Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.330 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2
Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

16.01.2011 15:17
Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Liebe Raben,

aus gegebenem Anlass stelle ich mir die Frage, welche Runen-Systeme es alles gibt. Wir arbeiten hier ja mit dem älteren Futhark... Welche gibt es noch? Wieviele Runen haben sie, welche Bedeutung der Runen?

Freue mich jetzt schon über einen regen Austausch...


Liebe Grüße
Sigurd

Des Menschen wertvollste Eigenschaft ist es, wenn er dazu steht, wie er ist.
(Sigurd W.)


Mein Online-Fotoalbum: http://sigurd-1980.magix.net/

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.360

16.01.2011 15:40
#2 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Hej, Sigurd,
ich habe mich eigentlich nie so richtig dafür interessiert, welche und wieviele Systeme es gibt. Ständig tauchen - vor allem seit BEstehene des Internets - neue Weisheiten darüber auf, und ich denke - ähnlich, wie sich die Grenzen der Länder ständig neu sortieren- gibt es auch sehr unterschiedliche Herangehensweisen an Runen"systeme". Nicht Genaues weiß eigentlich so recht niemand, weil auch schon zu Zeiten des älteren Futhark mehrere gleichbedeutend miteinander vorhanden waren und ob das "Systeme" gewesen sind, wage ich zu bezweifeln. Klar, wir gehen heute davon aus, dass es quasi ein "Runen-Alfabet" gab, obwohl schon der Name ja irreführend ist. Es handelt sich eben nicth um ein "Alfabet", sondern um eine Festlegung bestimmter Zeichen, die erstens alle ihre eigene Bedeutung (auch vielfache, und dann unetrschiedlich in den Landstrichen) hatten und zweitens eben als Leseschrift genutzt wurden.
Wenn wir heute unser "A" zum Beispiel ansehen, ist das A an sich ja dem Grunde nach nix. Erst zusammen mit anderen Buchstaben wird es ein Wort, immer ein anderes, wie wir es eben benötigen und zusammensetzen. Das Zeichen - was im Ton als "A" steht, hat diverse Zeichen und Begriffe schon für sich allein. Ichhabe es hier auch schon mehrfach dargestellt, dass ich meine, die Rune allein sagt eben auch nichts aus, außer den Begriffen, die ihr gegeben wurden. Erst mit unserer Philosophie dazu, unserer eigenen Intution und den diversen Erfahrungen auch im Austausch mit anderen, wird die Rune zu dem, was wir in ihr sehen und mit der wir arbeiten können und wollen.
Der Historiker hat gerade die letzten Wochen mit immenser Recherche zugebracht (schon faszinierend, dass du grad jetzt mit dieser Frage kommst) und gerade heute Morgen haben wir eine lange Unterhaltung darüber gehabt, welche Runen wann und wie genutzt wurden und - vor allem - welche Namen sie hatten.
Interessant ist es allemal, dem nachzuspüren, doch wer dies ernsthaft betreibt, läuft vielleicht Gefahr, dass er sein bisheriges Runenbild umkrempeln muss.
Ich bin sehr gespannt auf die Darstellung der anderen Raben.
Lieben Gruß
TAnith

In einem Sumpf schwimmst du dich nicht frei ich

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 957

17.01.2011 11:28
#3 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Lieber Sigurd,
ich find's auch höchst spannend, dass Deine Frage dazu ausgerechnet jetzt kommt. Vor einigen Monaten habe ich mich für die northumbrische Runenreihe interessiert und mit einigen dieser extra-Runen, die aussehen wie Binderunen, gearbeitet.
Und gestern bin ich durch Zufall auf das etruskische "Alphabet" gestossen, von denen einige Schriftzeichen sehr stark Runen aus verschiedenen Systemen ähneln: http://de.wikipedia.org/wiki/Etruskische_Schrift.
Die Etrusker waren vor den Römern in Italien, also vor dem 7. vorchristlichen Jahrhundert.
Ich meine auch, irgendwo ein Mal gelesen zu haben, dass die Etrusker ausgewanderte Phöniker gewesen seien. Phönizien gilt als ein Ursprungsland der Schrift. Eine der Machtzentralen des alten Phöniziens hiess "Tyr". Die ersten Schriftzeichen sind aus der phönizischen Stadt "Byblos" überliefert.

Bin auch schon gespannt, was die anderen Raben dazu beitragen können.

Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.360

17.01.2011 13:44
#4 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Hej, Radegunde,
aus Phönizien stammt auch "Tanith"
Liebe Grüße
Die selbe.

In einem Sumpf schwimmst du dich nicht frei ich

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

17.01.2011 20:18
#5 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Hi
Ja genau,
Tan= Serpent it= weibl.Endung
Tanith-Serpent Lady(Schlangenfrau)
Phönizisch-Dat ba'thani-Lady of the Serpent

Heil
Saxnot

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.360

17.01.2011 23:36
#6 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Hej, Saxnot,
so ist es.
Liebe Grüße
Tanith

In einem Sumpf schwimmst du dich nicht frei ich

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

19.01.2011 14:54
#7 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Servus Radegunde,

Zitat von Radegunde

Die Etrusker waren vor den Römern in Italien, also vor dem 7. vorchristlichen Jahrhundert.
Ich meine auch, irgendwo ein Mal gelesen zu haben, dass die Etrusker ausgewanderte Phöniker gewesen seien.



die Etrusker waren gleichzeitig mit den Römern (Latinern) in Italien, waren diesen aber technologisch überlegen. Sie haben den umliebenden Völkern Entwicklungshilfe geleistet (bis herauf nach Tirol) und den Römern die Cloaca Maxima gebaut, die heute noch ein funktionierender Bestandteil der römischen Kanalisation ist. Mit den Phönikiern haben sie allerdings nichts zu tun, sonst könnten wir ihre Sprache lesen - können wir aber nicht, da sie mit nix anderem näher verwandt ist.

Servus,

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 957

20.01.2011 09:48
#8 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Hallo Dagaz,
danke für den wissenschaftlich fundierten Zusatz!
Weisst Du auch, woher die Etrusker ihre den umliegenden Völkern überlegene Technik hatten?
Wenn sie gleichzeitig mit den Römern in Italien waren (und eben nicht schon vorher dort waren) heisst das, sie sind gleichzeitig mit den Römern dort angekommen? Wenn ja, woher kamen sie?
Die Römer sind der Legende nach (Virgil?) übriggebliebene und ausgewanderte Trojaner des trojanischen Krieges. Und die Etrusker? Welches Volk hatte denn zu dieser Zeit Zugang zu dieser Technologie?

jetzt wird es noch mehr off-topic, aber ich profitiere davon, dass wir hier einen Linguisten haben

Zitat
da sie mit nix anderem näher verwandt ist.


das haben wir doch auch bei einigen heute noch gesprochenen Sprachen, z.B baskisch. Woher kommen diese Völker, völkerwanderungstechnisch gesehen? Oder handelt es sich dabei eben um Völker, die nie gewandert sind, sondern "immer" schon da waren, wo sie heute noch sind?

Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

21.01.2011 00:09
#9 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Servus Radegunde,

das sprengt jetzt die Frage des Originalthreads (Welche Runemsysteme gibt es?).

Aber gut. Die Basken sind wahrscheinlich das am längsten kontinuierlich in Europa ansässige Volk, wahrscheinlich die ersten Aurignac- bzw. Cro-Magnon-Einwanderer, die vor ca. 40000 Jahren die Neandertaler verdrängten. Alle baskischen Wörter für Werkzeuge sind Zusammensetzungen mit dem Wort für Stein! Flurnamen mit dem Wort "Eber" weisen auf baskische Ansiedlung hin, es handelt sich um das baskische Wort für "Fluss" (vgl. span. Ebro). Weitere Details: http://de.wikipedia.org/wiki/Basken

Zu den Etruskern gibts einen ausführlichen Wikipedia-Artikel, der sich ziemlich genau mit meinem diesbezüglichen Informationsstand deckt: http://de.wikipedia.org/wiki/Etrusker#Die_Villanova-Kultur Ihre Technologie haben sie selbst entwickelt.

Die Aeneis des Vergil war eine Auftragsarbeit für Kaiser Augustus, der für die Römer eine "vornehme" Herkunft - durch den Bezug zum trojanischen Sagenkreis - konstruieren wollte. Das ist aber reine Ideologie ohne historischen Wert. Die Latiner sind zusammen mit anderen indogermanischen Italern eingewandert und haben sich in Latium niedergelassen.

Zu Sigurds Eingangsfrage:

Es gibt das ältere 24er Fuþarkk, das jüngere, skandinavische 16er Fuþork, das angelsächsische 33er Fuþork - dss sind die bekanntesten. Daneben existieren noch die mösogotischen, die markomannischen und noch eine Reihe weiterer Stammesfüþarks (die Markomannerunen sind allerdings bereits in alphabetischer Reihenfolge (!) überliefert.

Servus,

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

21.01.2011 21:56
#10 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Hallo Raben
Dagaz' Link bezüglich der Basken ist wirklich sehr Interessant,Danke dafür.
So lässt sich der besondere Nationalstolz und Unabhängigkeitsdrang dieser Menschen ein wenig nachvollziehen.
Saxnot

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.360

22.01.2011 13:36
#11 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Hej, Dagaz,
vielen Dank für diese fundierten Ausführungen, vor allem, was die Basken betrifft. Da wird so manches klar.
Mit Gruß
Tanith

In einem Sumpf schwimmst du dich nicht frei ich

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 957

23.01.2011 15:56
#12 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Lieber Dagaz,
da hast Du ja mal wieder ganz wunderbar meinen Horizont erweitert, herzlichen Dank!
da sieht man auch, dass man nicht immer unbedingt alles glauben sollte, was einem im Lateinunterricht erzählt wurde - von wegen Romulus und Remus und der Wölfin und den ganzen anderen netten Geschichten zur "Geschichte" Roms.

Um jetzt wieder etwas mehr den Bogen zum Thema zurückzubekommen: Inwieweit kann man Tacitus als Quelle vertrauen? Auch nur Ideologie, oder kann man sich halbwegs auf seine Aussagen verlassen?


Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

06.03.2011 13:49
#13 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Servus Radegunde,

Zitat von Radegunde

Um jetzt wieder etwas mehr den Bogen zum Thema zurückzubekommen: Inwieweit kann man Tacitus als Quelle vertrauen? Auch nur Ideologie, oder kann man sich halbwegs auf seine Aussagen verlassen?



gute Frage. Es gibt Leute, die die "Germania" für eine Fälschung aus der Renaissance halten, da es keine lückenlose Dokumentation gibt bzw. kein älteres Manuskript mehr erhalten ist. Aber ob da was dran ist, kann ich dir auch nicht sagen. Jedenfalls gab es damals Tendenzen, sich vom Gängelband des römischen Papstes zu lösen, die schließlich auch zur Reformation führten. Es gab zu jener Zeit jedenfalls mehrere deutsche Humanisten, deren Latein gut genug war, um so eine Fälschung durchzuziehen.

Falls der Text wirklich authentisch ist, ist er auch tendenziös. Der Autor zeichnet (erstmals in der Geschichte) das Bild des edlen Wilden, der noch so ähnlich lebt wie die Römer der Frühzeit (und nicht so luxuriös und genusssüchtig wie die reichen Römer der Kaiserzeit).

So oder so ist Tacitus mit Vorsicht zu genießen.

Servus,

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 957

07.03.2011 12:05
#14 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Lieber Dagaz,
Ja diese Verschwörungstheorien zur Germania habe ich auch schon gehört.
Aber es gibt ja nicht nur die Germania, in der von Germanen die Rede ist.
Ich dachte z.B auch an die Historien.
Ist Tacitus da ein echter Historiker oder auch "nur" ein Geschichtenerzähler?

Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

08.03.2011 11:09
#15 RE: Welche Runen-Systeme gibt es? antworten

Servus Radegunde,

er schrieb natürlich aus der Sicht eines Römers der Kaiserzeit, aber da ist er als Quelle recht brauchbar. Geschichtswissenschaft im modernen Sinn gab es damals allsrdings noch nicht.

Servus,

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor