Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 537 mal aufgerufen
 Die Runen
Herr Hegg Offline

Neugieriger


Beiträge: 7

08.08.2009 09:35
Runen für den Garten ? antworten

Guten Morgen .

Ich möchte in meinem Garten Runen positionieren.
Zum einen, um Freya zu ehren und Fruchtbarkeit für Erde,Pflanzen und Tiere zu erbitten,

zum anderen um einen Schutzkreis um Garten und Wohnung zu wissen, der meine Familie vor Bösen Einflüssen schützen kann.


Nun würde mich interessieren wie ihr ein solches "Projekt" angehen würdet .
Welche Runen zu nehmen wären und wie ich die Runen fertige.

Ich für meinen Teil habe vor, die Runen in Apfelholz zu schnitzen.
Es ist ein Ast aus meinem Garten, für den ich auch keinem Baum mutwillig leid zu fügte.
Er war zu voll mit Äpfeln und brach ab. Ich habe ihn bereits geschält und er steht zum Trocknen im Gartenschuppen.


Einen schönen Tag wünsche ich !

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 957

08.08.2009 12:52
#2 RE: Runen für den Garten ? antworten

Hallo Herr Hegg,
Es wäre gut zu wissen, vor welcher Art von "Bösen Einflüssen" geschützt werden soll:
Einbruch/ Diebstahl?
hungrige Tierchen (Schnecken, Blattläuse usw.), die den Garten angreifen könnten?
Krankheiten (z.B Pilzbefall auf Tomaten)?
zerstörerisches Wetter?
"magische" Angriffe?

Für Fruchtbarkeit im Garten würde ich mir dieser Absicht blind drei Runen ziehen und daraus eine Binderune machen. Diese wird dann in die frische Erde des umgegrabenen Gartens gezeichnet - oder z.B. als Pfade zwischen den einzelnen Beeten oder auf Zaunpfähle geritzt usw.

Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

Herr Hegg Offline

Neugieriger


Beiträge: 7

08.08.2009 14:39
#3 RE: Runen für den Garten ? antworten

Hallo !

Vielen Dank für deine Anregung bezüglich der Bindrunen.
Leider muss ich sagen, das ich diesbezüglich noch eher unerfahren bin. Werde mich mal näher damit beschäftigen.

In Antwort auf:

Es wäre gut zu wissen, vor welcher Art von "Bösen Einflüssen" geschützt werden soll:
Einbruch/ Diebstahl?
hungrige Tierchen (Schnecken, Blattläuse usw.), die den Garten angreifen könnten?
Krankheiten (z.B Pilzbefall auf Tomaten)?
zerstörerisches Wetter?
"magische" Angriffe?


Da auch hungrige Tierchen zur Natur gehören, genau wie Wettereinflüsse und Pilz etc ist es nicht schwer diese Frage zu beantworten.

Ich möchte meinen Garten, mein Hein und meine Familie vor allem schützen, was "auf den Mist " der Menschheit wächst.

Krankheiten (z.B. Krebs ) entwickelten sich mit dem Fortschritt des Menschen... vor soetwas hätte ich gern meine Familie geschützt.
Ebenso mutwillig bösartige Menschen ( Diebe, Einbrecher etc. )


Habt Dank !!

Herr Hegg

* Madher Moldar Auki *

* Der Mensch ist die Unzucht des Erdbodens *

Walhall awaits me - when i`m dead

Ich verlasse diese Welt wie ich sie betreten habe...

"When I am dead
Lay me in a mound
Raise a stone for all to see
Runes carved to my memory"

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

09.08.2009 00:11
#4 RE: Runen für den Garten ? antworten

Hallo Herr Hegg
Die Algiz oder Man,wie auch immer ,welche da Deinen Namen schmückt, ist doch schon mal ein Anfang.
Sie macht sich immer gut am Hauseingang.
Hail Odin
Saxnot

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.335

14.08.2009 09:20
#5 RE: Runen für den Garten ? antworten

Hej, Herr Hegg, wenn du Freya in deinem Garten ehren möchtest, pflanze eine Linde, denn sie war Freya geweiht. Der Garten ist ansonsten am besten geschützt, wenn du endemische Pflanzen dort wachsen lässt, die sich gegenseitig gut tun. Ein Holunder an einer der Häuserwände gepflanzt, ist ein heilbringender Busch schlechthin - ihm wohnt die Göttin Holla inne (alles andiesem Strauch wurde früher zu Heilzwecken verwandt.
Was die Runen angeht, so gebe ich den Vorzug. Ein Willkommen für Gutgesinnte, abschreckend für Menschen mit schlechten Absichten. Ich nehme an, dein Haus steht schon. Ansonsten könnte ich mir denken, dass in einer Binderune mit - in das Fundament gegeben - eine gute Basis wären. Sie stehen zusammen für die gesunde Entwicklung bis zur Vervollkommnung in einem solchen Fall.
Und über der Tür ein Zeichen aus und , damit sie für dich nie verschlossen ist (Heimkehr) und offen für die Wege ins Ungewisse.
Wie gerade unter einem anderen Thread dargestellt, müssen wir dennoch - egal, mit welchen Runen oder anderem wir uns schützen - im Auge behalten, dass es kommt wie es kommt. Und das Leben wäre nichts ohne die Aufs und Abs, die es mit sich bringt - gewebt mit den Schicksalsfäden der Nornen.
Mit Gruß
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

«« Rune in Rune
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor