Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 781 mal aufgerufen
 Mineralien
Konrad ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2011 09:25
Onyx und Blutstein antworten

Ich habe vor kurzem ein Onyx und ein Blutstein von Bekannten bekommen. Könnte mir jemand näheres über die Steine sagen?

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

10.10.2011 07:52
#2 RE: Onyx und Blutstein antworten

Hallo Athaulf,

der Onyx bedeutet im Griechischen onyx=Nagel. Er wurde früher schon zur Haut- und Nagelpflege verwendet bzw. benutzt. Darüber hinaus heilt er auf der körperlichen Ebene bei Innenohr- und Ohrerkrankungen. Er schärft den Hörsinn bei Schwerhörigen und hilft bei Gleichgewichtsschwankungen bzw. stärkt den Gleichgewichtssinn und verbessert die Nervenfunktion. Er stärkt, wie alle Chalcedone, wozu der Onyx gehört, das Immunsystem und unterstützt die Motorik. Er wirkt außerdem schmerzlindernd bei Sonnenbrand und stillt den Juckreiz bei Ausschlag und Pilzerkrankungen. Im psychischen stärkt er das Durchsetzungsvermögen und macht uns selbstbewusster. Dieser Stein hilft, pragmatischer, realistischer und alles andere etwas nüchterner zu betrachten. Er verhilft, die Dinge mit Logik zu betrachten und unterstützt die Kontrolle und Argumentationskraft. Außerdem kannst Du auch Heilwasser damit ansetzen. Dieses Wasser unterstützt den Haarwuchs.

Mit Blutstein meinst Du sicherlich einen Hämatit. Er ist dunkel-silberfarben und glänzt. Schon vor Tausenden von Jahren wurde der Hämatit bei Wundbehandlungen und zur Blutstillung eingesetzt. Der Hämatit ist ein bedeutendes Eisenerz und damit ein Grundstoff in vielen Farben. Vom Mittelalter bis heute wird er als Heil- bzw. Schmuckstein verehrt. Die Bezeichnung Hämatit leitet sich aus dem griechischen "haimatoeis" ab und bedeutet so viel wie "Blut" oder "blutig". Die aus dem Englischen stammende Bezeichnung "Blutstein" wird auch für den Heliotrop (Blutjaspis) verwendet.

Auf der körperlichen Ebene fördert er die Neubildung der roten Blutkörperchen und begünstigt damit die Eisenaufnahme im Darm. Er regeneriert die Nierenfunktion nach einer Nierenerkrankung. Er darf erst nach einer überstandenen Erkrankung und nicht während der Erkrankung eingesetzt werden; es könnte sonst zu einer Verschlimmerung kommen. Erst nach der Erkrankung kann dieser Stein die Sauerstoffversorgung der Zellen im Körper aktivieren. Außerdem stimuliert er Drüsen, Leber und Galle.
Auch dieser Stein verhilft zu einer distanzierteren Sicht. Er hilft, Ziele mit Nachdruck zu verfolgen und notfalls darum zu kämpfen.
Auf der psychischen Ebene verhilft dieser Stein zu einem gesunden Schlaf und fördert die Vitalität. Er verhilft zu mehr Engagement und unterstützt den Fortschritt. Dieser Stein verhilft zu mehr Kraft und Ausdauer und fördert das Streben nach Verbesserung der Lebensumstände.

Solltest Du noch mehr zu diesen Steinen wissen wollen, so empfehle ich als Einsteiger-Lektüre die Bücher von Michael Gienger und dann weiterführende Lektüre von anderen Heilsteinbüchern, die Dich persönlich ansprechen.
Alternativ kannst Du auch im Internet mal nach diesen Steinen und ihren Wirkungen googeln.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Viele Grüße, Samina

~~~
So wie man die Strahlen der Sonne nicht zudecken kann, so kann man auch das Licht der Wahrheit nicht auslöschen.

Konrad ( gelöscht )
Beiträge:

25.10.2011 06:01
#3 RE: Onyx und Blutstein antworten

Vielen Dank, Samina. Ist sehr aufschlussreich.

Chrysopras »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor