Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 2.107 mal aufgerufen
 Die Edda
Seiten 1 | 2
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.09.2009 00:52
Totenbuch der Germanen? antworten

Hallo Raben
Da ich mich gerade mit einigen Totenbüchern befasse,im Moment speziell das Tibetische,musste die Frage nach einem germanischen Totenbuch entstehen.Da gibt es beispielsweise diesen Herren ,der eine Interressante Interpretation liefert, aber lest selbst.
http://www.sandammeer.at/rezensionen/liededda-kalweith.htm
Wer hat sich von Euch schon mal damit beschäftigt und gibt es ausserdem noch Vorschläge ausser der älteren Edda?
Im Bardo der Tibeter geht es im speziellen eher um das aufgehen der einzelnen Seelen in die Buddhaheit der Jeweiligen Erkenntnisstufe oder des sich oder/des selbsterkennens, in der Edda hört sich das eher etwas Archaischer an,was meint Ihr?
Hail Odin
Saxnot

Körper,Seele,Geist müssen gestimmt werden
gleich kostbaren Instrumeneten,
ehe der Runen Sang Zielweisend in uns ertönt.
(Spiesberger)

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

06.09.2009 10:13
#2 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Hallo Saxnot

Ich habe mich bislang nicht damit beschäftigt, mir aber das genannte Buch jetzt bestellt. Wenn ich es gelesen habe kann ich womöglich mehr dazu sagen

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

06.09.2009 10:38
#3 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Hallo ihr beiden,

ich hab es auch noch nicht gelesen, aber es steht seit einiger Zeit in meinem Regal. Dann werde ich mich wohl auch mal damit befassen^^
Kann aber ein Weilchen dauern, bis ich damit durch bin...

lieben Gruß
Corvina



der einzige Mensch, den ich zum Überleben brauche, bin ICH!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.09.2009 11:36
#4 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Hallo
Ich danke Euch für Euer Interresse und freue mich auf eine baldige ,tiefergehende Diskussionsrunde.
Heil Euch
Saxnot

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.443

06.09.2009 12:11
#5 RE: Totenbuch der Germanen? antworten



Hi Saxnot,

ich kenne das Totenbuch der Kelten von H.Kalweith.
Werde mir das der Germanen dann auch mal vornehmen..

Lieben Gruß..aettna








*Bevor du dich daran machst, die Welt zu verbessern gehe dreimal durch dein eigenes Haus*

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.09.2009 21:32
#6 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Hi Aettna
Schön das Du auch "Dabei"bist.

To Asgard we fly
The Spirit will never die


Hail Odin
Saxnot

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

15.09.2009 00:54
#7 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Servus aettna,

Zitat von aettna
Hi Saxnot,
ich kenne das Totenbuch der Kelten von H.Kalweith.
Werde mir das der Germanen dann auch mal vornehmen..
Lieben Gruß..aettna



das ist meines Wissens historisch nicht belegbarer Eso-Sch... Gilt wahrscheinlich genauso für das Totenbuch der Germanen. Die, die's haben: checkt mal die Quellenangaben. Wenn's keine gibt - Altpapiersammlung. Wenn sich alle auf Esoliteratur beziehen - detto.

Bin inzwischen, was all das angeht, ziemlich wissenschaftsfixiert.

Servus,

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.443

15.09.2009 12:14
#8 RE: Totenbuch der Germanen? antworten



Hallo Dagaz,

Holger Kalweith ist meines Wissens nach Mythenforscher, Völkerkundler und Psychotherapeut, nicht Wissenschaftler.
Und genau diese Kombination drückt sich in seinen Büchern aus.
Glücklicherweise sind die Zeiten der Bücherverbrennungen vorbei.

Gruß..aettna





*Drei Dinge, die nicht aufgehalten werden dürfen:
Wachstumsprozesse,
überschäumende Freude
und abtrünnige Freunde*

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

15.09.2009 13:48
#9 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Das Totenbuch der Germanen steht auch in meinem Schrank (kann ich dir mal mitnehmen Dagaz), befasst habe ich mich aus Zeitgründen noch nicht damit... Aber es klang interessant. Inwiefern es dann wissenschaftlich ist, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber ich glaub ich werds auch mal lesen ;)

Gruß,
Nachtfalke

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 973

15.09.2009 21:06
#10 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Hallo zusammen,
als ehemalige Völkerkunde-Studentin könnte ich vielleicht hinzufügen, dass Holger Kalweit in diesem Bereich von der Professorenschaft nicht besonders ernstgenommen wird. (Er gehört zu den sogenannten "populärwissenschaftlichen Autoren" vor denen sich Studenten zu hüten haben, wenn sie sich keine Minus-Punkte und sarkastische Bemerkungen seitens des Professors "Warum nehmen sie nicht gleich von Däniken als Quelle?" einhandeln wollen.)


Grüssle
Radegunde


Krächz

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

16.09.2009 14:42
#11 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Hallo zusammen

So, mein Exemplar ist heute angekommen. Mal schauen was da drinnen steht. Auch wenn wissenschaftlich nicht belegbar und rein subjektive Interpretation sein sollte, hoffe ich doch das irgendetwas drinnen steht das zum nachdenken anregen kann

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

17.09.2009 11:19
#12 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Hallo ihr!

Ich kenn weder dies noch jenes Totenbuch- und hab auch ehrlich gesagt nicht den Drang, mich damit zu beschäftigen, aber generell seh ichs auch so: Es ist völlig ok, sich "wissenschaftlich fragwürdige" Esoliteratur reinzuziehen, solange man das unter einem eher belletristischen Aspekt tut und für sich die eine oder andere Stecknadel im Heu findet. Why not?

Nervig wirds erst, wenn Leute in Diskussionen auf derartigem "uralten Wissen" bestehen auf und Einwände bzw. Argumente klugsch*****erisch-unwirsch reagieren.
Ich hab mich bespielsweise mal sehr unbeliebt gemacht, als ich eine Dame, die das uralte, true, von Druidenmund zu Druidenohr weitergegebene Wissen des "Keltischen Baumhoroskops" verbreitete, darauf aufmerksam gemacht habe, daß ihre Weisheiten mitnichten aus lauschigen Eichenhainen stammen, sondern aus einer Artikelreihe einer französischen Frauenzeitschrift aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Lg, houdiche

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

17.09.2009 19:40
#13 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Hallo liebe Raben,

das Argument der wissenschaftlichen Beweisbarkeit zieht für mich nur, wenn ich versuche, historisch zu arbeiten.

Ich für mich habe diesen Anspruch nicht. Natürlich sind einige Informationen und Hintergrundwissen hilfreich, um einen Kontext zu haben, dich lebe ich im Hier und Heute und es spielt für mich nur eine Nebenrolle, wie die Menschen vor tausenden Jahren gelebt haben, denn so kann ich heute eh nicht mehr leben...

Natürlich gibt es im Eso Bereich viel gequirlten Quatsch!!
Aber trotzdem muss nicht jede Sichtweise wertlos sein, nur weil es keine Beweise gibt.
Es lässt sich einfach nicht alles beweisen!

lieben Gruß
Corvina, die das Buch bisher nicht übel findet



der einzige Mensch, den ich zum Überleben brauche, bin ICH!

Caillean Offline

Rabe


Beiträge: 110

18.09.2009 00:39
#14 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Zitat von Houdiche
Hallo ihr!

Ich hab mich bespielsweise mal sehr unbeliebt gemacht, als ich eine Dame, die das uralte, true, von Druidenmund zu Druidenohr weitergegebene Wissen des "Keltischen Baumhoroskops" verbreitete, darauf aufmerksam gemacht habe, daß ihre Weisheiten mitnichten aus lauschigen Eichenhainen stammen, sondern aus einer Artikelreihe einer französischen Frauenzeitschrift aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts.
Lg, houdiche



Hallo Houdiche,

oh jess, da hab ich auch nicht schlecht gestaunt, als ich nach Recherchen dahinter kam. Da ich mich für Bäume interessiere hielt ich es für eine gute Idee für ein privates Vorhaben, dieses Baumhoroskop quasi als "Gerüst" zu verwenden.....aber nachdem ich auf diese "Quelle" stieß......grins........nööööö danke *gg* *eigene Kreativität anzapfe*

Aber dass die dir bös war.....nur weil du ein wenig besser informiert bist und ihr daher nicht aus der Hand frißt? Dass du ihr das vor lauschenden Ohren gesagt hast, glaub ich eher nicht......

Grüßlis
Caillean

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

18.09.2009 10:21
#15 RE: Totenbuch der Germanen? antworten

Hallo, Caillean-

nein, die wollte das nicht wirklich wissen.... Sie ist dann auch nach ein bißchen Gezicke (oh unwürdige Ungläubige!) nicht weiter drauf eingegangen, was soll´s- wenn sie damit glücklich ist und für sich was findet.
Bäume, Krafttiere,Steine etc. nach dem 12-er Horoskop (oder daran angelehnt) zu "suchen", geht für mich gefühlsmäßig eh ziemlich an der Sache vorbei.
Mich haben die immer "selbst" gefunden. Und es waren keineswegs nur nette kuschelige Tamagotchi-Schbirits.

lg, houdiche aka die böse Haselnuss (gg)

Seiten 1 | 2
Sverige »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor