Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 905 mal aufgerufen
 Mitleserforum
Seiten 1 | 2
Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

31.08.2011 05:42
Schreiben in Runenschrift antworten

Guten Morgen liebe Raben,

den folgenden Leserbrief an den Rabenbaum möchte ich hier gern einmal einstellen und hoffe, dass jemand von Euch eine Lösung, oder Hilfeststellung für dieses Problem hat.

Zitat von Leserbrief
Ich versuche seit langem ein Gebet in Runen zu schreiben. Da es aber im “alten Futhark“ keine Rune für den Buchstaben “C“ gibt, tue ich mich sehr schwer folgende Wörter zu übersetzten:
> ich, Schwester, Menschen, nach, mich, zwischen
> Ich habe herausgefunden das ich für “ich“ auch “ik“ schreiben und “zwischen“ durch “unter“ ersetzen kann, ohne die Bedeutung zu ändern.
> Nur ich komme einfach nicht weiter und möchte Euch deshalb um Hilfe bitten



Vielen Dank schon einmal vorab an Euch

viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Ourobo Offline

Rabe


Beiträge: 238

31.08.2011 08:23
#2 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Guten Morgen,

ich verwende auch fürs C...

Gruß vom Wolf

Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett...

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

31.08.2011 11:53
#3 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

ich auch...

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

31.08.2011 14:51
#4 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Hallo Ansuz



Es ist eben so, dass unsere Sprache Laute beinhaltet wo es keine eins zu eins Umsetzung zu den Lautwerten der Runen gibt. Ob man die Krücke als C als stimmig empfindet, muss wohl jeder selber für sich entscheiden. Eine weitere Möglichkeit ist natürlich auch, das C einfach wegzulassen und nur die Buchstaben zu schreiben die es gibt. SHWESTER, MENSHEN, IH...

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Runen? Äh ja, keine Ahnung wann ich das letzte mal welche in der Hand hatte.

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

31.08.2011 16:03
#5 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Hallo zusammen,

dem kann ich mich nur anschließen.
Ich nutze auch ein anstelle eines "c".

heilsa
Corvina



Das Leben ist eine Lektion in Fleisch und Blut, die deine Seele sich gewählt hat.

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 956

31.08.2011 18:53
#6 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Hallo liebe Raben,
das ist auch ein grosses Fragezeichen für mich - mein bürgerlicher Name beginnt nämlich mit einem C, welches absolut nicht wie ein K ausgesprochen wird, sondern eher wie ein stimmloses S oder ein Z. Deshalb kommt für mich nicht in Frage.
Lautlich gesehen gibt es eine Rune in der northumbrischen Reihe, die aussieht wie eine Binderune aus Tiwaz und Sowilo, sie heisst "Ziu" und kommt und dem C in meinem Namen wohl näher als Kenaz.

In dem Fall dieses Leserbriefs scheint es allerdings um kein reines "c" zu gehen, sondern um Mischlaute wie "Sch" und "Ch" - und da habe ich jetzt gar keine Idee!
Andererseits bringt mich das jetzt auf einen anderen Gedanken: Wenn man die Runen des alten Futharks ausschreiben wollte, da findet sich doch auch oft ein "Z" am Ende, das sich aber selbst nicht im alten Futhark befindet - wie und warum kommt das dahin?

Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

01.09.2011 05:37
#7 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Hallo liebe Raben,

vielen Dank für Eure Antworten

Ich hoffe, dass sie unserem Leserbriefschreiber weiter geholfen haben und es möglicherweise noch ein klitzekleines Feedback gibt

Mein Bauchgefühl hat mir ebenfalls Kenaz genannt, allerdings war ich mir da nicht 100% sicher.

Radegundes Posting:

Zitat von Radegunde
Andererseits bringt mich das jetzt auf einen anderen Gedanken: Wenn man die Runen des alten Futharks ausschreiben wollte, da findet sich doch auch oft ein "Z" am Ende, das sich aber selbst nicht im alten Futhark befindet - wie und warum kommt das dahin?



..hat mir nun sofort neuen Denkstoff geliefert

liebe Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

01.09.2011 14:15
#8 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Ich dachte für Z wird allgemeinhin genommen? (wenn man es in unsre heutige Sprache transkripiert)

Freki Offline

Rabe


Beiträge: 213

01.09.2011 16:15
#9 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Hey,

Ich benutze immer diese Seite, wenn ich Fragen zu den Buchstaben habe:
http://ingheim.tripod.com/runen.htm

ist nur etwas, aber immerhin

Heil euch,
Freki

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Manchmal ist es, wie es ist und man
kann es nicht ändern, sosehr man es
sich auch wünscht ...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 956

01.09.2011 18:29
#10 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Hallo liebe Raben, lieber Nachtfalke,
ja heute morgen beim Aufwachen fiel es mir wie Schuppen von den Augen - Algiz ist natürlich für das "Z" am Ende des Wortes die Rune der Wahl! (Wenn auch wohl eher nicht am Wortanfang)

Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

01.09.2011 21:20
#11 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Liebe Raben,

das mit dem Z am Ende kenne ich auch als
Aber für den Anfang eines Wortes.... ehrlich gesagt bin ich da auch gerade überfragt...

heilsa
Corvina



Das Leben ist eine Lektion in Fleisch und Blut, die deine Seele sich gewählt hat.

loki66 Offline

Rabe


Beiträge: 445

02.09.2011 01:33
#12 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Liebe Raben,

Dankeschön,war sehr aufschlussreich.
Kenaz steht oft nach loki66,dass liegt an meinem Vornamen Kristian (Christian),merci das war eine Bestätigung. Natürlich auch das Feuer, wo Loki immer mit spielt.
Gute Nacht Raben

Freyjasdag im Scheiding

Gruß loki66

"Erde,Wasser und auch der Wind - alle sind des Feuers Kind"

Gast
Beiträge:

02.09.2011 10:05
#13 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

VIELEN DANK für Eure Hilfe!!!

Ihr habt mir alle sehr weiter geholfen.

Nachtfalke Offline

Altrabe


Beiträge: 1.168

03.09.2011 01:13
#14 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Vielleicht mag Dagaz sich ja hier noch zu Wort melden.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass es damals einfach keine Wörter gab, die mit Z begannen - ist ja heut auch eher selten. Dennoch würde ich einfach mal sagen, im Notfall tut es Algiz... *nachdenklich guck*

Gast
Beiträge:

03.09.2011 08:22
#15 RE: Schreiben in Runenschrift antworten

Hallo Nachtfalke,
Schön,dass Du hier wieder schreibst.
Ein guter Kumpel von mir heißt Zegowitz.
Zur Zeit fahre ich zwangsweise in den Urlaub nach Zinnowitz.
Zur Zeit ist Zwetschgenernte und das ziemlich genau.
Zwar kann ich das nicht bestätigen,aber Zarah Leander hat mal gesagt,
Zwangsneurosen sind zum Teil zwanghaft.
Zuviel für die Zeit.
zack zack
Im Zoo gibt es Zebras,das ist einfach zuviel.
zoviel dazu
Die Zürcher Zeitung zeigt,dass es zünftig zugeht.
Zabel heißt doch der Rennfahrerimzu im engen Trikot.
zuffige Grüße
Zahlemann und Söhne
Ziggen find ich toll
Zur Zeit,8.18Uhr
tschüß loki66

Seiten 1 | 2
«« Neuraben
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor