Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 599 mal aufgerufen
 Die Runen
Freki Offline

Rabe


Beiträge: 213

22.05.2011 13:17
Frage zu Runen antworten

Hey Liebe Raben,
ich habe eine wichtige Frage:
wie höre ich den Runen zu? :O
einfach dasitzen und hören?
oder ein eigenes Futhark machen und
denen lauschen?

danke schon mal,
Freki

____________________________________________________
Das Undurchsichtige durchschauen wir ziemlich rasch,
aber für das Sonnenklare brauchen wir meist länger.
____________________________________________________

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

22.05.2011 14:32
#2 RE: Frage zu Runen antworten

Hallo Freki

Beides.

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Die Runen behandeln einen so wie man sie selbst behandelt. Meistens.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Ourobo Offline

Rabe


Beiträge: 238

22.05.2011 15:47
#3 RE: Frage zu Runen antworten

Hey Freki,
die Kunst ist die eigene "Sprache" zu finden.
Ähnlich wie bei schamanischen Reisen der dergleichen ist der Gedanke zugleich verführerisch wie frustrierend, du müsstest da gleich 3D-Farbfilme sehen die die Runen in Stereo raunend hören.
Hast du Erfahrung darin oder irgendeiner Meditationsform? Dann kannst du dir da Anleihen daraus nehmen. Ansonsten... tja.
Irgendwie anfangen und keine Wunder erwarten - dann könn(t)en sie sich nach und nach einstellen.
Wenn die Rune eine Farbe hätte: welche? Welchen Geruch? Welches Tier fällt dir ein? Wie möchte sie gerufen werden? Was passiert, wenn du sie mit Ki zeichnest? Bzw. wie möchte sie gezeichnet werden?
Dabei ignoriere, was du irgendwo gelesen hast, sondern achte, was aus dir heraus will. Und was es mit dir macht.
Trinke viel gutes Wasser (gefiltert, energetisiert, ohne Blubber, ca. 3 l am Tag), damit du besser spüren kannst. Ausreichend schlafen und essen ist ebenso eine wichtige Basis, um dich einlassen zu können. Etc. (Gilt für jede Form der Energiearbeit.)
Soweit meine Empfehlungen.

Gruß vom Wolf

Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett...

Bjarke Offline

Rabe


Beiträge: 67

22.05.2011 17:58
#4 RE: Frage zu Runen antworten

Hallo Freki,

Du wirst die Runen nicht direkt hören. Da Du mit ihnen arbeiten möchtest haben sie Dich bereits gerufen, bzw. gefunden. Du bist auserwählt. Die schönste Methode Runen kennen zu lernen ist sie nacheinander bei sich zu tragten. Achte dabei auf ungewohnte Gedanken, Gefühle, vielleicht andere Vorgehensweisen bei gewohnten Tätigkeiten, andere Dinge in der Natur die dir plötzlich auffallen, das ist die Sprache der Runen. Wähle die jeweilige Rune nach Deiner Intuition, nach Deinem Gefühl, gehe nie logisch an die Sache heran. Wenn Du erstnmal Erfahrungen gemacht hast wirst Du die kleinen Fügungen die sich ergeben deutlicher spüren. Wirf die Flinte nicht ins Korn wenn Du bei einer Rune mal garnichts spürst das ist völlig normal, probiere eine andere oder lass sie für kurze Zeit ganz zur Seite. Studiere für Dich die Eigenschaften und Entsprechungen der einzelnen Runen. Wenn du sicher Spüren kannst, dann kannst Du beginnen die Runen anzuwenden. Viel Spass, es ist eine wunderbare Reise in das land Deiner eigenen Gefühle.

Es grüßt Euch,
Bjarke


Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt

Freki Offline

Rabe


Beiträge: 213

22.05.2011 18:54
#5 RE: Frage zu Runen antworten

Hey ihr
okaii danke;)

@Ourobo
nein ... ich habe versucht die Meditation des Vatans wie sagt man? anzuwenden?
aber es ist nichts dabei rumgekommen, weil ich es irgendwie nicht geschafft habe,
nichts zu erwarten und irgendwie nicht so ganz kapiert habe,
sich die gottheit vorzustellen ...

Liebe Grüße und vielen Dank,
Freki

____________________________________________________
Das Undurchsichtige durchschauen wir ziemlich rasch,
aber für das Sonnenklare brauchen wir meist länger.
____________________________________________________

Ourobo Offline

Rabe


Beiträge: 238

22.05.2011 20:20
#6 RE: Frage zu Runen antworten

Zitat von Freki
Hey ihr
okaii danke;)

@Ourobo
nein ... ich habe versucht die Meditation des Vatans wie sagt man? anzuwenden?
aber es ist nichts dabei rumgekommen, weil ich es irgendwie nicht geschafft habe,
nichts zu erwarten und irgendwie nicht so ganz kapiert habe,
sich die gottheit vorzustellen ...

Liebe Grüße und vielen Dank,
Freki


Hey Freki,
da ich auch eher ein Meditationsmuffel mit zu hohen Erwartungen bin, hat mir mal ein Spruch eines buddhistischen Mönchs geholfen: Meditation bedeutet nichts anderes als "üben".
In diesem Sinne viel Erfolg dabei.
Wolf

Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett...

Freki Offline

Rabe


Beiträge: 213

22.05.2011 21:17
#7 RE: Frage zu Runen antworten

hey Ourobo,
also ich habe das schon öfters so probiert, also vor dem einschlafen,
naja dann muss ich wohl noch etwas mehr üben;)
danke für den Hinweis!

____________________________________________________
Das Undurchsichtige durchschauen wir ziemlich rasch,
aber für das Sonnenklare brauchen wir meist länger.
____________________________________________________

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.468

23.05.2011 13:46
#8 RE: Frage zu Runen antworten

Hallo Freki,

wie hört man ihnen zu? Man kann es nicht erzwingen, man kann es nur versuchen und manchmal sprechen sie zu uns ganz unverhofft (Träume, Begegnungen, plötzliche Ideen...) ganz im alltäglichen Leben eingebunden.

Liebe Grüße
Luthien

____________________________________________
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

23.05.2011 15:14
#9 RE: Frage zu Runen antworten

Hallo Freki

Zu bedenken ist auch, dass "hören" nicht zwangsläufig "hören" bedeutet. Es geht um Wahrnehmung, und ob du diese Wahrnehmungen jetzt mehr über die Ohren, die Augen, den Geschmack, den Geruch, über das Gefühl oder auch in Form von bestimmten Gedanken machst, ist letztlich unerheblich.
Im Prinzip bedeutet "den Runen zuhören" nichts anderes als "sich selbst zuhören". Egal welcher Abstammung man die Runenenergie auch zurechnet, letztlich sprechen sie durch dich, durch deine Sinne, deine Gedanken und Gefühle. Genau hierin liegt auch der Grund des viel zitierten "nichts erwarten", oder auch der "Gedankenleere". Erst wenn die alltäglichen Schichten deiner Wahrnehmung, die ganzen herkömmlichen Gedanken und Gefühle die du ansonsten so hast, zur Ruhe kommen, kannst du "hören" was darunter eben zu hören ist.

Wie du aber schon erfahren hast, ist es eher schwer bis unmöglich nichts zu erwarten. Nichts denken oder fühlen ist noch schwieriger.
Wie Ourobo schon gesagt hat: Meditation bedeutet nichts anderes als üben.

Ich kenne die Meditation des Vatans nicht, aber möglicherweise ist sie einfach nicht die geeignete Meditaionsmethode für dich. Sag, welcher Möglichkeiten einfach zur Ruhe zu kommen, bedienst du dich sonst?

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Die Runen behandeln einen so wie man sie selbst behandelt. Meistens.
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

23.05.2011 15:18
#10 RE: Frage zu Runen antworten

Moin Freki,

Du musst versuchen, die Birne frei zu bekommen. Am besten, indem Du Dich auf einen Gegenstand konzentrierst und "starrst"
Also mit Glubschaugen davor hocken und probieren, damit eins zu werden. (Egal was. Alter Schuh, Goldhamster, oder Bratwurstschnecke)

Wenn Du das einigermaßen drauf hast, dann machst Du Dir so kleine Runenkarten und fängst wieder an zu glotzen. Die Gedanken die Dir dabei kommen, die schreibst Du in Dein ganz persönliches Runenbuch.

Das ist nicht so schwierig, wenn Du gelernt hast loszulassen.

viel Spaß beim glotzen
Garm



Ich war als Kind schon scheiße

Freki Offline

Rabe


Beiträge: 213

23.05.2011 16:26
#11 RE: Frage zu Runen antworten

Hey ihr Raben,
@Luthien
also öfters habe ich das dann fühle ich sich irgendwas verändern ...
also um mich herum und in meinem Körper ... meist ist damit
so ein Gefühl verbunden das ist ... ich weiß nicht es fühlt sich
komisch an ... also wenn es sich schlecht anfühlt dann passiert
meist was schlechtes, immer mir in dem Falle. Manchmal ist es so,
das jemand mir etwas berichtet was er tut und ich bekomme da so ein
Gefühl und mir kommt eine Idee was er tun sollte damit er schlimmstes
verhindert ... und wenn er sich aus der Gefahr herausbegiebt ist das
Gefühl weg ... also es war einmal so da befand sich meine Freundin
in einer ... ungünstigen Situation und ich habe ihr eine SMS geschickt,
ob denn alles klar sei ... das war es nicht ... Ich habe allerdings gemerkt,
als sie sich aus der Gefahr begab ... meinst du so etwas oder noch anders?

@Garm
:D okaii ich versuche es mal aber am besten nichts zu essen:D:D wie mein Name schon
sagt bin ich Gefräßig ;D

____________________________________________________
Das Undurchsichtige durchschauen wir ziemlich rasch,
aber für das Sonnenklare brauchen wir meist länger.
____________________________________________________

Tharen Offline

Altrabe


Beiträge: 1.468

24.05.2011 07:29
#12 RE: Frage zu Runen antworten

Hallo Freki

ja so in der Richtung. Obwohl ich dein Beispiel eher als allgemeine Kondition deiner Intuition deute. Was ich meine... (kann sich vielfältig zeigen). Ich kann es dir nur so ungefähr erklären. Stell dir vor, du arbeitest an einem Isa und träumst Nachts von einem Eispalast, indem "..." passiert. Dann solltest du dich mit diesem Traum auseinander setzen. Während du mit Thurisaz arbeitest hast du vielleicht das Gefühl nicht weiter zu kommen. Du träumst nichts, hast keine "Visionen", dir gelingen keine Meditationen. Dafür brechen vielleicht in dieser Zeit alte Erinnerungen und Gefühle hervor (die Thurisaz aufgetan hat). Man muss das nicht unbedingt erkennen, dass man gerade in der vollen Arbeit ist. Oder aber du findest etwas besonderes bei einem Ausflug im Wald. Das kann ein besonders aussehender Stein sein, eine Begegnung oder, oder, oder.
Und das ist es was ich meine. Es ist so vielfältig, was uns mit der Arbeit mit Runen passieren kann, dass es manchmal auch schwierig sein kann, genau diese Arbeit zu erkennen. Natürlich müssen dann nicht nur die Träume gedeutet, sondern auch die Dinge auseinander genommen werden, die uns widerfahren. Weißt du, wie ich das meine?
Und deine Intuition ist total super, versuche sie einfach mal auf dich anzuwenden und dem zu vertrauen, was dir geraunt wird

Liebe Grüße,
Luthien

____________________________________________
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Freki Offline

Rabe


Beiträge: 213

24.05.2011 16:04
#13 RE: Frage zu Runen antworten

Sei Gegrüsst Luthien,
danke füt diesen Hinweis:)
also zu diesem Zeitpunkt habe
ich mich noch nicht so mit
Runen beschäftigt ...
aber danke füt diesen ...
Anstoss oder für diese
Hilfe;)

Vielen vielen dank,
Freki

____________________________________________________
Das Undurchsichtige durchschauen wir ziemlich rasch,
aber für das Sonnenklare brauchen wir meist länger.
____________________________________________________

Kochen »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor