Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.416 mal aufgerufen
 Krafttiere
Silke Offline

Rabe

Beiträge: 200

03.12.2005 10:20
Das Pferd antworten

Liebe Raben,

da der Dezember unter dem Zeichen Ehwaz steht, habe ich mir überlegt, das entsprechende Kapitel aus dem Buch "Krafttiere" von "Gerhard Buzzi" zu zitieren.

Zitat von Gerhard Buzzi
Das Pferd
Das Pferd steht bei den Lakota als Zeichen für Reichtum und Macht. Ein Krieger, der dem Feind mehrere Pferde stehlen konnte, war im Dorf ein hochrangiger Mann. Schamanen und Medizinmänner wurden mit Pferden für ihre Dienste bezahlt. Black Elk erschienen in seiner Vision geflügelte Pferde als Boten der Spirits.

Das Pferd als Krafttier möchte ihnen sagen: Gebrauchen sie Reichtum und Macht nicht als Mittel zum Zweck. Sie haben zuviel Respekt vor Geld und den Einflüssen wichtiger Persönlichkeiten. Sie glauben sich mit Geld alles kaufen zu können. Das Pferd sagt ihnen: Das Leben ist ein Spiel, Geld und Macht sind Figuren, die x-beliebig hin und her geschoben werden können. Sie müssen damit Gutes tun, dann wandelt sich Reichtum in heilende Medizin. Das Pferd lehrt sie Demut und Dankbarkeit. Sie dürfen die Menschen nicht mit ihrer Macht erdrücken, sonst kehrt sie sich gegen sie.
Das Pferd will ihnen auch sagen: Achtung erlangen sie durch mutige Taten und Handlungen. Vergessen Sie dabei den Humor nicht, Lachen beflügelt und setzt Kräfte frei. In ihnen steckt das Herz eines Abenteurers, falscher Ehrgeiz führt sie nur in die Schluchten der Hochhäuser von Banken und Versicherungen.


Vielleicht könnte dieser Beitrag noch von jemanden ergänzt werden, der das Pferd in den nordischen Mythen erklärt. Ich will mich diesbezüglich auch noch informieren.

Liebe Grüße
Silke


Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

03.12.2005 15:35
#2 RE: Das Pferd antworten

Liebe Silke,

zunächst einmal freue ich mich, dass Du wieder zurück bist
Ich habe Deinen Aufruf genutzt, etwas über Pferde in den Nordischen Mythen zu sammeln und hier zu posten.

Pferde in der nordischen Mythologie

Sleipnir
Sleipnir (etwa "der Dahingleitende") ist in der nordischen Mythologie das achtbeinige Ross Odins. Seinen Namen bekam es, da es zu Lande, zu Wasser und in der Luft gleichermaßen "dahingleitet". Sleipnir entstammt einer List Lokis. Dieser musste die rechtzeitige Fertigstellung von Asgard verhindern, da der Riese Hrimthur, der Erbauer der Mauer um Asgard, für die Vollendung die Göttin Freya zur Frau haben wollte. Loki entführte in Gestalt einer Stute den Hengst Hrimthurs, Svadilfari, der seinem Besitzer bei der Arbeit half, und zeugte mit ihm Sleipnir. So war der Hengst für einige Tage verschwunden und die Frist an der Asgard fertig gebaut sein sollte verstrich. Loki schenkte sein Kind Sleipnir später Odin.

Mircea Eliade schreibt, dass das achtbeinige Pferd das Schamanenpferd par excellence sei. Man findet es z.B. in Sibirien und bei den Muria und zwar immer in Beziehung zum ekstatischen Erleben. Auf Sleipnir kann Odin durch alle Welten reiten. Von einigen Historikern wird vermutet, dass die acht Beine ein Symbol für die Beine von vier Menschen sind, die einen Sarg tragen. Somit ermöglicht das Ross auch einen Reiter in die Unterwelt zu tragen. Auch Odin reitet auf Sleipnir nach Niflheim, um Balders Träume zu ergründen.

Alsvidr und Arwakr
(auch Alswinn und Arwak, nordisch „Allgeschwind“ und „Frühwach”) sind in der nordischen Mythologie zwei Pferde, die den Wagen der Sonnengöttin Sol über den Himmel ziehen.

Alsvidr wurden von den Göttern Runen in den Huf, Arwakr ins Ohr eingeritzt. Der Schild Swalin schützt sie vor der Gluthitze der Sonne.

Das Gespann wird ständig von dem Wolf Skalli verfolgt und zur Eile angetrieben.

Gulltopp
Gulltopp (altnord.: "Goldzopf") ist in der nordischen Mythologie das Pferd des Schutzgottes Heimdall. Auf Gulltoppr reitet der Ase täglich zum Gerichtplatz an der Esche Yggdrasil.

Bei meiner Suche war mir Wikipedia behilflich.

Liebe Grüße
Garm




Fleisch, ist mein Gemüse

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor