Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.453 mal aufgerufen
 Die Runen
Seiten 1 | 2
Bärin ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2006 17:58
SOWILO ? antworten
Hallo liebe Raben,

bitte wundert Euch nicht zu sehr darüber, dass ich nun (nach Fehu und Kenaz) mit einer weiteren Frage nach einer Rune daherkomme.
Kann sein, dass ich mich jetzt kurz mit allen dreien beschäftige, mir dann eine besonders und länger vornehme...kann das nicht so planen. Ist bei mir eher wie bei einem Maler: mal arbeitet er an drei Bildern gleichzeitig, mal arbeitet er gar nicht. Ich kann so am besten arbeiten.

Meine Bitte an Euch hier ist nun: schreibt mir doch bitte was zu SOWILO.

Ihr wisst ja...ich freue mich über alles (vom Gedicht bis zu was weiß ich was).
Es verwirrt mich keineswegs. Ich sammle es nur und speichere es ab...lasse es liegen...gehe ein bißchen schwanger damit...was eigenes von mir kommt ganz von selbst dazu.

(Ich bin nicht die richtige Person zum intellektuellen Studieren, wißt Ihr. Habe ich mal kurze Zeit versucht...und bin dann wieder auf meine Art zu arbeiten zurück gekommen.)

Natürlich suche ich auch nach bereits bestehenden Beiträgen zu SOWILO (bei den Monatsrunen zum Beispiel).

Aber Ihr würdet mir sehr helfen, wenn Ihr mir auch hier zu SOWILO noch was schreiben tun tätet ("g").

Liebe Grüße,

Bärin

Zita ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2006 23:23
#2 RE: SOWILO ? antworten

Hallo Bärin

lich Willkommen hier im Forum!

Sowilo ist die 16. Rune im Futhark.

Falls Du Dir die Zahl nicht merken kannst, so als Elselsbrücke

Fehu (1) und Kenaz (6)

Liebe Grüße
Zita

Barbara ( Gast )
Beiträge:

08.01.2006 23:29
#3 RE: SOWILO ? antworten

Hallo liebe Bärin.

Du hältst einen ja ganz schön in Atem und legst ein sattes Tempo an den Tag...
Aber... Kenaz???? Da hab ich wohl was verpasst...

Nun denn... das später...
Sowilo also...

Sowilo ist die Sonnenrune, somit eine göttliche Kraft.
Sonne beinhaltet Licht, Energie, Lebenskraft, Aufleben, Heilung, Gesundheit – aber eben auch das Gegenteil:
Die Sonne kann Wärme und Leben schenken, genauso aber vermag sie zu verbrennen.

Das ist meines Erachtens bei Sowilo der Punkt: Kann bei Kenaz das Feuer kontrolliert werden, so liegt das bei Sowilo nicht in unserer Hand.

Licht und Wärme birgt Positives, birgt Erwachen, Entwicklung, Fruchtbarkeit – und somit eben auch Leben.

Wenn wir über die vergangenen Tage nachdenken, sehen wir, dass die Sonne – trotz Mondkalender – von erheblicher Wichtigkeit für unsere Altvorderen waren: Man bereitet sich auf die dunkle Zeit vor, hofft auf das weitere Bestehen, feiert die Wiederkehr des Lichtes.
So steht die Sonne vielleicht auch ein Stück weit für einen Erfolg, das Erreichen eines Zieles – wenngleich man eben das nicht selbst in der Hand hat.

Sowilo wird mit Baldr (als Sonnengott) in Verbindung gebracht, aber auch mit einem der beiden Augen Odins, dessen anderes Auge, welches er an Mimirs Brunnen opferte, durch den Mond symbolisiert wird.
Nun könnte man natürlich losinterpretieren:
Wenn er das eine Auge, dargestellt durch den Mond, opferte, ist das "überlebende" Auge die Sonne. Das Überleben nunmehr erneut als ein siegreicher Erfolg und ein Teil jener unbändigen Kraft, die aus Odins unendlichen und eisernen Willen erwachsen konnte.

Bei Warneck las ich einmal vom Zusammenhang zwischen Sowilo und der Sexualität bzw Liebeslust, welches er aus Odins Runenlied zieht. Nun muss ich rasch nachschlagen...

Ein Sechszehntes kann ich, will ich schöner Maid
In Lieb und Lust mich freuen,
Den Willen wandel ich der Weisarmigen
Dass ganz ihr Sinn sich mir gesellt...

So wandelt Sowilo quasi den Willen der guten Frau dazu, „Lieb und Lust“ zu entfachen...

Betrachtet man Licht, Feuer, die Sonne als etwas Anziehendes, so sehe ich dahinter eine Art Bild, welches man auch mit dem Leben einer Motte vergleichen kann:
Man umschwirrt dieses Licht, es kann beglücken – und genauso kann man darin umkommen.

Vielleicht ein Zeichen, dass man sich eben nicht allein daran orientieren sollte, sondern auch das Dunkle, den Schatten bedenken sollte – denn ohne diesen, gäbe es kein Licht: Beides bedingt einander.

Und da sind wir denn dann auch wieder bei Anfang und Ende, dem Kreislauf von Leben und Tod, Wiedergeburt – was wir eigentlich auf alles übertragen können.

Optisch betrachtet sehe ich im Symbol Sowilos eine Art Blitz, in der sich eigentlich genau das Gleiche findet: Ein Blitz kann erleuchten, Feuer schenken und entfachen – aber auch vernichten.

Ansonsten fällt mir nur noch dazu ein, dass Sowilo in der NS-Zeit wohl eine der am stärksten missbrauchtesten Runen war...

Liebe Gruesse,
Barbara


Unser Gefühl für Natur
gleicht der Empfindung des Kranken
für die Gesundheit
(Schiller)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

09.01.2006 08:17
#4 RE: SOWILO ? antworten

Liebe Bärin,

ein wenig verwundert bin ich wegen der Auswahl der Runen schon.
Für mich wirkt dies wie eine Legung. Sollte ich mit der Vermutung richtig liegen, wäre es doch auch eine Möglichkeit, die Legung zu posten und wir unterstützen Dich bei der Deutung.

Oder liege ich falsch?

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Bärin ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2006 10:15
#5 RE: SOWILO ? antworten

Zitat von Ansuz
Liebe Bärin,
ein wenig verwundert bin ich wegen der Auswahl der Runen schon.
Für mich wirkt dies wie eine Legung. Sollte ich mit der Vermutung richtig liegen, wäre es doch auch eine Möglichkeit, die Legung zu posten und wir unterstützen Dich bei der Deutung.
Oder liege ich falsch?
Viele Grüße
Ansuz


"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Lieber Ansuz,

nein, eine Legung ist es nicht. Glaube ich wenigstens. Bis zum Thema "Legungen" habe ich bis jetzt noch nicht gelesen, da ich mich erstmal mit den Runen selbst beschäftigen möchte.
Ich hab auch noch gar keine Runen zum Legen.

Aber damit Ihr wisst, was hier meine erste "Runenaktivität" ist, schreib' ich nochmal kurz, wie's dazu kam, dass ich mich wieder mit ihnen beschäftigen möchte.

Also, es geht darum, einen mir sehr wichtigen Gegenstand, der wesentliche Aspekte meiner Arbeit und meiner selbst symbolisiert und mich begleitet, mit zwei Runen zu versehen.
Während ich begann, mich mit dieser Aufgabe zu beschäftigen, merkte ich sehr schnell, dass ich mich gern insgesamt wieder mehr mit den Runen beschäftigen möchte...sollte dabei irgendwann herauskommen, dass ich Legungen mache, ist's auch gut...aber da bin ich jetzt noch nicht.

Ich überlegte zuerst, ob ich mir an erster Stelle ein Buch besorge...aber mir ist es immer lieber, von Menschen, die mit einer Sache Erfahrungen haben, was zu hören, als mich durch Bücher zu wurschteln.

Nachdem ich mich hier vorgestellt hatte, habe ich also die Rabenbaum-Seiten angeklickt, um mir erstmal einen Eindruck zu verschaffen.

Da es darum geht, Runen auf einen Gegenstand zu bringen, der zutiefst mein eigen ist, suche ich natürlich Runen für mich. Dadurch entsteht bei Euch vielleicht der Eindruck, ich würde irgendwie planmäßig vorgehen.

Das tue ich aber nicht.

Das, was Zita postete ("Fehu = 1., Kenaz = 6., Sowilo = 16. Rune"), war mir z.B. nicht bewußt.
Wie gesagt: Zahlen und rechnen für mich nur, wenn's sich nicht vermeiden lässt.

Spannend finde ich solche Beziehungen von Runen untereinander aber trotzdem.

Meine Auswahl entstand über's anschauen des Gegenstandes und der Runen und über's lesen. Ich hätte kein gutes Gefühl dabei, meine Runen über's rechnen herauszufinden.
Mein Weg ist stattdessen: Rune anschauen...dabei merke ich ja schon, ob ich eine nähere oder fernere Beziehung zu ihr habe, dann Euch fragen, ob Ihr noch mehr zu ihr wisst, dann wieder wirken lassen.

Das "Trio" aus Fehu, Kenaz und Sowilo, zu denen ich Euch frage, entstand folgendermaßen:
Ich betrachtete meinen Gegenstand (er ist aus Holz)und stellte fest, dass seine Form entweder mit Kenaz oder mit Fehu Ähnlichkeit hat...also fragte ich erst zu diesen beiden.

Zu Sowilo fragte ich, weil ich vor einiger Zeit einen sehr intensiven Traum hatte, in welchem eine Freundin mir einen Gegenstand schenkte, auf dessen Rückseite sie eine Sowilo-Rune angebracht hatte (sie hatte in meinem Traum den Gegenstand selbst hergestellt).Den Traum hatte ich während meiner "Runenpause", also nachdem ich mich bereits viele Jahre nicht mehr mit ihnen beschäftigt hatte.
Also fragte ich Euch auch noch zu Sowilo.


Bevor ich jetzt hier noch so viel schreibe, dass es am Ende keiner mehr lesen mag, mach' ich mal Schluß.

Freue mich aber über weitere Beiträge, auch Fragen.

Liebe Grüße,

Bärin

Bärin ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2006 10:24
#6 RE: SOWILO ? antworten

Zitat von Barbara
Hallo liebe Bärin.
Du hältst einen ja ganz schön in Atem und legst ein sattes Tempo an den Tag...
Aber... Kenaz???? Da hab ich wohl was verpasst...

Hallo Barbara,

danke für Deine Antwort zu meiner Frage nach Sowilo.

Zu Kenaz habe ich im Thread "Monatsrunen Januar" gefragt, weil's da ja schon um sie ging.
(Aber ich freu' mich, wenn Du da auch noch was schreiben tätest "g").

Zu Sowilo:
Schade, dass die Rune durch die geschichtlichen Zusammenhänge, d.h. durch ihren Missbrauch im dritten Reich, so negative Assoziationen hervor ruft, nicht wahr?
Ist mir sehr wohl bewußt. Ich versuche, mich davon nicht beeinflussen zu lassen.

Liebe Grüße,

Bärin

Helrunar Offline



Beiträge: 562

09.01.2006 12:24
#7 RE: SOWILO ? antworten

Hallo liebe Bärin,

leider bin ich noch nicht dazu gekommen alle Deine Beiträge zu lesen. Doch wird mir schon einiges Bewusst. Auch ich sollte mich eigentlich, wie Ansuz, über Deine Auswahl wundern. Doch hier zeigt sich für mich, das Du eindeutig den Ruf der Runen gehört hast und Du in Deiner Auswahl dem Ruf folgst.

In Antwort auf:
Also, es geht darum, einen mir sehr wichtigen Gegenstand, der wesentliche Aspekte meiner Arbeit und meiner selbst symbolisiert und mich begleitet, mit zwei Runen zu versehen.

Darf ich Dich fragen wie Du hier auf zwei Runen kommst? Entschuldige bitte die Neugier, doch normalerweise sucht man sich hier die Runen nicht nach Anzahl, sondern nach Bedeutung aus. Ich frage deshalb, denn ich z.B. suche mir die Runen in so einem Fall für bestimmte zwecke aus.


liebe Grüße

Helrunar


__________________________________________________

Runen wollen gelebt werden, belebt sind sie schon

Barbara ( Gast )
Beiträge:

09.01.2006 16:02
#8 RE: SOWILO ? antworten

Hallo liebe Bärin.

Erneut: Nichts zu danken. Ich mache nichts, was ich nicht gern mache - und obendrein tut es mir ja auch gut...

Über Kenaz habe ich noch ein wenig gegrübelt, in der vergangenen Nacht.
Ich weiss nicht, ob ich mich trauen sollte, dazu etwas zu schreiben, denn für mich ist es eine sehr multiple, breitgefächerte, fast zwiespältige Rune, die unheimlich viel birgt und ich weiss nicht recht, ob ich mir das zutrauen sollte.
Ich hadere noch. Okay?!

Bezüglich Sowilo und dem Dritten Reich:
Du hast ganz recht, dass dieser Missbrauch sehr zu bedauern ist, denn dadurch ist das gesamte Bild der Runen bei der Allgemeinheit in eine unverdiente Schieflage gekommen.
Interessant auch, dass man sich die Runen zunutze machte, die Kabbala hingegen verteufelte. Aber das ist ein anderes Thema...

Einen Einfluss der Geschichte diesbezüglich jedoch sehe ich nicht: Die Runen waren zuerst da; das, was der Mensch mit ihnen gemacht hat, hat ihnen nur bezüglich ihres Rufes Schaden angetan.

Liebe Grüsse,
Barbara


Unser Gefühl für Natur
gleicht der Empfindung des Kranken
für die Gesundheit
(Schiller)

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.158

09.01.2006 18:07
#9 RE: SOWILO ? antworten
Liebe Barbara,

In Antwort auf:
Einen Einfluss der Geschichte diesbezüglich jedoch sehe ich nicht: Die Runen waren zuerst da; das, was der Mensch mit ihnen gemacht hat, hat ihnen nur bezüglich ihres Rufes Schaden angetan.

Diese Aussage kann man eigentlich garnicht oft genug wiederholen.

Deine Gedanken zu Kenaz würden mich schon interessieren, da gerade die persönliche Auslegung der Runen das ist, was es anzustreben gilt. Also, ich bin gespannt.

Viele Grüße
Ansuz




"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht." (CG Jung)

Garm Offline

Moderator


Beiträge: 945

09.01.2006 19:13
#10 RE: SOWILO ? antworten

Hallo Bärin,

ich könnte mir vorstellen, dass Dich allzu viele Gedanken nur verwirren würden. Ich gebe Helrunar absolut Recht, wenn er sagt, dass er die Rune dem gewünschten Zweck entsprechend aussuchen würde.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann willst Du den Gegenstand "laden" mit Runenkraft versehen. Runenmagisch oder als Amulett kann sich Fehu z.B. günstig auf Deine finanzielle Situation auswirken (ganz platt) Sie kann Dir aber auch Reichtum in ganz anderen Belangen bescheren (Glück in der Partnerschaft, Kreativität....). Einen Gegenstand mit Sowilo zu laden, kann unter Umständen auch negative Folgen haben. Hier solltest Du vorsichtig zu Werke gehen.

Liebe Grüße
Garm




Fleisch, ist mein Gemüse

Bärin ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2006 19:28
#11 RE: SOWILO ? antworten

Zitat von Helrunar

Darf ich Dich fragen wie Du hier auf zwei Runen kommst? Entschuldige bitte die Neugier, doch normalerweise sucht man sich hier die Runen nicht nach Anzahl, sondern nach Bedeutung aus. Ich frage deshalb, denn ich z.B. suche mir die Runen in so einem Fall für bestimmte zwecke aus.


Hallo Helrunar,

bei meinem Gegenstand war die erste Rune vorgegeben, d. h., ich wusste nur, dass eine Rune mit einer bestimmten Bedeutung, welche mir nur sehr kurz erläutert wurde, als erste drauf muß. Hier ging es also im ersten Schritt darum, herauszufinden, welche es sein könnte. Sie ist sozusagen den anderen, die folgen werden, für diesen Gegenstand übergeordnet. Sie gibt den Takt vor, sozusagen (anders kann ich's nicht ausdrücken)._____

Mein zweiter Schritt ist nun, die erste Rune nach ihr zu finden. Deshalb sind es zum jetzigen Zeitpunkt zwei.

Es werden weitere folgen. Es ist ein Gegenstand, der mich, wenn möglich, mein Leben lang begleiten wird.
Im Laufe meines Lebens werden mehr Runen dazu kommen. Jetzt sind es erstmal zwei.
Die erste, vorgegebene eben, und die erste nach dieser.

Hier zum Abschluß noch mal 'ne Frage von mir an Euch:

Sagt mir doch mal, was wundert Euch denn an meiner Runenauswahl?

Ich habe wirklich keine Ahnung, das meine ich Ernst.

Liebe Grüße,

Bärin_____________________________________________


(P.S. Ich weiß nicht, warum diese merkwürdigen Striche in meinem Beitrag sind. Hab wohl 'ne falsche Taste gedrückt und jetzt krieg ich sie nicht wieder weg.)

Bärin ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2006 19:33
#12 RE: SOWILO ? antworten
Zitat von Barbara

Einen Einfluss der Geschichte diesbezüglich jedoch sehe ich nicht: Die Runen waren zuerst da; das, was der Mensch mit ihnen gemacht hat, hat ihnen nur bezüglich ihres Rufes Schaden angetan.
)

Hallo liebe Barbara,

mit "Geschichte" meinte ich das dritte Reich, es ist ja Gegenstand des Geschichtsunterrichtes in den Schulen...Deutsche Geschichte, das meinte ich. Und die Tatsache, dass es dem Ruf der Runen in der Allgemeinheit Schaden angetan hat.
Ist vielleicht nicht eindeutig genug von mir ausgedrückt worden.

Liebe Grüße,

Bärin

Bärin ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2006 19:45
#13 RE: SOWILO ? antworten
Zitat von Garm
Hallo Bärin,
ich könnte mir vorstellen, dass Dich allzu viele Gedanken nur verwirren würden. Ich gebe Helrunar absolut Recht, wenn er sagt, dass er die Rune dem gewünschten Zweck entsprechend aussuchen würde.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann willst Du den Gegenstand "laden" mit Runenkraft versehen. Runenmagisch oder als Amulett kann sich Fehu z.B. günstig auf Deine finanzielle Situation auswirken (ganz platt) Sie kann Dir aber auch Reichtum in ganz anderen Belangen bescheren (Glück in der Partnerschaft, Kreativität....). Einen Gegenstand mit Sowilo zu laden, kann unter Umständen auch negative Folgen haben. Hier solltest Du vorsichtig zu Werke gehen.
Liebe Grüße
Garm

Hallo Garm,

erstmal danke für Deine Antwort.
Also, mich verwirrt so schnell nix, kannst Du mir glauben. Wenn ich den Eindruck habe, mich fest zu beissen (was bei mir meist durch Grübeln entsteht), schalte ich erst mal ab und lasse wirken. Irgendwann fällt mir dann das für mich Wesentliche ein.

Frage meinerseits also wieder:
Was meinst Du, wenn Du schreibst, das es u. U. negative Folgen haben kann, einen Gegenstand mit Sowilo zu laden?


Liebe Grüße,

Bärin

Barbara ( Gast )
Beiträge:

09.01.2006 22:28
#14 RE: SOWILO ? antworten

Lieber Ansuz.

Hab Dank für Deine Reaktion...

In Antwort auf:
Diese Aussage kann man eigentlich garnicht oft genug wiederholen

... das ist eigentlich meine Überzeugung und ich dachte nicht darüber nach, dass man dieses oftmals unterstreichen sollte.
Nun, wo ich an anderer Stelle etwas von germanischen Symbolen las, stelle ich jedoch fest, dass man es wahrlich oftmals wiederholen sollte...
Anscheinend aber ist es nicht wirklich klar, wie deutlich und massiv die Runen im Dritten Reich missbraucht worden sind - von den Symbolen bis hin zur vermeintlichen Geschichte des "Deutschen Volkes".
Vielleicht sollte man dazu irgendwann auch mal einen Thread eröffnen, um dies - und die Distanz des Ursprunges der Runen genau dazu - noch einmal klar und deutlich darzustellen.

Meine Gedanken zu Kenaz...?!
Hmpf... ich denke noch darüber nach... okay?!

Viele Gruesse,
Barbara


Unser Gefühl für Natur
gleicht der Empfindung des Kranken
für die Gesundheit
(Schiller)

Helrunar Offline



Beiträge: 562

10.01.2006 00:03
#15 RE: SOWILO ? antworten

Hallo liebe Bärin,

ich hoffe Du kannst mir verzeihen, wenn ich versuche nähers auf Dein Thema einzugehen.

In Antwort auf:
bei meinem Gegenstand war die erste Rune vorgegeben, d. h., ich wusste nur, dass eine Rune mit einer bestimmten Bedeutung, welche mir nur sehr kurz erläutert wurde, als erste drauf muß.

Darf ich Dich fragen um welche erste Rune es sich hier handelt? Meine frage hat auch einen hintergedanken.

In Antwort auf:
Sie ist sozusagen den anderen, die folgen werden, für diesen Gegenstand übergeordnet. Sie gibt den Takt vor, sozusagen (anders kann ich's nicht ausdrücken)._____

Mein zweiter Schritt ist nun, die erste Rune nach ihr zu finden.


Ich habe irgendwie das Bedürfniss Dir bei dieser Aufgabe zu helfen und Dich auch irgendwie vor zu schnellen Entschlüssen zu bewahren. Bitte verstehe mich hier nicht falsch. Doch das Thema Binderunen, und darauf läuft es glaube ich hinaus, ist sehr komplex und sollte nicht überstürzt werden.
Ich möchte Dir hierbei gerne zur Seite stehen.

viele liebe grüße

Helrunar
__________________________________________________

Runen wollen gelebt werden, belebt sind sie schon

Seiten 1 | 2
«« FEHU
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor