Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.203 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2
Hlewagastiz Offline

Novize

Beiträge: 13

07.06.2009 22:02
Binderunen-Probleme antworten

Leute, ich sag es euch. Entweder bin ich jetzt total bescheuert oder ich stehe total auf dem Schlauch. Wahrscheinlich beides.
Mein Problem, ich hab mir letztens eine Binderune erstellt und irgendetwas falsch gemacht. Und wie das so ist, wenn man nach Gründen sucht, fallen einem ja immer Dinge ein, auf die man noch nie gekommen ist, jedenfalls geht mir das so. Und jetzt weiß ich gar nichts mehr.

Meine Binderune war eine Verbindung von Laguz, Isan und Haglaz. Bei meiner Problem-Analyse kam jetzt die Frage auf, ob die BindeRune weiß, welche Runen in ihr vereint sind, weil man ja auch Binderunenerstellen kann, ohne das eindeutig ist, welche Rune gebunden ist, weil es zweideutig sein kann. Davon gehe ich jetzt allerdings nicht aus, weil ich die entsprechenden Runen intoniert hatte.

Problem Zwei – Der Hintergrund meiner Binderune.
Ganz doof gesagt, jemand soll sich bei mir melden. Zu diesem Zweck bin ich jetzt hergegangen und habe die Namensrune der entsprechenden Person mit eingebunden, komme also auf 4 Runen. Beim intonieren habe ich allerdings nicht den Namen der Rune – Kaunan in diesem Fall- sondern den Namen der entsprechenden Person genannt. Vielleicht ein Fehler?

Problem drei – Runenzusammenstellung.
Ehrlich gesagt, hätte ich für den Hintergrund meiner Binderune nicht die drei Runen verwenden, mit der ich sie gebunden haben. Aber ich wollte clever sein und habe die Runen um Rat gefragt, welche Runen ich binden soll. Die drei sind dabei raus gekommen.

Ich weiß jetzt gar nichts mehr. Bin ich einfach zu ungeduldig? Hab ich die falschen Runen oder habe ich sie falsch verbunden? Hab ich was vergessen?

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

07.06.2009 23:37
#2 RE: Binderunen-Probleme antworten

Hey,

1) Wenn du an deine Problematik denkst, wenn du die Binderune in ein Amulett ritzt oder materialisierst, sollte es keine weiteren Probleme mehr geben. Solange DU weißt, was du mit der Rune erreichen willst wird es auch so sein und sie wird in diese Richtung wirken. Wobei natürlich vermieden werden sollte, dass "zufällig" andere Runen hineinkommen - was sich aber bei Isa z.B. schwer machen lässt. Ebenso bei Laguz, wenn du Ansuz in der Binderune hast.

2) Also hast du ein Ritual gemacht? Solange es sich für dich richtig angefühlt hat in diesem Moment wird es schon passen. Zweifel im Nachhinein schwächen den Zauber nur unnötig ab. Mach dir keinen Kopf darum und warte ab.

3) Also Laguz, Isa und Hagalaz?
Öhm... da sehe ich jetzt auch keinen schwerwiegenden Fehler. Wart am besten einfach einmal ab was passiert. Selbstzweifel bringen dich hier nicht weiter, glaub mir. Vergiss das ganze am besten so schnell als möglich und beobachte deine Umgebung.

Gruß,
Nachtfalke

& &

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

08.06.2009 11:26
#3 RE: Binderunen-Probleme antworten

Hallo Hlewagastiz,

wie kommst du denn eigentlich darauf, dass du etwas falsch gemacht hast??
Grundsätzlich ist die innere Einstellung und die aufgewendete Energie meiner Meinung nach immer wichtiger, als eine rituelle Form. also, wenn es daran liegen sollte, warst du vielleicht einfach nicht konzentriert genug oder deine Zweifel waren schon im Vorfeld zu groß (möglicherweise ohne dir bewusst zu sien)

So, wie Nachtfalke schon geschrieben hat, bremst man sich durch Zweifel selbst aus!

Die Wahl deiner Runen muss für ich stimmig sein. Ich würde bei diesem Anliegen nicht auf diese Kombination kommen. Aber immerhin hast du sie ja gezogen, also wird es schon seinen Sinn haben.

lieben Gruß
Corvina



der einzige Mensch, den ich zum Überleben brauche, bin ICH!

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

08.06.2009 12:24
#4 RE: Binderunen-Probleme antworten

Moin,

ich stehe gerade auf dem Schlauch

Was ist denn das Problem??
Geht es dir nicht schnell genug?

viele Grüße
Garm



Glück, das ist einfach eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis (Ernest Hemingway)

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

08.06.2009 15:38
#5 RE: Binderunen-Probleme antworten

Hallo Hlewagastiz

In Antwort auf:
ich stehe gerade auf dem Schlauch


Ich auch

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Hlewagastiz Offline

Novize

Beiträge: 13

08.06.2009 17:14
#6 RE: Binderunen-Probleme antworten

Erstmal vielen Dank für die Antworten. Ich denke, dass mein ausschlaggebendes Problem ist, dass ich zu ungeduldig bin. Das hatte ich ja auch am Schluss meines Post mit eingebracht. Ich hab diese Binderune ja erstellt, weil ich auf etwas warte und hatte die Hoffnung, dass diese Binderunde diese Wartezeit nimmt. Mein Vertrauen auf diese Rune war natürlich vorhanden, auch bei der Erstellung, aber durch meine Ungeduld ist es natürlich eine Abschwächung.

Da aber meine Erfahrung mit Binderunen eher spärlich ist, hatte ich befürchtet, etwas vergessen oder falsch gemacht zu haben, vielleicht durch die Benutzung der Namensrune, vielleicht durch die Intonierung. Da dies aber scheinbar nicht der Fall ist, kann ich ja wieder bestärkt mit dieser Rune umgehen.

Mir hat sich auch die Frage gestellt, ob die Art, wie ich sie erstellt hatte, ein Grund dafür sein könnte, glaube ich jedoch nicht. Ich hatte sie auf ein Papier gezeichnet, das auf meinem Schreibtisch liegt. Damit hatte ich bislang auch noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ein Amulett zu erstellen, schien mir zu aufwendig zu sein. Aber vielleicht wäre es ja genau das gewesen, was ich hätte machen sollen.

Einiges, was man dazu ließt, kann natürlich auch verwirren bzw. verunsichern. Hätte ich vielleicht Gebo mit aufnehmen sollen? Aber dann wären es 5 Runen gewesen, wo ich häufig gelesen habe, dass 4 Runen das Maximum sein sollten. Hab ich noch nie ausprobiert mit 5 Runen, wäre mal eine Idee, um mir ein Bild davon zu machen. Aber da ist dann auch wieder eine Versicherung. Wäre es ein falscher Runengebrauch, der Probleme bereiten könnte. Glaube ich zwar auch nicht, aber wenn man verunsichert ist, macht man sich darüber Gedanken und verunsichert sich noch mehr – ich zumindest.

Aber ich seh schon, ich werde mich also in Geduld üben müssen. Kann ich eigentlich eine Binderune erstellen, die mich geduldiger werden läßt.
Eure Antworten haben mir aber sehr geholfen. Es zeigt mir, dass ich mir bei meiner nächsten Binderune nicht diese Gedanken machen muss, was dann nicht zu Verunsicherung führt, die dann die Rune abschwächt. Danke

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

08.06.2009 18:08
#7 RE: Binderunen-Probleme antworten

Hallo Hlewagastiz

Und sag, gibt es eigentlich keine andere Möglichkeit mit besagtem "jemand" in Kontakt zu kommen als Runenmagie?

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

08.06.2009 19:44
#8 RE: Binderunen-Probleme antworten

Hey Ihwar,

manchmal nicht wirklich, zumindest nicht, wenn man Streit oder mehr Zerstörung vermeiden will
Ich sprech da grad aus Erfahrung.

Gruß,
Nachtfalke

& & &

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

08.06.2009 19:57
#9 RE: Binderunen-Probleme antworten

Moin Ihwar,

und ich sach noch....ruf doch mal an

Gruß
Garm



Glück, das ist einfach eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis (Ernest Hemingway)

Hlewagastiz Offline

Novize

Beiträge: 13

08.06.2009 20:16
#10 RE: Binderunen-Probleme antworten

Wenn das so leicht wäre, dann hätte ich nicht zu den Runen gegriffen. Manchmal scheint es mir sinnvoll zu sein diesen Weg zu gehen und die Runen zu fragen. Und das fand ich für diese Fall.

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

09.06.2009 10:10
#11 RE: Binderunen-Probleme antworten

Das kann ich auch nachvollziehen, aber was das eigentliche Problem mit der Binderune ist, dass erschließt sich mir auch nach Deiner Antwort nicht.

viele Grüße
Garm



Glück, das ist einfach eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis (Ernest Hemingway)

schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

19.06.2009 03:41
#12 RE: Binderunen-Probleme antworten

Hallo Hlewagastiz

Eine bessere Möglichkeit wäre vielleicht, wenn du dir eine Rune baust, welche dir die nötige Kraft und den Mut gibt, selber die Initiative zu ergreifen, dich mit dem Problem zu befassen und dich zu stellen.
Wenn du mit jemandem Ärger hast, dann geh hin und rede mit ihr/ihm. Vielleicht will derjenige nicht, dann lass nicht locker und bitte noch mal um ein Gespräch. Und dann lass dich nicht auf einen Streit ein.
Dafür brauchst du unheimlich viel Mut und Kraft. Das wird dir die Rune sicher geben.
Warten ist Stillstand, sei aber lieber in Bewegung.

So viel von mir
Gruß Ahoi!
_____________________________________________________
Zwei Wölfe kämpfen in der Seele eines Mannes. Der eine heißt Liebe, der andere heißt Hass.

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

22.06.2009 14:50
#13 RE: Binderunen-Probleme antworten

Lieber Hlewagastiz,

es gibt viele Möglichkeiten zum Ziel zu kommen. Eine ist natürlich hier um Rat zu fragen. Nun hattest Du Dich aber vorher schon dazu entschieden, dieses Ritual durchzuführen. Grundsätzlich ist immer alles richtig, was Du tust.

Solltest Du so etwas noch einmal machen dann setz Dich doch erst hin und schreibe Dir auf, was Du damit bezwecken möchtest. Dann mache ein Ritual und ziehe Deine Runen (soviele wie DU meinst). Es gibt bei all diesen Dingen kein falsch. Grundsätzlich kannst Du nichts falsch machen, es kann nur sein, daß einfach mal nichts passiert . Und wenn Du dieses Ritual gemacht hast, dann vielleicht intonieren. Einfach bei allem Dir Zeit lassen. Mach Dir klar, worum es Dir geht.

Als kleine Hilfe für die Geduld empfehle ich Dir einen Magnesit. Der wird Dir helfen, diese Prüfung besser anzunehmen. Er bringt inneren Frieden, vermittelt Gelassenheit und Entspannung, fördert die Selbstliebe, Geduld und Hingabe. Gegen Nervosität, Gereiztheit, Zorn, hilft bei Depressionen, Nervenanspannungen, Erregbarkeit, Angst und Überempfindlichkeit. Er macht ausgeglichen und stärkt das Ausdrucksvermögen.
In der Meditation bringt der Magnesit inneren Frieden und regt die Phantasie an.
Er entgiftet den Körper, hilft uns bei Depressionen Überempfindlichkeit und emotional aufgestauten Verspannungen, welche ihren Ursprung im psychischen haben. Und wir lernen ausgeglichener und zufriedener zu leben und erlangen dadurch eine höhere Spiritualität.

Viel Spaß weiterhin beim Runenraunen und immer schön viel Zeit lassen bei allem

Liebe Grüße
*samina*



~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.441

22.06.2009 18:32
#14 RE: Binderunen-Probleme antworten



Huhu...


In Antwort auf:
...Es gibt bei all diesen Dingen kein falsch. Grundsätzlich kannst Du nichts falsch machen, es kann nur sein, daß einfach mal nichts passiert


..außer, das es dir bei einer ordentlichen Rückkopplung ganz beiläufig mal den Vogel raushauen kann und du, wenn du Glück
hast nur für wenige Wochen außer Gefecht gesetzt bist...

Grüßli aettna












*Wir sind lebendige, denkende, bewegliche, atmende, tanzende Teile der Erde, und wenn wir tanzen, tanzt auch die Erde*

Krähe Offline

Novize

Beiträge: 18

26.06.2009 19:28
#15 RE: Binderunen-Probleme antworten

Hallo,

okay, ich mach mich jetzt vermutlich unbeliebt, denn ich bin neu, habe nicht gelesen welcher Konsens hier zu den Themen Runenmagie, Magie im Allgemeinen, Sinn, Zweck, Moral, Ethik und Ziele von Ritualen usw herrscht, also red ich mal von meiner Warte aus.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du ein Ritual (Rune oder nicht sei mal dahingestellt) gemacht, dass das Ziel hatte jemanden dazu zu bringen sich von sich aus bei dir zu melden? Und du selbst hast, um dies zu erreichen nichts weiter getan als nur dieses Ritual? Und sitzt jetzt da auf glühenden Kohlen, taptaptap, gehst Wände hoch und wirst immer kribbliger und nervöser, weil sich niemand bei dir meldet?

Also falls ich das richtig verstanden habe, wundert mich eigentlich auch nicht, dass das nicht funktioniert.

Nach meinem Verständnis dient Magie nicht dazu sich die Welt so hinzuformen, wie man sie gern hätte, weil man gerade keine Lust oder keine Möglichkeit hat sich auf der nichtmagischen Ebene (gibt's die? Ach ihr wisst schon was ich meine) einem Problem zu stellen.
Mit Magie solltest du (alles natürlich meine persönliche Sichtweise und Meinung) nicht versuchen die Welt und deine Mitmenschen zu manipulieren und nach deinem Willen umzuformen, sondern eigentlich dir selbst soweit bei der Transformation helfen, dass du deine eigene Perspektive ändern und deine Situation auf konstruktive Weise annehmen und für dich nutzen zu lernen.
Aners ausgedrückt, statt einem Ritual für "sie soll mich endlich anrufen, menno", wäre IMO eher ein Ritual in Richtung "gib mir die Kraft und Geduld ihr den nötigen Freiraum zu lassen" sinnig gewesen.

Ich habe mal einen recht lustigen heidnischen Podcast gehört, der es ganz gut auf den Punkt brachte: "Das machtvollste magische Ritual, das ich je in beruflichen Dingen unternommen habe, bestand darin eine Bewerbung auszufüllen und sie abzusenden!"
Wer es christlich mag: "Gott hilft dem, der sich selbst hilft!"

Damit will ich nicht sagen, es ist falsch ein Ritual anzustrengen.
Meiner persönlichen Sichtweise und Erfahrung nach ist es aber ineffektiv und nicht sachdienlich, das Ritual als Ersatz für Taten und persönliches Engagement zu verwenden, sondern als Bekräftigung, als Unterstützung, als Rückenwind. Der beste Rückenwind nützt dir ja aber nichts, wenn das Boot noch an Land liegt.

Und mit Anstrengungen meine ich nicht zwingend "ruf sie doch selber an", sondern eben möglicherweise auch "finde einen Weg damit klarzukommen, dass sie den Kontakt derzeit nicht wünscht". Sie oder er.

Weshalb die Runen dir nun ausgerechnet Isa, Hagalz und Laguz gaben, kann ich dir natürlich nicht beantworten. Es erscheint mir auf den ersten Blick fast wie eine Antwort auf dein Problem, wie eine Beschreibung deines Dilemmas und nicht so sehr wie passende Binderunen die jemanden dazu kriegen könnten sich bei dir zu melden.

Isa, Stillstand, Stagnation, Besinnung auf das Wesentliche - du sitzt rum und wartest, die Stagnation macht dich wahnsinnig, du wünscht dir beinahe "verdammtnochmal endlich" (sorry für die Ausdrucksweise, ist nicht böse gemeint) ein HAGALAZ! Eine krasse Veränderung, du starrst an den Himmel und es soll endlich endlich sich was verändern! Durchbruch um jeden Preis!
Denk aber auch daran, dass Hagalaz nicht unbedingt immer eine angenehme Veränderung bringt. Wenn sie/er also jetzt anruft/mailt, dann vielleicht nur um dir zu sagen dass sie nichts mehr mit dir zu tun haben will oder du sie in Ruhe lassen sollst.
Laguz entspannt die Dinge, deutet auf dein Inneres. Die Antwort findest du nicht im Warten, Flehen, Beten, Herumsitzen, sondern in deinem Inneren! Stell dich deinen Ängsten, deinen Gefühlen. Vertrau deiner Intuition und inspiriere deine Geduld, dein Wasserelement, dein Ommmm, deine innere Ruhe.

Soviel meine laienhafte Interpretation deiner Situation. Mögest du dir das für dich hilfreichste aus dem Wirrwarr herauspicken.


Liebe Grüße von der Krähe

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor