Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 6.541 mal aufgerufen
 Die Monatsrunen nach Gardenstone
Seiten 1 | 2
Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

30.11.2009 18:11
Thurisaz und der Dezember antworten

Hallo liebe Raben,

ich habe mir heute einmal die Rune Thurisaz vorgenommen und mir überlegt, welche Parallelen oder Eigenschaften und Assoziationen auf den Dezember anzuwenden wären.

Habt Ihr da spontane Einfälle? Es muss nicht zwingend zu begründen sein.

Ich bin jedenfalls mächtig gespannt

viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.297

30.11.2009 23:54
#2 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Hej, Ansuz,
ich habe mich mit vor einiger Zeit befasst, als ich über Samhain und das folgende Julfest nachdachte. Da ich zu Samhain die Reise in die Dunkelheit antrete (Hexenneujahr) und den Weg auf das Licht zugehe, sehe ich als ein Tor, welches ich mehrfach durchschreite und jedes Mal inne halte, der Stille dieser Zeit nachspüre und überlege, ob denn dieses Tor das wesentliche ist oder wieviele noch kommen, bis am Ende alles wieder hell wird. Hinter jedem Tor lauert das Ungewisse, und gleichzeitig lasse ich Dinge hinter mir, die belastend waren.
Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich neben auch die Tarotkarte "Das Gewebe" gependelt habe und so getrost auf die Wiedergeburt des Lichts warte; mit jedem weiteren Tor, welches sich öffnet und den Eintritt, den weiteren Weg gestattet.
So habe ich nicht so konkret dem Dezember, sondern dieser Zwischenzeit zugeordnet.
Liebe Grüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

01.12.2009 06:18
#3 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Hallo Tanith,

aber spannend finde ich die Tatsache, dass Du Thurisaz offenbar nicht abwehrend empfindest und der Dorn Dich nicht zurückweichen lässt.

Die Vorstellung Thurisaz als Tor zu betrachten gefällt mir gut. Die Vorstellung läßt sich auch visualisieren, wenn man die Rune auf die Seite legt. Dann gibt es den Anschein einer Höhle

lieben Gruß
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 956

01.12.2009 10:59
#4 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Hallo Ansuz,
im Dezember - tja da fällt mir vor allen Dingen der Weihnachtsbaum ein mit seinen ganzen pieksigen Nadeln.
bedeutet für mich auch Streit - und Weihnachten heisst zwar "Fest der Liebe", aber laut Polizei kommt es ausgerechnet an diesem Tag zu den meisten Familienstreitereien.

Das sind so meine ersten Gedanken dazu

Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

01.12.2009 18:57
#5 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Hallo zusammen

= Thurse = in diesem Fall der oder die Eis/Schnee/Winterriesen, für mich.

Meine Assoziation ist in diesem Zusammenhang in erster Linie "Kraft die sich einem entgegenstemmt". Schnee, Eis und Kälte behindern das Fortkommen, heutzutage eben mehr durch vereiste und verschneite Straßen und kaputte Autobatterien als durch schwer begehbaren Tiefschnee.

Ferner "stechen" Schnee und Eis bei mitunter doch recht unangenehm in die Haut, ähnlich dem Dorn in der zweiten Deutung des Runennamens.

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
TOST-SA-SCHUNKORUM-I-SIROM
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.--.-.-.

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.297

02.12.2009 00:05
#6 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Hej, Ansuz,

In Antwort auf:
aber spannend finde ich die Tatsache, dass Du Thurisaz offenbar nicht abwehrend empfindest und der Dorn Dich nicht zurückweichen lässt.


Das ist wahr. Ich stelle allerdings häufig fest, dass ich die Zeichen anders deute, als es landläufig gemacht wird oder der Literatur entwächst.
Das liegt meiner Ansicht nach daran, dass ich früher viele Träume hatte, die ich allerdings erst später deuten konnte. Ich finde es nun wieder sehr spannend, dass du die Höhle "erkennst".
Ich bin sehr erdgebunden und nehme die Zeichen, wie ich sie empfinde. Die meisten haben für mich keinen Schrecken, weil sie sich doch irgendwie immer die Waage halten.
Liebe Grüße
Tanith

Langsam stirbst du, beginnst du nix Neuesich

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

02.12.2009 07:46
#7 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Hallo Radegunde,

In Antwort auf:
bedeutet für mich auch Streit - und Weihnachten heisst zwar "Fest der Liebe", aber laut Polizei kommt es ausgerechnet an diesem Tag zu den meisten Familienstreitereien.


Ja, das stimmt!! Das erlebe ich beruflich tatsächlich jedes Jahr
Es ist wirklich interessant, dass sich doch so einige Parallelen zwischen Thurisaz und dem Dezember finden lassen.

Ich bin schon gespannt, ob es da noch mehr gibt!

viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Ingen na Morrígna Offline

Rabe (ehemalig)


Beiträge: 577

17.02.2011 15:54
#8 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Auch wenn dieser thread schon etwas älter ist,und es mehr dem Frühling entgegengeht,wollte ich mein zwiespältiges Empfinden zu Thurisaz kurz kundtun.Als Schutz hat sie mir schon öfter geholfen,mich sozusagen eingehüllt und vieles ferngehalten,was mir Schaden hätte zufügen können.Allerdings erinnert sie mich auch an die Eis- und Schneewehe,in der ich in der Nacht vom 24./25.12 2010 mit meinem Auto steckengeblieben bin...so ein wenig "Titanic-Erlebnis".Zum Glück ist weder mir noch dem Auto schlimmeres passiert...aber etwas hilflos kam ich mir schon vor.
Doch wer weiß,wie's ohne göttlichen Schutz ausgegangen wäre???


HuldaMedea

All is one,and one is all.
I can hear the Raven's call.

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

23.02.2011 10:36
#9 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Hallo Ansuz,

Zitat
ich habe mir heute einmal die Rune Thurisaz vorgenommen und mir überlegt, welche Parallelen oder Eigenschaften und Assoziationen auf den Dezember anzuwenden wären


ich hatte beim Fertigen der Rune für den Rabenbaum . Eine Rune, die mir früher eher quer lag und die ich lieber wieder heimlich in den Beutel gesteckt hätte, wenn ich sie denn mal zog . Meine Interpretation vor der Fertigung war: er löst auf. Schützt in diesem Moment und hilft, den Weg weiter zu gehen. Es ist eben wie ein Gewitter. Man wacht auf, merkt, dass man die Fenster schließen muß und schaut den Blitzen zu, wie sie über einen hinwegzucken. Man fühlt die Energie der Blitze beim entladen. Wenn danach der Regen einsetzt, wird alles gereinigt und man kann tief die frische Luft einatmen und hat noch das pulsieren des Donners im Ohr. Doch bald schon kann man um so friedlicher wieder einschlafen, da man sicher und behütet in seiner Wohnung/seinem Haus ist.

Für mich bedeutet Thurisaz: Chaos. Damit für die kalte Jahreszeit/Winter: Schneechaos, wie Ihwar ja schon schrieb. Allgemein, das schlechte Wetter halt. Aber es gibt uns auch Schutz in diesen Zeiten, in denen alles gefroren ist. Es bedeutet auch Hilfe, die kommen wird, so wie HuldaMedea bereits schrieb. Es fühlt sich für mich an wie eine Energie, die ich benötige, um den Wandel zu packen. Also eine sehr aktive Rune, die mich zum handeln zwingt. Zeigt auch Parallelen zur kalten Jahreszeit. Ich muß durch diese kalte Jahreszeit durch. Wenn ich es nicht schaffe, dann kostet es mich das Leben an sich (war bestimmt früher mal so). Hier denke ich an ein Achtung-Schild, welches vor meinen Augen steht. Schau, daß Du genügend Vorräte hast, um durch den Winter zu kommen ~ als Interpretation für die dunkle Zeit.

Sonst fällt mir dazu spontan nur ein, daß ich bei Thurisaz als erstes Isa (Ich) sehe und Kenaz (Licht) schmiegt sich dort an.
Kenaz ist aber geschlossen und damit fehlt ganz einfach das Licht (in mir). Es ist aber auch ein 'halbes' Inguz, was ich sehe. Also, ein sehr kleiner, enger und begrenzter Raum, um mich dort wirklich wohlzufühlen. Nun muß Isa (=ich) aufgelöst werden, um wieder mehr Licht und Raum zu bekommen. Also durchaus eine Rune für die dunkleren Zeiten, in denen ich Zeit habe zum nachdenken, Ideen sammeln, Pläne schmieden und mit der Kraft dieser Rune zum Ende der Dunkelheit (Jan./Febr.) vieles aufzulösen.

Ich hoffe, Du kannst mit diesem Querdenken etwas anfangen ...

Liebe Grüße, samina

~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

Tahira Offline

Rabe


Beiträge: 454

20.10.2012 15:00
#10 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Huhu,

@Samina: danke für dein Posting.

Arbeite gerade wieder die Runen nach und nach durch und bin gerade bei Thurisaz und es ist wirklich Chaos *g*
Ich konnte es komischer weise bis ich dein Posting gelesen habe, nicht zuordnen, was es ist, aber Chaos trifft es gut *g*

Ich musste meinen Nähkurs für einen Unikurs absagen, meine Lebensversicherung läuft weiter und "klaut" mir somit das Geld zum aktuellen Leben. Ich bekomm einmaliges Gehalt für Gesprächführungstutorin - muss das aber noch mit dem BaföG verrrechnen und hoff, dass sie mir nicht das BaföG ganz streichen...wenn doch, könnt ich wenigstens die Lebensversicherung kündigen, aber hey...dann hätt ich wieder überhaupt kein Geld.
Im Nebenjob ist gerade nur noch Unmut von den Kollegen und ich trau mich schon gar nicht, Wünsche anzugeben...Ach ja und ich schreib jetzt soviel, dass ich gar nicht weiß, wie ich dieses Unisemester zeitlich schaffen soll....(eine Hausarbeit, ein Exprabericht und meine Abschlussarbeit steht an und Praktikum mach ich auch gerade). Also, alles ziemlich chaotisch...vll sollte ich nach Thurisaz unbedingt eine ordnendere Rune vornehmen, damit ich alles regeln kann, denn gerade fühl ich mich halt nach totalem Chaos...

Cu Tahira

*grünblütige Waldschratin*

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

30.01.2013 10:17
#11 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Liebe Tahira,

*gg* Dein Posting habe ich eben erst gelesen. Als ich über geschrieben hatte, war ich innerlich und äußerlich im Chaos/Umbruch. Spontan fällt mir jetzt noch dazu ein, dass ich damals mit den Runen und gearbeitet habe.
Aber zumindest bist Du jetzt schon fast komplett durch November, Dezember und den Januar gekommen ...
Ich hoffe, daß sich einiges aufgelöst hat, Du weiterhin Dein Geld bekommen hast und wieder "Oberwasser" hast.

Liebevolle Grüße, Samina

~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

RainBow Offline

Altrabe


Beiträge: 1.291

30.01.2013 19:33
#12 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Hallo,

Thurisaz empfinde ich als abwehrend und unangenehm, wenn sich der Dorn gegen mich richtet. Richte ich ihn nach außen kommt der Vergleich mit der Höhle, dem was ich empfinde ziemlich nah.
Ich setzte Thurisaz schonmal ein, um mich vor Angriffen zu bewahren.

LIEBE grüße RainBow

*~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*

Ulla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.186

30.01.2013 20:31
#13 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Hallo, Raben,

ich empfinde als die Rune, die sich mir zeigt, wenn ich mich zusehr "verhakt" = in etwas verbissen habe,
wenn ich mich stärker abgrenzen sollte.

Die mir sagt,

'halte Abstand, sonst verletzt du dich,
gewähre Abstand, damit du keinen verletzt'.

Dabei ist für mich wichtig, dass ich meinen benötigten Raum beanspruche, auch gegen Widerstand,
aber auch meinem Gegenüber den nötigen Raum gewähre.

Lieben Gruß

Ulla

Alles Verborgene ist offensichtlich,
alles Offensichtliche ist verborgen
UH

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

30.01.2013 21:55
#14 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Ich sehe die Rune als eine der wenigen Runen an, die ich immer "nur" willentlich nutze, soll heißen:
alle anderen Runen muss ich nicht "lenken, leiten" zu dem was ich möchte dass sie es für mich, mit mir und um mich herum tun,
Sie wissen es einfach.
muss ich das Ziel zeigen, ganz bewusst und möglichst klahr definieren.
Ich setze sie niemals gegen etwas oder jemanden ein denn das richtet sich immer auch gleichzeitig gegen mich.
Ich kann sie nicht wirklich mit dem Dezember verbinden weil ich den Dezember nicht als einen Monat, eine Jahreszeit sehe die
den Dorn hervor bringt sondern als eine Zeit in der wir endlich die Muße haben uns liebevoll mit uns zu beschäftigen.
Es ist eine heilende Zeit.
Wir leben die meiste Zeit des Jahres so in Hetze dass unsere Seele immer hinter uns her hechelt und uns kaum einholt, manch einen nicht mal mehr am Abend, wenn man angeblich zur Ruhe kommen soll.
Im November beginnt dann der Prozess des Seele und Körper wieder richtig zu vereinen und Dezember und Januar ist dann dieser Prozess abgeschlossen oder in vollem Gange. Im März fangen wir dann wieder an zu rennen.(meist beruflich, geistig)
In diesem Vereinigungsprozess könnte man den Dorn erkennen denn der Dorn heist meines Erachtens: unecht leben, unnatürlich leben, sich im Alltag verbiegen müssen, nicht wirklich leben.
Ich hoffe das ist euch nicht zu philosophisch

Liebe Grüße die Druidin

Weißt du zu ritzen? weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? weißt zu erforschen?
Weißt du zu bitten? weißt du Opfer zu bieten?

Tahira Offline

Rabe


Beiträge: 454

30.01.2013 22:51
#15 RE: Thurisaz und der Dezember antworten

Huhu Samina,

ich hab ein wenig geschummelt und bin früher zu Ansuz gewechselt *g*
BaföG hat nicht gemuckt, Lebensversicherung ist geklärt, Praktikum läuft weiter (noch 100 Std. zu leisten). Hab alle Studien für die Uni gelesen, Datenerhebung abgeschlossen und somit geht es jetzt ans Schreiben der Berichte. Ach ja und mein Freund zieht nun bei mir ein! und ich habe einem Freundeskreis den Rücken gekehrt...
also, etwas gemächlicher geworden, auch wenn noch viel Umbruch war/ist.

Cu Tahira

*grünblütige Waldschratin*

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor