Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 477 mal aufgerufen
 Die Runen
hanniball Offline

Rabe


Beiträge: 173

11.03.2012 22:19
Herkunft der Runen antworten

Hallo Raben
ich habe heute einen interessanten Link gefunden der mich verwirrt
http://idw-online.de/pages/de/news186908
verwirrend finde ich den Ursprung.
ich dachte eigentlich das sie in nord Europa entstanden sind, nach der Jung-Steinzeit
schreibt mir bitte wenn ihr andere Infos habt
LG Hanniball

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Voltaire (1649-1778)

hanniball Offline

Rabe


Beiträge: 173

11.03.2012 22:47
#2 RE: Herkunft der Runen antworten

hab da noch was gefunden
http://www.google.de/imgres?imgurl=http:...=1t:429,r:7,s:0
runen erkenne ich jedoch nicht!
LG Hannibal

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Voltaire (1649-1778)

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

12.03.2012 01:42
#3 RE: Herkunft der Runen antworten

Servus hanniball,

die Site, die du gefumden hast, hat recht. Die Runen gehen, wie alle Alphabete, auf das phönizische Alphabet zurück. Es kann durchaus eine jungsteinzeitliche Ritzzeichentradition ins Fuþark mit eingeflossen sein, das lässt sich aber schwer belegen. Im konkreten Fall ist der Weg höchstwahrscheinlich folgender: phönizisch -> griechisch -> etruskisch -> lateinisch (eventuell inklusive andere norditalische Alphabete)-> Fuþark.

Irgendwer hat das - irgendwann zwischen 1 und 150 u.Z. - aus Norditalien heimgebracht. Das war vielleicht wirklich ein Schamane, der eine Art Andersweltreise gemacht hat. Lange wurden die Runen nur für magische und divinatorische Zwecke verwendet, daher sind sie stark magisch aufgeladen.

Die ältesten Runensteine (von etwa >200 u.Z.) wurden allerdings weiter im Norden gefunden.

Hoffe, das hilft dir weiter.

Servus

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

hanniball Offline

Rabe


Beiträge: 173

12.03.2012 12:02
#4 RE: Herkunft der Runen antworten

Hallo Dagaz
seltsam finde ich das die phönizischen Zeichen sehr viele Rundungen haben während die Runen aus geraden Linien bestehen. ich finde das die Zeichen der Vinca-Kultur mehr Ähnlichkeit aufweist
LG Hannibal

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Voltaire (1649-1778)

hanniball Offline

Rabe


Beiträge: 173

12.03.2012 12:04
#5 RE: Herkunft der Runen antworten

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Voltaire (1649-1778)

Vanadis Offline

Rabe


Beiträge: 481

12.03.2012 15:08
#6 RE: Herkunft der Runen antworten

Hallo Hanniball

interessant dazu vielleicht die folgende Theorie, die ich bei Gerhard Herm, "Die Kelten" gelesen habe.

Während der Bronzezeit gab es in Euopa ein Klimaoptimum, eine Hitzeperiode. Dann folgte zwischen 1300 v.C. und 1200 v.C.ein Katastrophenjahrhundert mit Vulkanausbrüchen, Erdbeben und Sturmfluten ( Sintflut). Viele Völker aus dem nördlichen Europa begaben sich infolge der Klimaveschlechterung auf eine Völkerwanderung, ein größerer Verband von ihnen, die sogenannten Seevölker griffen 1197 v.C. Ägypten an. Der Pharao schlug die Angreifer zurück und die Reste dieser Seevölker retteten sich an die Küsten Kleinasiens wo sie sich u.a. mit den Kanaäern zusammentaten und diesen beim Aufbau ihres phönizischen Handelsimpeiums halfen, insbsondere was den Schiffbau angeht.

Es ist also gut möglich, dass die Völker aus Europas Norden schon sehr früh direkten Kontakt und sogar Einfluss auf die phönizische Kultur hatten.

Viele Grüße
Vanadis

Hugin und Munin müssen jeden Tag
Über die Erde fliegen
Ich fürchte, dass Hugin nicht nach Hause kehrt;
Doch sorg ich mehr um Munin.
Grimnismal 20

dagaz Offline

Altrabe


Beiträge: 595

13.03.2012 00:28
#7 RE: Herkunft der Runen antworten

Servus hanniball,

Zitat von hanniball
Hallo Dagaz
seltsam finde ich das die phönizischen Zeichen sehr viele Rundungen haben während die Runen aus geraden Linien bestehen. ich finde das die Zeichen der Vinca-Kultur mehr Ähnlichkeit aufweist
LG Hannibal




die Eckigkeit der Runen kommt daher, dass sie ursprünglich hauptsächlich in Holz geritzt wurden - daher auch keine waagrechten Linien, geht schlecht gegen die Maserung. Die Phöinzier haben eher auf Papyrus geschrieben und in Stein gemeißelt.

Zeichen aus der Vincakultur und steinzeitliche Symbole könnten durchaus ins Fuþark mit eingeflossen sein, vorausgesetzt, der Schöpfer (oder die Schöpferin oder die SchöpferInnen) desselben kannten diese.

Servus,

dæg byþ drihtnes sond / deore mannum
mære metodes leoht / myrgþ ond tohiht
eadgum ond earmum / eallum brice

Geburtsrune »»
 Sprung  

Dieses Forum ist Teil der Internetpräsenz www.rabenbaum.com.
Sollten Sie Fragen, oder Anmerkungen zu unserem Forum haben,
dann beantworten wir Ihnen diese gern telefonisch oder per E-Mail.
Sie finden unser Impressum unter anderem unter www.rabenbaum.com

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor