Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 78 Antworten
und wurde 85.282 mal aufgerufen
 Symbole
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Peter ( Gast )
Beiträge:

15.06.2007 11:02
#46 RE: Germanische Symbole? antworten

Moin Ansuz

ich verstehe was Du meinst,aber da mußt Du auch an die Region in der diese Geschichte entstanden ist denken.Denk da doch auch mal an die Pharaonen,wenn die ihre Pyramiden bauen ließen,das hängt ja auch
alles etwas damit zusammen und damals gab es da auch die ganzen Herrscher die das normale Volk die Niederen nannten.Ich hab da auch was im Kopf,daß ein König oder so mal alle neugeborenen Jungs töten
ließ,weil er gehört hatte daß ein neuer Herrscher geboren sein soll.Ich bin jetzt nicht ganz sicher,
aber hieß der nicht Herodes oder so?In dieser Sache kenn ich mich da nicht so aus,aber ich mein daß
von dem mal was in der Schule erzählt wurde.
Ich bin doch auch bis jetzt hier ganz sachlich geblieben und in welcher Art hab ich mich hier radikal
ausgedrückt?Ich habe doch keinen beleidigt oder sonst was.

Gruß,Peter

*g* jetzt bin ich auch ein Rabe :)

Weltenläufer Offline

Rabe


Beiträge: 51

15.06.2007 14:50
#47 RE: Germanische Symbole? antworten

Der Pharao hatte seine Sklaven das ist richtig, allerdings gab es auch im alten Ägypten viele freiwillige im Pyramidenbau da dies eine sichere Arbeit im Bezug auf Lohn darstellte und vielen Familien das überleben sicherte.
Dazu kommt noch dass die Pharaonen keine Könige waren, sondern schon mehr Halbgötter.
Die Menschen dachten dass die Pharaonen direkt von den Göttern abstammen, das erklärt auch den Willen der Arbeiter.
Und zu den Kindermorden von Herodes , da ging es schon um Jesus.
Als Kindermord in Betlehem wird der angebliche Mord an allen Jungen Bethlehems auf Befehl König Herodes des Großen bezeichnet. Laut dem Matthäusevangelium soll Herodes (nach Jesu Geburt alle Knaben ermordet haben. er ließ in Betlehem und der ganzen Umgebung alle Knaben bis zum Alter von zwei Jahren töten, Im christlichen Umfeld findet sich für die Opfer häufig die Bezeichnung Unschuldige Kinder. Wissenschaftlich wird die Geschichte allgemein angezweifelt, da diese Tat durch keine historische Quelle belegt ist.

Gruß Weltenläufer

Tyrs Tochter Offline

Novize


Beiträge: 25

21.10.2007 11:44
#48 RE: Germanische Symbole? antworten

Wie sieht es eigentlich mit der Axt aus. Ich habe einmal gelesen, dass sie hauptsächlich von Tyr verwendet wurde, aber Ziu hat doch einen Speer als Zeichen. Welche Bedeutung hat diese also?

Lg

Ich betrete diese Welt geboren unter einem Zeichen von endlosem Licht
Und dort soll ich verweilen. Ich verstehe nun...
Alles was ich bin soll nach deinem Befehl leben... gewidmet dem Gott des Rechts und des Kampfes : Tyr

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2007 18:14
#49 RE: Germanische Symbole? antworten

Huhu,

die Axt könnte ein T sein. Ein Speer ist ein (Pfeil).

Das T und das sind sich meiner Meinung nach sehr ähnlich.

Und Ziu ist ein anderer Name für tiu für tyr. (Thorson)

Könnte sein das die Bedeutung also ähnlich ist.

Liebe Grüße Ninjafay

Isa ( Gast )
Beiträge:

21.10.2007 21:59
#50 RE: Germanische Symbole? antworten

Hi ihr.

Hmm... also eine Axt erinnert mich an die ersten geschichtlich erwähnten Germanen. Die sollen gewaltige Bronzeäxte geschwungen haben und haben zu Thyr gebetet. Doch gab es bei ihnen mehrere Götterklassen... Große und Kleine. Die Archäologen gehen davon aus, daß der Höchste Tyr war.


Da ist Ninjafay´s Theorie mit dem T richtig gut. Denn die Axtmenschen haben Tyr als ihren Gott betrachtet. Das weiß ich deswegen so gut, weil Odin erst zur Wikingerzeit von den Wikingern als ihr Gott betrachtet wurde.

Gruß
Isa

schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

13.03.2008 01:48
#51 RE: Germanische Symbole? antworten

Die Odinsmaske kenne ich als germanisches Symbol. Die Maske soll seine "Kunst des sich verwandelns" darstellen.

Wer verurteilt kann sich irren, wer verzeiht irrt nie!

Angefügte Bilder:
Schmuck-und-Anhaenger-Odins-Maske-Anhaenger-LH-V16.jpg   de-rune-aarhus-big-head.jpg  
schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

13.03.2008 02:18
#52 RE: Germanische Symbole? antworten
Und ich stimme in vielen Teilen Peter zu.
Warum sollen die Christen lieb zu den Heiden gewesen sein und ihnen alle Feiertage zu lassen und diese freundlich zu übernehmen?
Wer auch nur ein bischen Geschichte kennt weiß, das die Christen erbitterte Feinde waren und noch sind. Wieso schreiben wir mit lathainischen Buchstaben und nicht mit Runen?
Denkt mal an die Rektorin, die ein Runenbuch beschlagnahmt hat und strenge Christin sein soll.
Selbst wenn man mit Engelstrompeten versuchen würde, ihr das zu erklären, sie würde es garnicht wissen wollen.

In Antwort auf:
Der Pharao hatte seine Sklaven das ist richtig, allerdings gab es auch im alten Ägypten viele freiwillige im Pyramidenbau da dies eine sichere Arbeit im Bezug auf Lohn darstellte und vielen Familien das überleben sicherte.


Aber diese Freiwilligen waren nicht irgendwelche Bauern, sondern das waren so wie heutzutage die gut bezahlten Ingeneure, Konstrukteure, Statiker, Bau und Handwerksmeister, also die Fachkräfte, das Führungspersonal. Der normale Bauarbeiter hatte zwar einen sichern Job, war aber auch unterbezahlt. Und somit gehörte er zum Mob, zum Pöbel zum niederen Volk.
In dem Zusammenhang ist das keine Beleidigung gegen die Völker, sondern es spiegelt die Denkweise der Obrigkeit wieder.
Die Reichen waren schon immer so wie sie sind, gierig und rücksichtslos. Und für diese Menschen ist das Volk nun mal nieder. Das ist seit dreitausend Jahren mindestens so.
Und genau wie heutzutage wurde auch vor dreitausend Jahren das Volk mit Regeln und Gesetzen nieder gehalten. Von da der Ausdruck "Niederes Volk".
Das "niedere Volk" hingegen nennt die Reichen "Gierhälse, Nimmersatte, Geldbeutel, der Boss geht über Leichen und der fette Chef". Das spiegelt eine Zugehörigkeit zu einer Gruppe Menschen, Arm oder Reich, Gut oder Böse. Mehr nicht.
Man darf sich nicht persönlich angesprochen fühlen, egal zu welcher Gruppe man gehört.

Und wer die Wahrheit über die Christen ausblendet, vergisst alle Opfer des römischen Reiches, alle Inquisitonsopfer, alle Opfer der Kreuzzüge, alle Opfer der Sklaverei, alle Opfer der weltweiten Armut,alle Opfer der Religionskriege, alle Opfer in ganz Afrika und Amerika, was haben die Christen mit den Indianern gemacht? Wo sind all die Götter der schwarzen Afrikaner? Wo sind die Götter der Südamerikaner, wer wird überall angebetet?
Das darf man nicht ausblenden. Das ist topaktuell und uralt. Es sind Christen, die in Israel keine Ruhe geben und gegen Moslems kämpfen, es sind Christen, die im Irak Krieg machen, es sind Christen in Afghanistan. Sie beten vor dem Kampf den Vater unser.
Und es waren Christen, die die Runen missbraucht haben.

Wir haben so starke Götter,wenn man gewisse Regeln einhält, wird einem immer geholfen.
Die Christen haben uns ihren Gott aufgezwungen, so wie sie es auch mit den Griechen getan haben.
Aber wenn die Christen uns in Ruhe lassen, kann ich ihnen verzeihen.
Ich trage meinen Thorhammer mit Stolz, ich kenne seine Bedeutung und die erkläre ich jedem der sie wissen will. Ich wiederum respektiere das Kreuz am Hals der Omi im Supermarkt.
Sollen sie ruhig in die Kirche gehen, aber sie sollen mich nicht an meinem Kraftplatz stören.
Hunde dürfen nicht in die Kirche...sind das etwa nicht Gottes Geschöpfe?
Ich kann meinen Hund jeder Zeit mit zu meinem Kraftplatz nehmen, da hat niemand was gegen. Mein Hund ist ein Geschöpf der Asen.

Wer verurteilt kann sich irren, wer verzeiht irrt nie!

Isa ( Gast )
Beiträge:

13.03.2008 17:25
#53 RE: Germanische Symbole? antworten

Hi. Diese keine anderen Götter als den Einen Religionen bauen schon von Grund auf an einer Unterdrückung auf. Jesus kann nichts für die Schriften über ihn und die Taten in seinem Namen. Wer ein Kreuz trägt ist noch lange kein frommes Lamm, das wissen die Götter erst Recht. Ich finde es sowieso gemein, das Kreuz als Symbol zu verwenden, woran der Gott gefoltert und getötet wurde. Ich werde nie ein großer Freund des Christenkreuzes sein, aber ein Freund des Gottes, da er gut ist.

Zum Gruße euer Isa--- Ich werde gewinnen bedeutet leider oft ich kann nicht verlieren :)

schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

17.03.2008 03:12
#54 RE: Germanische Symbole? antworten

Also es geht hier um Symbole derGermanen.
Ich habe da die Midgardschlange anzubieten.

Wer verurteilt kann sich irren, wer verzeiht irrt nie!

Angefügte Bilder:
midgardschlange-opt.jpg  
Tarania Offline

Rabe


Beiträge: 93

11.04.2008 22:50
#55 RE: Germanische Symbole? antworten

Hallo!

Wir hatten unseren Hund zur Konfirmation unserer Söhne (die wollten das selber) mit in der Kirche und niemand hat sich beschwert. Hätte der Pfarrer was dagegen gesagt, hätte das ein Riesen-Theater gegeben, denn es sind eben auch Gottes Geschöpfe. Mag sein, dass es in katholischen Gotteshäusern anders ist, das weiß ich nicht.

Bei der Konfirmation unserer Tochter meinte der Pfarrer, die armen Heiden müssten uns doch leid tun, weil sie doch keinen Gott hätten, auf den sie ihre Sorgen werfen könnten. *gg* Mir tat eher der Pfarrer leid wegen seinem Unwissen.

Ich sehe auch das Problem, dass man ganz schnell in die braune Ecke gedrängt wird, wenn man sich mit Runen und/oder germanischer Kultur und Mythologie befasst. Da tut Aufklärung not. Interessanterweise wird die in alter Schreibweise in vielen Runensets verwendet, obwohl sie ja wohl eigentlich verboten ist. Selbst die Band Kiss hatte wegen ihres Namenszuges in Deutschland Probleme. Schade, das so viel Unwissen existiert und man nicht viel dagegen unternehmen kann ohne Gefahr zu laufen, sich strafbar zu machen.

Auch bezüglich des Pentagrams gibt es viel Unwissen. Richtig ist, dass das Pentagram als uraltes Schutzsymbol auch von der Kirche verwendet wurde. Auch in Münster prangt eins an einer Kirchensäule. Wann und warum es zum Symbol des Teufels wurde, weiß ich leider nicht.
Das auf der Spitze stehende Pentagram wird von Hexen und im Wicca oft zum Bannen verwendet. Allerdings läuft man dann wieder Gefahr, mit Satanisten in einen Topf geworfen zu werden.

Und da war noch der Religionslehrer, der zu einem 12-jährigen Mädchen mit Pentagram am Hals meinte, warum sie denn ein Teufelssymbol tragen würde. Ein anderer Lehrer hielt das Pentagram für einen David-Stern. Und sowas unterrichtet an einem Gymnasium. Oh graus!

Gehabt euch wohl!
Tarania

Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich irgendwo eine andere.

Tanahtos Offline

Neugieriger


Beiträge: 2

02.05.2008 23:14
#56 RE: Germanische Symbole? antworten
Hallo ich bin neu hier,

Ich trage seit einigen Jahren ein Symbol um den Hals
und konnte bisher seine Bedeutung nicht ermitteln, ich hoffe ihr könnt mir helfen ;)





Ich vermute das es etwas mit Loki zu tun hat, weil ich es an einer Figur die Loki hieß gesehen habe, sie Trug es um den Hals,

würde mich sehr freuen etwas darüber zu erfahren,
DANKE
Isa ( Gast )
Beiträge:

03.05.2008 09:10
#57 RE: Germanische Symbole? antworten

Hi Tanathos. Da das Amulett Dreiecksform hat und der Stein auch rot ist (soweit ich erkenne), hat es schon etwas mit dem feurigem Loki gemein. Ansonsten sieht es für mich eher wie ein kunstvolles Tribel aus. Ich kenne Nichts wozu dieses Symbol speziell stehen könnte.

---Zum Gruße, Isa--- Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)

Schakara Offline

Altrabe


Beiträge: 916

03.05.2008 10:18
#58 RE: Germanische Symbole? antworten

Hallo Tanahtos,
Und im Grunde genommen ist es nur wichtig,daß der Anhänger für DICH eine Bedeutung hat.Ich würde auch sagen,sieht wie ein Tribal aus.

Grüßles Schakara

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen.Sie ist eines der kennzeichnenden Laster eines niederen und unedlen Volkes.

(Alexander von Humboldt)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2008 16:09
#59 RE: Germanische Symbole? antworten

Huhu,
ich schließe mich der Tribelmeinung an und heiße dich hier willkommen.
Ninjafay

Tanahtos Offline

Neugieriger


Beiträge: 2

05.05.2008 17:31
#60 RE: Germanische Symbole? antworten

Dann Danke ich euch natürlich,

es geht nur darum, wenn es eine Bedeutung hat hätte ich sie gerne gewusst:)
Ich Stelle die Frage weil Eine Darstellung von Loki das Zeichen um den Hals trug und Loki steht ja für Betrug und Lüge was mir als Ehrlichem Menschen eher entgegen steht, ^^

so far, eure smilies sind Toll xD

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor