Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.322 mal aufgerufen
 Bräuche
Seiten 1 | 2
aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.431

14.10.2009 19:42
Samhain antworten



Hallo Zusammen,

ich will jetzt gar nicht mit den ultimativen Formalien anfangen, die stehen im Netz mannigfach beschrieben..mich würde eher ineressieren,was ihr persönlich mit Samhain verbindet..?
Welche Symbole..Analogien, Speisen, Steine, Kräuter, Lieder..etc..pp...
Gegebenbfalls kann ich das Geschriebene auch nochmal zu einem fundierten Beitrag zusammenfassen...
Alles kein Problem..Probleme mögen wir nämlich nicht..allenfalls Herausforderungen..

Grüßli..Alruna



*Drei Dinge, von denen man keinen Abstand nehmen sollte:
seine Eide,
seine Götter
und die Wahrheit*

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

14.10.2009 22:34
#2 RE: Samhain antworten

Hi...

ich selbst habe ja letztes Jahr das erste Mal bewusst Samhain gefeiert. Damals kam ein Freund aus Deutschland hierher und wir sind die paar Tage sehr viel zusammengehangen. Er hat mir die Bedeutung von Loki und Baldur näher gebracht und ich habe Loki vermehrt in mein Leben integrieren können.
Auch waren wir damals viel draußen und haben über die Götter und die Welt philosophiert.

Die Zeit zwischen Samhain und Jul verbinde ich persönlich mit einer Leere... eine Art apiritueller Raum in dem man sehr starken Kontakt zur Anderswelt hat. Ich hab da erst lernen müssen mit umzugehen, Hat eine Weile gedauert und inzwischen spüre ich schon richtig, dass die Zeit wieder dahin drängt. Mal sehen wie es dieses Jahr wird.

Samhain an sich ist für mich auf jeden Fall ein Tor zur Anderswelt - ein sehr starkes um ehrlich zu sein.

Farbe... grau in alen Abstufungen. Keine Farben in diesem Sinne. Düfte auch keine, Musik... Wolfchant.
Eine Analogie fällt mir auf Anhieb auch keine ein. Ich weiß nur, dass langsam die Zeit der spirituellen Erfahrungen wiederkehrt und ich schon gespannt bin, was sich dieses Jahr ereignet :-)

Gruß,
Nachtfalke

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.244

15.10.2009 18:39
#3 RE: Samhain antworten

Hej, Alruna,
ich habe im letzten Jahr hier einen Beitrag reingesetzt, der das wiedergibt, was bei uns daheim zu Samhain los ist. Für mich bedeutet es immer eine Reise, die zu Jul ihr Ende findet. Wir sind in der Zeit etwas stiller und veranstalten ruhige Sachen. Wir stehen jetzt im Wechsel der Farben Blau zu Schwarz. Das "magische" Getränk dieser Zeit besteht häufig aus Jogi-Tee mit Honig und wir essen scharfe Pfefferkuchen mit Roquefort-Käse (macht süchtig, aufgepasst, Leute!) Ingwer steht vermehrt auf dem Speiseplan als Gewürz und "angesetzt" als Schnaps.
Gute Freunde, die schon gehen mussten, sind stärker in unseren Gedanken und GEschichten (und zu Samhain natürlich zu Tisch geladen).
Es ist die Zeit, in der ich langsam das Julfest vorbereite. Und immer brennt mindestens ein Licht, damit sich keiner in dieser Zeit verirrt und seinen Geist womöglich wirre Gedanken entwickeln lässt.
Wir werden dieses Jahr Samhain das erste Mal seit vielen Jahren nicht zu Hause, sondern bei Freunden feiern. Das wird etwas anders ablaufen, aber dennoch bringen wir auch unsere Bräuche mit.
Ich hoffe sehr, dass auch dort Kinder an die Tür klopfen und ich wieder die Freude habe, sie Rätsel raten zu lassen und das Geheimnis des großen schwarzen Beutels ihren kleinen Händen zu offenbaren.
Was Lieder betrifft, so habe ich in meinem Jahreszyklus ein Sonett, welches ich laut vortrage (Hebrst, XIV. Sonett) und höre in dieser Zeit gern Clannad (diverse).
Samhain läutet eine Phase ein, die ich mit "unruhigem Schlaf" in Verbindung bringe, auch, wenn das widersprüchlich zur Ruhe der Tage klingen mag. Ich beschwöre Träume herauf, die sich mit dem Suchen und Finden der Sonnenstrahlen - werden sie alle gefunden und können wieder zusammengesetzt werden? - befassen. Es ist nicht so, dass ich nicht schlafen kann - die Gedankenwelt ist eine andere und sie ist verstärkt; ebenso das Bewusstsein, welches sich intensiver mit der anderen Seite auseinander setzen soll.
Ich fühle mich empfänglicher für das Feinstoffliche.
Bis hier erstmal. Vielleichtfällt mir noch mehr ein.
Liebe Grüße
Tanith

PS
Übrigens - danke, Alruna, ein interessantes Thema.

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

15.10.2009 18:47
#4 RE: Samhain antworten

Hallo Alruna

Ich wollte das eigentlich gerade im Sonstiges-Bereich posten. Aber jetzt in diesem Moment, ist meine Antwort auf deine Frage das hier: http://www.youtube.com/watch?v=518XP8prwZo&feature=fvsr

Es ist nicht unbedingt die Handlung, sondern vielmehr die Gefühle, die Stimmungen die dabei auftauchen.

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Nur weil man an etwas glaubt, heißt das noch lange nicht das es wahr ist.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.244

18.10.2009 23:45
#5 RE: Samhain antworten

Ich melde mich auch nochmal zu Wort zu Samhain:
In Hamburg geht bekanntlich IMMER ein Wind. Mal ein kleiner, mal ein Sturm, im Herbst auch Orkane. Heute stand ich in meinem Garten, um Wäsche aufzuhängen. Da bemerkte ich etwas: Nämlich nichts. Es war absolut windstill. Kein Blatt regte aich an den Bäumen,. und derer haben wir viele im Hof. Ich stand und lauscht. Nicht ein Mucks. Selbst der Autoverkehr schien still zu stehen. Und da kam es mir in den Sinn: Das ist Samhain, das sich nähert. Diese Stille, die zum Nachdenken anregt. Die Stille, die alles noch einmal Revue passieren lässt, was über die Monate geschah. Die Stille, die einen zu Demut zwingt und zur Verlangsamung der eigenen Eile.
Sie wird anhalten - eine Weile - und dann wird sie in dem Tohuwabohu der Nacht, in der sich der Vorhang hebt, auflösen und wir werden mitgezogen auf die Reise durch die lange Nacht. Bis wir zu Jul das Licht freisetzen.
Das habe ich heute gefühlt.
Liebe GRüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

20.10.2009 00:06
#6 RE: Samhain antworten

Ich merke es auch immer mehr und mehr. Die Kälte. Die Stille. Diese "Leere" die aufkommt. Ja, das Alte stirbt. Aber noch weigert sich die Natur, das Leben, den Kampf ganz aufzugeben. Noch kämpft und rebelliert sie, will nicht aufgeben. Mit Samhain wird es dann wohl vorbei sein.
Gestern war ich den Tag über im Waldviertel und es hat geschneit. Richtig schön geschneit. Es war kalt, aber der Winter hatte in Teilen von Österreich Einzug gehalten. Es war schön, richtig ruhig. Aber es war keine unangenehme Stille, sondern eine beruhigende. In den tieferen Gebieten merkt man jetzt vor allem die Kälte. Der Kopf wird klarer, die unnützen Gedanken lösen sich langsam. Die Spiritualität tritt wieder verstärkt in den Vordergrund. Das Gefühl mit der Welt verbunden zu sein, zu verstehen und zu begreifen wird stärker.
Die Tage werden merklich kürzer, die Dunkelheit beginnt wieder vorzugreifen. Es fliegen viele Raben und Krähen umher, die Boten Odins. Man spürt die Anwesenheit der Ahnen und Geister einfach viel stärker und kann mit ihnen leben, ihrem Flüstern im Wind lauschen.

Ja, Samhain kommt.

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.431

20.10.2009 12:21
#7 RE: Samhain antworten





*Drei Dinge, von denen man keinen Abstand nehmen sollte:
seine Eide,
seine Götter
und die Wahrheit*

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.244

20.10.2009 17:11
#8 RE: Samhain antworten

In Antwort auf:
Man spürt die Anwesenheit der Ahnen und Geister einfach viel stärker


und die Anwesenheit von Frau Holle (die heilige Frau = Hallo ween) empfinde ich nahezu körperlich.
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Caillean Offline

Rabe


Beiträge: 110

21.10.2009 02:25
#9 RE: Samhain antworten

Hallo ihr Raben,

bin gerade wegen Zeitmangels am Nachlesen, lande in dem Tread, und spontan fällt mir ein, dass mein Vater heute, am 21.10, einen Monat und einen Tag nach der Geburt seines 2. Enkels, seinen 10. Todestag hat.....

DANKE Ich glaube, ohne hier zu lesen, hätte ich es bei allem, was gerade bei mir aktuell ist, vergessen

Grüßlis
Cailean

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

21.10.2009 11:04
#10 RE: Samhain antworten

Hallo, ihr-

diese Lauerstille vor Samhain spür ich auch seit Jahren immer stärker. Hätte ich ein (sichtbares ) Fell, wär es grad um diese Jahrezeit öfter mal elektrisch gesträubt.
Ich persönlich weiß, daß ich dieses Jahr die Ruhe und die Dunkelheit dringend brauche- es gab so einiges, das mächtig Saft gezogen hat.
Von daher freu ich mich auf das große Ausatmen.

Feste Rituale hab ich keine, meistens feier ich allein, für mich, und entscheide selber, ob und wie ich mit wem oder was Kontakt suche.
Ich hab z.B. eine Riesenhemmschwelle, Wesen zu "rufen", die erst kürzlich gegangen sind. Also laß ichs. Irgendwann melden sie sich meist von selber.
Eine Pflanze, die für mich eindeutig in diese Zeit gehört, ist der Fliegenpilz. Der spielt von Samhain bis das Licht wiederkommt eine große Rolle, begegnet mir sowohl ganz normal im Wald als auch in der so called NAW...

Nett find ich auch den Brauch, zu Samhain einen Granatapfel zu teilen.
Opfergaben wärenbeispiesweise Nüsse, Getreide und (rote) Äpfel...

Lg, houdiche

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

21.10.2009 22:49
#11 RE: Samhain antworten

Hey Houdiche!

Der Vergleich mit dem Fell ist super! Mir gehts auch immer öfters so :)

Naja... ich rieche in der letzten Zeit diese angenehme leere. So als ob alle Wesen weg wären oder sich zurück ziehen. Es ist ähnlich wie bei Silvester. Einfach nur Ruhe... angenehm.

Ich suche auch die Stille, aber auch die Dunkelheit. Mir gefällt das kalte Wetter. Ich rieche auch immer öfters Feuer oder verbrannte Kohle in der Luft. Es tut gut, beruhigt, lässt mich zu mir selbst finden...
Zumindest sind das die Empfindungen von heute gewesen.

Auf der anderen Seite bin ich dann wieder in meinem Zimmer und spiele Bass. Dort ists warm und behaglich. Neues kann geschaffen werden, erschaffen werden. Vieles wird durch die Kälte klarer und deutlicher...

Gruß,
Nachtfalke

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

22.10.2009 10:51
#12 RE: Samhain antworten

Hallo liebe Raben,

Samhain ist für mich die Zeit, in der sich alles pürbar zurückzieht...
Und auch eine Zeit der Ahnen, denn in der Zeit kurz vor Samhain sind in unserem Umfeld in den letzten Jahren viele Familienmitglieder und auch Freunde gegangen.
Das gleiche beobachte ich auch in meinem Bekanntenkreis, wo sich der Tod ebenfalls häufiger blicken lässt.
Hel ist präsent.

Dieses Jahr werde ich am 31.10. an einer Ahnenschwitzhütte teilnehmen... auch wenn es um Vollmond ist und sich damit nicht wirklich wie Samhain anfühlt... Trotzdem bin ich gespannt auch diese Erfahrung^^

euch allen ruhige Dunkeltage..
Corvina



der einzige Mensch, den ich zum Überleben brauche, bin ICH!

Skyla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.785

29.10.2009 21:17
#13 RE: Samhain antworten

Hallo,

zu Samhain fällt mir immer ein altes gälischis Sprichwort ein, welches mich sehr berührt hat.

Cuimhnich co´ leis a tha thu
Gedenke der Menschen, von denen du abstammst


Samhain bedeutet für mich, eine Zeit des Nachdenkens beginnt, der inneren Einkehr. Auch wenn es einem gar nicht bewußt ist, passieren diese Dinge in der momentanen Zeit. Der Tagesablauf wird langsamer, die Energie geht zurück. Nun nehme ich mir auch bewußt die Auszeit vom Alltagsstrudel, zum Bespiel auch hier am Computer....

Ich habe einen Lieblingssamhainkuchen, welchen ich auch morgen backen werde, um ihn am Samstag mit zu Freunden zu nehmen, mit denen wir gemeinsam diese Nacht "feiern".
Hier findet Ihr das Rezept: http://www.friesische-heiden.de/pages/samhainkuchenpag.html

Eine friedvolle Zeit wünscht
Skyla

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.244

04.11.2009 00:02
#14 RE: Samhain antworten

Liebe Raben, auch ich habe die letzten Tage - insbesondere an Samhain - Pause vom Netz u.a. gemacht. Die Nacht haben wir erstmals bei Freunden verbracht. Wunderbare Nacht, Feuer im Kamin udn Feuer im GArten, die Speise des Lebens, Gäste diesseits udn jenseits des Zaunes, liebe Worte für die, die nicht mehr dabei sein können, Erinnerungen, Gedenken und auch Fröhlichkeit, eine Stille, ein paar kleine neben einem großen Ritual, was mich einiges an Energie gekostet hat. So habe ich zwei Tage gebraucht, um mich wieder einigermaßen zu sammeln.
Aber es war einfach eine schöne Nacht.
Ich bin fast noch in ihr gefangen.
Liebe Grüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

08.11.2009 01:33
#15 RE: Samhain antworten

Hallo Raben
Noch ein Nachwort zu Samhain.
Ich hatte vor Samhain ein Streitgespräch über Samhain.Mit einem Zeugen Jehova.Nein,ich möchte diese Leute nicht kritisieren
und doch habe ich mich von ihm zu einem etwas Emotionalen Disput hinreissen lassen.
Es fing ja damit an,dass ich ihn Frage warum denn zwei kleine Mädchen aus der Klasse meines Sohnes(6 Jahre alt)nicht zur
Halloween-Party in der Schule dürfen.Auf die Einladung der Lehrerin sagten die beiden sie!DÜRFEN nicht teilnehmen.
Er Antwortete mir also dies sei ein Fest des Teufels und die gesamte Christliche Welt und auch sonst alle würden
Quasi der Einladung des Pferdefüssigen Unholdes folgen und mit Ihm diesen Heidnischen Kulten fröhnen.Die Leute stellen Kürbisköpfe
vor die Tür in denen Kerzen brennen aus Wachs von Menschenhaut oder etwas in der Art,dass weiss ich nich mehr so genau.
Denn an dieser Stelle musste ich dann erstmal STOP ! sagen,was fürn Blödsinn.Irgendwann im laufe des Gesprächs war ich
so in Rage,dass ich die Jehovagemeinde selber als die eigentlichen Teufel dargestellt habe.Dann war er(der auch mein Arbeitskollege ist)
ein paar Tage beleidigt,so das ich mich dann schliesslich bei Ihm entschuldigt habe und wir nun wieder Freunde sind.
Eigentlich will ich ja auch niemanden wegen seines Glaubens kritisieren,dass steht mir auch nich zu,eigentlich...
Möge Odin Euch Alle schützen
Saxnot

Seiten 1 | 2
«« Das Julfest
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor