Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 669 mal aufgerufen
 Runenherstellung
Soteira Offline

Jungrabe


Beiträge: 62

30.05.2010 17:58
Anwendung antworten

Hallo zusammen,

ich beschäftige mich in den letzten Tagen intensiv mit dem Gedanken wie ich weiter verfahren soll. Meine Idee wäre zunächst mal zu jeder Rune ein Kästchen zu machen und so heraus finden was ich alles mit der Rune assoziere. Das Kästchen möchte ich gern selbst herstellen und mich bei der Herstellung auch schon auf die Rune die dort "einzieht" konzentrieren. In dem Kästchen würde ich dann für eine Zeit lang Dinge zusammen tragen die ich endeckt habe oder die zu mir gefunden haben. Ich könnte mir auch vorstellen die Rune auf den Deckl einzubrennen, das würde noch etwas mehr Zugehörigkeit zum Kästchen bewirken. Weiter habe ich gedacht, dass ich Bilder zu jeder Rune malen könnte (nach dem ich die Kästchen gemacht habe), bei den Bildern würde es nicht darum gehen eine Form darzustellen, es soll eher dazu dienen ein Gefühl zur Rune zu entwickeln. Ich habe bereits zu einigen Runen Farben, Material oder Gerüche endeckt aber mir stellt sich immer noch die Frage ob ich selbst einen Runensatz herstellen soll. Ich habe eine sehr starke Bindung zu Holz doch weiss ich das meine Runen nicht aus Holz bestehen können, (seit Tagen verfolgt mich Wunjo es ist ein Stein nicht flach eher bauchig und schillert in einem hellen blau kann dann aber auch rosa und lila sein, wie ein Regenbogen) meine Runen werden aus Stein sein aus welchem wird mir hoffentlich die Rune sagen. Mein nächster Gedanke ist wann soll ich diese denn anwenden, will ich das denn überhaupt? Zur Zeit lese ich viel über das Thema nur macht mich das ganz wirr, ich habe angst etwas falsch zu machen/ deuten, es unter Umständen gar nicht zu können und was wenn doch und mir die Antwort nicht passt darf ich diese dann zu meinem Wunsche ändern? Ich habe früher mal Tarotkarten gelesen und immer wenn die mir was negatives prophezeit haben, hab ich alles getan damit es nicht wahr wird. Ist sowas erlaubt?
Wie habt ihr angefangen? Wann befragt ihr eure Runen und wie verhaltet ihr euch, wenn etwas nicht so tolles heraus zu lesen ist?

Ich danke euch sehr für eure Antworten


Liebe Grüsse Soteira

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

31.05.2010 19:04
#2 RE: Anwendung antworten

Hallöchen,

Zitat
Ich habe früher mal Tarotkarten gelesen und immer wenn die mir was negatives prophezeit haben, hab ich alles getan damit es nicht wahr wird. Ist sowas erlaubt?



Wer soll festlegen, was erlaubt ist? ;)

Ich bin selber ne alte Tarotöse- und es gibt eigentlich bei den Karten (wie bei fast allen anderen Orakeln auch) nie nur eine "böse" oder "gute" Bedeutung. Die liest derjenige heraus, der deutet... (Beispielsweise mag ich die 9 Schwerter bei Crowley ganz gern...andere springen rückwärts)

Wenn du was negatives erwartest, tritt der Fall vermutlich nichtmal häufiger ein- du bemerkst es nur eher, weil du ja auf einen Flop wartest...
Wenn du das abwenden kannst, wieso sollte das (und vom wem???) "nicht erlaubt" sein?

Lg, houdiche

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.474

31.05.2010 19:53
#3 RE: Anwendung antworten

Huhu Soteira,

Zitat von Soteira
ich habe angst etwas falsch zu machen/ deuten, es unter Umständen gar nicht zu können und was wenn doch und mir die Antwort nicht passt darf ich diese dann zu meinem Wunsche ändern?



du stellst doch die Runen selbst her und wirst sie auch selbst weihen, also entsteht zwischen euch eine "gerechte" Beziehung. D.h. die Runen wirken so, dass du es verkaftest, so, dass du sie auf deinem derzeitigen Stand annehmen kannst... und dass du sie nicht deuten kannst, glaube ich nicht. Mit der Zeit wirst du sie erfahren und dann auch entsprechend zu deuten wissen. Und wenn es ganz arg wird - Deutung hier in den Rabenbaum posten. Bist ja nicht alleine.

Und ob sowas erlaubt ist? Wer soll es verbieten?
Da fällt mir dieser Satz ein, obwohl er nicht ins Thema des Forums passt, so hat er doch was wahres:

"Tu was du willst, solange es niemanden schadet, auch nicht dir selbst"

Lieben Gruß
Luthien

____________________________________________
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Soteira Offline

Jungrabe


Beiträge: 62

08.06.2010 19:11
#4 RE: Anwendung antworten

Hallo Luthien,

ich bin mir noch gar nicht sicher ob ich Runen herstellen soll, ich meine wo zu? Das was ich brauche habe ich im Kopf, ich denke an jede Einzelne und an die Bedeutung und was ich mit dieser Rune in Verbindung setze. Das kann doch für den Anfang reichen oder? Ich denke so eine Kiste in der Alles sauber aufbeward werden kann, was sich jetzt noch in meinem Kopf befindet kann dazu beitragen, dass ich mich, wenn es so weit ist etwas freier fühle. Das ich quasi lerne Dinge abzulegen die sich sonst Jahre lang in meinem Kopf halten würden. (Ausmisten im Kopf) Anderer Seits führen die Runen auch mal dazu, dass ich mich auf eine Sache konzentrieren kann, das geht viel zu selten. Das wird wohl noch dauern bis ich die Kiste abschliesse, aber dennoch einweinig mehr Platz in meinem Kopf könnte ich gebrauchen ^^


Liebe Grüsse Soteira

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.919

10.06.2010 11:14
#5 RE: Anwendung antworten

Hej, Soteira,
du wirst sicher allerhand hier zum Thema "wann zieh ich Runen, wie benutz ich sie" hier im Baum finden. Ich möchte dir aber eines auf den Weg geben: Wenn dich die Runen und das Nachdenken darüber momentan eher verwirren, lass eine Zeit ins Land gehen und wende dich dem Thema dann erneut zu. Mit Runen ist es wie mit allem, was im Grenzbereich zwischen Himmel und Erde liegt: Sie lassen sich nicht in uns "zwingen".
Hab GEduld, dann wirds.
Lieb eGrüße
Tanith

In einem Sumpf schwimmst du dich nicht frei ich

Soteira Offline

Jungrabe


Beiträge: 62

10.06.2010 12:30
#6 RE: Anwendung antworten

Hallo Tanith,

jetzt gerade empfinde ich das Überdenken jeder einzelnen Rune als sehr angenehm. Letzt endlich bin ich nicht sicher ob ich Zwang empfinden kann (wahrscheinlich hab ich nicht mehr das Richtige Gefühl dafür). Ich genieß den Zustand erst mal und versuche die Angst mal in eine Kiste zu stecken.

Liebe Grüsse Soteira

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.474

13.06.2010 12:04
#7 RE: Anwendung antworten

Huhu Soteira,

wenn ich dich richtig verstanden habe, möchtest du die Runen für eine Art der "Lebensrückschau" und somit zur Verarbeitung dessen nutzen??
Das finde ich mal einen durchaus interessanten Ansatz und es hört sich einfach "gut" an. Wäre natürlich über eine Mitteilung deiner Erfahrung, die du damit gemacht hast sehr interessiert.

Wünsche dir viel Kraft und innere Intuition bei deinem Vorhaben.

Lieben Gruß
Luthien

____________________________________________
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Soteira Offline

Jungrabe


Beiträge: 62

14.06.2010 13:08
#8 RE: Anwendung antworten

Hallo Luthien,

ja dass kann man so sagen, ich versuche mich auf etwas zu konzentrieren das mir Kraft gibt und hört sich sicher doof an *Erleuchtung*.
Gern teile ich dir meine Erfahrungen mit, aber ich bin sicher einen Fortschritt kannst du auch schon im Geschriebenen lesen. Ich bin nervös ich will endlich diese Steine haben, ich brauch sie dringend, ich brauch Zeit um mich mit ihnen *auszutauschen* aber Geduld war eine Sache die ich gelernt habe und daher werde ich warten. Ich denke jetzt nicht mehr daran alles richtig machen zu müssen, ich höre auf mein Gefühl und stelle fest, dass die ersten Gedanken zu den Runen immer noch dieselben sind. Zum Beispiel hatte ich gestern die Rune Algiz plötzlich in meinem Kopf, ich schaute nur zum Kamin und da waren sie wieder. Die Rune spiegelt sich in meinem Kamin wieder, dieser ist zwar ausser Betrieb war aber mit ein Grund warum ich die Wohnung überhaupt genommen hatte. Die Kacheln zeigen eine ähnliche Figur nur, dass die "Antennen" an beiden Seiten ist, welche Form mir persönlich auch besser gefällt. Algiz und mein kamin haben dieselbe Bedeutung es ist ein heiliger Ort. Er spendet Wärme im Winter und Kälte im Sommer. Es ist ein perfekter ort um zu sitzen und zu schreiben, was ich sehr sehr gerne tue, lesen tue ich auch oft dort oder einfach nur da sitzen und die Ruhe mal wirken lassen, mal nicht zu denken oder etwas zu tun (Zeitverschwendung? Nicht mehr, ich brauche das sonst verlaufe ich mich wieder).


Liebe Grüsse Soteira

Soteira Offline

Jungrabe


Beiträge: 62

18.06.2010 20:51
#9 RE: Anwendung antworten

Hallo liebe Raben,

Ich glaube, dass ich jetzt eine schreckliches Problem habe. Seit dem ich dem Drang die Specksteine zubestellen nicht nachgegeben habe, fühle ich mich irgendwie leer. Mir kommt es so vor als wäre es still geworden was die Runen angeht oder ich bin zu laut und kann sie nicht hören.
Das macht mich traurig.

Liebe Grüsse Soteira

Houdiche Offline

Rabe


Beiträge: 394

18.06.2010 22:43
#10 RE: Anwendung antworten

Hallo Soteira-

wieso hast du nicht? Oder kannst du nicht immer noch? Man sollte nix im Leben, wozu man Lust hat, auslassen....

Vielleicht hast du in letzter Zeit zuviel mit Runen gemacht/drüber nachgedacht? So daß du jetzt einfach eine Verdauungspause brauchst?
Ich kenn das von mir- nicht nur in "spörötuellen" Belangen- erfahrungsgemäß bringt es nicht viel, drüber nachzudenken....

Lg, houdiche

Soteira Offline

Jungrabe


Beiträge: 62

19.06.2010 09:29
#11 RE: Anwendung antworten

Hallo Houdiche,

weil ich vernünftig sein wollte und meine Finanzen nicht überstrapazieren. Vieleicht ist es so, das es zu viel war auf einmal und das andere Dinge mich ablenken. Ich werd mal spazieren gehen, das hat bisher immer geholfen. Ich mach euch ein paar Bilder, wird sicehr schön.


Liebe Grüsse

Soteira

«« Zufallsfund
Steine »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor