Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 2.874 mal aufgerufen
 Neues vom Rabenbaum
Seiten 1 | 2 | 3
Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

13.01.2012 17:42
Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Hallo liebe Raben,

nachdem der Rabenbaum praktisch das komplette Jahr 2011 im Tiefschlaf gelegen hat, habe ich dort den Frühjahrsputz
eingeläutet und mich bei der Gelegenheit mit der Rune Naudhiz befasst.

Wer möchte, der klickt hier

Liebe Grüße
Ansuz



<center>"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Refr Eldurson Offline

Rabe


Beiträge: 222

13.01.2012 18:38
#2 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Schön geschrieben, Ansuz. Das erste, an dat ich bei dieser Rune denke, ist BEDÜRFNIS... dat englische "need" stammt ja bekanntlich auch von ihr. Was also ist das Bedürfnis, auf das uns die Rune hinweisen möchte? Was tut (mir) in der konkreten Situation gut?

Deyr fé, deyja frændr, deyr sjalfr it sama,
ek veit einn, at aldrei deyr:
dómr um dauðan hvern.

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

13.01.2012 18:49
#3 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Hallo Refr,

danke für den Denkanstoß

Nun, ich glaube das Bedürfnis nach Ruhe macht hier in erster Linie auf sich aufmerksam. Die Ruhe, die wir benötigen, um in solch einer Situation die richtige Entscheidung zu treffen.
Ich denke ohnehin, dass Naudhiz eine eher stille Rune ist. Eine Rune, die unscheinbar wirkt und dann doch eine Menge an neuen Erfahrungen und Entwicklungen mit sich bringt.

viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Radegunde Offline

Altrabe


Beiträge: 957

13.01.2012 20:58
#4 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Hallo zusammen,
, der Laut "N".
Was für Wörter beginnen mit "N"?
Erstmal kommen mir da alle möglichen Verneinungen in den Sinn in verschiedenen Sprachen: no, non, nö, nicht, niemand, ... die Liste ist sicher noch länger.
Dann Zeitangaben: nun, noch, nach, Nacht
Die Not steht in Verbindung zur Verneinung und zur Zeit: ich habe jetzt etwas Nötiges nicht und brauche es deswegen.
Die Frage stellt sich nun: Was ist/habe ich wirklich nötig? Was ist wirklich wichtig?
Ist die Not vielleicht nur eine Idee, die ich mir mache? Wenn ja, woher kommt diese Idee?

Als Tagesrune gezogen, bedeutet für mich ganz banal, dass es mal wieder an der Zeit ist, einkaufen zu gehen.
Auch wenn ich das ungern tue, finde ich es nicht besonders beängstigend.

(Dafür habe ich eine andere Angstrune und das ist )

Im Naudhiz hat es nun ja auch noch andere Laute, die uns beistehen:
ein , um darüber zu reden,
ein , das uns Kraft gibt,
ein , das uns die Sache von zwei Seiten beleuchten lässt,
ein beschützendes ,
ein festigendes
und ein abwehrendes .

Aber wir können uns natürlich auch darauf versteifen, dass der Anfangsbuchstabe die Verneinung für alle folgenden darstellt: Dann dürfen wir uns nicht wundern, wenn das Ergebnis deprimierend ist.

Viele Grüsse
Radegunde


Krächz

Valkyrja Offline

Altrabe


Beiträge: 1.146

13.01.2012 22:29
#5 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Hallo zusammen,

ich erlebe nicht als still... wenn sie bei mir auftaucht, dann ist meistens echt Action angesagt...
Aber für mich ist sie eine der wichtigsten Runen!!!

heilsa
Valkyrja



Das Leben ist eine Lektion in Fleisch und Blut, die deine Seele sich gewählt hat.

Ihwar Offline

Altrabe


Beiträge: 2.163

14.01.2012 06:07
#6 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Hallo Ansuz

Ich mag vor allem auch den Texas-Vergleich.

Ihwar

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Runen? Äh ja, keine Ahnung wann ich das letzte mal welche in der Hand hatte.

Ansuz Offline

Hausmeister


Beiträge: 5.161

14.01.2012 10:11
#7 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Hallo Ihwar,

Danke

viele Grüße
Ansuz



"Man erlangt die Erleuchtung nicht,
indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."(CG Jung)

Ingen na Morrígna Offline

Rabe (ehemalig)


Beiträge: 577

14.01.2012 17:08
#8 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Liebe Raben,

ich will mal mutig sein und meine Idee zu zum besten geben.

Als ich sie in der letzten Rauhnacht für mich zog,musste ich erstmal schlucken...warum weiß ich selber nicht,da ich mich mit ihr noch nie groß beschäftigt habe und ihre "negative" Behaftung nur aus Büchern kenne.

Diesmal machte ich mir die Mühe und siehe da,sie wirkt gar nicht so heftig auf mich.
Sie ist der "Sturm vor der Ruhe".Die noch einmal heftig Wind erzeugt/Aktion verlangt,bevor ich mich ausruhen kann.... In dieser Zeit kann ich meine Pläne überdenken/Ideen sortieren,die mir durch durch den Kopf geschossen sind,ohne gleich handeln zu müssen.........um sie schließlich durch in "Umlauf " zu bringen.

HuldaMedea

Es gibt immer einen Stein,der weiter fliegt....

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

14.01.2012 20:28
#9 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Liebe Raben,

hier meine Gedanken zu :

is in meinen Augen, die einiges von uns verlangt (also weniger "still").
Sie "rüttelt" uns wach und sagt uns, dass es an der Zeit is, neue Wege zu gehen, etwas neues zu probieren oder uns (vielleicht auch geistig)weiterzuentwickeln.
Sie treibt uns an, die Dinge zu erkennen und anzugehen...


Liebe Grüße
Sigurd

Des Menschen wertvollste Eigenschaft ist es, wenn er dazu steht, wie er ist.
(Sigurd W.)


Mein Online-Fotoalbum: http://sigurd-1980.magix.net/

Sigurd Offline

Altrabe


Beiträge: 1.900

14.01.2012 20:36
#10 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Nachtrag:

Zusammen mit erreichen wir (wenn wir daran glauben und dafür kämpfen) unsere Ziele.

und sind meine Namens- und Geburtsrunen Deshalb fühle ich mich ihnen sehr "verbunden".


Liebe Grüße
Sigurd

Des Menschen wertvollste Eigenschaft ist es, wenn er dazu steht, wie er ist.
(Sigurd W.)


Mein Online-Fotoalbum: http://sigurd-1980.magix.net/

Tanith Offline

Altrabe


Beiträge: 8.360

15.01.2012 17:36
#11 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Hej, lieber Ansuz, gefällt mir gut, was du im Rabenbaum zu geschrieben hast. Vor allem das mit dem Querbalken, der nicht nur unsere Wege in eine andere Richtung lenkt, sondern auch das Denken, wenn wir ihn vor unserem Kopf fühlen. Es ist schon so: verursacht mir immer erst einmal ein ungutes Gefühl, aber mit dieser Deutung der Wege-Sortierung kann ich etwas besser umgehen. Mitunter ist auch ein Notnagel, wenn gar nichts mehr richtig läuft.
Vielen Dank für die ausführliche Erläuterung deiner Denkweise.
Liebe Grüße
Tanith

"Sieh nach den Sternen - gib acht auf die Gassen."(Wilhelm Raabe)

Ourobo Offline

Rabe


Beiträge: 238

19.01.2012 09:03
#12 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Moin Moin!

habe ich auch einmal gefürchtet...
Sie zeigt(e) in der Regel an, dass es "vergurkt" ist. Nun bin ich mitten im Sturm des Lebens und weiß nicht weiter.
Ich bräuchte zwar Ruhe, um über die Situation entspannt reflektieren zu können, aber da nun alles schief läuft, bin ich genau im Gegenteil davon!

Wenn ich mir die beiden vorher stehenden Runen ansehe, kann ich mehr von der "Not-Rune" verstehen: und .
zeigt mir an: alles ist fein, so wie ich es haben will. Wenn ich hieran zu lange festhalte, nimmt das Unglück seinen Lauf...
In werde ich mit dem konfrontiert, was das Leben noch so von mir verlangt - die komplexen Verflechtungen und Verwicklungen im Leben. Nehme ich sie bereitwillig an? Oder versuche ich so lange wie möglich, mir weiter vorzutäuschen?
Entsprechend fällt aus: Wenn ich das Wirken der akzeptiere, weist mir als Wegweiser "hier lang!" - den Göttern sein dank.
Wenn ich mich den Veränderungen durch nicht anvertraue, können mir die Götter nicht beistehen, weil ich es nicht zulasse - mir sei dank gibt es dann nur ein "hier nicht lang!".
Folgend werde ich dann auch als Freund für Beständigkeit oder Feind für die Starre der Eiswelten empfinden.

Für mich ergeben sich Resonanzen zum I Ging mit den Zeichen 11 "Der Frieden" und 12 "Die Stockung" - wenn ich nicht mehr mit dem Leben fließe, wird es faulig und nichts geht mehr, da gestaut. Wr da mal nachlesen mag...

Gruß vom Wolf

Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett...

Vanadis Offline

Rabe


Beiträge: 481

06.02.2012 20:50
#13 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Hallo

für mich istein Handlungsbedarf. Nix schlimmes an sich, aber ich muss irgendwas tun, damit es nicht schlimm wird.
Irgend eine Sache liegt im argen und ich muss heraus finden was.
Ich habe mal wochenlang aus dem Fenster eine gerade Zaunlatte mit einem kleinen schiefen Querriegel gesehen, eben und es gab ständig Spannungen und Zoff mit einem Nachbarn.Erst als ein Sturm das ganze marode Zaunsfeld umgerissen hat, kam mir die Idee. Mit Hilfe von habe ich dann die negativen Kräfte zum Stehen gebracht und heute ist alles in Butter.

Vandis

Hugin und Munin müssen jeden Tag
Über die Erde fliegen
Ich fürchte, dass Hugin nicht nach Hause kehrt;
Doch sorg ich mehr um Munin.
Grimnismal 20

hanniball Offline

Rabe


Beiträge: 173

27.02.2012 19:48
#14 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Hallo Raben
ich habe mich in letzter Zeit etwas öfter mit dieser Rune auseinander gesetzt. Für mich ist sie ein Stoppschild. Nein nicht Stop im Sinne es geht nicht weiter sondern Stop sieh dich um und handle dann.ich verstehe auch warum sie meine geburts Rune ist, weil ich ein sehr spontaner mensch bin. ich entscheide mich sehr schnell(was nicht immer gesund war). Manch Auseinandersetzung hätte ich vielleicht vermieden wen ich sie gesehen hätte.
LG Hanniball

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Voltair (1649-1778)

Ragana Offline

Rabe


Beiträge: 188

28.02.2012 09:38
#15 RE: Naudhiz, eine etwas andere Deutung antworten

Hallo in die Runde,

habe ich bereits bei meinen Tagesziehungen als eine Art "Sirene" erfahren. Sie war an diesem Tag für mich der Indikator, dass etwas ganz dringend beachtet werden soll, damit das Ruder wieder herumgerissen werden kann. Ich empfinde sie als ungemein wichtig, denn sie hilft beim Erkennen wo und dass "Not am Mann oder an der Frau" ist.

Eure Ausführungen haben mir auch wertvolle Hinweise gegeben, wie noch erlebt werden kann und wo sie gut zum Einsatz kommt. Vielen Dank (ich stehe doch erst seit einigen Monaten in Kontakt mit den Runen und lasse sie möglichst sanft zu mir durchdringen).

Liebe Grüße
Ragana

Wenn etwas nicht geht, mache es trotzdem. Tust du es nicht, existiert es nicht.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor