Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.126 mal aufgerufen
 Götter
Seiten 1 | 2
Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.391

07.02.2007 01:04
#16 RE: Donar Sohn von Wodan und Jord antworten

Hallo, Laerd, es ist Geschichte, dass die Erdmutter "sterben" musste, weil man ihr die erste Position, die sie inne hatte, streitig machte. Sie war allem voran die alleinige Göttin, aber ihre Kinder haben es ihr nicht gedankt. Daran krankt leider heute noch die Welt.
Keine tröstlichen Gedanken zur Nacht.
Liebe Grüße
Tanith

Isa ( Gast )
Beiträge:

07.02.2007 03:09
#17 Donar Sohn von Wodan und Jord antworten

Zitat von Tanith:-----Hallo, Laerd, es ist Geschichte, dass die Erdmutter "sterben" musste, weil man ihr die erste Position, die sie inne hatte, streitig machte. Sie war allem voran die alleinige Göttin, aber ihre Kinder haben es ihr nicht gedankt. Daran krankt leider heute noch die Welt.
Keine tröstlichen Gedanken zur Nacht.-----

Hallo Tanith.
Die Erdenmutter ist zwar verstorben. Aber Thor hat ja die Göttin Sif geheiratet. Die Göttin der Frucht bringenden Erde. Also sieht es wohl anfangs schlimmer aus als es später doch sein wird.

Gruss an dich und gute Nacht
Isa

-----Ich höre weniger mein Herz, als Thor´s Hammer in meiner Brust schlagen-----

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.391

07.02.2007 12:39
#18 RE: Donar Sohn von Wodan und Jord antworten

Hallo, Ihr Raben, die Erdmutter ist wieder auferstanden, so, wie sie immer wieder geboren wird, zu jedem neuen Erdenjahr. Sie erneuter sich von Halloween bis Imbolc und kehrt mit neuer Stärke wieder. Egal, welchen Namen man ihr gibt
Liebe Grüße
Tanith

Ourobo Offline

Rabe


Beiträge: 238

28.12.2011 13:02
#19 RE: Donar Sohn von Wodan und Jord antworten

Guten Morgen (zumindest gefühlt ).
Ich finde es in diesem Kontext spannend, die Verbindung zwischen Jord/Erda und Urd zu ergründen.
Und dass zwar beim Ragnarök Thor im Kampf "mit dem, was die Welt im Griff hält" (ihren (nornischen?) Gesetzmäßigkeiten und Zyklen?) stirbt, aber sein Nachkomme Vidar mit Thors Stärke und seinen mystischen Gegenständen überleben. Also nach dem "Tod" eines Zyklus ein Neubeginn.
Auch das Bild der Verbindung zwischen Himmel und Erde (dem Gott und der Göttin), was sich auf die eine oder andere Beschreibung in allen religiösen Varianten wiederfindet, finde ich so in Thor. Er ist (zwar) mit der Getreidegöttin vermählt, was ihn aber nicht davon abhält, seinen reichhaltigen Samen auch an andere (Urkräfte, nämlich Riesinnen) zu verteilen - na ja, vielleicht besonders, wenn Sif "schwanger" ist und die Ernte erst einmal eingebracht werden muss, bevor eine neue Befruchtung sinnstiftend ist?!
Oder wie sind da eure weiteren Erkenntnisse und Theorien?

Gruß vom Wolf

Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett...

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

28.07.2012 22:21
#20 RE: Donar Sohn von Wodan und Jord antworten

Hallo an Alle, in einem anderen Forum wurde danach gefragt, welche Wette Thor verlohren hat.

Zitat
kennt jemand von Euch vielleicht zufällig eine/die Geschichte, in der Thor, um eine Wette zu gewinnen, drei scheinbar simple Aufgaben lösen muß - aber keine davon schaffen kann? Eine der Aufgaben besteht darin, eine Katze hochzuheben. Thor gelingt es aber nicht - es bleiben immer mindestens zwei Pfoten der Katze auf dem Boden ... Natürlich kann er die Katze trotz seiner fabelhaften Kräfte nicht hochstemmen: denn die "Katze" ist in Wirklichkeit die riesige Midgard-Schlange, der Loki durch einen Zauber das Aussehen einer Katze verliehen hat ...
Worum es bei den anderen Aufgaben geht, weiß ich nicht - nur daß Thor seine Wette verloren hat, weil er keine der "leichten" Prüfungen bewältigen konnte ...



Ich weisnoch, dass er irgendwas austrinken sollte und nicht konnte, weil "es" nicht lehr wurde???
Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

LG Druidin

Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmenWyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

29.07.2012 09:01
#21 RE: Donar Sohn von Wodan und Jord antworten

Hallo Druidin

Das Ganze ist im Gylfaginning erzählt und handelt von einer Fahrt Thors, wo er gemeinsam mit seinen Gefährten auf den mächtigen Utgardloki trifft. Dieser stellt ihnen Aufgaben die nicht zu erfüllen sind, da sie sich nachher als Blendwerk herausstellen. So ist der Krug aus dem Thor trinkt in Wirklichkeit das Weltmeer .(und so entstanden die Gezeiten)

Du kannst die Geschichte, die bei Absatz 44 beginnt hier nachlesen: http://de.wikisource.org/wiki/Edda/Snorr...lfaginn%C3%AEng

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Runen? Äh ja, keine Ahnung wann ich das letzte mal welche in der Hand hatte.

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

29.07.2012 18:55
#22 RE: Donar Sohn von Wodan und Jord antworten

Ganz lieben Dank Iwar.
Ich hatte hier schon gesucht aber wohl unter den falschen Stichworten.

LG Druidin

Drei weise Schwestern, zeitlos,
bestimmenWyrd und werfen Stäbe,
der Lose letzter Schluß zum Heil,
zur Freiheit allen Menschenkindern.
Heil euch Nornen!

Seiten 1 | 2
Idun »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor