Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 2.334 mal aufgerufen
 Die Runen
Inga Offline

Rabe


Beiträge: 496

27.11.2005 11:20
Das Runentuch antworten

Guten Morgen liebe Raben,

ich habe vor kurzem gelesen, man sollte sich zum Runenwerfen ein Tuch anschaffen, auf das man irgendwelche Ringe malt

Könnt Ihr mir erklären, wozu das gut sein soll? Bislang habe ich die Runen immer aus dem Beutel gezogen und war ganz zufrieden damit

Liebe Grüße
Inga



"Nichts ist so beständig wie der Wandel"

Barbara ( Gast )
Beiträge:

27.11.2005 14:07
#2 RE: Das Runentuch antworten

Hallo Silke.

Das Runentuch soll eine Art Unterlage beim Runenwerfen darstellen.
Es beinhaltet drei Kreise, deren Mittelpunkt der innere Kreis ist.
Der innere Kreis wird Skjebne genannt, ein nordischer Begriff für Schicksal.
Der mittlere Kreis heisst Aussen- Skejebne.
Der äussere Kreis wird mit Strichen in vier Teile geteilt: Luft, Wasser, Erde, Feuer beispielsweise, andere nehmen Begriffe wie Situationen, Erfolg, Gesundheit oder oder oder...
Je nachdem, wie die Steine beim Wurf fallen, erfolgt die Interpretation. Das Zentrum der Kreise steht für Geistiges, das Äussere Gegenständliches und die Gefühlswelt. Je näher eine Rune also innen oder aussen ist, desto eher handelt es sich um die entsprechende Ebene.

Viele Gruesse,
Barbara


Unser Gefühl für Natur
gleicht der Empfindung des Kranken
für die Gesundheit
(Schiller)

Inga Offline

Rabe


Beiträge: 496

27.11.2005 15:47
#3 RE: Das Runentuch antworten
Hallo Barbara,

vielen Dank für Deine Erklärung. Wieviele Runen würde ich dann bei dieser Methode nehmen müssen?
Ist es bei dieser Methode wichtig, die Runen auch verkehrtherum zu deuten?

Kann es dann also auch sein, dass sich mehrere Runen in der Gefühlswelt befinden? Bevorzugst Du hier eine bestimmte Legemethode?

Ja, Fragen über Fragen

Viele Grüße
Inga

P.S. Magst Du meinen Namen nicht?? Du sprichst mich immer mit Silke an


"Nichts ist so beständig wie der Wandel"

Barbara ( Gast )
Beiträge:

28.11.2005 19:08
#4 RE: Das Runentuch antworten

Liebe INGA!!!


Vorab... bitte, bitte verzeih, dass ich Dich mit falschem Namen angesprochen habe. Das ist mir ausgesprochen peinlich und ganz sicher habe ich nichts gegen Deinen Namen!!!

Ich habe mich hier länger nicht mehr wirklich blicken lassen, sah den Beitrag ob der Vermissten und da stand gross Silke und dann las ich Deine Beiträge und hab quasi losgelegt, scheinbar noch die Überschrift des anderen Beitrages im Kopf, dann ganz mit Deinen Fragen beschäftigt.
Bitte verzeih...
Es tut mir sehr, sehr leid!!!


Zu Deinen "Fragen über Fragen"...

Da es sehr viele verschiedene Möglichkeiten gibt, Runen-Orakel zu praktizieren, ist es relativ schwer hier von einem richtig oder falsch zu sprechen.
Dieses besagte Orakel mit genannter "Unterlage" (die auch aus Leder, Holz, Papier oder anderem bestehen kann) baut auf Gardenstone auf.

Letztlich können mehrere Runen in der Gefühlswelt "landen", letztlich auch einige ausserhalb aller Kreise liegen.

Die Runen werden dahingehend gedeutet, in welchem Kreis, in welcher Ebene sie liegen, in welchem Abstand und auch, ob sie verkehrt herum liegen - allerdings nach "Richtlinien", die ausgezählt werden.

Insgesamt verwendet man neun Runen.
Man legt alle Runen verkehrt herum auf die Unterlage und "mischt sie". Danach werden neun von ihnen ausgesucht, die anderen weggelegt. Jene neun Steine nimmt man und "würfelt" sie auf die Unterlage.
So, wie sie gefallen sind, lässt man sie liegen. Auch wenn ein Stein verkehrt herum oder gar auf der Kante liegt, hat das eine Bedeutung.
Steine die nah beieinander liegen oder sich gar berühren deuten auf aktuelle Angelegenheiten oder Probleme des Fragenden hin. Steine die mit der Rune nach unten liegen, besagen, dass der Fragende sich der Bedeutung oder Lösung auch unterbewusst noch nicht im Klaren ist.

Dann werden die ersten drei Runen ermittelt - man geht hier vom Platz aus, wo diese nun liegen.
Gedanklich wird eine 12-Uhr-Linie vom Zentrum in das Luft-Stück gezogen.
Der erste Stein, der sich dort oder rechts davon befindet, wird ausgewählt. Von dieser Rune ausgehend zählt man drei Steine ab. Der dritte (somit der gesamtheitlich vierte) ist somit der nächste. Von ihm ausgehend wiederholt man das Ganze und findet somit die dritte Rune.
Im Gesamten betrachtet hat man somit den ersten, den vierten und den siebten Stein gewählt. In dieser Reihenfolge deutet man dann diese drei Runen im Hinblick auf die "gesellschaftliche Stellung" des Fragenden.
Danach werden diese drei Runen entfernt.

Es folgen die drei Runen für die materielle Ebene.
Dafür zieht man gedanklich eine Linie aus dem Zentrum herausgehend durch den Erd-Teil. Sozusagen eine 6-Uhr-Linie.
Die erste Rune ist die, die sich auf oder an dieser Linie befindet. Ist dort keine vorzufinden, nimmt man jene Rune, die linkerhand der Linie als nächstes zu dieser liegt.
Die zweite Rune ist jene, die man aussählt, wenn man im Uhrzeigersinn gehend die nächste Rune überspringt und den darauffolgenden Stein wählt. Somit genaugenommen die dritte von der Linie ausgehend. Genauso geht man für die dritte Rune vor.
Diese drei Runen deutet man hinsichtlich der materiellen Dinge.

Die folgenden drei Runen stehen für das Gefühlsleben, zwischenmenschliche Beziehungen, Beziehungen der näheren Art und die Sexualität.
Diese werden nicht mehr nach einem bestimmten Schema ausgewählt, sondern alle drei dem eigenen Gefühl nach gedeutet.

Das Ganze, liebe INGA , hört sich zunächst sehr kompliziert an und andere Methoden sind durchaus "einfacher" - dennoch legt sich das vermeintlich Komplizierte nach einer gewissen Zeit.

Was mich selbst betrifft richte ich mich nach besagter "Anleitung", ausser wenn mein Gefühl von vornherein dagegen spricht.

Viele liebe Gruesse,
Barbara


Unser Gefühl für Natur
gleicht der Empfindung des Kranken
für die Gesundheit
(Schiller)

Max Offline

Rabe

Beiträge: 353

29.11.2005 07:23
#5 RE: Das Runentuch antworten

Hi Inga!

Schade, daß man sowas hier nicht richtig diskutieren kann. Aber das geht wahrscheinlich nur live, denn selbst wenn man drei Bilder hier reinstelllen würde, fehlte dann noch, wie die einzelnen Steine da gelandet wären, also wohl nicht ganz so dramatisch wie beim Boule-Spiel, aber immerhin.

Ich glaube, ich werde mir dafür so ne runde Tischdecke besorgen, gibt es doch jetzt überall zu Weihnachten, da braucht man dann nur noch in der Mitte der Kreis malen, aber die Ränder wären schon umgenäht. Gut ok, ich geb zu, das sieht dann vielleicht ein bisschen schwul aus, aber is mir auch egal.

Viele Grüß,
Max.

Inga Offline

Rabe


Beiträge: 496

29.11.2005 11:02
#6 RE: Das Runentuch antworten

Liebe Barbara,

vielen Dank für Deine Mühe Nun ist tatsächlich alles beantwortet worden

@Max: Die Idee mit der schwulen Weihnachtsdecke ist wirklich praktisch Ich werde mal drüber nachdenken

Liebe Grüße
Inga



"Nichts ist so beständig wie der Wandel"

Barbara ( Gast )
Beiträge:

29.11.2005 11:10
#7 RE: Das Runentuch antworten

Liebe Inga.

Nichts zu danken, gern geschehen!
Es gibt sicherlich "bessere" Techniken für's Runenorakel, aber ich freue mich, wenn tatsächlich alles beantwortet ist - und finde Max' Idee gar nicht übel...

Liebe Gruesse,
Barbara


Unser Gefühl für Natur
gleicht der Empfindung des Kranken
für die Gesundheit
(Schiller)

Algiz Offline

Altrabe


Beiträge: 590

21.01.2006 20:04
#8 RE: Das Runentuch antworten

Liebe Raben,
ich weiß das Loki vor einiger Zeit ein Solches Tuch selbst hergestellt hat.
Dazu hat er von mir ein altes ich glaube Leinen-Tuch bekomen. Bei diesem Hat er den Rand glauben ich gesäumt, oder wie auch immer das heißt. Den Rest, also Ringe und Schrift hat er selbst Persönlichdarauf gestickt.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es gefällt mir sehr gut.
Ich hätte nicht die Ausdauer dazu gehabt.Meine Hochachtung!
Vielleicht kann man das mal Scannen und hier ein Bild rein stellen.

Liebe Grüße Algiz
________________________________

Wenn du eine weise Antwort verlangst, mußt du vernünftig fragen
- Johann Wolfgang von Goethe -

MACHT ZU BESITZEN UND NICHT AUSZUÜBEN IST WAHRE GRÖßE
- FRIEDEL BEUTELROCK-

Brigid ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2006 22:35
#9 RE: Das Runentuch antworten

Liebe Raben,

für alle, die nicht nähen können ... oder sich das Runentuch nicht vorstellen,
hier http://www.amanda-weiss.de/ gibt es eins, unter Online-Orakel - Runen-Legungen - Runenorakel.


Grüne Grüße
Brigid

^^^^^^^^
Wenn der Nebel sich lichtet, sieht man den Regen (Irland)

LOKI Offline

Rabe


Beiträge: 309

21.01.2006 22:38
#10 RE: Das Runentuch antworten

Huhu ALgiz,

In Antwort auf:
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es gefällt mir sehr gut.
Ich hätte nicht die Ausdauer dazu gehabt.Meine Hochachtung!

Vielen Dank#

In Antwort auf:
Vielleicht kann man das mal Scannen und hier ein Bild rein stellen.

Kann ich gerne machen aber du weist ja das ich am Renovieren bin... also erst nächste Woche oder eventuell schon morgen.

Liebe Grüße
Loki
__________________________________________________

LOKI Offline

Rabe


Beiträge: 309

26.01.2006 22:17
#11 RE: Das Runentuch antworten

Hallo ihr lieben,

Hier ist wie Versprochen das von mir gemachte Runentuch->

Gruß Loki
__________________________________________________
Das ist mein internet Tagebuch -> http://myblog.de/the-small-one <-

Zita ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2006 22:50
#12 RE: Das Runentuch antworten

Hey Loki!

... und ohne Rechtschreibfehler! Ich bin stolz auf Dich

LiebeGrüße
Zita

Helrunar Offline



Beiträge: 562

26.01.2006 23:58
#13 RE: Das Runentuch antworten

Hallo Loki,

ich möchte Dich zu Deinem Werk beglückwünschen. Ich habe es noch nicht geschaft .

viele liebe grüße
Helrunar

__________________________________________________

Runen wollen gelebt werden, belebt sind sie schon

LOKI Offline

Rabe


Beiträge: 309

27.01.2006 21:15
#14 RE: Das Runentuch antworten

Hallo Zita,

In Antwort auf:
... und ohne Rechtschreibfehler! Ich bin stolz auf Dich

Danke Dafür bekommst du einen Gutschein ->

Gutschein im Wert von 150,000 Rechtschreibfehlern

Das heist jeden Rechtschreibfehler den du findest darfst du offieziell behalten

Herzlichen Glückwunsch

Grinsende Grüße Loki
__________________________________________________
Das ist mein internet Tagebuch -> http://myblog.de/the-small-one <-

Zita ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2006 09:49
#15 RE: Das Runentuch antworten

Hallo Loki

So was schönes hab ich ja noch nie bekommen. Danke schön

Jetzt werd ich mir erstmal ne passende Kiste suchen, wo ich die dann alle sammeln kann.

Liebe Grüße
Zita

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor