Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 901 mal aufgerufen
 Mitleserforum
Seiten 1 | 2
dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

07.09.2011 18:35
#16 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Servus zusammen,

Zitat von Nachtfalke
Vielleicht mag Dagaz sich ja hier noch zu Wort melden.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass es damals einfach keine Wörter gab, die mit Z begannen - ist ja heut auch eher selten. Dennoch würde ich einfach mal sagen, im Notfall tut es Algiz... *nachdenklich guck*



bin sommers arbeitsbedingt nicht oft im Netz.

Eine Möglichkeit wäre, die Runen hochdeutsch lautzuverschieben, dann wird zu d, zu z und zu t - genau das ist bei den Markomannen passiert, da hießen sie Dorn, Ziu und Tag. hat tatsächlich mit dem lateinischen C zu tun, das damals noch durchgängig als k gesprochen und erst im 3. Jhdt. vor ae, e, oe, i und y zu tsch wurde. Nur weil, als unsere Ahnen das lateinische Alphabet übernahmen, gerade noch kein sch in der deutschen Sprache war - das war damals wirklich noch s-ch - heißt der Buchstabe auf Deutsch tse und nicht tsche oder, was echt praktisch wäre, sche .

Das stimmlose s ist , das stimmhafte, das zur Entstehungszeit des Fuþarks nur am Wortende existierte, ist .

Wenn das C in deinem Namen wie ein stimmloses s gesprochen wird, entsräche dem also am ehesten.

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

LokisRagnarok Offline

Neugieriger


Beiträge: 5

14.09.2011 17:33
#17 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Im Futhark hat es kein C, daher wird auch als K und als C (miss^^)gebraucht- aber es gibt so viele verschiedene Übersetzungen, also ist irgendwann alles richtig. unter folgendem Link kannst du ganze Texte eingeben und sie werden automatisch in Runen umgeandelt.
http://runen.net/runen-schrift/

Lg
LokisRagnarok

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.297

17.09.2011 13:52
#18 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Hej, Loki,
ziemlich zackige Zugabe.
Liebe GRüße
Tanith

In einem Sumpf schwimmst du dich nicht frei ich

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.297

17.09.2011 13:53
#19 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Hej, Lokisragnarök,

Zitat
unter folgendem Link kannst du ganze Texte eingeben und sie werden automatisch in Runen umgeandelt.


Und hinterher bei der Rücküebrsetzung kommt eine japanische Gebrauchsanweisung zum Vorschein? Lieber nicht. Da halte ich es lieber mit der Autodidaktik in Sachen Übersetzung.
Mit Gruß
Tanith

PS
Ich bekam im vorigen Jahr eine Grußkarte mit einem ehemals sehr schönen Text in durch ein Programm übersetzter "Runenschrift". Katastrophal, sag ich nur.

In einem Sumpf schwimmst du dich nicht frei ich

Seiten 1 | 2
«« Neuraben
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor