Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 887 mal aufgerufen
 Mineralien
loki66 Offline

Rabe


Beiträge: 445

26.08.2011 02:22
Chrysopras antworten

Liebe Raben,

Seit vielen Jahren trage ich einen Chrysopras, an einem Lederband um den Hals.
Bei Fieber und Krankheit scheint er matt zu werden und die Farbe wird blass.
Silber läuft dann ja auch an, aber ein Stein?
Er ist hellgrün und nicht transparent. Hänge sehr an dem Stein und möchte ihn nicht verlieren.
Wie viele Halbedelsteine,hat er eine magische Ausstrahlung.
Kennt sich jemand damit aus? Würde gerne mehr darüber erfahren,ist ein Chalcedon.
Wofür wird er benutzt und welche Eigenschaften hat er?
Wär schön,wenn mir da jemand was zu sagen könnte.

Gruß loki66

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 963

26.08.2011 10:33
#2 RE: Chrysopras antworten

Hey loki,
Wenn Dein Stein nach Krankheit die Farbe ändert, ist das ein Zeichen, dass Du ihn dringendst energetisch reinigen solltest. Dafür gibt es verschiedene Methoden, von denen einige hier im Forum auch schon erklärt wurden.

Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

Rabenwölfin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.105

26.08.2011 15:44
#3 RE: Chrysopras antworten

Hallo,

wenn das mein Heilstein wäre, und er mir über Jahre ein Helfer/Heiler war
würde ich ihn jetzt der Erde übergeben...
in dem Bewustsein...von Dankbarkeit...an das Steinwesen...
das würde ich für mich als Zeichen so deuten,
aber das war ja nicht die Frage



lg
Rabenwölfin

Über uns tanzen die Galaxien in die Unendlichkeit hinaus...unter unseren Füßen schlummert die uralte Erde...
~AnamCara~

Skyla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.790

26.08.2011 18:08
#4 RE: Chrysopras antworten

Hallo Loki,

ein Chryospras ist ein sehr schöner Stein. Ich finde es schön, dass Du ihn mit Achtung behandelst.
Mineralogisch gesehen, ist es ein Stein, der Feuchtigkeit braucht. Das heißt, bei Trockenenheit und Wärme kann er seine Farbe verblassen. In ein feuchtes tuch eingewickelt, kann er diese zurückgewinnen.

Noch eine weitere mineralogische Geschichte zur Info: Halbedelsteine gibt es nicht. Dies ist eine seit Jahren andauernde Falschbezeichnung. Die Steine sind edel, nach der Moohschen Härteskala( von 1- Gips bis 10 - Diamant) Viele der sogannten Halbedelsteine sind oft härter als mancher als Edelstein bezeichneter Stein.

Steine im allgemeinen können sich bei Krankheiten etc. verändern, sogar zerspringen. Da würde ich es wie Radegunde tun und ihn mal entladen( in Hämatitchips) und Aufladen ( Bergkristall Chips)- dieses Verfahren kann man für fast alle Steine anwenden. Aber erstmal würde ich vorschlagen ihn unter fließend Wasser zu reinigen.

Zum Chrysopras als Heilstein schreibe ich Dir später noch etwas, wenn ich auf meinen anderen Rechner, der momentan aus ist, zugreifen kann.
Da kann ich nämlich aus meinen Ausarbeitungen kopieren.

Liebe Grüße von Skyla - die ihres Zeichens Goldschmiedin, aber auch eine "Steinefrau" ist.

* Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. *

Skyla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.790

26.08.2011 19:50
#5 RE: Chrysopras antworten

Hallo Loki,

zuerst, da hat sich bei mir vorhin der Fehlerteufel eingeschlichen, Härte 1 hat Talk und Härte 2 hat Gips
Chrysopras hat übrigens die Härte 6,5 -7.

Und nun noch etwas zu den Wirkungern:

Dieser wunderschöne grüne Stein ist ein Heiler des Herzens, der gerade in der heutigen Zeit Stress abbaut und uns zur inneren Harmonie führt. Durch seine Kraft der Erneuerung lässt er uns neue Lebensaufgaben meistern. Mit ihm breitet sich ein Gefühl der Geborgenheit aus. Auch in depressiven Phasen gibt er neue Hoffnung. Weitere Anwendungsgebiete finden sich bei Neurodermitis und zur Entgiftung. Raucher sollten immer einen Chrysopras bei sich tragen, um die Adern vor Ablagerungen zu schützen.

Auch hier gilt wie immer, ein Stein erspart nicht den Gang zum Arzt oder Heilpraktiker !

Ich hoffe, ich konnte die ein klein wenig weiterhelfen.
LG von Skyla

* Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. *

loki66 Offline

Rabe


Beiträge: 445

27.08.2011 20:59
#6 RE: Chrysopras antworten

Hallo Raben,

Vielen Dank für Eure Antworten. Unter dem Thema Mineralien habe ich einiges gefunden und auch dazu gelernt.
Nach jahrelangem "Nehmen",versuche ich auch zu "Geben". Vielleicht sollte man wirklich loslassen und ihn der Erde übergeben,
aber ich kann noch nicht. Werde ihn reinigen,entladen,wie empfohlen und wieder aufladen.
@ Skyla: Vielen Dank für Dein Fachwissen,ich freue mich,dass Du Dir die Zeit genommen hast und den Chrysopras mit seinen Eigenschaften
so ausführlich beschreibst. Es zeigt mir auch,wie oberflächlich meine Kentnisse im Bezug auf Steine sind.
Dann passt er ja ganz gut zu mir.

Viele Grüße
loki66

Skyla Offline

Altrabe


Beiträge: 1.790

28.08.2011 16:23
#7 RE: Chrysopras antworten

Hi Loki,

freut mich, dass es Dir etwas gebracht hat.

Zitat
Es zeigt mir auch,wie oberflächlich meine Kentnisse im Bezug auf Steine sind.



Dafür sind meine Kenntnisse in der Messerherstellung gleich null. Ich find sie toll und benutze sie auch (habe auch ein ganz niedliches kleines Messer aus Damast). Und so ist jeder auf seinem Gebiet einzigartig und der Rabenbaum ein Ort wo wir uns darüber austauschen können.

LG Skyla

* Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. *

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

10.10.2011 08:15
#8 RE: Chrysopras antworten

Hallo Loki,

jetzt hast Du hier schon viele Antworten erhalten und es ist schön, daß Du Dich für Steine interessierst. Es ist wichtig, dass Du Dir selber Informationen sammelst. Doch nun auch noch von mir ein paar Informationen zu Deinem Lieblingsstein.

Zitat
Seit vielen Jahren trage ich einen Chrysopras, an einem Lederband um den Hals.
Bei Fieber und Krankheit scheint er matt zu werden und die Farbe wird blass.
Silber läuft dann ja auch an, aber ein Stein?



Der Chrysopras ist von grüner oft durchscheinender Farbe. Die Bezeichnung leitet sich aus dem Griechischen ab: "chrysos"=Gold und "prason"=Lauch. In alten Schriften findet man manchmal noch den Namen "Goldlauch". Man sagt, dass der Chrysopras der Lieblingsstein von Friedrich I. Barbarossa gewesen sein soll.
Im körperlichen stärkt er das Herz. Er fördert die Entgiftung und Entschlackung des Körpers und beugt Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Pilzinfektionen (Soor) vor. Er fördert die Fruchtbarkeit, speziell dann, wenn die Unfruchtbarkeit durch eine Infektion hervorgerufen wurde. Weiterhin hilft dieser Stein bei Epilepsie und Rheuma.
Im seelischen fördert dieser Stein das Vertrauen und die Geborgenheit und hilft außerdem bei Liebeskummer und Eifersucht. Außerdem verhilft der Chrysopras zu mehr Selbstvertrauen und hilft, negative Erinnerungen und Albträume besser zu verarbeiten. Mit ihm können Beziehungsprobleme besser bewältigt werden. Somit verhilft dieser Stein zu einer inneren Zufriedenheit und Ausgeglichenheit. Er gibt uns neue Hoffnung in schwierigen Lebensphasen.
Der Chrysopras gilt als "Stein des Herzens" und ist somit ein optimaler Stein für das Herzchakra.

Zur Reinigung: Da der Chrysopras ein richtiges Kraftpaket ist, braucht man ihn nicht anders zu entladen, als ihn einmal in der Woche unter lauwarmes, fliessendes Wasser zu halten und danach wieder abzutrocknen. Wenn Du ihn mal nicht tragen solltest kannst Du ihn zur Aufbewahrung in eine Bergkristallgruppe legen bzw. in eine kleine Amethystdruse. Das würde ich Dir empfehlen, wenn Du das Gefühl hast, er wirkt "leer".
Du kannst ihn alternativ auch alle paar Monate/halbes Jahr mit der Kraft der 4 Elemente reinigen.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Liebe Grüße, Samina

~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

loki66 Offline

Rabe


Beiträge: 445

10.10.2011 19:02
#9 RE: Chrysopras antworten

Hallo Samina,

Natürlich konntest Du mir helfen. Infos über diesen Stein sauge ich wie ein Schwamm auf.
Die Eigenschaften die Du genannt hast, passen recht gut zu mir und ehrlich gesagt,
über all die Jahre habe ich es auch gespürt. Hier bekomme ich die Bestätigung.
Da hast Du Dir aber sehr viel Mühe gemacht,ich danke sehr für Deine umfangreichen Ausführungen.

Gruß loki66


- Nur die Dunkelheit ist real,das Licht scheint nur so -

 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor