Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 1.516 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2 | 3
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.816

24.08.2009 14:48
#16 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Hej, ihr Lieben,
momentan mit ein paar anderen Baustellen beschäftigt, schaue ich erst heute in dieses Thema, würde mich aber gern noch "einmischen" bzw. anschließen, wenn ich darf.
"Rune" assoziiere ich mit "Geheimes Geflüster, Moor, Birken, Weisheit".
Die ersten Worte sind sicher verständlich, weil runen = raunen. Das Moor, die Birken haben ihren Ursprung im hohen Norden, wo kaum etwas anderes zu finden ist, aufsteigender Bodennebel (die Anderswelt, die hier schon begrifflich war, sehe ich genauso) durch die Feuchtigkeit des Moores, endlose Tränke für lange Birkenwurzeln. Ja, und die Weisheit steht für das Alter der Rune an sich.
Soweit heute.
Liebe Grüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

26.08.2009 14:46
#17 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

@Tanith: Hast du das Gefühl das die Runen dir geholfen haben weiser zu werden?

@Corvina: Weben- Wie kommst du darauf?

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

26.08.2009 19:52
#18 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Hallo Ihwar,

die Runen beinhalte für mich alle Aspekte des Wyrd in allen möglichen und unmöglichen Facetten.
So helfen sie mir sowohl dabei, einzelne Fäden des Gewebes zu erkennen, als auch an manchen Stellen selbst mitzuweben.

lieben Gruß
Corvina



der einzige Mensch, den ich zum Überleben brauche, bin ICH!

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

26.08.2009 20:02
#19 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Hallo Corvina,

was genau verstehst du unter "Wyrd"? Hast du da eine Definition? Ich hab da nämlich verschiedene/ einige gelesen...

lieben Gruß,
Nachtfalke

Edit: mein 1000 Beitrag!!!

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

26.08.2009 20:39
#20 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Gratulation Nachtfalke

Also, ich halte mich weniger an irgendeine Definition, snder eher um das,w as ich erlebe, erfahre oder erfühle...
Das Wyrd ist für mich die Vernetzung von allem Sein!
Es verbindet einfach alles, auf allen Ebenen, eben energetisch, da alles Energie ist^^

Ich weiß nicht, ob das verständlich war.. ich finde es so schwer, solche Dinge in Worte zu fassen...

lieben Gruß
Corvina



der einzige Mensch, den ich zum Überleben brauche, bin ICH!

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.816

27.08.2009 00:06
#21 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Hej, Corvina,

In Antwort auf:
Also, ich halte mich weniger an irgendeine Definition, snder eher um das,w as ich erlebe, erfahre oder erfühle...

Dem möchte ich mich anschließen. Auch ich nutze Wahrnehmung vor Wahrheit (noch weniger eine niedergechriebene), sondern versuche zu spüren. Besser noch: Ohne Versuch zu spüren. du hast recht. Es ist wirklich schwierig, es in Worte zu fassen. Es "geschieht" mitunter einfach und hat dann viel mehr GEwicht.

@Ihwar:
Die Runen an sich haben mich sicher nicht weiser gemacht, aber der Umgang mit ihnen und anderem zwischen Himmel und Erde. Die Runen helfen mir, über Dinge anders nachzudenken, von verschiedenen Seiten eine Sache zu sehen (z.B. mal von rechts nach links und nicht umgekehrt o.ä.). Wie oft hakt sich manche Sache schon beim Hören ab. Bring ich sie aber z.B. mit einer Rune in Verbindung, eröffnen sich mehr Möglichkeiten.
Dabei belass ich erst einmal.
Liebe Grüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

27.08.2009 01:04
#22 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Hallo Corvina und Tanith,

okay, dann stelle ich meine Frage etwas anders: wie nehmt ihr das Wyrd wahr?

Gruß,
Nachtfalke

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

27.08.2009 08:33
#23 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Hallo Nachtfalke,

ich versuchs mal.. ob es gelingt, kann ich nicht versprechen...

Ich fühle sehr oft die energetischen Verbindungen zwischen Menschen, Tieren, Pflanzen, Steinen etc...
Aber auch zwischen Ereignissen, Gedanken, Erinnerungen..
Alles ist in irgendeiner Form miteinander verbunden, auch wenn man die Verbindungen nicht immer sieht, oder versteht.

Die Zusammenhänge werden für mich auch oft erst viel später deutlich, ich verstehe sie nicht immer auf Anhieb.

Das Wyrd ist das energetische Netz, dass alles Sein verbindet. Und wenn du an einem Faden zupfst, dann breiten sich die Schwingungen durch das ganze Netz aus... Will damit sagen, alles was du tust hat einen direkten oder indirekten Einfluss auf ALLES.
In dem Moment, wo du einatmest, veränderst du die Welt des JETZT...

schwierig, schwierig...

lieben Gruß
Corvina



der einzige Mensch, den ich zum Überleben brauche, bin ICH!

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.816

27.08.2009 18:18
#24 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Hej, Nachtfalke,
ich nehme nicht "das Wyrd" wahr. Ich verstehe "Wyrd" als eine der Schicksalsgöttinen (Urd), die ihr Gewebe über alles legt und an den Schicksalsfäden webt. Manchmal nehme ich einzelne Fäden wahr und dann spüre ich ihnen nach. Was bedeuten sie? Kann ich sie beeinflussen? Geben sie mir Zeichen für mich oder andere? Ich versuche, Verknüpfungen zu anderen Situationen herzustellen und nutze dabei die Dinge, die mir gegeben sind (auch Materialien wie Pendel, Rune, Karte).
Manchmal verstehe ich und manchmal nicht. Dann muss ich in Geduld warten und darf nichts erzwingen.
Liebe Grüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

27.08.2009 18:27
#25 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Hallo ihr Raben,

schönes Spiel...

Meine Assoziationen sind Kommunikation und Weg, Schicksalsweg und Sternengeflüster.

KOMMUNIKATION mit dem Göttlichen, mit meinen Schattenseiten....
WEG der Weg der Erfahrung, des Lernens, Lebensweg

Schicksalsweg Weg zur Erfüllung des eigenen Schicksals, Erfüllung einer Lebensaufgabe, von der wir manchmal selbst nichts wissen....und weil man sich auf die Runen einlassen kann, vertrauen kann, wie mit einem Freund arbeiten kann...Verbundenheit, die auch befreit

STERNENGEFLÜSTER

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

27.08.2009 18:30
#26 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Sternengeflüster, die Sterne , die man in der Nacht sieht, die einem persönlich am Himmel auffallen in Linien zu Runen oder Binderunen verbinden und überlegen, was einem die Sterne flüstern/sagen wollen... Was bringt mir der nächste Tag? oder auch andere Fragen stellen und schauen welche Antwort der Nachthimmel in Kombination mit der eigenen Fantasie hat.

Freiheit zu Träumen....

Das sind meine Assoziationen bei den Runen.

Ich grüße Euch lieb
Ninjafay

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

02.09.2009 19:59
#27 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

@Corvina: Glaubst du es gibt Wesen (Gottheiten) die außerhalb dieses Netzes stehen, oder siehst du diese Wesen als Teil des Netzes, nur das sie womöglich besser "Fäden zupfen" können als Menschen?

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

02.09.2009 20:25
#28 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Hallo Ihwar,

mein Gottesverständnis ist etwas zweigeteilt.
Gottheiten - egal aus welchem Pantheon - sind für mich personifizierte archetypische Bilder, die es dem menschlichen Geist leichter machen, Göttliches zu erfassen. Sie sind somit Splitter einer großen göttlichen Ganzen... ich nenne es für mich Quelle.

Durch energetische Fütterung durch die Menschen, durch Gebete, Rituale und Zauber sind diese archetypischen Splitter auf gewisse Weise zu eigenständigen "Personen" geworden. Diese empfinde ich für mich als eingebunden in die Fäden des Wyrd.
Die Quelle dagegen ist zugleich Wyrd, steht aber auch außerhalb... sehr schwer in Worte zu fassen... es sind halt eigene Bilder.. ein Teil meiner ganz eigenen Wahrheit, die keinen umfassenden Anspruch erhebt.

grübelnde Grüße
Corvina



der einzige Mensch, den ich zum Überleben brauche, bin ICH!

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.443

02.09.2009 22:03
#29 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten



Hi Corvina...

In Antwort auf:
mein Gottesverständnis ist etwas zweigeteilt.



Finde ich gar nicht.
Unser Glaubenssystem ist sehr ähnlich

Nächtle...aettna








*Bevor du dich daran machst, die Welt zu verbessern gehe dreimal durch dein eigenes Haus*

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.816

02.09.2009 23:57
#30 RE: Ein Spiel: Persönliche Assoziationskette "Rune" antworten

Hej, ihr Lieben,
wenn ein Gespräch an dieser Stelle angekommen ist (Gottheiten, Einordnungen, Glaubensbekenntnisse), fühle ich Glatteis unter meinen Füßen. Die Namensgebungen kommen doch von uns, von den Menschen. Und wie lange sind wir hier? Ob der heutige Mensch die Äonen der Neandertaler erreicht, ist höchst fraglich. Und immer war etwas Göttliches dabei, Mutter Erde z.B.
Sie ist noch immer und wird uns überdauern udn auch die, die nach uns kommen, die ihren Göttern andere Namen geben werden.
Wenn ich geschrieben habe:

In Antwort auf:
Manchmal verstehe ich und manchmal nicht. Dann muss ich in Geduld warten und darf nichts erzwingen.


sehe ich mich als das, was ist. Nichts anderes. Das Universum wird seine Gesetze nicht meinetwegen ändern, auch wenn ich noch so sehr darum flehe. Es wäre das Unvernünftigste überhaupt.
Und deshalb, nur deshalb beschäftige ich mich mit den Dingen, die mich umgeben und versuche, für mich den Sinn dessen aufzuspüren und zu verstehen. Und ich versuche, dem ganzen eine Ordnung zu geben, in der ich leben und lernen kann, in der ich meinen Platz habe. In der die Dinge, wie ich sie verstehe, ihren Platz haben. In der ich keine Gewalt ausübern will, damit andere MEINE Ordnung übernehmen. Und in der ich eine Ordnung ablehne, die andere MIR aufzwingen wollen.
Das ist das, was ich als eine Art göttlichen Fingerzeig erkennen und anerkennen kann.
Es grüßt euch
Tanith (immer noch - leider - mit Rücken, obwohl ich Freya um muskulösen Beistand bei der Gartenarbeit gebeten hatte

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor