Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 5.174 mal aufgerufen
 Legesysteme
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.670

09.09.2009 19:01
#16 RE: Runenstäbe werfen antworten

Hej, Corvina (natürlich nicht Corbina, das ist ein Tippfehler )

In Antwort auf:
es ging mir dabei ja auch nicht um die zeichen an sich, sondern um kleine Holzscheiben, die sich ja die meisten aus einem Ast sägen und die dann in der regel mehr oder weniger rund sind.


Da hab ich dich dann leider missverstanden.
Liebe Grüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.237

10.09.2009 05:24
#17 RE: Runenstäbe werfen antworten

Hallo Tanith,

danke, ich glaube, das werde ich einmal ausprobieren
Ich muss ohnehin den Haselstrauch ein wenig bändigen, dann ist das Opfer nicht umsonst.

lieben Gruß
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.670

11.09.2009 18:32
#18 RE: Runenstäbe werfen antworten

Hej, Ansuz,
ich hatte vor Jahren mal wunderschöne Wachholder-Stäbe für diesen Zweck, die mir leider auf einer der Schweden-Reisen - sagen wir mal "abhanden" gekommen sind. Zur Zeit benutze ich einfache platte dünne Balsaholz-Stäbchen, die allerdings den Vorteil gegenüber schwereren haben, dass sie einfach besser "fallen" und eher Muster bilden. Was merkwürdig ist - ich habe noch nicht ein einzges Mal ein im Wurf gehabt, alle anderen schon (man muss sie natürlich mit ein wenig Phantasie "lesen".
Liebe Grüße und viel Erfolg beim Deuten.
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.09.2009 14:45
#19 RE: Runenstäbe werfen antworten

Hallo Raben
Wirklich Interessant.Einen Stab von einem früchtetragenden Zweig schneiden,längs aufspalten,24 Teile schneiden und dann Orakeln,kein Thema eigentlich.Da wäre jetzt genau die Jahreszeit zum schneiden der Hölzer.Also auf gehts und erfahrungen sammeln.Es muss ja nich jeder bei Vollmond nackig im Wald rumspringen, sich einen abspinnen und den grossen Druiden mimen.Die alten Germanen würden uns wohl einen Vogel zeigen ob dessen wir uns als Gesellschaft und Individuen auch weiterentwickelt haben .Vielleicht würden sie sich gemütlich an den PC setzen und da den Zufallsgenerator Orakeln lassen ,zu uns würden sie deann sagen, geh Du mal in den Wald Du Spinner,viel Spass.
Dazu fällt mir ein Satz von Rupert Sheldrake ein, der mal sagte:Vielleicht ist es unsere Aufgabe,dass wir uns in der Materie vervollkommnen.
Hail Odin
Saxnot

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

13.09.2009 15:37
#20 RE: Runenstäbe werfen antworten

Hallo Saxnot

In Antwort auf:
Es muss ja nich jeder bei Vollmond nackig im Wald rumspringen, sich einen abspinnen und den grossen Druiden mimen.



Müssen nicht, aber warum sollte man sich diesen Spass entgehen lassen?

Aber ich verstehe was du meinst, ich sehe das ähnlich

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.670

13.09.2009 18:39
#21 RE: Runenstäbe werfen antworten

Hej, ihr widerstrebenden Raben,

In Antwort auf:
Es muss ja nich jeder bei Vollmond nackig im Wald rumspringen

.
Ich empfinde aber großen Spaß dabei, seit ich auf dem Wurmberg im Harz (das ist logischer Weise ein Hexentanzplatz ) bei Vollmond nackt getanzt habe (ist aber schon einige Jährchen her, versteht sich).
Halten wir am Spaß des Lebens fest und lassen den Ernst zu , wenn es danach verlangt.
Liebe Grüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.443

13.09.2009 19:44
#22 RE: Runenstäbe werfen antworten

Huhu wiederstrebende Räbin,

In Antwort auf:
Ich empfinde aber großen Spaß dabei, seit ich auf dem Wurmberg im Harz (das ist logischer Weise ein Hexentanzplatz ) bei Vollmond nackt getanzt habe (ist aber schon einige Jährchen her, versteht sich).


Nee..versteht sich nicht...ich hoffe wir tanzen bis zum letzten Ende...
und das wird nicht bitter sein, weil wir frei sind und lebendig und weil wir lieben.
Freiheit ist.aettna

Da fällt mir gleich mal wieder der "Aufruf der Sternengöttin"ein:

Das Lied der Sternengöttin

Hört die Worte der Großen Mutter, die von altersher gerufen wurde Artemis, Astarte, Dione, Melusine, Aphrodite, Cerridwen, Diana, Arianrhod, Brigid und bei vielen anderen Namen:

Wann immer ihr etwas braucht, sollt ihr euch einmal in Monat, am besten, wenn der Mond voll ist, an einem geheimen Ort versammeln und meinen Geist anbeten, die ich die Königin aller Weisen bin. Ihr sollt frei sein von Sklaverei, und als Zeichen, dass ihr frei seid, sollt ihr nackt sein bei euren Riten. Singt, feiert, tanzt, musiziert und liebt euch, alles in meiner Gegenwart, denn mein ist die Ekstase des Geistes und mein ist auch die Freude auf Erden. Denn mein Gesetz ist: Liebe zu allen Wesen

Mein ist das Geheimnis, das die Tür zur Jugend auftut, und mein ist der Weinkelch des Lebens, welcher ist der Kessel der Cerridwen, der heilige Gral der Unsterblichkeit.

Ich schenke das Wissen des ewigen Geistes, und jenseits des Todes gebe ich Frieden und Freiheit und vereine euch wieder mit denen, die vor euch gegangen sind. Auch verlange ich keinerlei Opfer, denn siehe, ich bin die Mutter aller Dinge, und meine Liebe ergießt sich über die Erde.

Hört die Worte der Sternengöttin, zu deren Füßen die Weite des Himmels wie Staub liegt und deren Leib das Universum umkreist:

Ich, die ich die Schönheit der grünen Erde bin und die weiße Mondin unter den Sternen und die Mysterien der Wasser, ich rufe eure Seelen, sich zu erheben und zu mir zu kommen. Denn ich bin die Seele der Natur, die das Universum lebendig macht. Aus mir gehen alle Dinge hervor, und zu mir müssen sie zurückkehren.

Verehrt mich jauchzenden Herzens, denn siehe, alle Akte der Liebe und Freude sind meine Rituale.

Laßt in euch sein Schönheit und Kraft, Macht und Mitgefühl, Ehre und Demut, Heiterkeit und Ehrfurcht.

Und ihr, die ihr mich erkennen wollt, wisset, dass all euer Suchen und Sehnen vergeblich sein werden, wenn ihr das Mysterium nicht kennt: Wenn ihr das, was ihr sucht, nicht in eurem Inneren findet, werdet ihr es im Außen niemals finden.

Denn siehe, ich bin bei euch gewesen von Anbeginn, und ich bin es, zu der ihr gelangt am Ziel eures Verlangens.





*Drei Dinge, die nicht aufgehalten werden dürfen:
Wachstumsprozesse,
überschäumende Freude
und abtrünnige Freunde*

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.09.2009 00:09
#23 RE: Runenstäbe werfen antworten

Hi Aettna
Danke für das Lied.
Das ist.......wirklich Gut.Wirklich.
Wie ne Stimmgabel nach dem Anschlag-Irgendwie.
Schön.
Saxnot

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.670

21.09.2009 21:38
#24 RE: Runenstäbe werfen antworten

Liebe aettna,
ich möchte hier nicht missverstanden werden. Ich tanze immer noch. Wenn sich die Gelegenheit bietet. Das mit dem "versteht sich" bezieht sich tatsächlich auf den Wurmberg,m den ich leider seitdem nicht mehr betreten habe (Mangel an GElegenheit).
Ich finde das Lied auch wunderschön. Hab es, glaub ich, schon mal vor langer Zeit gelesen und konnte es nicht wiederfinden. Dafür danke ich dir nun von ganzem Herzen.
Umarmung - auf dem Wurmberg und anderswo.
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.670

21.09.2009 21:39
#25 RE: Runenstäbe werfen antworten

Hej, Saxnot,

In Antwort auf:
Wie ne Stimmgabel nach dem Anschlag-Irgendwie


Das hast du wunderbar nachvollzogen.
Liebe Grüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.443

22.09.2009 00:13
#26 RE: Runenstäbe werfen antworten



Hallo Tanith,

In Antwort auf:
Das mit dem "versteht sich" bezieht sich tatsächlich auf den Wurmberg,m den ich leider seitdem nicht mehr betreten habe (Mangel an GElegenheit).


Na, dann bin ja beruhigt...hab schon einen Schrecken gekriegt..schließlich will ich nochmal mit dir tanzen

Lieben Gruß...aettna




*Drei Dinge, die der Weise vermeidet:
das Unmögliche zu erwarten,
über das Unwiederbringliche zu trauern,
und das Unvermeidliche zu fürchten*

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.670

22.09.2009 00:14
#27 RE: Runenstäbe werfen antworten

Hej, aettna, das machen wir - spätestens nächstes Jahr in einer der Vollmondnächte.

Schlaf gut.
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

22.09.2009 00:25
#28 RE: Runenstäbe werfen antworten

Hallo Ladys
Sagt mir wo das sein wird,dann komm ich heimlich spannen
Saxnot

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.670

22.09.2009 23:18
#29 RE: Runenstäbe werfen antworten

Nee, nee, nee, Saxnot, nix mit heimlich und so; ein Opfer solltest du schon bringen. Wie wäre es - du steuerst den Ritualwein bei (gerne Met)?
Liebe Grüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.09.2009 00:56
#30 RE: Runenstäbe werfen antworten

Liebe Tanith
Wir verstehn uns!!!
So soll es sein.
Saxnot

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Runenknochen
Wochenrune »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor