Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.618 mal aufgerufen
 Heilrunen
Seiten 1 | 2
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.01.2010 00:41
Die Birke antworten

Hallo Raben
Hat jemand von Euch zufällig Infos im Zusammenhang Runenkraft und Heilkräfte der Birke?
Wäre für jeden kleinen Beitrag dankbar.
Den Segen der Götter für Euch Alle
Saxnot

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

06.01.2010 04:58
#2 RE: Die Birke antworten

Hallo Saxnot,

diesen Beitrag fand ich persönlich sehr gut Die Birke nach dem keltischen Baumhoroskop
Aber über die Forensuche mit dem Stichwort "Birke" findest Du gerade bei der Birke noch weitaus mehr Informationen.

Der Birke wird in der runischen Entsprechung die Rune zugeordnet.

Viel Spaß beim stöbern.

Gruß
Ansuz



<center>"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.441

06.01.2010 09:34
#3 RE: Die Birke antworten

Hi Saxnot,

besorg dir doch mal bei Gelegenheit das "Kreutherkompendium"...dort findest du jede Menge Anregungen...auch in bezug auf Runen..
http://www.esoterischer-verlag.de/produc...-Botanicus.html

Lieben Gruß..Alruna

*Drei Dinge, von denen man keinen Abstand nehmen sollte:
seine Eide,
seine Götter
und die Wahrheit*

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.01.2010 13:31
#4 RE: Die Birke antworten

Hallo Ansuz
Ja, der Beitrag ist schon gut,sowas findet sich zuhauf in jedem Kräuterheilkundeheftchen.
Es geht mir hier wirklich nur speziell um Runenarbeit in verbindung mit der Birke.
Kleinere wirren tun sich auf, wenn beispielsweise G.v.Nemenyi die Freija in die Birke schickt,so Ihr doch meines erachtens
die Linde geweiht ist.Die Birke gilt doch eher der Frigg als Sitz.Sicher ist mir auch bekannt,dass diese beiden
Göttinnen zuweilen miteinander verschmelzen und man nicht so genau weiß,ob es sich nicht auch um ein und dieselbe Gestalt handelt.
Wenn ich also im Frühjahr meine Immunkur mit Birkensaft mache, werde ich eben an beide Adressen etwas davon Opfern.
Vielleicht könnte mann ja Berkana in einen Birkenast ritzen und sie dann in den Saft reinschaben,sollte die Wirkung
nicht verfehlen,was meint Ihr?
Heil Frija/Freija
Saxnot

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

07.01.2010 01:55
#5 RE: Die Birke antworten

Servus Ansuz,

das sogenannte keltische Baumhoroskop ist eine Erfindung einer französischen Journalistin aus den 70er oder 80er Jahren.

Servus,

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

07.01.2010 05:50
#6 RE: Die Birke antworten

Hallo Saxnot,

Zitat von Saxnot
Vielleicht könnte mann ja Berkana in einen Birkenast ritzen und sie dann in den Saft reinschaben,sollte die Wirkung
nicht verfehlen,was meint Ihr?


Das ist eine gute Idee. Vielleicht kannst Du die Wirkung noch unterstreichen, indem Du Dir ein Berkana-Amulett aus Birkenholz für die Zeit Deiner Kur anfertigst?

Zitat von Dagaz
das sogenannte keltische Baumhoroskop ist eine Erfindung einer französischen Journalistin aus den 70er oder 80er Jahren.


Hallo Dagaz,
danke für Deinen Hinweis, in irgendeinem Beitrag habe ich das auch schon einmal gelesen. Bei dem von mir genannten Beitrag wollte ich auch mehr auf die Heilwirkung der Birke hinweisen, die Silke seinerzeit dort beschrieben hat.

viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

09.01.2010 01:56
#7 RE: Die Birke antworten

Hi Ansuz
Das Amulett werde ich mir anfertigen,gute Idee.
@Dagaz-Gibt es denn nur ein gültiges(in dem Fall Deiner Behauptung)keltisches Baumhoroskop?
Saxnot

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

09.01.2010 02:52
#8 RE: Die Birke antworten

Servus Saxnot,

es gibt kein überliefertes keltisches Baumhoroskop. Andererseits funktioniert ja auch das Gummibärchenorakel.

Servus,

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

09.01.2010 16:21
#9 RE: Die Birke antworten

Hallo Dagaz
Das wusste ich bis dato noch nicht,nun hab ich mich da mal schlau gemacht und danke Dir im nachhinein
nochmal für Deine Info.
Dieses"Bäume lügen nicht" aus einer polnischen Übersetzung steht schon so lange in meinem
Bücherregal,aber habe es nur selten zur Hand genommen.Nun wirds wohl völlig verstauben,schade eigentlich.
Auch wenn diese Illusion aufgelöst wurde, kann man den Satz" Bäume lügen nicht",wohl trotz
allem getrost so stehen lassen.
Heil Dir
Saxnot

Skyla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.786

10.01.2010 16:36
#10 RE: Die Birke antworten

Hallo Saxnot,

zum Thema Kelten und Bäume kann ich nur das Buch und die Karten von John Matthews und Will Worthington "Das keltische Orakel - Der grüne Mann und die Weisheit der Bäume" empfehlen. Hier werden die Bäume in Zusammenhang mit dem keltischen Ogam Alphabeth gebracht.
Dabei findet man die Birke an erster Stelle, für den Buchstaben Beith = B . Interessant, da ja auch die Birke für Berkana steht....
Die Birke steht für einen guten Anfang, welcher dann auch zu einem guten Ende führen soll. Vor allem in Irland wird sie mit dem Licht in Verbindung gebracht. Auch steht sie für starken Schutz, vor allem für die Kinder. Birkenzweige wurden verwendet, um die Grenzen eines Landstückes zu schlagen, um sie zu markieren und das Land vor bösen Geistern zu schützen.
Die Birke wird mit den Elementen Wasser und Luft assoziert - beides "fließende" Elemente, die den Weg reinigen, damit ein neuer Anfang gestartet werden kann. - Passt dann natürlich auch wieder mit der Frühjahrsentschlackungskur zusammen...

LG und nen schönen Restsonntag
Skyla

* Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. *

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

10.01.2010 21:58
#11 RE: Die Birke antworten

Hallo Skyla
Danke für Deinen Beitrag.Es ist schon ein weilchen her,da habe ich mit der Geschichte vom grünen Mann hin und wieder
tolle,meditative Reisen gehabt.Das hatte ich,nicht vergessen,aber irgendwo tief drinnen abgespeichert.
Nun erinnere ich mich wieder(dank Deines Hinweises) daran und vielleicht werde ich bei Gelegenheit,
spezifisch meines momentanen Birkeninteresses,mal wieder dahingehen."Jack in the Green"ist da wirklich bestens für
geeignet.
Heil Dir
Saxnot

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

18.08.2010 09:49
#12 Runenkraft und Heilkräfte der Birke antworten

Hallo Saxnot,
ich würde dir anraten, wenn Du Dich für Birken interessierst, auch mal das Ogham dafür zu beleuchten. Wenn ich es richtig weiß, ist es Beth/Beithe (Buchstabe: B/P), im gälischen "Slat chaoil" (der Birkenzweig)
Die Birke steht noch immer für Neubeginn/Neuer Anfang (siehe auch Berkana). In diesem Zusammenhang fällt mir noch ein: Reinigung (Trennung von altem Ballast & lösen von Blockaden auf allen Ebenen),Geburt (Initiation), Muttergöttin, Furchtlosigkeit (Mut & Tapferkeit). Die Birke stärkt den Willen not~wendige Veränderungen vorzunehmen.
Vielleicht kannst Du Birke mal räuchern oder Aromaöl nehmen um dich ihr zu nähern.
Die Birkenhaine waren früher rituelle Versammlungsplätze und der Göttin geweiht. Auch heute wirst Du ihre Kraft dort spüren. Vielleicht suchst Du mal eine Birken-Gruppe auf und machst dort zur Unterstützung ein Ritual. Reisen (Tor) zur Anderswelt sollen bei Birkenhainen gut funktionieren.
Für mich steht die Birke als Hochzeit von Himmel und Erde. Das 'verschmelzen' zweier Elemente und die daraus gewonnene Kraft die dann als Kundalini-Kraft wirkt/dir dienen kann.

Ich hoffe, Du findest, was Du 'eigentlich' suchst ;o)

Liebe Grüße, samina ;o)

~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.08.2010 22:03
#13 RE: Runenkraft und Heilkräfte der Birke antworten

Hallo Samina
Erstmal freue ich mich sehr mal wieder von Dir zu lesen.
Und zum zweiten hast Du mir mit Deinem -Not~wendig- wiedermal genau den Hammer auf die Birne gehauen.
DANKE Dir.
Heil Dir
Saxnot

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

20.08.2010 11:17
#14 RE: Runenkraft und Heilkräfte der Birke antworten

Hallo Saxnot,

das freut mich, daß Du damit etwas anfangen konntest.
Schön, wieder hier sein zu können ;o)
Liebe Grüße, samina

~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

23.08.2010 17:21
#15 RE: Die Birke antworten

Servus Skyla,

Zitat von Skyla
Hier werden die Bäume in Zusammenhang mit dem keltischen Ogam Alphabeth gebracht.



damit erzählt mir der Autor auch nichts Neues, denn die Namen der Ogham-Zeichen sind Baumnamen. Das Ogham ist wohl aus dem Bedürfnis seiner frühmittelalterlichen keltischen Erfinder entstanden, auch sowas wie die Runen zu kriegen - was nicht heißen soll, dass das Ding nicht funktioniert. Eine Freundin von mir orakelt damit wild in der Gegend herum und, was ich so höre, sind ihre Aussagen recht treffend.

Servus,

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor