Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 78 Antworten
und wurde 85.482 mal aufgerufen
 Symbole
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
aettna Offline

Altrabe


Beiträge: 3.441

05.05.2008 20:11
#61 RE: Germanische Symbole? antworten

Hi Tanathos,

In Antwort auf:
... Loki das Zeichen um den Hals trug und Loki steht ja für Betrug und Lüge was mir als Ehrlichem Menschen eher entgegen steht, ^^




Bist du dir sicher???
Gruß aettna




Die Erlebnisse an die man sich nicht mehr erinnern muß...sind die...die man niemals vergißt

Isa ( Gast )
Beiträge:

06.05.2008 09:05
#62 RE: Germanische Symbole? antworten

Hey Tanathos und aettna. Man könnte Loki doch eigentlich in Hinblick auf seine Lebensart als zu ehrlich sehen. Ansonsten ist er als Gott der Täuschung schon ein Schwindler und Betrüger finde ich.

---Zum Gruße, Isa--- Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2008 10:25
#63 RE: Germanische Symbole? antworten

Hallo zusammen,

ich wußte gar nicht, das es ein " Text zu ehrlich" Text überhaupt gibt.
Darüber muß ich jetzt erstmal grübeln.
Was bedeutet es überhaupt " Text zu ehrlich" Text zu sein?

Das wäre eine Erklärung für auf dem Kopf.

LG Ninjafay

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2008 10:26
#64 RE: Germanische Symbole? antworten

Ups das mit den Farben, muss ich wohl noch üben.

Ninjafay

Die Druidin Offline

Altrabe


Beiträge: 1.547

06.05.2008 17:14
#65 RE: Germanische Symbole? antworten

Hallo ,
war es nicht in bestimmten Zeiten so dass nur "der Narr" die Macht hatte die Warheit unverblümt , in Reimen oder verschlüsselt, aussprechen zu dürfen ohne gleich dafür gehängt zu werden. Loki hat ja nicht nur schlechte Seiten.
Nur die Warheit ist manchmal schmerzhaft.
Dieses Zeichen schmeichelt seinem Besitzer eher denn Loki steht ja auch für Witz, Klugheit, Intellekt und den anderen immer ein Stück vorraus zu sein.
Die Druidin

Magie ist unsere Natur, wer sie verweigert, verweigert das Leben.

Isa ( Gast )
Beiträge:

06.05.2008 18:25
#66 RE: Germanische Symbole? antworten

Hi Ninjafay. Mit zu ehrlich meine ich einfach, daß Loki wenig für sich behält. So genau kann ichs nicht erklären. Wenn er zum Beispiel wütend ist, dann hält er kein Schimpfwort zurück. Es reicht ihm nicht Balder für seine nette Art zu verachten, sondern er muß gleich sterben...es ist so wie wenn deine Nachbarn laut feiern, während du schlafen möchtest. Loki würde in seiner Wahrheit des Ruhebedürfnisses so weit gehen, daß wirklich Ruhe ist und man kein Tönchen von den Nachbarn mehr hört.

---Zum Gruße, Isa--- Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2008 20:09
#67 RE: Germanische Symbole? antworten

Mmm Isa,

das nenne ich Rücksichtslosigkeit.

Zu ehrlich sein...zuviel von seiner Wahrheit preisgeben, die andere gegen einen Nutzen können, ist vielleicht zu ehrlich sein für mich.

Ich kenne meine Wahrheit, ich kenne schmerzliche Wahrheit und es ist nicht immer leicht damit umzugehen. Es ist immer eine Herausforderung vor allem, wenn man verschiedene Aspekte und Sichtweisen kennt. Vor- und Nachtteile einer Entscheidung, angenehme und blöde Konsequenzen. Dann dennoch seinen Weg mutig fortzusetzten, finde ich bewundernswert.

LG Ninja

Isa ( Gast )
Beiträge:

08.05.2008 08:59
#68 RE: Germanische Symbole? antworten

@Ninjafay. Boa! Deine Worte gehen so tief, da kann ich heute nichts drauf antworten. Aber nicht immer ist ein Weg den man trotzdem fortsetzt bewundernswert. Außer du hattest gutes im Sinn.

---Zum Gruße, Isa--- Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2008 18:12
#69 RE: Germanische Symbole? antworten

Huhu,

wenn man der Meinung ist die richtige Entscheidung getroffen zu haben, sollte man seinen Weg ruhig mutig folgen, vor allem wenn er aus dem Herzen kommt.
Es ist wichtig sich nicht gleich aufs Bockshorn jagen zu lassen, nur weil andere anderer Meinung sind und blind sollte man auch nicht sein.
Natürlich beherzige ich Ratschläge und entscheide was mir wichtiger ist, das Risiko und aufhören oder das Ergebnis, wenn ich weiter mache.
Ich überdenke mich und tue dann das was ich für richtig halte. Dabei bin ich dann auch bereit bewußt das Risiko zu tragen.
Es ist ja meine Entscheidung und in ganz vielen Bereichen zwingt mich ja auch keiner...ich tue es von mir aus.
Manchmal lohnt es sich aber auch etwas vorsichtig zu sein und sich eben abzusichern.
Oder etwas aufzugeben, wenn man sich überfordert fühlt.
Und manchmal lohnt sich auch ein Risiko.
So ist eben das Leben.

GLG Ninjafay

Samina Offline

Altrabe

Beiträge: 1.893

08.05.2008 22:34
#70 RE: Germanische Symbole? antworten

Liebe Ninjafay,

heute hast Du mir unbewußt eine Antwort auf etwas gegeben.

In Antwort auf:
Und manchmal lohnt sich auch ein Risiko.


Danke.

*samina*

~ Is fheàrr teine beag a gharas na teine mòr a loisgeas (gälisch) ~
Das kleine Feuer, das dich wärmt, ist besser als das grosse Feuer, das brennt.

schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

09.05.2008 03:25
#71 RE: Germanische Symbole? antworten

In Antwort auf:
Interessanterweise wird die in alter Schreibweise in vielen Runensets verwendet, obwohl sie ja wohl eigentlich verboten ist. Selbst die Band Kiss hatte wegen ihres Namenszuges in Deutschland Probleme. Schade, das so viel Unwissen existiert und man nicht viel dagegen unternehmen kann ohne Gefahr zu laufen, sich strafbar zu machen.


Dein Unwissen kann ich jetzt vielleicht lindern, was die strafbar macht uns wann man sie bedenkenlos sogar öffendlich tragen kann.
Im Wort KI..fällt dir was auf?

Es sind zwei lathainische Buchstaben und zwei Runen.

Schreib das selbe Wort so----> und es ist erlaubt.
Ich graviere Hörner...sehr oft mit Namen oder Sprüchen in Runenschrift.
Auf das letzte Horn habe ich graviert. Es ist erlaubt.
Schreibe mal den Namen Klarissa in Runen so, das du keinen Ärger bekommst.
Wenn Sowilo verboten ist, ist es nicht möglich den Namen, und millionen andere Namen in Runen zu schreiben.
Schreib mal Olaf, wenn das Othala verboten ist.
Und ist ebenfalls verboten.
Wie willst du einen ganzen Satz schreiben, wenn die wichtigsten Buchstaben verboten sind?
Der Richter prüft den Zusammenhang mit den Runen sehr genau. Und wenn du ihm das richtig erklären kannst, wird es schnell merken, das du alles andere bist als ein Nazi.
Und wenn...Nazis sind eine legale Partei. Man jagd nur diejenigen, die gewalttätig sind.
Und nur die missbrauchen auch die Runen.

Die Bundeswehr selbst nutzt Runen...

Wer verurteilt kann sich irren, wer verzeiht irrt nie!

Angefügte Bilder:
image41.1.jpg  
schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

09.05.2008 03:59
#72 RE: Germanische Symbole? antworten

In Antwort auf:


wenn man der Meinung ist die richtige Entscheidung getroffen zu haben, sollte man seinen Weg ruhig mutig folgen, vor allem wenn er aus dem Herzen kommt.


Du analysierst mich wohl gerade???...denn genau das mache ich gerade mit meinem Ritterfest.
Das tat ich vor 2,5 Jahren, als ich mich selbstständig gemacht habe, das tat ich, als ich vor 5Jhren zu meiner Frau gezogen bin.
Und es geht mir richtig gut.

In Antwort auf:
Es ist wichtig sich nicht gleich aufs Bockshorn jagen zu lassen, nur weil andere anderer Meinung sind und blind sollte man auch nicht sein.


Wegen meines Marktes wurde ich mehrmals geprüft. Und ich habe bestanden.
Cocolorus-Diaboli wollten mich herausfordern und mich dazu zwingen, meinen Thermin zu verschieben. Und sie haben einen Gegenmarkt geplant, um mir die Händler und Darsteller abzuwerben.
Also bin ich zur Cocolorus-Weihnachtsfeier gegangen, habe 8 geräucherte Hähnchen mitgebracht und habe mit dem Chef geredet. Ich sagte ihm, das ich schon viel zu weit mit der Planung bin, das ich schon zu viele Mitwirkende habe und denen nicht absagen kann und das ich den Platz an nur diesem Wochenende bekomme.
Ich sagte auch, das er gerne seinen Gegenmarkt machen kann, ich würde meinen Markt trotzdem durchziehen.
Er hat seinen Thermin wieder weg genommen. Ich hab ihm nur mein Konzept genannt...ich bezahle allen das benzingeld zurück und keine Standgebühren.
Bei solchen Angeboten für die Händler hätte er keine Chance gehabt, er kassiert Standgebühren.
Jetzt vor kurzem kam das gerücht auf, das der Platz zu klein wäre...hihihi...die Händler rufen an und fragen mich. Und wenn ich ihnen sage, das es 50000m² sind, die zu belegen sind, ist für die alles klar.
Keiner hat abgesagt, aber ich mußte schon einigen absagen. Sonst ist der Platz wirklich zu klein.
Co9colorus hatten keine Chance.

In Antwort auf:
Natürlich beherzige ich Ratschläge und entscheide was mir wichtiger ist, das Risiko und aufhören oder das Ergebnis, wenn ich weiter mache.


Ich bin zu neugierig und hätte immer das Gefühl, etwas zu verpassen, wenn ich wegen des Risikos aufhöre. Aber erst versichern, das auch alles klappen kann. Und wenn nicht, den Fluchtweg kennen.

Bei dem markt gibt es ein großes Risiko, das Wetter!!!
Wenn es junge Hunde schifft, kommen keine Gäste und ich habe nichts eingenommen, kann also auch nicht zahlen. Für den fall wissen alle, das es dann eben nichts gibt, weil ich allen von Anfang an gesagt habe, das ich ein Pokerspiel mache. Das aber jeder der mitmacht, ein Trumpf mehr ist. Und das ich alle am Gewinn beteiligen werde.
Auch sie spielen mit im Wissen es kann schief gehen.

In Antwort auf:
Und manchmal lohnt sich auch ein Risiko.


Für mich hat es sich in sofern auf jeden Fall gelohnt, denn ich bin wesendlich selbstbewußter geworden. Ich bin stolz auf mich, weil ich mich an ein dermaßen großes Ding wage, ohne das jemals zuvor gemacht zu haben. Und ich bin jetzt schon stolz auf alle, die bei dem Markt mitmachen, auch wenn sie was riskieren.
Jeder einzelne der zugesagt hat,hat meinen Rücken gestärkt. So hatte ich Kraft auf dem Ordnungsamt, als ich den Markt angemeldet habe.

Und zu den Leuten die mitmachen habe ich gesagt, das der Markt für alle eine große Party sein soll, die uns die Gäste finanzieren, weil alle einen Teil der Einnahmen bekommen.
Und wenn für mich nichts übrig ist, dann ist es eben so. Aber ich habe was ganz großes geschafft.
Und ich habe etwas so geplant, das die Eltern ihre Kinder in einen Kindergarten geben können, KOSTENLOS, weil ich allen die mit Kindernwas machen eine Gage geben will.
Dann haben sie was verdient, ohne das die Kinder zahlen müssen. Und die Eltern haben Geld über, das sie vielleicht bei den Händlern lassen. So verdienen auch die Händler.

Doch, das Risiko ist kalkulierbar.

Wer verurteilt kann sich irren, wer verzeiht irrt nie!

Ninjafay ( gelöscht )
Beiträge:

14.05.2008 12:59
#73 RE: Germanische Symbole? antworten

huhu,

off TopiC.

Schnitzer:
Ich wünsche dir viel Erfolg und Glück!

LG Ninjafay

schnitzer Offline

Altrabe


Beiträge: 822

11.06.2008 23:42
#74 RE: Germanische Symbole? antworten

Vielen Dank Ninjafay. Der Markt war aber eher ein Flopp gewesen.
Es war zwar ein wunderschöner Markt, aber keine Gäste. Sowas nennt man Pech.
Die Mucke war aber voll der Hammer.

Wer verurteilt kann sich irren, wer verzeiht irrt nie!

Isa ( Gast )
Beiträge:

12.06.2008 09:32
#75 RE: Germanische Symbole? antworten

Hey Schnitzer. Das mit dem Pech kenne ich. Hoffentlich verfolgt es dich nicht nach Hause! Übrigens nett, daßte mal wieder vorbeischneist!

---Zum Gruße, Isa--- Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag (Charlie Chaplin)---

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor