kein Angriff, sondern lediglich eine Feststellung und allseits anerkannte Aussage. Ich behaupte ja nichtmal, dass du nichts weißt. Ich sage nur aus, das etwas, was nicht mitgeteilt werden kann auch nicht auf Wissen beruhen kann. Verstehe das Problem nicht!

siehe Erklärung oben zum "Wissen Mitteilen"...
Wenn du das Problem dabei immer noch nicht verstehst,
kann ich dir nicht mit weiteren Erklärungen dienen, fürchte ich,
aber ich denke gerne nochmal drüber nach...
Vielleicht krieg ich ja noch ne plötzliche Erleuchtung...

Im Übrigen teile ich gerne meinen Wissensstand mit,
lasse mich aber auch auf Neues ein, wenn ich von anderen Erkenntnissen überzeugt werde...
ich bin da flexibel...zumindest gelegentlich...

In Antwort auf:
Ich bin gerne bereit, dir meine Ansicht über den Begriff Seele mitzuteilen, ich hätte dazu nur gerne etwas benutzt, was aber nicht von mir stammt, dafür will ich mir erst das OK einholen, denn ich verletze nicht gerne Copyright ;)
Wäre es möglich, dass du dich hinsichtlich dessen also noch ein wenig gedulden könntest?


Aber selbstverständlich, minher, geduldig bin ich auch mitunter...

In Antwort auf:
Spiegel vorhalten find ich übrigens voll in Ordnung :) so lernt man ja nie aus, nicht wahr? Und wenn dir irgendwas an meinem Benehmen persönlich gegen den Strich gegangen ist, ich dich verletzt habe, entschuldige ich mich dafür. Ist wie gesagt, nicht meine Absicht und hat hier sicher auch nichts zu suchen.


Spiegel vorhalten finde ich auch ok...
Aber wieso sollte mir ein Spiegel gegen den Strich gehen...?
Ich hab mich ja nicht umsonst so genau mit deinen Äußerungen auseinandergesetzt, gell?
Offenbar gabs da in mir auf einige Äußerungen von dir ne Resonnanz...
Durch die "Auseinandersetzung" mit dir habe ich diese Resonnanz in mir verstärkt...
um sie besser zu lokalisieren und zu begreifen...
Wird überhaupt klar was ich meine?
Naja ein Mann - ein Wort, eine Frau - ein Wörterbuch...

Du mußt dich auch nicht entschuldigen...
Wofür?
Es gab keine Verletzten, denke ich...


In Antwort auf:
Ich grüße dich ganz lieb,
Luthien ... oder Luzifer


Ich grüße freundlich zurück...
la lupa.....

Lieben Gruß von der Wölfin

______________________________________________

Wölfin Offline

Rabe


Beiträge: 385

29.12.2008 22:47
#42 RE: Vorbei antworten

Zitat von Sachse
Heh Leute
Ist Euch eigentlich langweilig?


Nööö...
In Antwort auf:
Am Ende der Diskussion stehen wir eh wieder da wo wir begonnen hatten.



Nicht ganz, glaube ich...
ich bin mindestens um ein paar Stunden älter geworden...

In Antwort auf:

Make Love....
Der Sachse
..Lichtmücken fliegen nur zum Scherze-in die Kerze....


...jetzt gehts rund, sagte der Spatz und flog in den Ventilator...

Hey man, peace and love, ok?

Lieben Gruß von der Wölfin

______________________________________________

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.468

29.12.2008 23:45
#43 RE: Vorbei antworten

*sfz*

Ich weiß schon, was du damit meinst. Zumindest ist das mal eine definierte Aussage, mit der ich was anfangen kann.
Die Dinge, die du ansprichst, liegen im persönlichen Bereich und ich wusste bis vor kurzem selbst, wie empfindlich ich auf das Aussen reagiert habe, wenn ich danach gefragt wurde.
Naja, ist wahrscheinlich einfach ein zu "öffentlicher" Bereich, als dass man da tiefer ins Gespräch gehen könnte.
Und ja, das was man in sich selber trägt findet man auch im Aussen wieder. Das Resonanzprinzip.
Trotzdem muss ich da widersprechen. Es gibt eben Dinge, die dir begegnen, ohne dass du etwas davon in dir trägst. Was ist damit? Naja, das führt sicher wieder alles zu weit. Belassen wir es deshalb einfach damit, was der Titel schon sagte:
"Vorbei" ;)
Luthien

Unordnung ist wahrscheinlicher als Ordnung.
(physikalischer Grundsatz)
Seltene Menschen werden immer rarer.
(Verfasser unbekannt)

Wölfin Offline

Rabe


Beiträge: 385

30.12.2008 14:08
#44 RE: Vorbei antworten

In Antwort auf:
Trotzdem muss ich da widersprechen. Es gibt eben Dinge, die dir begegnen, ohne dass du etwas davon in dir trägst. Was ist damit?


Nee...die gibts eben nicht...

Es gibt Dinge die ich in jedem Gegenüber sehe und spüre...
Einige davon sind in mir selber als Wesensanteil vorhanden...
Natürlich lebe ich nicht jeden Wesensanteil gleich intensiv aus...

Einige Dinge, auf die ich reagiere, lehne ich ab, machen mich vielleicht gar wütend o.ä.
Hierfür kanns unterschiedliche Gründe geben:

-ich bin selber so und mag das an mir selber nicht...(Projektion+nicht bearbeitet in mir)
-ich hatte "negative" Erlebnisse mit jemandem der genauso/ähnlich
redete, handelte, dachte, atmete...whatever...(Schlüsselreiz)
-ich spüre, daß jemand mich bewußt reizt, provoziert od. gar versucht mich zu beeinflussen
(Gründe dafür sind zweitrangig)(Gefahrinstinkt)

Vermutlich gibts noch mehr Gründe für Ablehnung...
mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein...

Um hierhin zurückzukommen:
In Antwort auf:
Es gibt eben Dinge, die dir begegnen, ohne dass du etwas davon in dir trägst.


Ich bin als Teil des Ganzen mit ALLEM verbunden...
Ich habe auch "Zugriff" zu allem, wenn ich "bewußter+bewußter" werde...
Meine Seele kennenlerne...
...und ich beeinflusse ALLES mit...

mit jedem Gedanken, den ich denke...
mit jedem Gefühl, das ich empfinde und ausstrahle...
mit jedem Wort, jeder Kommunikation, die ich aussende...
...und natürlich mit jeder Tat (bewußt oder unbewußt ist dabei egal..., das ist das Gerechte daran, es gilt für jeden...AUSNAHMSLOS...)

siehe hier: http://www.rabenbaum-runenforum.de/t1522...gefreut-19.html

mit all dem, für das ich allein verantwortlich bin...
beeinflusse ich das ganze Lebensnetz,
weil alles eine Wirkung hat, muß das was ich austeile irgendwohin...
dort wird es z.T. aufgenommen und evtl weitergegeben...
und auch wenns mitunter dauert...
Es kommt wieder in irgendeiner Form bei mir an...

Von daher ist dieser Satz für mich und mein bisheriges Weltverständnis...
schlicht grundfalsch...unlogisch...und sorry...keineswegs geerdet...
...sondern abgehoben und unrealistisch...

Tja...irgendwie hast du Talent, meinen Widerspruchsgeist anzusprechen...

Soweit erstmal von mir...

Ach ja, als ich mich vorgestellt habe, warst du noch nicht hier

dort schrieb ich
In Antwort auf:
ps.: ...aber Achtung! Nicht fragen, wenn ihr die Antwort nicht hören wollt...


Du hattest ne Frage gestellt, also muß ich die ja beantworten...


Lieben Gruß von der Wölfin

______________________________________________

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.468

30.12.2008 14:57
#45 RE: Vorbei antworten

Hi,

eigentlich wollte ich grad was anderes posten, aber *sfz* egal nun.
Du kannst noch so liebevoll sein, du kannst noch so viel Freude in dir tragen, dir werden IMMER Menschen begegnen, die das genaue Gegenteil sind. Soll ich mich dann ständig in Frage stellen:
Ey das trage ich wohl in mir?
Nein!
Was ist mit Reichtum + Armut. Wenn ich arm bin, trage ich eben keinen Schmuck. Klar kannst du das jetzt nur lediglich aufs INNEN beziehen. Aber es gibt auch einen esoterischen Leitsatz "Innen - wie aussen" Auch den kann ich nicht mehr hören.
Wir sind alle unterschiedlich.
Aber ok, du meinst wohl die Gefühle, die jeder kennt: Wut, Trauer, Schmerz, Glück, Liebe.
Dann kann ich dir zustimmen. Das alles sind Dinge, die jeder in sich trägt.
Hinzuzufügen ist auch noch, dass wirklich nicht gerade reiche Leute dafür bekannt sind, liebevoll zu sein. Genauso wenig müssen es arme Leute sein, die können innerlich total vergrämt sein, sie können aber auch total glücklich sein.
Das sind Menschen, die mir schon überall begegnet sind. Also, ich rede nicht irgendwas daher.
Wenn ich also glücklich und ausgeglichen bin, mein lebenlang hindurch (lol und wer ist das schon?) dann dürften mir nur glückliche und ausgeglichene Personen begegnen und eben nur solche Dinge passieren. Nehmen wir an, ich lebe das 94% des Jahres hindurch. Ich nehme jetzt irgendeine Zahl. Demzufolge dürften dir 94% des Jahres nur eben genau diese Dinge passieren.
So. Probiert! Passte nicht! Dann bekommst du einen neuen esoterischen Leitsatz um die Ohren geflattert:
"Die Materie ist zäh!" *lol*
Ja, ich lebe das ja auch erst seit gestern, oder wie?
Dann kommen gleich mehrere Thesen ins Spiel:
a) das ist dein Karma aus vergangenem Leben (rofl)
b) das ist deine Lebensaufgabe (sehr deprimierend ^^)
c) mit welchen Dingen umgibst du dich denn? (eine Gegenfrage)
d) dann glaubst du nicht intensiv genug ()
e) du hast Wesenheiten um dich herum (lol na klar.. )
f) und und und und....

Es gibt auf alles eine Antwort! Wenn man denn nur spirituell ist.
Mir begegnete ein Mann, der so ist, wie ich nun bin. Ich betone NUN, denn ich habe nicht immer so argumentiert, wie ich es jetzt tue und was ihr hier nachlesen könnt. Ich habe ähnlich argumentiert, wie du es hier tust, Wölfin und ich werte das keinesfalls ab. Auch wenn man anhand meiner schriftlichen Darstellung sicher nicht meine Gefühle ableiten kann.
Ich werte es nicht ab.
Nur ich bin an einem Punkt angelangt, an dem mir selber die Antworten eben NICHT MEHR genügen, die damals völlig ausreichend waren.
Und wer sagt, ich wüsste von der Reise des Nach Innens nichts, der täuscht sich arg. Klar, kannst du es anzweifeln. Meine Worte jedoch haben bisher aus meinem Innen und meine Erfahrungen noch nicht dargestellt.
Ich kann nur sagen, ich befinde mich auf keiner Ebene derzeit.
Wenn mir eine Frau auf der Strasse begegnet, die mir den Eindruck macht, als bräuchte sie Hilfe, gehe ich hin und frage, ob alles in Ordnung ist. Ich würde mir aber nie anmassen zu sagen:
"Das hast du dir so ausgesucht!"
oder
"Tja! Innen- wie Aussen!"
Wenn mich jemand fragt, was genau ich denn an seiner Geschichte, die er selbst geschrieben hat, nicht gut fand, dann erkläre ich das genauso, solange bis mein Gegenüber mich verstanden hat, was ich meine. Das nenne ich bewusstes Zugehen auf den anderen. Darum geht es mir nicht darum, ob er nun recht hat, oder ich. Sondern die gemeinsame Basis, die man dadurch finden kann.
Klar, muss hier niemand von seinen persönlichen magischen Erfahrungen öffentlich erzählen, ich werde es genauso wenig tun. Doch darum ging es mir auch nicht.
Es handelte sich lediglich um ein Gedicht. Wenn man sich überlegt, was ein lächerliches selbstgeschriebenes Gedicht für eine Welle auslösen kann, ist das schon immens.
Dabei ging es lediglich um etwas ganz anderes.
Dazu fällt mir eine Geschichte ein, die ich auch, vor noch gar nicht so langer Zeit geschrieben habe. Wer denn NOCH mag, kann, darf sie sich durchlesen. Die Geschichte ist aus dem Innen geschrieben. Vielleicht erklärt sie auch, an welchem Punkt ich mich befinde und warum ich alles in Frage stelle:

Vom Nichts
©Luthien

Dunkelheit ergriff das Land und die Feuer tanzten lodernd hoch bis zum blassen, von Wolken umgebenen Mond. Kälte biss sich in ihre Haut, auf dass die Zähne begannen im Takt zu schlagen und ein hartes, dumpfes Pochen in ihrer Schläfe verriet ihre Anstrengung den restlichen Weg von ganzen sieben Kilometern gerannt zu sein. Das Herz überschlug sich mehrmals beim nackt-panischen Versuch seinen eigentlichen Rhythmus wieder zu erlangen.
Wo zum Teufel war sie?
Die Frage übermannt vom eisigen Wind, welcher ihren Schweiss kühlte, pochte wild in ihrem klugen, hellen Köpfchen eine Weile, wie ein nicht rastend wollendes Gespenst herum.
Die Hand, die plötzlich ihre Schulter fasste, knochig, dünn und kalt, liess sie zur Salzsäule erstarren.
Eine alte, brüchige Stimme, doch wohlklingend warm mit leichtem irischen Akzent, wisperte leise, einem Hauch von Meeresluft gleich in ihr Ohr:
"Du kamst aus dem Nichts, und auch hier findest du nichts. Willkommen im Nichts!"
Tränen, leise Tränen, zuerst in ihrem Inneren, und kurz bevor sie sich an die Oberfläche ihrer Augenlider klammern und an den sanftroten Wangen herunterrollen konnten, stiess die Stimme ein energisches
"NEIN"
aus. Der Atem, er roch nach Tabak und gutem alten Whiskey, perlte an ihrem Hals die Schultern herab und das Prickeln unter ihrer Haut, welches diese konsequent, sicher wissende Aussage herbeigeführt hatte, schien mächtiger als ihre pure Verzweiflung. Leise verharrend, ja, wartend darauf, dass sie wieder die Herrschaft über ihre zitternden Lippen gewann, bildete sich aus dem heller gewordenen Dunkel eine Art Schauspiel von nebeltanzenden Sternenlicht. Kleine, stecknadelkopfartige Wesen, feingliedrig, als hätte ein Maler sie nicht schöner zeichnen können, bildeten einen Reigen um ihren Kopf. Sie konnte sich nicht wehren. Ihr Mund öffnete sich und mit ihm ihre Augen zu einem entsetzten Blick. Ein graues, rauchiges Etwas schien ihren Magen zu verlassen. Von Panik ergriffen wollte sie zum Schrei ansetzen, doch die resolute Stimme, die ein weiteres, noch emotionsloseres "Nein" ausstiess, hielt sie abermals von ihrem Bedürfnis, das zu tun, was ihr der Verstand sagte, ab.
Nach einer Weile schloss sich das Dunkel wieder und die elfenartigen kleinen Wesen schienen verschwunden. Die Energie verliess ihren Körper sanft, aber schnell und ehe ihr eine Sekunde des Nachdenkens geschenkt werden konnte, sackte der Körper, mädchenhaft schlank und weiblich schön, plump auf den Erdboden.
Es wurde hell.
Es wurde dunkel.
Und wieder hell
und wieder dunkel.
Dann zuckte, wie aus dem Nichts eine ihrer Wimpern und sie vernahm die vertraute Stimme, welche laut ausrief:
"Begrüsst das Mädchen nun. Sie kam aus dem Nichts, und sie trug nichts in sich. Sie ist durch die Leere gegangen und hat die Lehre nicht gescheut. Sie ist nicht länger Nichts und auch nicht länger im Nichts. Sie ist angekommen, bei dem was sie schon immer war. Was sie war, bevor sie Nichts wurde! Sie ist!"
Das erste was sehen konnte, war grelles, weisses Licht. Dann formten sich weiche, faltige Züge und langes, weisses Haar, welches über den grünen Mantel der Hoffnung fiel.
Ende

Luthien

Unordnung ist wahrscheinlicher als Ordnung.
(physikalischer Grundsatz)
Seltene Menschen werden immer rarer.
(Verfasser unbekannt)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Runenranken
Runenranken »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor